Sehr artiger Winterbesucher

Diskutiere Sehr artiger Winterbesucher im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Wir haben ein Gartenhaus, dass scheinbar doch nicht so dicht ist wie es aussieht. Außer vielen...
Z

zucky

Registriert seit
13.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Wir haben ein Gartenhaus, dass scheinbar doch nicht so dicht ist wie es aussieht. Außer vielen Insekten die hier überwintern, habe ich einen Überwinterungsgast gehabt, der mich sehr verblüfft. Das erste was man immer denkt sind Mäuse und Ratten. Das war natürlich auch mein erster Gedanke.
Doch das erste das ich fand, was dem entgegen stand: Das Tier hat 2 Toiletenplätze angelegt., zwar findet man auch vereinzelt Kot (gut 1,5 cm lang leicht feucht) aber die Hauptsache war klar an zwei Plätzen.
Das zweite: Das Tier hat auf einer alten Autoabdeckung geschlafen, die genauso wie Sonnensegel, 3 alte Handtücher, Blickschutz, etc, allesamt aus Stoff und allesamt nicht angefressen sind.
Das Dritte: keine 50 cm neben dem Schlafplatz Befanden sich jede Menge Sämereien. Auch hier keinerlei Verluste oder Bissspuren an den Kartons.
Auch scheint er keine großen Wanderungen gemacht zu haben, denn nur auf einer kurzen Wegstrecke ist eine Verschmutzung durch Kot zu finden, ansonsten ist das ganze Gartenhaus sauber geblieben.
Bin echt gespannt was ihr für Vorschläge habt. Ach ja ist vielleicht auch noch wichtig: Wir wohnen im Dreieck Oldenburg, Emden, Leer und das Gartenhaus ist nahezu vollstandig aus Glas, bis auf die unteren 50 cm, diese sind aus Holz, geschlossene Sitzbänke.

Schönen Dank schon im Vorraus
 
13.04.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
Huhu zucky,
erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Hast Du vielleicht mal ein Foto von dem Kot?
Ich hatte als erstes einen Marder im Kopf (der ist ja Fleischfresser und würde die Sämereien ja eher links liegen lassen, oder?)
Und die Aufenthaltsorte sprechen auch dafür...
Das ist aber nur ´ne Vermutung, mal sehen, was die anderen noch so sagen ;)

LG seven
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.610
Reaktionen
24
Foto vom Kot würde wirklich helfen. Der sieht bei jedem Tier ja anders aus.

Bei uns geht der Marder ans Vogelfutter, aber ich vermute, dass er nur die Mehlwürmer und Rosinen frisst.
 
Z

zucky

Registriert seit
13.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Für den Marder würden 2 Dinge sprechen: 1. die Toilette, Marder sind reinlich und machen nicht hin wo sie gehen und stehen wie eine Ratte oder Maus. Und zweitens was mich im Nachhinein noch sehr stutzig gemacht hat: Nicht nur dass der Winter-Besucher nicht an die Sämereien gegangen ist, sondern er muss auch sämtliche Nager fern gehalten haben. Nicht dafür spricht allerdings die Menge des Kots. Ich habe eine Zeit lang als Dachdecker gearbeitet, wenn man Marderbauten ausräumen muss, Junge, da liegt aber eine Ordentliche Ladung da. Hier das war dagegen echt lächerlich. Außerdem ist ein Marder ein ordentlicher Kaventsmann und die Lücken zum durchschlüpfen sind ehr Mäuseloch gross also max. 2 cm im Durchmesser. Ich habe allerdings keine Ahnung von Wiesel oder Frettchen....

- - - Aktualisiert - - -

Ich habe natürlich den größten Teil der Losung schon weg gemacht (denn beim Saubermachen viel es mir auf) doch bisschen was hab ich noch fotografieren können. Letzteres sind die spuren der Toilette

_1030711.jpg_1030707.jpg_1030709.jpg
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.013
Reaktionen
80
Ein Siebenschläfer, Wanderratte, Waschbär? Das Problem ist: auf Holz sieht man nicht viel, wenn die Umgebung trocken ist - tragen die Tiere auch kaum was rein, schlafen sie "nur" in der Hütte, können die teilweise Monatelang im Gartenhaus überwintern und du findest kaum etwas.

Ich habe dir hier mal eine Verlinkung reingestellt - wo du den Kot kontrollieren könntest.https://www.laves.niedersachsen.de/tiere/schaedlingsbekaempfung/diagnostik/bestimmung-kleiner-wirbeltiere-anhand-ihrer-losung-73481.html.

Bei uns überwintert eine Erdkröte im Gartenhaus. im Frühling begleiten wir sie über die Strasse (stark befahren) im Herbst kommt sie dann wieder und schlupft ins Gartenhaus hinein.
 
Z

zucky

Registriert seit
13.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Mittlerweile bin ich mir fast sicher, dass es sich um ein Mauswiesel handelt, da hier eins gesichtet wurde. Die Indizien sprechen auch dafür. Dennoch danke für den Link, den hab ich mir schon mal gespeichert.
 
Thema:

Sehr artiger Winterbesucher