Ist mein Kater übergewichtig?

  • Autor des Themas Biggie24.3.18
  • Erstellungsdatum
B

Biggie24.3.18

10.08.2018
3
Ich habe folgendes Problem: Mein Kater Biggie ist jetzt genau 20 Wochen also 4,5 Monate alt und wiegt knappe 3,5 kg. Wir
haben ihn auch auf einer zweiten Waage gewogen weil wir dachten "das kann doch nicht sein, die Waage muss kaputt sein" aber es sind tatsächlich so viel. Ich füttere ihn immer wenn er was will weil ich gehört habe dass man kitten so viel geben soll wie sie wollen. Ist er zu schwer und wenn ja wie schlimm ist das und was kann ich dagegen tun?
 
10.08.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ist mein Kater übergewichtig? . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

24.12.2006
15.142
Hallo Biggie, erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Ein paar mehr Infos wären noch ganz hilfreich: Welche Rasse ist Dein Kater und was und wie viel fütterst Du tatsächlich täglich genau?

Prinzipiell hast Du Recht, dass Kitten so viel fressen dürfen, wie sie wollen - aber auch da kommt es natürlich auch darauf an, WAS sie denn so bekommen.

LG seven
 
Zworgli

Zworgli

22.11.2009
2.504
Hallo Biggie24.3.18! Willkommen im Forum!
Hast du ein Foto von ihm? Am besten von der Seite und eins direkt von oben, stehend, so dass mans gut beurteilen kann (Body Condition Score). Mit dem Gewicht von Katzen kenn ich mich leider zu wenig aus (anhand Kilogrammen) - als dass ich das von deinen Angaben jetzt so beurteilen könnte.
Grundsätzlich ist Übergwicht nicht gut, da so die Knochen und Gelenke zu stark beansprucht werden und dies zu Folgeschäden führen kann. Dies führt dann dazu, dass sich die Katze weniger bewegt, also immer weiter zunimmt - ein typischer Teufelskreis. Auch der Stoffwechsel ist mit Übergewicht massiv überfordert, was bis zu Hormonstörungen führen kann. Was du dagegen tun kannst: Futter rationieren, irgendwann musst du das sowieso bremsen, schliesslich wird er nicht ewig ein Kitten bleiben! ;) Und natürlich Bewegung!
 
B

Biggie24.3.18

10.08.2018
3
Er ist ein Mischling aber der Vater ist ein BKH. Er bekommt bis zu 300g nassfutter der Marke animonda.
 
seven

seven

24.12.2006
15.142
Tante Wiki spuckt mir aus, dass BKH-Kater bis zu 7kg schwer werden (allerdings auch erst mit ca. 2 Jahren komplett ausgewachsen sind).
300g Animonda Nassfutter am Tag dürften eigentlich nicht zu viel sein - eine "normale" durchschnittliche Hauskatze (ausgewachsen) sollte ca. 200g am Tag bekommen, aber Kitten sagt man nicht umsonst nach, dass sie wie siebenköpfige Raupen futtern und durchaus auch mal auf 400-500g am Tag kommen können (wobei unsere beiden damals eine echte Ausnahme waren, die haben Spatzenportionen vertilgt, sind aber nicht repräsentativ...)

Vielleicht versuchst Du tatsächlich mal, ein Foto einzustellen, damit man das Ganze etwas besser einschätzen kann?

LG seven
 
B

Biggie24.3.18

10.08.2018
3
Würde gerne auch ein Foto posten weiß aber nicht wie das hier funktioniert. Danke schonmal für die Antwort, hat mir sehr geholfen.
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.422
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :)

Ich habe selbst 3 BKHs, mein größter und schwerster Kater wiegt 6,2 kg. Felix ist am 05.03.11 geboren, mit 20 Wochen wog er knappe 2,5 kg, die 3,5 kg hatte er Mitte Oktober 2011 erreicht. Also für 20 Wochen, finde ich das Gewicht schon hoch. Hast du seine Gewichtsentwicklung festgehalten? Welches Geburtsdatum steht im Impfpass? Wie alt war er beim Einzug, wie sein Einzugsgewicht? Was für eine Waage habt ihr verwendet? Eine Küchenwaage die auf 5 kg ausgelegt ist? Beim Tierarzt lasse ich meine Katzen auch immer zur Kontrolle wiegen, weil mit Personenwaagen klappt das eher nicht.

300 g Nassfutter klingt echt nicht nach viel, da haben meine in dem Alter meist deutlich mehr gefressen.

Bilder hochladen - siehe hier:
https://www.tierforum.de/t14522-bilder-anhaengen-tierforum-de.html
https://www.tierforum.de/t14520-bilder-hochladen-imageshack-us.html


Da man Kitten nicht alleine halten sollte, hast du noch andere Katzen? Wenn ja, wie alt sind die und was wiegen die?
 
E

Eifelkater

23.09.2014
157
Was war den der andere Teil der Eltern? Wenn das z. B. ein Maine Coone oder einfach nur ein sehr großer Hauskater gewesen ist, ist das Gewicht durchaus im Rahmen. Sieht er denn tatsächlich dick aus? Hat er eine docke Speckschicht über den Rippen oder kannst du die beim streicheln gut fühlen? Ist er sehr aktiv ( bitte noch einen kätzischen Spielkumpel besorgen) oder eher träge?
300g Animonda sind für ein Kitten nicht viel, allerdings auch nicht besonders hochwertig.
 
favor

favor

19.02.2019
2
Hallo, Der Lebensstil Ihrer Katze muss in aktiv umgestellt werden.
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.422
Hallo, Der Lebensstil Ihrer Katze muss in aktiv umgestellt werden.
TE war seit August 2018 nicht mehr online, glaube kaum, dass sie das noch liest. Abgesehen davon, könnte TE mit der Antwort ohnehin nicht viel anfangen. Zum einen wurde kaum etwas über den Lebensstil der Katze gesagt und auch keine Verbesserungsvorschläge gemacht und zum anderen wurde ja eigentlich nichts falsch gemacht, Kitten dürfen fressen soviel sie wollen. Wobei es natürlich nie ein Fehler ist Katzen zu mehr Aktivität zu animieren, aber hier wären Beispiele angebracht. Allerdings sind Kitten normalerweise von Haus aus sehr verspielt und aktiv und hier steht nirgends, dass es bei dem Kitten anders ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: miwok

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen