Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso?

Diskutiere Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, mein Hund ist ein kleiner Zwergspitz-Chihauhua-Mischling und ist gerade 3 Jahre alt geworden. Wiegt 3.8 Kilo und ist mehr Fell aös...
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #1
D

dogfluff

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

mein Hund ist ein kleiner Zwergspitz-Chihauhua-Mischling und ist gerade 3 Jahre alt geworden. Wiegt 3.8 Kilo und ist mehr Fell aös Hund.Er hat keinerlei Auffälligkeiten , er wuchs mit anderen , auch größeren Hunden auf und die erste Reaktion, die er normalerweise zeigt, wenn er einen anderen Hund sieht ist Freude, er fiept manchmal und will hin und spielen.Kläffen tut er nie. Ich habe eigentlich nie einen Unterschied gemacht, ob wor nun einen Dackel oder eine Dogge treffen, das war nie ein Problem.

Vor einem Jahr wurde er dann gleich 3 mal von einem Hund angegriffen (Schäferhund), der hier in der Gegend ohne Leine rumrennt, beim 3. Mal hat der Hund ihn so im Nacken gepackt und rumgewirbelt, das war kein raufen sondern Tötungsabsicht und wir mussten zum Tierarzt mit den Verletzungen meines Hundes.
Der andere Hund schien meinen vom ersten Augenblick an als Beute zu sehen, es fand nie eine Interaktion statt, in die die beiden sich beschnuppert hätten und meiner sich so verhalten hätte, das man ihn dafür rügen müsste.
Da der Halter ziemlich fragwürdig ist, meinte ich , der Hund ist einfach krank erzogen und daran liegt das abnormale Verhalten seines Hundes.

Kurz darauf griff ihn nachts ein Pit Bull an, wieder ohne Interaktion. Das PitBull-Weibchen (der Halter hatte 2 Pitbulls, beide unangeleint) hat nicht so reagiert.
Vor einigen Tagen dann nochmal. Eine Frau holt ihren Pit Bull aus dem Auto, ich komme die Straße mit meinem Hund runter, der Hund springt aus dem Auto, sieht meinen und wetzt los. An der Körpersprache sah man sofort das es hier nicht ums freudige Spielen ging und ich nahm meinen Hund hoch. Der Pitbull sprang sogar noch an mir hoch, um meinen zu schnappen, habe Kratzer am Rücken. Zum Glück passierte nichts weiter.

Mittlerweile kann ich nicht mehr normal Gassi gehen. Mein Hund und ich meiden die Plätze, wo besagte Hundehalter mit Ihren Hunden Gassi gehen (wohnen im 500m Umkreis) und ich halte ständig Ausschau.
Mein Hund ist trotzdessen aufgeschlossen anderen Hunden gegenüber und hat nur vor Hunden Angst, die jenen ähneln, die ihn angegriffen haben. Er ist gottseidank nicht ängstlich, kläfft nicht, macht nichts kaputt, spielt mit anderen...

Was ist da los, dass einige Hunde ihn so ohne Warnung angreifen? Er ist glaube ich für seine Größe ein ziemlicher Macho und selbstbewusst, riecht er vielleicht so sehr nach Rüde dass andere ihn irgendwie bedrohlich finden? Er hat jedoch auch viele männliche (und weibliche) Hundefreunde, auch größere, die kein Problem mit Ihm haben. Ich würde meinen Kleinen nur ungern kastrieren, hat jemand eine Idee dazu?
Ich frage mich sogar schon, ob das etwas damit zu tun hat, das ich ihn barfe und er irgendwie nach Barf-Futter oder Blut oder so riecht? Ich kann es mir wirklich nicht mehr erklären.
Ich selbst versuche natürlich, mich möglichst normal zu verhalten, damit mein Hund sich nicht unsicher oder überfordert fühlt.Gegen mich zeigten die besagten Hunde übrigens nie Reaktion, selbst wenn ich ziemlich aggressiv eingreifen müsste um meinen Hund zu schützen, die Aggressionen richten sich also nicht auf mich.

Hoffe, jemand weiss Rat.
Vielen Dank!
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #2
Foss

Foss

Beiträge
5.078
Punkte Reaktionen
95
Hallo,

Das kann natürlich viele Ursachen haben, allen voran auch einfach das Aussehen deines Hundes: "ist mehr Fell aös Hund"
Dadurch können andere Hunde vielleicht einfach nicht die Körpersprache deines Hundes lesen (Mimik, Gestik etc.) und dadurch kommt es vielleicht immer wieder zu den Attacken.
Auch dass dein Hund so auftritt wäre eine Möglichkeit - mein eigener mag es überhaupt nicht, wenn gleich ein Macho mit Star-Allüren auf ihn zukommt als wäre er der Weltenherrscher, da gäbe es bei uns auch zuerst einmal ramba zamba.

Auch wäre eine mögliche Krankheit eine Ursache, denn manche Hunde reagieren wenn andere nach Krankheit riechen und etwas in sich tragen.

Hast du denn schon einmal einen erfahrenen Hundetrainer aufgesucht, der öfter mit euch geht und sich dadurch ein besseres Bild von der Situation machen kann?
Das wäre denke ich, für euch nämlich durchaus hilfreich um der Ursache auf den Grund zu kommen.

LG Foss



 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #3
D

dogfluff

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Danke.

Ja, den Gedanken das er vielleicht einfach aussieht wie ein Fellballen mit Augen, hatte ich auch schon, aber die Hunde müssen doch riechen dass er ein Hund ist und keine Beute? Ich Bade ihn auch nur vielleicht 2 mal im Jahr, sein Geruch wird also nicht weggewaschen.

