Ingwer für Hunde, welche Dosierung und wie füttern?

Diskutiere Ingwer für Hunde, welche Dosierung und wie füttern? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich überlege derzeit meinem Hund Ingwer zu geben. Sie hat etwas Kreuzschmerzen und gerade in der Früh tut sie sich schwer beim spaziergang in die...
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Ich überlege derzeit meinem Hund Ingwer zu geben. Sie hat etwas Kreuzschmerzen und gerade in der Früh tut sie sich schwer beim spaziergang in die Gänge zu komme (mit
14 darf sie das auch schon, nach 2-5 Minuten geht es dann wieder flotter, nach 10 Minuten ist sie im marschiermodus) . Welche Menge füttert man und wie gibt man es dem Hund? Ich bin mir ja ziemlich sicher, dass mein Hund Ingwer aus dem Futter sofort rauskennt. Kann man auch tabletten füttern?

Derzeit behandele ich sie 2x mit Rotlicht pro Tag, am besten in der Früh und am Abend, ich schau zu, dass ihr nicht zu warm wird - sie bestimmt die Dauer. Es tut ihr sichtlich gut.
 
21.10.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.929
Reaktionen
25
Hallo,

Wenn dein Hund Probleme mit dem Magen hat und dieser leicht reizbar ist, bitte kein Ingwer füttern, da die Inhaltsstoffe durchaus reizend wirken.
Auch bei Problemen mit dem Blut ist Ingwer nicht anzuraten, da es eine verdünnende Wirkung hat.

Ich würde je nach Größe nicht mehr als maximal eine Messerspitze nehmen.

Bedenke auch, dass es im Grunde eher wie ein Schmerzmittel anzusehen ist, es bekämpft zwar die Schmerzen aber wenn Hund sich dann dadurch stärker bewegt und sich sogar überbelastet ist das auch wieder kontraproduktiv.

Hast Du dich bezüglich der Kreuzschmerzen schon einmal mit Akupressur und allgemein etwas Tiermassage und sanften Dehnungsübungen befasst?

Wenn du die manuelle Möglichkeit einmal probieren möchtest, kann ich dir "Hunde richtig massieren" ans Herz legen.

LG Foss
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Sie hatte vor 2 Wochen ein Magenproblem. Der Tierarzt hat mit AB behandelt, da er der Meinung war, dass irgendwelche Bakterien sich im Verdauungstrakt stark vermehrt haben und das ausgelöst haben. Nun geht es ihr auch sichtlich wieder besser, auch die morgendliche Appetitlosigkeit ist komplett weg. Ging es in der Früh nur mit Anlauf (Extrawurst oder ein Ministück Schoki) - futtert sie heute Knäckebrot mit Käse (ein Ministück ist aber Tradition in unserem Haus).

Sie laboriert hat nun im Alter länger an "Krankheiten" herum. War früher ein Magendarmvirus nach 2 Tagen geschichte, merke ich heute noch, dass ihr die Krankheit zugesetzt hat. Sie ist nicht so agil, die Kondition hat gelitten und das ganze wieder hochzutrainieren dauert nochmal so lange. Sie ist auch sicherlich frohen Mutes (ich denke nicht dass sie chronische Schmerzen hat). Nur in der Früh hat sie schon eine morgendliche Steifigkeit, die nach ein paar mInuten des langsamen gehens wieder verschwindet. Wobei ich auch sagen muss, teilweise ist es reine Faulheit, wenn wir da sind, bittet und bettelt sie dass sie hochgehoben wird, die treppe rauf und runter, vielleicht mal aufs Sofa, oder auf der Tagesdecke am Bett einrollen. Sind wir nicht da - funktioniert das Einwandfrei ohne menschlichem Zutun. Das bett meiner Tochter hat gut 70 cm höhe und da sind jedes mal Kuschelnester drinnen, die meine Tochter so gar nicht hinbekommt. Es hat auch die bequemste Matratze, Thermo irgendwas mit Memoryeffekt - ist natürlich kein Vergleich zu meiner Matratze zum Preis von 69,90 vom Discounter :uups:. Auch als wir meinen Vater besuchten (eine Lange einfahrt bei der die Kinder aussteigen dürfen und zum Haus laufen dürfen) - startet mein Hund durch wie ein junger, dass sie dort erster ist und mein Papa sie hochnimmt und Drückt - das war immer so . Da wird sogar die Wirbelsäule wieder gekrümmt, und ich fürchte mich jedesmal, dass ihr danach alles wehtut. Sie zeigt nach solchen Sprints aber auch keine Anzeichen dass ihr danach was wehtut (oder sie hats einfach vergessen wegen der großen Freude). Mein Papa läuft bei ihr unter den Titel "Halbgott", da kann auch ich leider einpacken, der hat bessere hundekekse und pfeifft auf Diabetes, und folgen tut man nur - wenn dafür belohnungen gibt.

Ich habe ihr gestern mal eine Tablette gegeben ( 50 mg) und schau wie sie sich heute tut. Mir kommt vor sie ist agiler, und beim morgendlichen Gassigang - hat sie bei der üblichen Kehrtwende nicht umgedreht sondern ging flockig locker weiter. Wir waren heute doppelt so lange unterwegs wie sonst. (ob das nun an der Besserung des Magendarms liegt oder an der Tablette kann ich nicht sagen, der Appetit ist auf jeden Fall super und das freut mich sehr). Heute morgen war sie ganz begeistert als ein Ball auf sie zurollte - sie hat gleich hingebratzelt. War jedoch nicht die Konsistenz die sie lag (so ein Schaumstoffball), die mag sie nicht, die hat sie als Welpe immer zerbissen und hatte dann ständig Brösel im Mund. Sie mag die eher bissfest :uups:.

Das massieren werde ich auch versuchen, manchmal bekommt sie vom Tierarzt eine Spritze (ich befürchte in den Ischias), wenn sie sich hinhockerlt zum Pinkeln, kommt es manchmal vor dass sie aufschreckt und nach hinten schaut. Also da dürfte es ihr manchmal stechen. Vom Gangbild ist sie aber noch in der Norm, somit ist das eher nur ein kurzweiliges Problem sagt der Tierarzt.

Sie ist leider alt, ich möchte dass sie keine großen Schmerzen hat und ihre letzten Lebenstage/ Monate noch geniessen kann. Wie lange es sein wird, wird sie entscheiden, ich kann nur das tun was in meiner Macht steht. Quälen lasse ich sie jedoch nicht mehr von Tierärzten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ingwer für Hunde, welche Dosierung und wie füttern?

Ingwer für Hunde, welche Dosierung und wie füttern? - Ähnliche Themen

  • Nahrung für das Gehirn ??

    Nahrung für das Gehirn ??: Einen Wunderschönen guten Abend ( oder Mittag oder Morgen je nach dem wann ihr das liest ;) ) Ich habe mich zwar schon durch das WWW...
  • Trockenfutter für Labrador

    Trockenfutter für Labrador: Liebe Leute, vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe einen 10 jährigen Labrador, welcher bis jetzt mit Platinum Huhn gefüttert wurde. Das Futter...
  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Frage zu Reis für den Hund

    Frage zu Reis für den Hund: Hallo zusammen, bin neu Hier. Mein Hund bekommt zu seine Reinfleischdosen Reis und Gemüsse dazu. Ich habe bis jetzt den Reis Morgens gekocht und...
  • Wo kauft ihr Frischfleisch für eure Hunde?

    Wo kauft ihr Frischfleisch für eure Hunde?: Meine Hunde sind ja mehr oder weniger Frisch-Fleisch-Liebhaber. Teilweise kaufe ich die Minus 50% Sachen, teilweise kaufe ich Hühner im ganzen im...
  • Ähnliche Themen
  • Nahrung für das Gehirn ??

    Nahrung für das Gehirn ??: Einen Wunderschönen guten Abend ( oder Mittag oder Morgen je nach dem wann ihr das liest ;) ) Ich habe mich zwar schon durch das WWW...
  • Trockenfutter für Labrador

    Trockenfutter für Labrador: Liebe Leute, vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe einen 10 jährigen Labrador, welcher bis jetzt mit Platinum Huhn gefüttert wurde. Das Futter...
  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Frage zu Reis für den Hund

    Frage zu Reis für den Hund: Hallo zusammen, bin neu Hier. Mein Hund bekommt zu seine Reinfleischdosen Reis und Gemüsse dazu. Ich habe bis jetzt den Reis Morgens gekocht und...
  • Wo kauft ihr Frischfleisch für eure Hunde?

    Wo kauft ihr Frischfleisch für eure Hunde?: Meine Hunde sind ja mehr oder weniger Frisch-Fleisch-Liebhaber. Teilweise kaufe ich die Minus 50% Sachen, teilweise kaufe ich Hühner im ganzen im...