Katze miaut und kratzt ständig

Diskutiere Katze miaut und kratzt ständig im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Guten Tag wir haben zwei Katzen und die eine (Lucy) raubt mir regelrecht den Schlaf.. Also sie kam mir immer sehr Gesprächsfreudig rüber. Sie...
T

Toni087

Registriert seit
03.05.2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Guten Tag wir haben zwei Katzen und die eine (Lucy) raubt mir regelrecht den Schlaf.. Also sie kam mir immer sehr Gesprächsfreudig rüber. Sie macht meist ein leichtes miauendes Geräusch wenn man sie streichelt oder auf sie zu geht, was ich immer ganz niedlich fand, generell schien sie manchmal auch mit sich selber zu reden 😄
Es fing vor ein paar Tagen an, dass sie Nachts ins Zimmer kommt und anfängt an allerlei Sachen zu Kratzen und Miauen.. am Anfang habe ich ihr dann Aufmerksamkeit gegeben aber dies schien nicht zu helfen und jetzt versuche ich es nur noch auszuhalten bis sie fertig damit ist... Am Tage schläft sie immer friedlich in meinen Zimmer aber sobald ich mich hinlege geht es los. Die Tür verschließen geht nicht, das mochte sie noch nie, da fängt sie ganz kläglich an zu miauen und ich mag es ja eigentlich wenn sie friedlich neben mir schläft. Sie schläft ja auch bei mir im bett aber immer um 4-6 uhr lässt sie mich einfach nicht schlafen. Ich weiß echt nicht was sie hat oder was sie mir vermitteln will, essen haben sie, trinken haben sie und ich spiele auch am Tage sehr oft mit ihnen.. Ich komme mittlerweile gar keinen schlaf mehr. Ich hoffe echt mir kann jemand helfen, denn ich weiß nicht wie lange ich es noch aushalte.
 
03.05.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze miaut und kratzt ständig . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Hey

Es war ein Fehler, ihr zuerst Aufmerksamkeit zu schenken und sie so für das Verhalten zu belohnen. Das macht es schwerer, es durch ignorieren wieder abzuschalten. Ich rate dir zu viel Durchhaltevermögen, denn meist wird es erstmal schlimmer, eh die Tiere diese Methode wieder aufgeben.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.232
Reaktionen
158
Hey

Es war ein Fehler, ihr zuerst Aufmerksamkeit zu schenken und sie so für das Verhalten zu belohnen. Das macht es schwerer, es durch ignorieren wieder abzuschalten. Ich rate dir zu viel Durchhaltevermögen, denn meist wird es erstmal schlimmer, eh die Tiere diese Methode wieder aufgeben.
Da kann ich mich nur anschließen, konsequentes striktes Ignorieren ist wichtig, da musst du einfach den längeren Atem haben als die Katze. Keinerlei Aufmerksamkeit kein Reden auch kein Schimpfen, keine Streicheleinheiten kein Futter nichts. Je öfter du nachgibst, desto länger dauert es.

Katzen sind nun mal dämmerungs- bzw. nachtaktiv, auch wenn sie sich meist mit der Zeit unserem Lebensrhythmus anpassen.

Darf ich fragen wie alt die Katzen sind und wie viel du fütterst, manchmal liegt es auch an zu wenig Futter.
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.292
Reaktionen
33
Hey,

ich weiß schon, warum die Katzen bei uns nicht ins Schlafzimmer dürfen :lol:

Neben dem Alter würde mich noch interessieren, ob die Katze Wohnungskatze oder Freigänger ist? Ist sie kastriert? Lebt sie allein bei dir - wenn nicht: Wie alt ist der Artgenosse und wie verstehen sich beide?

Auf jeden Fall ist Beachten eher schlecht. Die Katze hat jetzt erstmal gelernt, dass ihr Verhalten Erfolg bringt und wird das dadurch immer weiter zeigen.
 