"Starallüren" hat meiner nun nicht, er bleibt immer stehen und wartet auf den anderen Hund bis die sich dann eben treffen. Der kommt oft gut mit ängstlichen Hunden klar, die sonst keine Hunde mögen, weil er geduldig sein kann, wenn der andere Hund etwas zaghaft ist.

Über Krankheiten habe ich noch gar nicht nachgedacht, aber ich würde beim nächsten TA-Besuch das Thema mal ansprechen, danke für den Hinweis.

Hundetrainer wäre jetzt auch so einer der nächsten Schritte bei mir, wenn ich keinen Grund finde. Frage mich aber, was das bringt wenn meiner sich gut verhält und andere ihr aggressiven Hunde ohne Leine rumrennen lassen. Da eben vor den Angriffen kein Kontakt stattfand, meine ich nicht dass das Verhalten meines Hundes der Grund sein sollte. Trotzdem denke ich, ein Hundetrainer wäre ganz gut, auch damit mein Hund und ich uns keine falschen Verhalten aneignen wegen den Angriffen.

Danke schonmal!
 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #4
Foss

Foss

Beiträge
5.078
Punkte Reaktionen
95
Hallo,

Es gibt immer eine Kommunikation zwischen den Parteien, nur in sehr sehr sehr seltenen Fällen vielleicht nicht.
Für uns Menschen ist vieles von der ablaufenden Kommunikation vielleicht nicht sichtbar (Hauchfeines Anspannen der Lefzen als Beispiel etc.)
Ich wünsche euch alles Gute :)
 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #5
Flumina

Flumina

Beiträge
9.908
Punkte Reaktionen
5
Wie Foss schon sagt, es kann auch eine Krankheit sein oder eine ganz feine Kommunikation die wir kaum wahrnehmen.

Foss dann ist Akos wohl etwas kulanter geworden, Elroy ist ein ziemlicher Macho manchmal ;)

Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk
 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #6
Julia_93

Julia_93

Beiträge
500
Punkte Reaktionen
1
Huhu,
was mir vielleicht noch so einfällt, hat dein Hund eine gekringelte Rute die auf dem Rücken liegt?

Mein Hund hat eine gekringelte Rute und uns greifen auch ab und an mal Hunde einfach so an, auch starrt er anderen Hunden dierekt in die Augen.
Auch sagen mir die Besitzer, dass ihre Hunde nur bei meinem Hund so austicken.
Ein Grund dafür kann die aufgestellte Rute sein und das Anstarren sein.

Was ich dir empfehlen kann ist, nimm einen Regenschirm mit.
Ich bin mitlerweile so angepisst von den frei laufenenden Hunden, die meinen attackieren wollen, dass ich
mit dem Regenschirm die fremden Hunde abwehre.
Ich kann dich da gut vertsehen, dass du die Spaziergänge nicht mehr so richtig genießen kannst.
 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #7
Nephilim

Nephilim

Beiträge
2.402
Punkte Reaktionen
3
Ich würde das ganze auf fehlgeleitetes Beutefangverhalten schieben.
Auch Kinder riechen nach Kind und nicht Beute.trotzdem löst der Bewegungsreiz häufig das Beutefangverhalten aus und Zack... Hängt der Hund im Kind. Oder im anderen Hund usw.
Da kannst du nicht viel machen als diese Hunde zu meiden und notfalls kräftig zu zulangen oder über andere Abwehrmaßnahmen nachdenken.

Ohne die Situation gesehen zu haben kann man sowas allerdings nicht mit Sicherheit sagen. Daher nur mein Verdacht auf Basis der für mich wahrscheinlichsten Ursache
 
  • Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? Beitrag #8
S

Schweinemama

Beiträge
2.010
Punkte Reaktionen
80
Mir hat mal ein Tierarzt gesagt, dass kleinsthunde diejenigen sind die von grossen hunden oft angefallen werden. Warum: von weitem odee bei nicht genauer betrachtung haben sie katzen oder mardergrösse. Die hunde starten lis und brinhen sich so in rage, dass sie den momenz versäumen zu erkennen dass das ein hund ist und kein katzi.
 
Thema:

Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso?

Mein (kleiner) Hund wird ständig von anderen Rüden angegriffen! Wieso? - Ähnliche Themen

Mein Hund aus dem Tierheim langweilt sich enormst: Hallo! :D Seit Anfang des Monats habe ich mir den Traum vom Hund erfüllt. Ich bin Studentin und eigentlich dachte ich mir, ich würde mit einem...
Hund beißt unkontrolliert: Hallo liebe Forenmitglieder, da dies mein erster Beitrag ist stelle ich mich erst mal vor. Wir sind 2 Zweibeiner (Marco und Sarah) und 2...
Hund wittert andere Hunde zum spielen,,: Hallo, wir bräuchten dringend mal Hilfe und Ideen... Wir haben einen super gut erzogenen Königspudel (das "aber" kommt noch). Der Rüde ist jetzt...
mangelnde Gehorsamkeit - was tun ?: Hallo Ich bzw. wir haben ehrlich gesagt mehrer Probleme mit unseren Hunden.Wir haben 2 Hunde.Fangen wir mit Lara an : Sie ist soweit ich weiß ein...
Rüde mag keine anderen Rüden mehr :-(: Hallo Zusammen, ich wollte mal gerne wissen was ihr dazu meint/ wie ihr euch verhalten würdet. Also ich habe eine fast 4 Jahre alten...
Oben