VZM: VG wagen oder nicht?

  • Ersteller des Themas Jesusliebtdich
  • Erstellungsdatum
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
0
Hallo,
ich habe 2 weibliche VZM (Hexe und Möhre). Ich hatte schon 2x dieses Jahr versucht die beiden mit einer sehr netten Maus zu vergesellschaften. Es klappte aber nicht, da Hexe sofort anfing Möhre und die
andere Maus zu jagen. Ich musste sie dann beim 2. Versuch auch von Möhre trennen und konnte die beiden erst Wochen später mühsam wieder vergesellschaften.

Mein Versand sagt mir, dass es besser wäre die beiden alleine zu halten. Im Internet ließt man jedoch überall, dass VZM Gruppentiere sind. Daher tun sie mir schon etwas leid.

In der Nähe hat nun ein Tierheim weibliche VZM bekommen. Sie leben in Gruppen von 2-12 Tieren zusammen. Ich hätte gerne wieder eine größere Mäusegruppe, aber vermutlich ist es einfach besser die beiden alleine zu lassen und zu hoffen, dass Hexe entweder als erste stirbt oder im Alter netter wird, oder?

LG
 
A

Anzeige

Guest
Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Katy85

Katy85

10.03.2015
374
0
huhu

hast du die Möglichkeit ein zweites Gehege zu stellen?
Dann würd ich es wohl versuchen. VZM sind ja nicht so häufig in Tierheim oder Tierschutz zu finden. Auch wenn es nicht funktioniert, hättest du dann Mäuse für deine übrige Maus.
Wie hast du denn versucht zu Vergesellschaften?
 
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
0
Ein zweites Gehege möchte ich nicht und es hilft den Mäusen ja auch nicht, wenn sie dann alleine leben.

Auch wenn es nicht funktioniert, hättest du dann Mäuse für deine übrige Maus.
Die Logik verstehe ich nicht ganz. Es ist ja nicht gesagt, dass ich Hexe oder Möhre dann mit den anderen Mäusen vergesellschaftet bekomme. Wenn dann würde es auch höchstens bei Möhre klappen und Hexe wäre wieder alleine.

Wie hast du denn versucht zu Vergesellschaften?
So wie immer: Ich habe sie auf neutralem Raum zusammengesetzt.
 
Katy85

Katy85

10.03.2015
374
0
Normalerweise sind VZM recht sozial und lassen sich gut vergesellschaften, daher der Vorschlag mit den zwei Gehegen.

Hast du es mal auf eine andere Weise probiert? Zunächst vielleicht mit Transportboxs und dann langsam größer setzen oder Trenngitter?
 
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
0
Das wäre mir jetzt ganz neu, dass sich Vielzitzenmäuse gut vergesellschaften lassen. Die Kleinraummethode funktioniert bei Vielzitzenmäusen absolut nicht. Auch eine VG mit Trenngitter hatte dazu geführt, dass Hexe gleich so massiv auf Möhre losgegangen ist, dass ich die beiden trennen musste.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen