Welche Rasse

Diskutiere Welche Rasse im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo an Alle, Ich bin neu. Heiße Nicki und habe eine 10 Jährige Schäfer Mix Hündin. Alles weitere steht in der Vorstellungsrunde. Ich wollte...
K

Kimba2010

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo an Alle,

Ich bin neu. Heiße Nicki und habe eine 10 Jährige Schäfer Mix Hündin.
Alles weitere steht in der Vorstellungsrunde.

Ich wollte mich schon mal früh genug informieren. Hoffe, dass meine Hündin noch ewig lebt aber so wie es mom aussieht, wird es leider nicht mehr ewige Jahre gehen .

Da ich jetzt 2 Schäfimixe hatte, beide
sehr krank und einen Border Collie der gesund war und 16 Jahre wurde, stelle ich mir die Frage, ob ich einfach Pech mit den Schäfer Mix hatte?.

Meine Tierärztin sagt immer nur, Leber, naja Schäfi. Oder sonstige Erkrankung, naja Schäfi.

Jetzt wie ich wohne, ich habe eine EG Eigentumswohnung mit großem Eingezäunten Grundstück. Ca 1000qm in Bayern.

Der Hund dürfte überall mit hin. Arbeite im Pädagogischen Bereich und da darf er/sie auch mit.
Würde den Hund geistig und körperlich auslasten.

Der Hund sollte auf der Arbeit eher ausgeglichen sein und keine Scheu gegenüber Menschen haben.

Er darf das Grundstück bewachen aber kein muss.

Ansonsten würde ich ausgedehnte Spaziergänge durch Wald, Feld, Wiese machen und schwimmen darf er in den umliegenden Seen.

Ein Australien Shepherd, Schäferhund (erstmal alle Arten) oder Border Collie würde mir sehr gefallen.

Bin aber nicht auf eine Rasse festgefahren.
Vlt fallen euch noch andere ein?.
Fest steht, ab Mittelgroß.

Oder ein Mix aus beiden der Rassen?.

Kennt jemand seriöse Züchter, wo ich nicht Angst haben muss, dass er total krank ist?.

Ich freue mich auf eure Antworten.


LG
 
01.09.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
J

Jesusliebtdich

Registriert seit
05.04.2018
Beiträge
186
Reaktionen
0
Da ich jetzt 2 Schäfimixe hatte, beide sehr krank und einen Border Collie der gesund war und 16 Jahre wurde, stelle ich mir die Frage, ob ich einfach Pech mit den Schäfer Mix hatte?.
Keine Ahnung. Mein 12 Jahre alter Schäferhund-Mix ist jedenfalls topfit und war noch nie krank.
 
Julia_93

Julia_93

Registriert seit
22.04.2015
Beiträge
500
Reaktionen
1
Hallo,
also mir würde spontan der Weiße Schäferhund einfallen, vielleicht wäre der was für dich, es gibt auch eine Nothilfe, die auf weiße Schäferhunde spezialisiert ist.
Alle seriösen Züchter achten auf die Gesundheit ihrer Tiere und machen diverse Gesundheitliche test. Es gibt einen weißen Schäferhund Zuchtverand, so einen Verband hat jede Rasse, da kannst du dich informieren und nach Züchtern schauen oder du holst einen aus dem Tierschutz ^^

Kennt jemand seriöse Züchter, wo ich nicht Angst haben muss, dass er total krank ist?.
Züchter achten sehr auf die Gesundheit der Tiere aber es ist die Natur, keine kann dir 100% garantieren, dass ein Hund nicht krank wird.
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.730
Reaktionen
6
Gerade für die Arbeit mit Menschen - Großpudel (muss ja keine Schur mit Puscheln sein) wird von den meisten Allergikern gut vertragen, was ja nicht unwichtig ist, wenn er mit an die Arbeit soll

Riesenschnauzer

Labradoodle (auch wenn man hier geteilter Meinung sein kann)
 
K

Kimba2010

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank für Eure Antworten.

Habe erfahren, dass ein Border Collie oder Aussi wohl nichts wäre.

Ein weißer Schäferhund würde mir auch sehr gefallen. Ich kam noch auf einen Golden Retriever.
 
