Artikel 11 und 13 und das weiterbestehen des Forums

  • Autor des Themas Flumina
  • Erstellungsdatum
Flumina

Flumina

01.07.2010
4.131
Hallöchen zusammen.

ich hab gestern ein paar sehr erschreckende Berichte über die beiden oben genanten Artikel gelesen und frage mich nun wie geht es hier weiter?
Ich meine, wenn man das glaubt und wenn es 1 zu 1 genau so kommt wie beschrieben dann wird ja quasi das ganze Internet lahm gelegt. Youtube hat wohl auch schon gesagt das sie dann das Portal großflächig schließen wollen. Oder ist das alles nur Panik mache?

Ich frage mich ja immer noch was es bringen soll die Seitenbetreiber Haftbar zu machen, eigendlich sind es ja die Nutzer die es verbocken.....


Wie steht Ihr dazu?


Lg Flumina
 
04.11.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Mr Carrot

Mr Carrot

24.10.2018
27
Meine Meinung:
Man sollte diese Artikel so umschreiben das sie keine Gefahr mehr sind. Copyright schön und gut aber bitte nicht so wie man es jetzt vor hat.
Denn wenn man es so fortführt wird es das Internet so nicht mehr geben. Es wird für z.B. YouTube nur noch die Möglichkeit geben Videos von großen Firmen auf ihre Plattform zu lassen und das wird zum Beispiel DIY Sachen, z.B. ein Meerschweinchengehege selber zu bauen oder Spielzeug für den Hund und so viele andere Sachen, einfach verschwinden. Es wird zu teuer und zu gefährlich da Firmen das Gesetz dann auch sehr leicht ausnutzen können und mit Klagen um sich werfen können.

Schau dir vielleicht mal ein paar Videos an unter dem #saveyourinternet. Einige haben das sehr schön erklärt.
 
S

Sascha

Administrator
03.08.2012
418
In Foren steht in den Nutzungsbedingungen in der Regel, dass das Urheberrecht beim Nutzer bleibt und der Betreiber lediglich das Nutzungsrecht bekommt, dieses anzeigen zu dürfen. Soweit mir bekannt, wird dies überall so gehandhabt. Wenn du jedoch etwas postest, was nicht aus deiner Feder stammt, dann hat der Urheber eben das Recht, eine weitere Veröffentlichung zu verhindern.

Wie auch bei der DSGVO würde ich dem jetzt nicht so viel Wert beimessen. Irgendwie versucht doch gerade jeder, der sich auf den Schlipps getreten fühlt und in der entsprechenden Position ist, das Internet zu seinem Gunsten zu maßregeln.
 

Neueste Beiträge