Futterumstellung bei Seniorin

  • Autor des Themas Feuerstern
  • Erstellungsdatum
Feuerstern

Feuerstern

13.04.2015
20
Hallo,

meine Katze ist mittlerweile 15 Jahre alt und hat bis vor einem halben Jahr noch bei meiner Mutter gelebt. Ich habe nach der Übernahme erst mal das Futter weiter verwendet, was sie schon kennt.

Im Moment frisst sie Lux oder KiteKat Nassfutter in Verbindung mit Purina One Sterilcat Trockenfutter. Ab und zu mal Sheba oder Purina Gourmet. Da ich
weiß, dass all das nicht gerade die besten Marken sind, bin ich am überlegen meine alte Dame umzustellen. Aber welches Futter? Und macht es in dem Alter noch Sinn?

Sie ist kastriert, wiegt 4kg und ist eine relativ klein gebaute Katze. Ihr Level an Aktivität ist ziemlich gesunken. Sie schläft gern und lange auf dem Balkon in der Sonne oder in ihrem Körbchen.

Ich habe leider keinen großen Geldbeutel und könnte so bis 25€ monatlich für Futter ausgeben (ist das überhaupt möglich? :?). Stauraum ist vorhanden, somit gingen auch Futterpakete bei denen man Mengenrabatt bekommt.

An sich ist sie auch nicht wählerisch. Sie mag Soße am Liebsten, Gelee wird auch genommen und an Paté konnte ich sie mittlerweile auch gewöhnen.

Ich denke sie würde auch getrocknetes Fleisch essen, was man so von Hunden kennt. Die getrocknete Pferdelunge des Hundes wollte sie auf jeden Fall vernaschen und hätte es getan, wenn ich sie gelassen hätte. :)

TroFu bzw. Leckerlis für Intelligenzspiele würd ich auch gern verwenden.

Ich bin dankbar für jeden Tipp, da mich die Listen und Fluten von angebotenem Futter echt überfordern.

Gruß
 
22.08.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.422
Hört sich so an, als würde sie schon noch anderes Futter annehmen, dann kannst du es durchaus mit einer Futterumstellung probieren. Trockenfutter bitte weglassen, höchstens mal als Leckerli, z. B. einmal die Woche am Fummelbrett oder so.

Katzenfutter sollte mind. 60-70 % Fleischanteil haben, höchstens 2-5 % Getreide- bzw. Reisanteil haben und zuckerfrei sein. Günstiges Katzenfutter findest du z. B. bei Aldi Süd das Cachet, aber nur die 200 g Dosen oder du schaust eben nach Rabattaktionen, oftmals sind auch 6er-Packs oder noch größerer Einheiten dann günstiger. Die meisten hochwertigeren Marken sind aber Paté. Macs ist auch günstig und trotzdem ziemlich hochwertig.

Was du aber auf jeden Fall machen solltest, wenn du nicht mehr als 25,00 € im Monat für Futter übrig hast, dann fang schon gleich einmal an, jeden Monat etwas beiseite zu tun, falls einmal Tierarztkosten auf dich zukommen, gerade im Alter kann schnell mal etwas kommen, da sollte man schon etwas für den Tierarzt beiseite gelegt haben.
 
Feuerstern

Feuerstern

13.04.2015
20
Was du aber auf jeden Fall machen solltest, wenn du nicht mehr als 25,00 € im Monat für Futter übrig hast, dann fang schon gleich einmal an, jeden Monat etwas beiseite zu tun, falls einmal Tierarztkosten auf dich zukommen, gerade im Alter kann schnell mal etwas kommen, da sollte man schon etwas für den Tierarzt beiseite gelegt haben.
Das mache ich. Ich rechne das alles separat, also Futter, Streu usw. und habe für den Tierarzt einen extra Sparplan laufen. :) Dennoch Danke für den Tip! :)



Im Moment gibt es bei Zooplus wieder vieles im Angebot. Soll ich dann lieber Futter kaufen was als "Senior" gekennzeichnet wird oder "kastriert"? Cachet kenn ich nicht, da ich im Bereich Aldi Nord wohne. Da gibt's Topic und Lux. :eusa_think:

Kann man für ein Fummelbrett auch etwas weichere Leckerlis nehmen anstatt TroFu? Es gibt ja auch Sachen, die als chewy bezeichnet werden.
Gehen Leckerlis für Hunde auch, insofern die Inhaltsstoffe stimmen?

Gruß
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.422
Bei Aldi Nord sind soweit ich weiß die 400 g Dosen Lux zucker- und getreidefrei. Spezialfutter für Senioren oder kastrierte Katzen, sind reine Werbeideen, in der Natur fressen die Katzen ja auch ihr Leben lang Mäuse und stellen ihre Ernährung im Alter nicht um. Bei kastrierten Katzen muss man halt vor allem bei reiner Wohnungshaltung etwas auf das Gewicht achten, weil die Tiere sich durch den deutlich verminderten Sexualtrieb weniger bewegen, da ist der Besitzer gefragt, sie durch Spielen zu genügend Bewegung zu animieren und auch für genügend Abwechslung zu sorgen. Viele Tiere fressen auch aus Langeweile und es ist schon ein trauriges Dasein, wenn die Fütterung dann immer das einzige Highlight des Tages ist, dadurch fressen sie natürlich dann auch mehr als sie eigentlich brauchen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen