Trockenfutter einfrieren

Diskutiere Trockenfutter einfrieren im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, Da das letzte Trockenfutter leider voll mit Maden war, würde ich es nächstes Mal gerne firstfür 2 Tage einfrieren bevor es an die...
E

Elfine

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo,

Da das letzte Trockenfutter leider voll mit Maden war, würde ich es nächstes Mal gerne
für 2 Tage einfrieren bevor es an die Kaninchen verfüttert wird. Kann ich das bedenkenlos einfrieren oder gibt es etwas zu beachten. Und wird das Futter beim Auftauen nicht nass? Da ich das noch nie gemacht habe, würde ich mich über Tipps freuen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
18.08.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.806
Reaktionen
89
Was fütterst du denn? Wie ist es verpackt?

Generell ist einfrieren kein Problem, mache ich auch. Wichtig ist, dass der Beutel/Dose etc. gut verschlossen sind und man es 48 Std. einfriert. Dann einfach raus legen und auftauen lassen.
Nass ist es nicht, nur die Packung außen läuft an.
 
E

Elfine

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
16
Reaktionen
0
Das Trockenfutter besteht aus kleinen dünnen Pellets, Heu, Gemüseflocken und Kräutern. Das Futter ist von einer Züchterin, die auf eine gute Qualität achtet. Verpackt ist es meisten in einer Plastiktüte aber das kann man ja dann umfüllen.

Dann werde ich das Futter nächstes mal einfrieren. Danke für deine Antwort :)
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.472
Reaktionen
159
Hallo Elfine,

Pellets jeglicher Sorte sind für Kaninchen leider völlig ungeeignet, weil diese die Tiere nicht mahlen, sondern kauen müssen, was ungünstig für die Zähne ist.
Ausserdem quillt das auf, macht die Tiere Pappen satt, so dass diese weniger fressen. Fressen müssen die Tiere jedoch um die Verdauung im Gang zu halten und auch die Zähne kurz zu halten.

Wenn du unbedingt Trockenfutter verfüttern möchtest, um evtl. Mängel in der Ernährung auszugleichen, empfehle ich lieber das Futter von VerseleLaga das Cuni Complete Aduld.
Nur nicht zu viel davon verfüttern, das Zeug schlägt nämlich sonst auf die Hüften und die Hauptnahrung sollte sowieso eine Artenreiche Wiese, Kräuter, Heu, Äste und sonstenfalls Blättriges Gemüsemit nur wenigen Anteil an Knollengemüse sein.
Wenn du magst, schau mal auf diese Seite, die ist ziemlich gut, gerade im Punkt Ernährung:
https://www.kaninchenwiese.de


Liebe Grüße
Amber
 
E

Elfine

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
16
Reaktionen
0
Danke für deinen Hinweis mit den Pellets, Amber. Ich werde mich noch mal selber darüber informieren. Neues Trockenfutter gibt es sowieso erst wieder spätestens Mitte Herbst, da sie im Winter drinnen bleiben.


Ich habe mir gerade das von dir empfohlene Futter angeschaut und auf der Website von der Firma wird das Futter als "All-in-one-Pellets" beschrieben. Wo ist da der Unterschied zu den anderen Pellets?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.806
Reaktionen
89
Die Cunis füttere ich auch, das einzige gepresste Futter, das hier auf den "Tisch" kommt. Ich füttere es regelmäßig. Mein Kastrat hat Zahnprobleme und liebt diese Teile, meine Häsin hat ab&zu Probleme mit Matschkot, gebe ich dann die Cunis ist es am nächsten Tag wieder weg (Kot wurde natürlich untersucht, aber nichts gefunden).

Es hat, im Gegensatz zu normalen Pellets, eine faserige Struktur und ist nicht so fein gemahlen. Dazu ist es Getreidefrei.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich das bei gesunden Tieren nicht geben würde. Es ist super bei Patienten, aber für gesunde Kaninchen gibt es besseres. Ich gebe z.B. auch von Grünhopper (ist ein Shop) verschiedene Sorten, bestelle gern bei Kaninchenwerkstatt und Kaninchenladen.
Grünhopper ist auch Testsieger bei dem Link von Amber.
 
E

Elfine

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich habe mir die Shops, die du genannt hast, schon kurz angeschaut und auf den ersten Blick gefallen mir die gut. Ich werde da noch genauer reinschauen, denn ich war sowieso schon am Überlegen, ob ich nicht ein anderes Trockenfutter nehme.

Ich habe bei Kaninchenwerkstatt diesen Päppelklotz gefunden und den würde ich eventuell sogar gerne kaufen. Kann man den auch an gesunde Tiere verfüttern oder ist der wirklich nur zum päppeln da (also für kranke Tiere)?
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.472
Reaktionen
159
Bei mir war das damals so, dass ich auch ein Tier hatte, dessen Zähne so mies waren, dass sie gar nichts mehr richtig frass. Cunis haben ihr buchstäblich geholfen wieder lebendiger zu werden und sich wieder zu erholen (natürlich zusammen auch dank des Tierarztes mit dessen Behandlung, Schmerzmitteln, OPs und so).
Hab das Futter dann noch weiter verfüttert, einfach um Mangelerscheinungen entgegen zu wirken (hab davor eigentlich Jahre ganz ohne Trockenfutter meine Tiere gefüttert und hielt von dem Zeug auch nichts) und weil es mit den Krankheiten nicht aufhörte.

Die Meinungen gehen halt auseinander ob Trockenfutter generell sinnvoll ist oder nicht.
Meine Tiere waren lange nie richtig krank, bis es dann mit Lilly los ging. Zurzeit hab ich ein Tier hier, dass die Ohren voller Eiter hat, heißt, auch chronisch Krank ist und ja auch beide Tiere nicht mehr so jung sind (beide 7 Jahre) und in Innenhaltung leben, bedeutet, theoretisch bekommen die kaum Vitamin D ab, was mir auch zu denken gibt, gerade auch, weil Lillys Zähne ja total kathastrophe waren...

Weiß nicht... gesunde, junge Tiere in Aussenhaltung brauchen vielleicht kein Trockenfutter, aber wie steht es denn mit den Innentieren aus oder mit den alten oder mit denen wie mein Mücke, dessen Körper mit der Erkrankung sich herum schlagen muss?

Das Pellet Futter setze ich jetzt hab und steige auf Grünhopper um, denn ganz ohne... bin unschlüssig geworden.
Danke dir für deinen Thread, ich glaube, der hat mir die Augen geöffnet und das meine ich ehrlich.... ich rate jedem von Pellets ab und verfüttere unwissentlich die ganze Zeit selbst das Zeug an meine Tiere (Ich wüsste nicht, dass das auch Pellets sind, die normalen sind ja immer sonst diese dicken, harten, Klötze und da es damals empfohlen wurde...).:?
Für kranke Tiere ist es aber wirklich gut, frage mich nur gerade wieder, welche Krankheiten darunter denn nun fallen?!

Bei diesen Päppelklötzen würde ich mich fragen ob die irgendwie leicht zu fressen sind für die Tiere oder ob das abgeknabbert werden muss von den Tieren oder ob es zur bequemen Herstellung von Brei dienen soll?
Kranke Tiere, die schon ausgelaugt sind, haben nämlich meistens kaum noch wirklich Kraft um noch irgendwas groß durchs knabbern zu bearbeiten. Da ist es gut, wenn das Futter ohne müsse rein geht und Kraft spendet.
Alles andere würde ich unter Beschäftigung zuordnen, wobei ich da lieber Äste zum knabbern als so einen zusammengepressten Klotz ins Gehege legen würde. (kenne die Teile aber auch nicht):102:


Liebe Grüße
Amber
 
E

Elfine

Dabei seit
16.08.2018
Beiträge
16
Reaktionen
0
Dass ich dir mit meinem Thread helfe konnte, freut mich natürlich sehr :D
Ich bin sicher, dass der Umstieg auf Grünhopper eine gute Sache ist. Und die Cunis kannst du ja immer noch verfüttern, wenn es nötig ist.