N

Nasenass

Registriert seit
26.04.2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Wir hatten auch ein ähnliches Problem.... Haben es jetzt in den Griff bekommen, indem wir die Katzen aus dem Schlafzimmer buchsieren, sobald sie mit der Aktivität angefangen haben.
Am Anfang haben sie dann noch an der Schlafzimmertür ein wenig Radau gemacht und versucht, wieder hineinzukommen. Dann kam die Akzeptanzphase, in der sie sich draußen ganz klein zusammengerollt vor unsere Schlafzimmertür gelegt haben. Nach einigen Monaten ist bis auf 1-3 Tage im Monat alles easy.

Vor dem Schlafen lassen wir sie auch oft draußen nochmal so richtig Toben. Können eure Katzen raus? Ansonsten powert sie drin nochmal aus :D wie bei kleinen Kids eben
:lol:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.883
Reaktionen
11
Ich bin ja dagegen, Katzen aus dem Schlafzimmer zu verbannen (aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden)... Ganz am Anfang haben wir unsere beiden Kleinen auch ausgesperrt - aber da waren dann noch Zwischentüren zum "hinteren Teil" der Wohnung, wo eben auch das Schlafzimmer war - d. h., erstens kannten sie den Bereich (Schlafzimmer, Gästezimmer, Bad) gar nicht, und zweitens wussten sie demzufolge auch nicht, dass da ein Schlafzimmer ist. Dann war uns das aber zu blöd und wir haben alles aufgemacht... und siehe da... nach einiger Zeit haben die Katzen gerafft, dass sie überall hinkönnen - aber die haben sich dann ins Bett irgendwo ans Fußende gelegt und gepennt... Jetzt hab´ ich ja noch die 3 "Großen" - die durften von Anfang an ins Bett. Und sie sind zum Glück ganz artig ;) Netty schläft neben mir auf dem zweiten Kopfkissen, Poldi schläft irgendwo auf der Bettdecke - und da Dinah die beiden anderen nicht mag, schläft sie in der Wohnküche. Natürlich wollen Netty und Poldi Streicheleinheiten - die bekommen sie dann abends vorm Einschlafen, aber wenn dann meine Hand unter der Bettdecke verschwindet, wissen die beiden, dass Betteln und Maunzen keinen Erfolg mehr bringt, denn dann ist Bubu... und dann kuscheln sie sich einfach irgendwie ran und gut ist... Manchmal strecke ich dann nachts noch ´ne Hand raus und lege sie über die Netty - aber ohne Kraulen, einfach nur "Körperkontakt" - und dann wird geschnurrt und weitergepennt. Die Netty schafft es ganz gern mal, morgens rumzukrähen, wenn sie Frühstück will - und ich schaffe es erfolgreich, mich dann einfach umzudrehen und die Katze zu ignorieren... soweit kommt´s noch ;) Zumal in den Fressnäpfen in der Regel immer noch was zu finden ist ;) LG seven
 
T

Toni087

Registriert seit
03.05.2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja das musste ich jetzt leider auch bemerken...Aber ich werde versuchen durchzuhalten

- - - Aktualisiert - - -

Also Lucy ist 9 Monate alt während die andere 8 Monate alt ist, sie verstehen sich ganz gut und spielen auch liebend gerne zusammen und verwüsten dabei alles :D Kuscheln tun sie auch manchmal :) Leider sind beide Wohnungskatzen weil wir nicht im Ersten Stock leben.. sonst würden wir sie raus lassen. Ich werde jetzt einfach versuchen konsequent zu bleiben. Ich habe anfangs nicht darüber nachgedacht als ich ihr Aufmerksamkeit schenkte, weil ich einfach annahm sie sei gerade einsam.. Meinen Fehler habe ich leider zu spät bemerkt. Sie sind beide weiblich und kastriert. Ich weiß gerade nicht wie viel gramm sie pro Tag bekommen weil meine Mutter für die Fütterung zuständlich ist aber sie bekommen eigentlich immer reichlich essen pro Tag und manchmal auch frisches Fleisch, also Hunger kann es nicht gewesen sein. Mal schauen ob wir noch einen Grund finden oder ob sie uns einfach nur ärgern möchte :p Aber vielen dank erstmal für all die Antworten, ich weiß es in Zukunft auf jeden Fall besser :)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.052
Reaktionen
30
Na dann sind die beiden auf jeden Fall noch im Wachstum und dürfen so viel kriegen wie sie wollen - rationieren würde ich erst ab max. 1 Jahr anfangen.

Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: konsequent bleiben! Lilly (die wird jetzt 14) nervt erst mich, dann versucht sie's bei meinem Freund, da hat sie überraschender Weise auch keinen Erfolg, und dann trollt sie sich wieder ;)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.232
Reaktionen
158
Die beiden gelten noch als Kitten und dürfen fressen soviel sie wollen. Bei meinen war das je nach Fress- und Wachstumsphase 300-800 g Nassfutter pro Kitten am Tag. Am besten man füttert sie mehrmals täglich, ich habe meine als sie noch jünger waren 5x täglich gefüttert. Es könnte auch nicht schaden, wenn sie noch eine Mahlzeit bekommen, ehe ihr ins Bett geht.

Wenn deine Mutter öfters rohes Fleisch (bitte kein rohes Schwein füttern) gibt, sollte sie darauf achten, dass es nicht mehr als 20 % der Futtermenge insgesamt ausmacht oder sie muss supplementieren, wenn es doch mehr ist.
 
Thema:

Katze miaut und kratzt ständig

Katze miaut und kratzt ständig - Ähnliche Themen

  • Neue Katze miaut ganze zeit

    Neue Katze miaut ganze zeit: Hallo, Ich bin neu hier und hoffe auf Hilfe :) Ich und mein Partner haben und vor 4 Tagen eine Katze geholt (weiblich, wird bald 1Jahr) Sie ist...
  • Katze miaut nur noch seit sie raus darf...

    Katze miaut nur noch seit sie raus darf...: Hallo liebe Katzenfreunde, ich habe mich gerade hier angemeldet, da ich momentan etwas Schwierigkeiten mit meinem Stubentiger habe. Sie heißt...
  • Katze miaut ohne Punkt und Komma

    Katze miaut ohne Punkt und Komma: Hallo zusammen! Es geht um meine fast zweijährige Hauskatze. Seit einigen Wochen ist sie sehr, sehr gesprächig! Sie miaut ständig, egal ob sie...
  • Kater miaut nach umzug unaufhörlich

    Kater miaut nach umzug unaufhörlich: Hallo, Habe ein Probem mit meinem Kater. Loki ist 7 1/2 und von Anfang an bei mir. In der Zwischenzeit habe ich geheiratet und eine Tochter (3)...
  • Meine Katze miaut so oft.

    Meine Katze miaut so oft.: Hallo zusammen, ich hätte mal eine dringende Frage. Kann mir jemand vielleicht erklären warum meine Katze seit Kurzem immer früh um ca. 4:30 -...
  • Meine Katze miaut so oft. - Ähnliche Themen

  • Neue Katze miaut ganze zeit

    Neue Katze miaut ganze zeit: Hallo, Ich bin neu hier und hoffe auf Hilfe :) Ich und mein Partner haben und vor 4 Tagen eine Katze geholt (weiblich, wird bald 1Jahr) Sie ist...
  • Katze miaut nur noch seit sie raus darf...

    Katze miaut nur noch seit sie raus darf...: Hallo liebe Katzenfreunde, ich habe mich gerade hier angemeldet, da ich momentan etwas Schwierigkeiten mit meinem Stubentiger habe. Sie heißt...
  • Katze miaut ohne Punkt und Komma

    Katze miaut ohne Punkt und Komma: Hallo zusammen! Es geht um meine fast zweijährige Hauskatze. Seit einigen Wochen ist sie sehr, sehr gesprächig! Sie miaut ständig, egal ob sie...
  • Kater miaut nach umzug unaufhörlich

    Kater miaut nach umzug unaufhörlich: Hallo, Habe ein Probem mit meinem Kater. Loki ist 7 1/2 und von Anfang an bei mir. In der Zwischenzeit habe ich geheiratet und eine Tochter (3)...
  • Meine Katze miaut so oft.

    Meine Katze miaut so oft.: Hallo zusammen, ich hätte mal eine dringende Frage. Kann mir jemand vielleicht erklären warum meine Katze seit Kurzem immer früh um ca. 4:30 -...