Perlhuhnbärbling

  • Ersteller des Themas Gaminggirl
  • Erstellungsdatum
G

Gaminggirl

23.10.2018
3
0
Hallo, ich habe 2 PHB und wollte fragen ob es schlimm ist wenn ich mir neue hole weil ich meine anderen
3 PHB schon verstorben sind und jetzt die letzten 2 PHB beide schon locker 3 Jahre alt sind und ich nicht weiß ob es sich auszahlt neue PHB zu holen..

Außerdem hatte ich immer nur 3-5 PHB da meine Mutter sie mir geschenkt hat.

LG, Gaming.

- - - Aktualisiert - - -

Könnt ihr mir außerdem noch sagen wie ich meine PHB vermehren kann?
 
A

Anzeige

Guest
Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Cerridwen

Cerridwen

04.10.2010
2.858
0
Hallo Gaminggirl,

PHB können zwar auch zu wenigen Exemplaren gehalten werden, artgerechter wäre aber eine größere Gruppe bis hin zum Schwarm. Ein Aufstocken der vorhandenen Tiere ist immer eine Empfehlung wert, sofern du weiter diese Fische halten möchtest. Deine Perlhuhnrentner werden sich sicher darüber freuen.

Die Vermehrung von PHB ist relativ einfach. Ein Büschel Moos ist für sie einfach unwiderstehlich, ein laichbereites Weibchen wird darin zuverlässig ablaichen. Wenn du eine kleine Schale unter das Moos legst, werden auch durchs Moos hindurchfallende Eier aufgefangen. Das Moos selbst kannst du aus dem AQ nehmen und in einem zweiten AQ ausschütteln, und sehen ob Eier rauspurzeln. Danach legst du es den PHB wieder ins AQ. Da Perlhühner bevorzugt in den frühen Morgenstunden beim ersten Licht ablaichen, kannst du diese Prozedur täglich wiederholen. Eine proteinreiche Fütterung mit Lebendfutter fördert die Laichbereitschaft.
Die Eier schlüpfen nach wenigen Tagen. Sobald die Larven frei schwimmen, kannst du sie mit Infusorien, z.B. Pantoffeltierchen, füttern. Ansätze hierfür hat nahezu jeder erfahrene Aquarianer im Haus, kann man aber auch selbst herstellen. Ab ca. 0,5cm Größe fressen die Larven auch erste Artemianauplien. Ein großer Ballen Moos im Aufzuchtbecken liefert außerdem weitere Nahrung in Form von Kleinstlebewesen (Hüpferlinge, Muschelkrebse etc.) und bietet Verstecke für die Winzlinge.

Ab einer Größe von 1cm setze ich die Jungfische wieder zurück zu ihren Eltern.
Auf Youtube findest du viele hilfreiche Videos zur Zucht und Aufzucht von PHB, hat mir in der Anfangszeit sehr weitergeholfen.
 
G

Gaminggirl

23.10.2018
3
0
Kein 2 Aquarium?

OK danke, Cerridwen. Aber was ist wenn ich kein 2 Aquarium habe?
 
Cerridwen

Cerridwen

04.10.2010
2.858
0
Dann hoffst du, dass die Larven sich über Wochen hinweg hinreichend verstecken und nicht als Lebendfutter enden. Die Vermehrung wird sich allerdings in engen Grenzen halten, bei mir kommen im AQ der Eltern keine Jungtiere durch.
 

Neueste Beiträge