Windhundliebe

Windhundliebe

Registriert seit
24.02.2017
Beiträge
155
Reaktionen
15
Wenn auch eine Retriever Rasse, kannst du dir ja auch mal den Flat Coated Retriever anschauen. Der ist nicht ganz soo bekannt, aber auch ein super Hund.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.126
Reaktionen
408
Ganz generell:

Guck dir die Hunde beim Züchter an, die für dich interessant klingen.
Nicht, wenn Welpen da sind, sondern erwachsene Tiere

Rassebeschreibungen lesen sollte auch klar sein inkl. des historischen Hintergrundes der jeweiligen Rassen.
In der Beschreibung klingt "wachsam" erstmal okay, wenn man bei Rasse XY aber aufgrund der Zuchtgeschichte auchnoch ein "komplett selbstständig" dran hängen kann ist das vllt nicht mehr so passend :)

Was die Gesundheit betrifft wirst du da bei Mixen leider nicht weit kommen.
Nachweise gibt es eben nur bei reinrassigen Tieren über Generationen hinweg und selbst da gibt es eben keine Garantie, sondern nur eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass bestimmte Dinge nicht auftreten.

Deine Ansprüche passen ja eigentlich auch auf sehr viele Rassen und Hundetypen.
Was Retriever (als Beispiel) betrifft: das sind Jagdhunde.
Ist Jagdtrieb und eine hohe Apportierneigung für dich okay?
Und so einfach weiter durchfragen ;)
 
K

Kimba2010

Registriert seit
01.09.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank!
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
541
Reaktionen
28
Ich wuerde mich bei den Rassen auch sehr genau ueber Erbkrankheiten erkundigen.

Z,B ist beim Flat Coated River der Genpol sehr klein, was bedeutet, dass die Hunde sehr eng miteinander verwandt sind und entsprechend vererben koennen. Die anderen River-Rassen haben sehr oft mit HD zu tun....


Mein Schaefi-Mix wurde fast 17 Jahre alt und war bis zum Schluss sehr fit.
 
taschbert

taschbert

Registriert seit
13.08.2018
Beiträge
8
Reaktionen
0
Wenn auch eine Retriever Rasse, kannst du dir ja auch mal den Flat Coated Retriever anschauen. Der ist nicht ganz soo bekannt, aber auch ein super Hund.
haben aber auch viele Probleme mit Krebs, weswegen viele Rassevertreter leider nicht so alt werden.

Einen Züchter empfehlen der gesunde Hunde züchtet, wird schwer.
Das ist das Ziel eines jeden Züchters, da muss man wenn die Linien verfolgen und auch dann kann man Pech haben


Jagdtrieb bei Retrievern ist nicht mehr oder weniger ausgeprägt als bei anderen Rassen. Sie werden ja auch nicht als Sichtjäger engesetzt, sondern in der Regel für die Arbeit nach dem Schuss.. Übermässiger unkontrollierbarer Jagdtrieb kommt sicher vor, ist aber wohl eher nicht die Regel.

- - - Aktualisiert - - -

Wenn auch eine Retriever Rasse, kannst du dir ja auch mal den Flat Coated Retriever anschauen. Der ist nicht ganz soo bekannt, aber auch ein super Hund.
haben aber auch viele Probleme mit Krebs, weswegen viele Rassevertreter leider nicht so alt werden.

Einen Züchter empfehlen der gesunde Hunde züchtet, wird schwer.
Das ist das Ziel eines jeden Züchters, da muss man wenn die Linien verfolgen und auch dann kann man Pech haben







Jagdtrieb bei Retrievern ist nicht mehr oder weniger ausgeprägt als bei anderen Rassen. Sie werden ja auch nicht als Sichtjäger engesetzt, sondern in der Regel für die Arbeit nach dem Schuss.. Übermässiger unkontrollierbarer Jagdtrieb kommt sicher vor, ist aber wohl eher nicht die Regel.




bezüglich des Genpols von Flats oder Erbkrankheiten kann man sich mal solche Rassen zu Gemüte ziehen
Leicht wird es nicht
https://www.hsvma.org/assets/pdfs/guide-to-congenital-and-heritable-disorders.pdf
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.085
Reaktionen
83
Hallo,
neben theoretischen Fragen, die in Büchern stehen, Gibt es von Zeit zu Zeit Rassenhundeausstellungen,
hier hat man die Gelegenheit gleichzeitig alle möglichen Hunde anzuschauen und deren Züchter kennenzulernen .

Fritz.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
eine Garantie auf Gesundheit wird dir kein vernünftiger Züchter geben. Man kann zwar gewisse Sachen abklären, einiges testen und ausschließen...der Rest ist aber in den Händen von Glück und Zufall und Mutter-Natur.

Ich habe 3 Australian Shepherds, 7,4 Jahre und 8 Monate. Bin dementsprechend viel mit der Rasse im Kontakt. Es gibt da auch Hunde die sterben mit 5-6 Jahren an Krebs..und es gibt welche die sind 12-16 Jahre alt.

Meiner Meinung nach sehe ich Aussie nicht in einem Therapie-Bereich. Ja es gibt welche die machen es. Ja es gibt Züchter die verkaufen, die Hunde als solche. Ich finde es gibt Rassen, die sind dafür besser geeignet. Punkt. Meine ältere Hündin ist total lieb, neigt aber dazu zu hüten. Natürlich geht alles mit Gehorsam und Übung, aber die Tendenz ist da und ich käme nie auf die Idee die in sowas einzubringen. Meine mittlere Hündin wäre da schon geeigneter. Sehr nett und vorsichtig mit Menschen. Gut die Kleine ist im Moment sehr wild und muss einiges lernen. Erinnert mich aber eher an meine ältere Hündin (sind ja auch verwandt).

Mit dem weißen Schäferhund würde ich an deine Stelle sehr gut überlegen. Gerade dort kenne ich leider viele Hunde die oft sehr krank sind. Von Immungeschichten bis Allergien und Unverträglichkeiten usw.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Nun ja, weiße Hunde sind nicht so meines (der Pflege wegen). Wir lieben die Natur und spüren sie mit jeder Körperpore, da würde ein weißer Hund nicht wirklich gut wegkommen.

Wir hatten, als ich noch ein Jungspund war, einen schwarzen Belgischen Schäfer. Mit 18 Jahren ist er über die Regenbogenbrücke gelaufen. Ich weiß aber nicht, ob große schwarze Hunde gerade im pädagogischen Bereich gerne gesehen werden (die sind so gross, die sind so schwarz, die sind so Angst).

Retriever würde ich die Finger davon lassen. Meine Tierärztin (Internistin) sagt, dass sie über 80% der Retriever einschläfern muss, wegen Diabetes (natürlich hat sie durch ihre Medizinische Kompetenz schon ganz andere Klienten). Leider neigt diese Rasse zu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und das ist gerade wegen der Größe sehr bitter. Das ist leider genetisch eine Krankheit die im letzten Lebensdrittel auftaucht, und wo die Vererbung schon stattgefunden hat.


Ich würde mich auch gar nicht auf die Rassen beschränken sondern einfach bei Tierärzten nachfragen ob sie jemanden kennen, einen Hund kennen, der die Veranlagungen hat in Therapieeinrichtungen gehen zu können. Es hilft dir kein Schäfer, der dominant ist und den du täglich disziplinieren musst, weil er sonst nicht arbeiten wollen würde, genauso wenig hilft dir ein Arbeitshund - der zippelig und zappelig überall rumhopst und eigentlich Ruhe und gelassenheit ausstrahlen sollte.

Kenne selber jemanden der Partner und Blinden/Diabeteshunde ausbildet. Und die bildet von Zwergpinscher bis hin zum Neufundländer Hunde aus. Entweder haben die Hunde das gewisse etwas, oder sie haben es nicht. Und manchmal reicht das Gewisse etwas auch nicht aus um der Therapiehund für die Person zu werden.

Ich wünsche dir auf jedenfall, dass du deinen Hund findest.
 
Thema:

Welche Rasse

Welche Rasse - Ähnliche Themen

  • Welche Rassen empfehlt ihr mir?

    Welche Rassen empfehlt ihr mir?: Hallo Ihr Lieben, Ich informiere mich derzeit schon seeeeehr lange über Rassen, aber komme derzeit nicht so weiter. Von daher wollte ich mal eure...
  • Welche Rassen?

    Welche Rassen?: Lumen ist jetzt ca. 5 Monate alt ich habe sie von einem Tierheim In der Slowakei. Sie ist fast weiß hat aber einen beigen Rücken und beige Ohren...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...
  • Ähnliche Themen
  • Welche Rassen empfehlt ihr mir?

    Welche Rassen empfehlt ihr mir?: Hallo Ihr Lieben, Ich informiere mich derzeit schon seeeeehr lange über Rassen, aber komme derzeit nicht so weiter. Von daher wollte ich mal eure...
  • Welche Rassen?

    Welche Rassen?: Lumen ist jetzt ca. 5 Monate alt ich habe sie von einem Tierheim In der Slowakei. Sie ist fast weiß hat aber einen beigen Rücken und beige Ohren...
  • Rassen für Ersthundehalter (Begleithund)

    Rassen für Ersthundehalter (Begleithund): Hallo, ich wünsche mir einen Hund. Nur welcher passt zu uns? Über uns: wir wohnen ländlich, hatten noch nie einen Hund, sind 3 Generationen (13-86...
  • Suche meinungen Zu rassen

    Suche meinungen Zu rassen: Ich möchte mir nen labrador anschaffen. Wir haben Zeit, Platz und sind bereit, ihn zu trainieren
  • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

    Könnte unser Welpe halb Labrador sein?: Hallöchen! :D Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch...