Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?

Diskutiere Auszug von zuhause - Katze mitnehmen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich stehe momentan vor einer Gewissensentscheidung und dachte mir, ich frage mal hier nach, da ich selbst nicht die erfahrenste...
V

Viniala

Registriert seit
28.10.2018
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich stehe momentan vor einer Gewissensentscheidung und dachte mir, ich frage mal hier nach, da ich selbst nicht die erfahrenste Katzenbesitzerin bin.
Ich bin momentan in der 12. Klasse und mache demnächst mein Abitur, danach will ich studieren. So wie es aussieht wird es eine Uni fast 700 Kilometer von meinem Heimatort entfernt.
Jetzt stellt sich die Frage, was nach meinem Auszug mit meiner Katze passiert.

Meine Katze ist jetzt 10 Jahre alt, bei uns lebt sie jetzt seit über 8 Jahren. Meine Eltern haben sie damals mit 1,5 Jahren über ein Tiervermittlungsportal gefunden und sie war das erste Haustier in meiner Familie, wir waren also alle recht unerfahren und haben in der Anfangszeit wohl ziemlich viele Sachen nicht so optimal gemacht. Über ihre Vorgeschichte wissen wir wenig, nur dass wir schon ihre fünften Besitzer sind und dass sie wahrscheinlich von einem Massenzüchter kommt, ihre ersten 1,5 Lebensjahre waren also vermutlich nicht sehr schön.
Das erklärt auch ihr Verhalten; sie war noch nie eine richtige "Menschenkatze", sondern immer sehr reserviert und wenig verschmust/anhänglich. Im Laufe der Jahre ist sie jedoch immer zutraulicher geworden und mittlerweile kommt sie auch hin und wieder zum Kuscheln und lässt sich problemlos hochheben, allerdings tut sie das nur bei mir und selten bei meinen Eltern, vor Männern (außer meinem
Vater) hat sie generell große Angst. Mittlerweile verhält sie sich ziemlich zahm (anfangs hatte sie regelrechte Agressionsanfälle), nur manchmal beißt und kratzt sie - ich bin da leider zu inkonsequent, sie dann zurechtzuweisen.
Wir hatten sie damals als Wohnungskatze bekommen und sie nach 6 Monaten langsam an den Freigang gewöhnt. Wir haben ein Haus mit kleinem Garten und eine sehr katzenfreundliche, verkehrsberuhigte Nachbarschaft. Sie war allerdings nie eine sehr große Outdoor-Liebhaberin und ist meistens nur für einige Stunden am Tag draußen.

Im Herbst 2014 hatte meine Kleine einen (vermutlichen) Autounfall, wonach ihr ein Hinterbein amputiert werden musste. Sie kommt allgemein sehr gut zurecht, geht allerdings nur noch selten raus, vorallem da sie von den Nachbarskatzen schikaniert wird.

Durch meinen Auszug ist nun unklar, was mit meiner Katze passiert. Meine Eltern sind seit einigen Jahren geschieden; mein Vater hat eine kleine, nicht katzensichere Wohnung (u.a. wegen Dachterrasse und offenem Kamin), ist wegen seinem Beruf selten zuhause und hat außerdem einen Hund. Er würde die Katze nehmen, wenn er könnte, aber das geht nunmal nicht. Meine Mutter wollte nie ein Haustier haben und würde die Katze, sollte ich sie bei ihr lassen, ins Tierheim bringen. Das kommt für mich natürlich nicht infrage. Trotz ihrer Eigenheiten liebe ich meine Kleine über alles, und aufgrund ihrer Behinderung und ihrem Menschen-Misstrauen wäre sie sowieso schwer vermittelbar.
Mein Vater hat angeboten, meine Katze zu seiner Lebenspartnerin umzusiedeln, die ein großes Haus und zwei Katzen hat, allerdings sind das reine Wohnungskatzen und meine Katze war lebenslange Einzelgängerin.

Jetzt habe ich mir überlegt, meine Katze mit mir nach Norddeutschland zu nehmen. Noch bin ich auf Wohnungssuche (keine WG), das heißt ich könnte noch nach geeigneten Kriterien Ausschau halten. Ich selbst kenne mich leider überhaupt nicht aus, im Bezug darauf, was eine gute Katzen-Wohnung braucht.
Die Frage ist ja auch, ob meine Katze überhaupt alleine mit mir leben kann. Sie ist ja zumindest Freigang gewöhnt, auch wenn sie den selten nutzt. Es wäre mir aber ehrlich gesagt sowieso lieber, wenn sie innen bleibt, da sie aufgrund ihrer Behinderung ziemlich leicht in Gefahr geraten könnte. Aber kann ich meine Katze einfach so an eine kleine Wohnung gewöhnen? Wir hatten sie schon ein paar Mal für jeweils 3-4 Wochen bei meinen Großeltern, die auch nur eine (große) Wohnung haben und das lief immer ganz gut.
Eine weiterer Aspekt ist die Einsamkeit. Meine Katze ist es ja gewöhnt, Einzelgänger zu sein. Trotzdem mache ich mir Sorgen, dass sie einsam/gelangweilt werden könnte. Verspielt ist sie gar nicht mehr, anfangs haben wir noch mit ihr gespielt (Laserpointer, Katzenspielzeuge), aber seit ihrem Unfall spielt sie leider überhaupt nicht mehr gern :|
Ich wäre auch im Studium so oft wie möglich in der Wohnung, ich bin kein wirklich sozialer/unternehmerischer Mensch und würde mir auch Aktivitäten einfallen lassen, die ich mit ihr unternehmen könnte. Leider springt sie weder auf Futterspiele, noch auf sonstige Spielvorschläge an...

Meine Stiefmutter meint, dass es wohl am besten wäre, eine zweite Katze anzuschaffen, aber da bin ich skeptisch. Meine Katze hatte bisher mit anderen Freigängerkatzen bei uns in der Nachbarschaft nur Streit, ist generell durch ihre Dreibeinigkeit ziemlich angreifbar und war bis jetzt immer Einzelgänger. Finanziell wären zwei Katzen kein Problem, mein Vater würde alle Katzen- und TA-Kosten übernehmen, aber ich weiß einfach nicht, ob eine Vergesellschafterung machbar wäre. Meine Kleine ist ja auch nicht mehr die Jüngste...

Da ich ja auch 700 Kilometer weit weg ziehe, wird es wohl auch mit dem in die Heimat fahren schwierig. Alles in allem finde ich momentan keine Optimallösung, aber ich will meine Katze auch unter keinen Umständen aufgeben.

Mir geht die ganze Entscheidung ziemlich zu Herzen, da meine Kleine schon viel durchmachen musste und ewig gebraucht hat, sich an Menschen zu gewöhnen. Ich will einfach nur das Beste für sie und würde da auch keine Kosten und Mühen scheuen!

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus!
Lg Viniala
 
28.10.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Auszug von zuhause - Katze mitnehmen? . Dort wird jeder fündig!
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo, wie es scheint, gibt es bei Dir nur Schwierigkeiten Deine Katze unterzubringen.

Die Suche nach einer Wohnung, gestaltet sich mancherorts in Norddeutschland recht schwer
und dieses würde sich mit einer Katzenhaltung noch verschärfen, auch wäre die Umsiedlung, in einem begrenzten
Lebensbereich für diese Katze nicht gut, wo auch Du wahrscheinlich nicht allzu viel Zeit für sie hättest.

Da die Katze aber hauptsächlich an ihre Umgebung gebunden ist,
wäre es wohl am besten, wenn Du Dich in Deiner Nachbarschaft nach einem lieben Menschen umschauen würdest,
wo die Katze untergebracht, wie übernommen werden kann und ihr so ermöglichst, in ihrem angestammten Revier zu bleiben.

Fritz.
 
Thema:

Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?

Auszug von zuhause - Katze mitnehmen? - Ähnliche Themen

  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?

    Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?: Hallo, wir bekommen im Januar eine 13 Wochen alte Russisch Blau. Sie wird ca. um die 6 Monate, natürlich nach der Kastration und je nach Wesen zum...
  • Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?

    Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?: Guten Abend allerseits, ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, einer Katze oder einem Kater ein Zuhause zu schenken. Ich habe mich neulich 10...
  • Verwilderter Neuzugang an Zuhause gewöhnen

    Verwilderter Neuzugang an Zuhause gewöhnen: Hallo, wir haben eine verspielte und sehr verschmuste 3j. Katze seit etwa einem Jahr bei uns aufgenommen, die sich prächtig entwickelt und...
  • ich ziehe aus meinem elternhaus aus was nun mit meinen katzen?

    ich ziehe aus meinem elternhaus aus was nun mit meinen katzen?: also wie ihr schon sehen könnt ich ziehe zuhause aus was auch nicht so schwer wäre hätte ich nicht zwei kater die nun 7 jahre alt sind ich habe...
  • ich ziehe aus meinem elternhaus aus was nun mit meinen katzen? - Ähnliche Themen

  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?

    Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?: Hallo, wir bekommen im Januar eine 13 Wochen alte Russisch Blau. Sie wird ca. um die 6 Monate, natürlich nach der Kastration und je nach Wesen zum...
  • Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?

    Möchte einer Katze/einem Kater ein zuhause schenken. Was muss ich wissen, was beachten?: Guten Abend allerseits, ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, einer Katze oder einem Kater ein Zuhause zu schenken. Ich habe mich neulich 10...
  • Verwilderter Neuzugang an Zuhause gewöhnen

    Verwilderter Neuzugang an Zuhause gewöhnen: Hallo, wir haben eine verspielte und sehr verschmuste 3j. Katze seit etwa einem Jahr bei uns aufgenommen, die sich prächtig entwickelt und...
  • ich ziehe aus meinem elternhaus aus was nun mit meinen katzen?

    ich ziehe aus meinem elternhaus aus was nun mit meinen katzen?: also wie ihr schon sehen könnt ich ziehe zuhause aus was auch nicht so schwer wäre hätte ich nicht zwei kater die nun 7 jahre alt sind ich habe...