Mir war sehr lange nicht bewusst, dass Kaninchen überhaupt an Vitamin D Mangel leiden können. Ich habe deswegen angefangen, ihnen einmal in der Woche (und seltener) das Vitamin D3 aus Tabletten zu geben. In die kann man reinpieksen und die Flüssigkeit dann dem Tier geben. Diese Methode wird auch von der Kaninchenwiese empfohlen. Da steht auch noch viel mehr zu Vitamin D mangel. Das ist aber natürlich keine Dauerlösung sondern nur bei einem Mangel. Ich habe mich informiert und Kaninchen müssen mindestens 10 Minuten in der direkten Sonne sein, um das Vitamin bilden zu können. Wenn bei dir also Licht durch ein Fenster reinfällt, kannst du es für 10 Minuten auf machen und die Kaninchen drunter stellen. Bei geht das nicht, deswegen kommen sie dann in den Garten.
Wichtig ist auch, wann du das machst. Wenn die Sonne hoch steht und dein Schatten kürzer ist als du, dann ist das der richtige Zeitpunkt. Ist der Schatten länger sind die Sonnenstrahlen nicht mehr stark genug.

In der Beschreibung von dem Päppelklotz steht, dass es lange dauert, bis er weg ist. Ich nehme dann jetzt einfach mal an, dass der auch zu Beschäftigung gehört aber ich kann den Verkäufer selber noch mal fragen. Ich würde den nämlich gerne den Kaninchen geben aber wenn der nur für kranke Tiere ist, würde ich das sogar weglassen.
 
Thema:

Trockenfutter einfrieren

Trockenfutter einfrieren - Ähnliche Themen

  • Trockenfutter

    Trockenfutter: Ich habe zwei Kaninchen. Eines von ihnen hat eine angeborene Zahnfehlstellung und ist deshalb sehr mager, ich würde gerne auf Trockenfutter...
  • Nur Trockenfutter ?

    Nur Trockenfutter ?: Guten Tag . Ich bin neu hier und wollte euch um euren Rat bitten . Ich habe ein Löwenkopf Pärchen übernommen (beider 3 Jahre alt , er ist...
  • Trockenfutter: Ja oder Nein?

    Trockenfutter: Ja oder Nein?: Hallo, bevor ich meine erste Frage stelle, möchte ich mir kurz vorstellen. Ich heiße Theresa, bin 16 Jahre alt und wohne in Bayern. Meine Frage...
  • Gemüse anstatt Trockenfutter!? Was soll ich machen??

    Gemüse anstatt Trockenfutter!? Was soll ich machen??: Hey^^ ich habe zwei Löwenkopf Kaninchen, die beiden leben das ganze Jahr im Garten und haben reichlich Gras zum fressen. Trotzdem haben wir...
  • Trockenfutter als gelegentliches Leckerlie-aber welches?

    Trockenfutter als gelegentliches Leckerlie-aber welches?: Hallo an alle, Ich habe 4 Kaninchen und würde ihn gern ab und zu ein Leckerlie reichen. Zur Fütterung: Sie bekommen jeden Tag gut duftendes grünes...
  • Ähnliche Themen
  • Trockenfutter

    Trockenfutter: Ich habe zwei Kaninchen. Eines von ihnen hat eine angeborene Zahnfehlstellung und ist deshalb sehr mager, ich würde gerne auf Trockenfutter...
  • Nur Trockenfutter ?

    Nur Trockenfutter ?: Guten Tag . Ich bin neu hier und wollte euch um euren Rat bitten . Ich habe ein Löwenkopf Pärchen übernommen (beider 3 Jahre alt , er ist...
  • Trockenfutter: Ja oder Nein?

    Trockenfutter: Ja oder Nein?: Hallo, bevor ich meine erste Frage stelle, möchte ich mir kurz vorstellen. Ich heiße Theresa, bin 16 Jahre alt und wohne in Bayern. Meine Frage...
  • Gemüse anstatt Trockenfutter!? Was soll ich machen??

    Gemüse anstatt Trockenfutter!? Was soll ich machen??: Hey^^ ich habe zwei Löwenkopf Kaninchen, die beiden leben das ganze Jahr im Garten und haben reichlich Gras zum fressen. Trotzdem haben wir...
  • Trockenfutter als gelegentliches Leckerlie-aber welches?

    Trockenfutter als gelegentliches Leckerlie-aber welches?: Hallo an alle, Ich habe 4 Kaninchen und würde ihn gern ab und zu ein Leckerlie reichen. Zur Fütterung: Sie bekommen jeden Tag gut duftendes grünes...