Brauchen Katzen unbedingt Katzengras? Musste den Notdienst Rufen deswegen

  • Autor des Themas pc.lieschen
  • Erstellungsdatum
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
Hallo,

Brauchen Katzen unbedingt Katzengras?
Was bewirkt es bei denen und was für Alternativen kann man geben( keine Pflanzen)?

Grund: unser Kater Janto und auch die beiden ändern, lieben es total, aber Janto ist manchmal zu doof zu kauen und verschluckt sich daran, bisher bekam ich es mit Leckerlie und Wasser weg, so das er
es abschluckte.
Aber heute hörte das würgen überhaupt nicht auf, also den Notdienst rausgesucht und der hier im Ort wohnt (ist bekannt dafür das viele Tiere bei der Narkose Hopps gehen) meinte gleich: nein ich gucke da nicht rein nur unter Narkose gut das tue ich Janto der ja auch Herz und Lungenkrank ist, definitiv nicht bei dem an, zumal genau morgen seine Herz und Lungenkontrolle ansteht, bei allen dreien.

Hab dann in der Stadt einen erreicht der kam dann zu uns, fand es auch blöd den gleich in Narkose zu legen zumal Janto gut mit macht, wir konnten reinsehen und gucken ob noch irgendwo was hing, fanden nix mehr.

Er meinte halt wir sollen wohl lieber drauf verzichten, da er da wohl ja Probleme mit hat und sich logisch Mega aufregte, was für seine anderen Erkrankungen nicht gut ist.

Deswegen frag ich mich gerade, brauchen sie es wirklich?

Für uns war es selbstverständlich das sie es eigentlich immer zur Verfügung hatten.
 
02.07.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
lucian

lucian

18.06.2010
4.186
Guten Morgen

ich muss zugeben, was Katzengras angeht bin ich eine schlechte Katzenmutti. Ich hab hier nur sehr selten etwas stehen, weil ich es schlicht vergesse und mir die Kotzerei auch etwas auf den Keks geht.

Nachteile kann ich bei meinen Katzen keine Beobachten. Fellknäule werden trotzdem regelmäßig hoch gewürgt.

Ob Katzengras darüber hinaus noch irgendwelche Vitamine oder so enthält, die sich die Katzen nicht wo anders her holen können, weiß ich nicht:eusa_think:


Bei uns gibt es aber sowieso wenn dann kein Katzengras sondern Grünlilie, die ich auf Arbeit "züchte".

Vielleicht ist das eine Alternative für euch.

Die Blätter sind deutlich breiter als beim Katzengras, die Katzen müssen somit erst mal richtig kauen, bevor sie es runter schlucken. Hängen geblieben ist hier noch nichts. Und es hat den gleichen Effekt wie Katzengras. Ich hab dann Bulimie-Katzen:roll:


Alternativ, wenn es nur um das Entfernen von Haarknäulen geht, kann man auch zu Malzpaste greifen. Dann wandern die Knäule durch den Verdauungstrakt und werden hinten ausgeschieden.
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.422
Meine Katzen haben immer Katzen- und Zyperngras zur Verfügung und ja, die Kotzerei ist nicht schön. Katzengras deckt u. a. auch den Bedarf an Folsäure und die ist wichtig bei der Blutbildung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ma'at
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
Naja das kotzen hat uns nie gestört und machen die drei auch sehr selten, aber einen Nottierarzt deswegen rufen, möchte ich ungern wieder.

Deswegen fragte ich ja nach Alternativen

An anderen Pflanzen gehen sie nicht bei, also fällt Grünlilie weg.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

04.03.2013
528
Meine bekommen auch kein Katzengras, dafür jedoch die Malzpaste.
Hat diesselbe Wirkung finde ich!
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
So mit allen zurück vom Herzschall.

Also die Ärztin sagt ich soll es weg lassen da keiner der Katzen damit je gekotzt hat um Haare los zu werden sondern lieber ab und an die Woche so ne Paste geben und dann kann Janto sich auch nicht mehr zu doof beim Kauen anstellen.

Sollte Janto weiter würgen wird er in Narkose gelegt um zu gucken ob ein Halm Richtung Nase abgewandert ist, das sieht man so nicht, aber sie meint es sieht derzeit alles gut aus :)

@fusselbuerste
Wie oft gibst du die und wieviel?
Nimmst du eine bestimmte?
Nahm jetzt eine beim TA mit, das viel bei der Rechnung nicht mehr auf :lol:
 
fusselbuerste

fusselbuerste

04.03.2013
528
Ich habe die MALT-SOFT Paste Extra
Gebe sie meinen Katzen und meinen Hunden! Allerdings nur aller Wochen! Dann ca 1cm Pro Katze. Die Hunde bekommenca 2 cm.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
@fusselburste
Was meinst du mit „aller Wochen“?
Alle paar Wochen?

So bis morgen hat Janto Zeit würgt er dann immer noch, wird mit einem Endoskop nachgesehen ob irgendwo ein Halm noch hängt :(
 
Zuletzt bearbeitet:
S

_spatz_

29.06.2018
4
Hallöle,

Ich habe selbst keine Katzen, aber ich kenne genügend Katzenhalter die kein Katzengras für ihre Katzen benutzen.
Also ich schätze mal, das es nicht schlimm ist, wenn du das Katzengras weglässt.
Und wenn deine Katzen draußen leben, knabbern die so oder so gelegentlich mal an Gräsern, also brauchst du glaub ich keine Alternative.:D
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
@spatz

unser Katzen sind reine Wohnungskatzen und morgen wird bei dem Kater geguckt ob da noch ein Halm irgendwo hängt, das Gras ist schon verbannt worden, was sie alle nicht schön finden, sie suchen es immer da wo es stand :( tut mir ja auch leid, aber ne sowas möchte ich nicht nochmal haben.
 
S

_spatz_

29.06.2018
4
Hauptsache deinem Kater gehts dann hoffentlich wieder gut!
Kann dich verstehen, würde bei ihnen bei so einem Vorfall auch kein Katzengras mehr geben.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

29.10.2009
6.775
Er wurde heute erst in Narkose gelegt, sie haben nur noch die Reizungen von dem Fremdkörper gefunden und eine frische Entzündung mit Mega viel Schleim. Nun bekommt er erst mal eine Weile Abtibiotika und wir hoffen damit ist es dann getan.

Katzengras hat hier ab sofort Hausverbot, so leid es mir tut, sie haben es so geliebt.

Janto ist soweit schon munter, aber morgen wird es wohl wieder besser sein . :) vorallen gibt es dann wieder fressen für alle.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.080
Du könntest überlegen ob du nicht katzengras in pürierter Form (wenn du eine Kaffeemühle hast kannst du es schreddern) ins Futter einmischt. Ob die Katzen das wirklich brauchen ist so eine Frage. Natürlich ist Katzengras für Katzen, die ständig Fell schlecken und Haare im magen schlichtweg liegen bleiben optimal. Auch für die Verdauung ist es sicherlich kein Nachteil (die Faserstoffe die im Magen bleiben und möglicherweise den Darm "durchputzen"). Alternativen gibt es viele - von Malzpaste, über Leinsamen (unbedingt quellen lassen).

Wenn er sich so aufregt würde ich überlegen ob ich ihm nicht noch was Herzstärkendes - gerade für den Notfall geben kann. Es gibt wehleidige tiere, die lassen sich ungern anschauen - das Maul aufreissen und wenn dann noch der Tierarzt kommt ist es ganz aus. Ich würde diesbezüglich mit dem Tierarzt sprechen, vielleicht gibt es sowas wie eine leichte bis mittlere sedierung, gerade für Notfälle (gibt es für Hunde auch - die für die Silvesterknallerei regelrecht wegtreten müssen). Dem wird es wahrscheinlich auch nicht guttun, wenn ihr zum Tierarzt fahrt, wenn du ihm dazu in der Früh etwas geben kannst, das ihn dämpft ist es sicherlich nicht verkehrt. (ich hatte selber eine HÜndin, der der Tierarzt im Vorzimmer eine Plastiktüte über die Schnauze schnallen musste, die wäre dort komplett zusammengebrochen, Tierarztangst, nach ein paar Minuten und zwei "wurstigkeitsspritzen" musste ich noch eine Runde mit ihr gehen, weil sie fast steif war vor lauter "ich zuck aus, ich sitz beim Tierarzt". Egal war ihr der Tierarzt trotzdem nicht, aber es war ihr ziemlch egal (wir wollten damals eigentlich nur Krallenschneiden, und bekamen auch noch EKG etc verpasst, und mussten sogar noch auf die Uniklinik, da das Herz stark vergrössert war, in de rTierklinik haben sie sich das gar nicht erst angeschaut, es ist ein Windhund, die haben generell große Herzen). Ab dem Zeitpunkt war jeder Tierarztbesuch nur mit Valiumtablette möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen