Nur ein 'Ding'?! -.-

Diskutiere Nur ein 'Ding'?! -.- im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Hallo... Ich mach jetzt auch mal hiervon Gebrauch, einfach um mal meine Gedanken aufzuschreiben... Heute allerdings weniger lustig... *seufz*...
TonicWater

TonicWater

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
339
Reaktionen
0
Hallo...

Ich mach jetzt auch mal hiervon Gebrauch, einfach um mal meine Gedanken aufzuschreiben... Heute allerdings weniger lustig... *seufz*

ich frag mich manchmal echt, wie verzogen Kinder sein können. Letztens hatte ich wieder eine solche faszinierende Erfahrung gemacht und zwar mit einem 9jährigen Mädchen. Die Kleine hat ein eigenes Pony (5Jahre, mit 3Jahren hat sie's bekommen... :?), was ja aufgrund des Alters der beiden schon etwas... seltsam ist. Das Pony hat Feuer unter'm Hintern, da würd ich echt lieber wen erfahreneren & evtl ältereren ranlassen, aber gut. Ist ja auch nicht gefährlich (gab schon einige einprägsame Erlebnisse...).
Und wenn das Pony mal eben wieder rennt und rennt, hilft natürlich nur eines: Feste an den Zügeln ziehen. Und wenn das
nichts hilft: Schärferes Gebiss. Jaja... (nicht meine Meinung!)
Abgesehen davon, geht es ihr einfach nur darum, dass das Pony ihr gehört. Das es in ihrem Besitz ist. Mehr zählt da gar nicht. Sie sieht das Tier glaub ich gar nicht als ein Lebewesen mit Gefühlen... ich weiß es nicht.
Nur so als Beispiel: Das blöde, dumme Pony (hat sie gesagt) will nicht über den Sprung, verweigert dauernd... Lag zwar meiner Meinung nicht am Pony, denn grundsätzlich springt des Pony alles was ihr Grad vor die Hufe kommt. Aber klar - nach x Stürzen und ebenso x fast Stürzen & Verweigerungen hat man -besonders mit 9Jahren- eben Angst. Mädel wollt gleich absteigen und des blöde, dumme Pony nieee mehr sehen, aber das fand der Papa nicht so toll, also weitergeritten (Schritt langer Zügel - Galopp und sofort Sprung - Schritt langer Zügel - Trab - Galopp und sofort Sprung ...).
Schließlich ist sie abgestiegen (wurde auch langsam Zeit ;)) und anstatt ihr Pferd vielleicht noch 'ne Runde zu führen und dann Hufe auszukratzen und was halt sonst noch so ansteht, lässt sie ihr Pony einfach stehen und stapft sauer (weil das Pony ja so dumm ist) aus der Halle... Pony stand also alleine da und ich war grade beim Trockenreiten/-führen. Also musste der Papa ran, er Pony geholt, abgesattelt, Hufe ausgekratzt, sonst noch verpflegt...
Und des Mädle gar nix mehr gemacht.
Ähm...
Es ist ihr Pony...
Und dann letztens die Ansage "Wenn des Pony mal was hat und in die Tierklinik müsste, kommt's zum Schlachter"... Ähh... Seh ich da was falsch, oder ist das wirklich nicht sie Einstellung, die man selbst in dem Alter (und wahrscheinlich auch jetzt noch) hat/te? Wenn ich mir vorstelle ein Pferd zu haben... ich würde auf die Barrikaden gehen, wenn meine Eltern dann einen simplen Eingriff nicht bezahlen würden und des Pferd zum Schlachter tun (es gibt natürlich immer Ausnahmen, also wenn des Pferd nur noch Schmerzen hätte etc...)!
Ich bin gerade geschockt...
Seh ich da was falsch? Liege ich mit meinen Ansichten vielleicht falsch? :eusa_think: Wenn ich sowas abziehen würde... danach hätte ich jedenfalls kein Pferd mehr (wenn ich eines hätte)...

LG TonicWater
 
21.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Aiaiaiaiaiai...
Das Mädel ist 9. In dem Alter haben Kinder in der Regel noch keine ausgeprägte eigene Meinung. Entweder sie orientieren sich an dem, was vertraute Erwachsene ihnen erzählen, oder sie schalten auf bockig und machen genau das Gegenteil.
Dass der Vater sich hinterher um das Pony gekümmert hat, zeigt meiner Meinung nach eher, dass es sich um ein relativ verzogenes Mädel handelt, dem die Eltern alles hinterhertragen.
Von Pferden habe ich nun gar keine Ahnung, insofern kann ich nicht beurteilen, ob die Reiterei in Ordnung war.
Jedenfalls denke ich, dass man nicht dem Mädel allein die Schuld zuschieben kann - sie ist wirklich noch ein Kind und hat möglicherweise noch nicht das Bewusstsein dafür, was jetzt ok ist und was nicht - das wäre Aufgabe der Eltern, ihr das gescheit beizubringen.

LG, seven (ihres Zeichens Grundschullehrerin und derzeit mit einer Horde Zweitklässler beschäftigt, 8-9 Jahre alt ;) )
 
laui*

laui*

Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
1.488
Reaktionen
0
Ach ja .... beim mir am Stall haben wir auch so eine Granate .... 8 Jahre alt...
Sie hat ein Shety (Traum von Pony lieb, geht nie durch, kein Stück zickig nur manchmal ein bisschen faul^^)
Als sie noch kleiner war, war sie noch schlimmer als jetzt.
Oft hab ich ihr, ihr Ponyken fertig gemacht und sie dann geführt. Und da sie noch einen 1 Jahr älteren Bruder hat mussten die 2 sich abwechseln... was meinst du was es daaaa für ein Theater gab???!!!
Ein Kind hängt am einen Zügel das andere am andern und das arme Pony mittendrin.Und beide sich am treten am schrein am heuln -.- Meine NErven ich sags euch^^!!
Ich habs einfach so geregelt: Wenn ich einmal ein Zanken mitbekomme am oder übers Pferd dann pack ich es wieder weg! Klappe zu Affe Tod!
Und wenn sie mit dem Pony nicht gut umging hab ich sie auch ermahnt.... einen Vortrag gehalten und ihr erklärt wies richtig geht. Wenn die Eltern da nicht drauf achten ... ist es mir dann auch Wurscht ob ich in die "erziehung eingreife oder nicht! wenn ICH am Stall bin gibts sowas nicht!! ... Ich kann da meine Klappe dann acuh nicht halten^^.
Das ist oft auch so wenn kleine Kinder die Tunierreiter mitbekommen ... die ein Pferd nach dem anderen in Fliesbandarbeit abreiten und in die Box stellen. DIe Kleinen bekommen da einfach ein falsches Weltbild mit! Man muss ihnen zeigen was es für ein Glück ist das es Pferde gibt und nicht das es selbsteverständlich ist!
Ich an deiner Stelle hätte schon längst den Mund aufgemacht ... aber das ist auch nicht immer von Vorteil^^!!!
 
TonicWater

TonicWater

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
339
Reaktionen
0
Hey :D
Ja Seven, so sehe ich das ja eigentlich auch... Nur zumindest ihr Vater kommt mir gar nicht so vor (also, von der Einstellung zum Pferd her). Aber im allgemeinen geht es doch sowieso nie gut, wenn die Eltern sich beim Reiten einmischen oder gar den Kindern Unterricht geben wollen... o_O Bei meiner Freundin und ihrer Mum sind da immer die Fetzen geflogen... *seufz*
Aber du hast schon Recht, die Eltern leben dem Kind das ja vor, sonst würde das doch nie so handeln...
Die Kleine hat übrigends auch noch 'ne kleinere Schwester, die auch manchmal auf dem Pony reitet (also geführt wird und mal 'nen Führzügel-WB geht). Da gibt's auch oft Stress... Puh! (Zitat: "der Richter xy mag mich net, ich bin mit meiner Schwester mal 'nen Führzügel gestartet und sie war besser als ich - das kann ja gar net sein" xD)

Mund aufmachen... Wer lässt sich von 'nem 14jährigen Mädel schon was sagen, zumal sie ja nicht mal auf die anderen hört... Aber ich werd's mal versuchen, ihr das irgendwie zu vermitteln (also dass es ein Glück ist das es Pferde gibt ^^)

Achja, danke das ihr mal geantwortet habt, so nebenbei :D
 
Thema:

Nur ein 'Ding'?! -.-

Nur ein 'Ding'?! -.- - Ähnliche Themen

  • 18 Dinge die sich ein Hund merken sollte...

    18 Dinge die sich ein Hund merken sollte...: 18 DINGE,.........(¯`•´¯) die sich ein HUND......•.,(¯`•´¯) merken sollte:..........(¯`•´¯).•´ ......................................•.,.•´. 1...
  • Dinge gibts....

    Dinge gibts....: ...die gibt es gar nicht! Immer noch fassungslos über den Tod meines geliebten Stewies, bin ich seit diesem Donnerstag noch viel fassungsloser...
  • Wenn man sich auch über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann

    Wenn man sich auch über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann: Zugegeben: Die letzten Wochen möchte ich am liebsten wegschmeißen. Es war ein Matsch aus mangelndem Schlaf, Angst ums Hannilein, nervender Uni und...
  • Manche Dinge ergeben sich fast von allein

    Manche Dinge ergeben sich fast von allein: Dachte ich noch das es mit DJ noch ewig dauern wird auf Distanz zu arbeiten, so erstaunte mich gestern wie schnell es plötzlich gehen kann. Aus...
  • Manche Dinge ergeben sich fast von allein

    Manche Dinge ergeben sich fast von allein: Dachte ich noch das es mit DJ noch ewig dauern wird auf Distanz zu arbeiten, so erstaunte mich gestern wie schnell es plötzlich gehen kann. Aus...
  • Ähnliche Themen
  • 18 Dinge die sich ein Hund merken sollte...

    18 Dinge die sich ein Hund merken sollte...: 18 DINGE,.........(¯`•´¯) die sich ein HUND......•.,(¯`•´¯) merken sollte:..........(¯`•´¯).•´ ......................................•.,.•´. 1...
  • Dinge gibts....

    Dinge gibts....: ...die gibt es gar nicht! Immer noch fassungslos über den Tod meines geliebten Stewies, bin ich seit diesem Donnerstag noch viel fassungsloser...
  • Wenn man sich auch über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann

    Wenn man sich auch über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann: Zugegeben: Die letzten Wochen möchte ich am liebsten wegschmeißen. Es war ein Matsch aus mangelndem Schlaf, Angst ums Hannilein, nervender Uni und...
  • Manche Dinge ergeben sich fast von allein

    Manche Dinge ergeben sich fast von allein: Dachte ich noch das es mit DJ noch ewig dauern wird auf Distanz zu arbeiten, so erstaunte mich gestern wie schnell es plötzlich gehen kann. Aus...
  • Manche Dinge ergeben sich fast von allein

    Manche Dinge ergeben sich fast von allein: Dachte ich noch das es mit DJ noch ewig dauern wird auf Distanz zu arbeiten, so erstaunte mich gestern wie schnell es plötzlich gehen kann. Aus...