This time imperfect

Diskutiere This time imperfect im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstShit!! Das ist das Wort des Tages! Ich weiss nicht obs langsam die Hormone sind, die mit mir durchdrehen oder obs wahr sein kann. Es ist...
Luna&Yuna

Luna&Yuna

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
2.468
Reaktionen
0
[schild]Shit!![/schild]
Das ist das Wort des Tages!

Ich weiss nicht obs langsam die Hormone sind, die mit mir durchdrehen oder obs wahr sein kann.

Es ist nun der 28.Mai, unser großer Tag rückt immer näher.......manche sagen dieser Tag soll der schönste ihres Lebens werden.....auch ich war immer dieser Ansicht.....doch dieser Traum scheint in Weite ferne zu fliegen, wie eine Seifenblase, sie fliegt an ein Hindernis und zerplatzt.
Dieses Hindernis nennt sich Mann.

Ich dachte er denkt genauso, doch das tut er nicht.
Er nennt es "Erwartungshaltung".
Alle erwarten das wir feiern, das dieser Tag der schönste unseres Lebens wird, das er uns mehr bedeutet als alles andere auf dieser Welt.
Doch für ihn scheint es mehr so zu sein, als müsse er das jetzt durchziehn, ob er will oder nicht?!

Setze ich ihn vielleicht zu sehr unter Druck mit meinen Vorstellungen oder mit dieser ganzen Heiratskiste?
Haben wir uns vielleicht von unserer Familie zu sehr unter Druck setzen lassen, weil sie es alle ERWARTEN, jetzt wo das Kind unterwegs ist????

Er war gestern so sauer das er nicht mit mir geredet hat......er hat mich einfach ignoriert.......ich hab mich in den Schlaf geweint, ihn hats nicht intressiert.....soll ich nun anfangen zu zweifeln ob er mich überhaupt noch liebt?

Ich war so fertig mit der Welt, das ich mich auf der Arbeit heute sogar krank gemeldet hab. Ich kann und will einfach heute niemanden sehn....mich mit keinem nervigen Kunden auseinandersetzen und schlimmstenfalls auch noch heulend im Laden stehn, weil ich mal wieder zu viel nachgedacht habe wie es denn nun weitergehen soll..?

Ich hab so Angst wenn er gleich nach Hause kommt.............keine Ahnung wie ich reagieren soll? Keine Ahnung wie er reagiert?!
Ich weiss er wird nicht rumschreien, aber sein Anschweigen macht es noch unerträglicher......
Ich will mich mit ihm doch nicht streiten.....wer will das schon.....aber warum sagt er nicht einfach was Sache ist?
Wenn es ihm alles zu viel wird, kann er mir das doch sagen! Wir sind doch keine kleinen Kinder mehr!
Ich habe wirklich für vieles im Leben Verständnis, aber nicht für dieses Verhalten!
Wenn er die Hochzeit nicht will, dann warten wir und sagen ab! Ich will ihn zu nichts zwingen.......ich kann warten!
Ich weiss das dieses "Muffensausen" irgendwann kommt! Der Moment an dem man sich fragt ob man wirklich das Richtige in seinem Leben tut.
Auch ich weiss nicht ob es wirklich das Richtige ist. Ob ER wirklich der PERFEKTE Mann für mich ist.........aber er ist der Vater meines Kindes, der Mann mit dem ich die letzten 5 Jahre verbracht habe, der Mann mit dem ich durch dick und dünn gegangen bin........er war einfach immer für mich da........ich kann mir ein Leben ohne ihn einfach nicht mehr vorstellen................




*Music: AFI - This time imperfect*

 
28.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
melfreakz

melfreakz

Registriert seit
05.04.2008
Beiträge
495
Reaktionen
0
auch wenn wir uns nicht wirklich kennen, vll wäre es das beste wenn du einen schritt auf ihn zugehst und ihn fragst was sache ist... vll ist es genau das, was er sich im moment von dir wünscht... vll siehst du das alles zu dramatisch und der konflikt löst sich dadurch ganz von alleine auf... dafür gibts allerdings keine garantie...

aber es wäre einen versuch wert... so wüsstet ihr beide woran ihr seid... und das ist schonmal was, weil dann entschieden werden kann, wies weitergehen soll...
 
Beatbonbon

Beatbonbon

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
2.118
Reaktionen
0
Fühl dich mal gedrückt. Ich weiß wie du dich fühlst - zumindest indirekt. Ich bin vielleicht nicht schwanger und bin nicht davor mit jemandem in die ehe einzulaufen, aber ich weiß wie es ist wenn der Partner mit einem nicht über Probleme spricht.
Ich behaupte, das dies der Grund ist warum meine Beziehung in die Brüche gegangen ist.
Rede mit ihm, und wenn er nicht von selbst damit kommt dann zieh es zur Not aus seiner Nase raus ;)
Sag ihm, wie schlecht es dir geht, dass du nicht mit ihm streiten willst, und vorallem sag ihm, dass du auch warten kannst.
Rede mit ihm über das altbekannte Muffensausen vor der Hochzeit, aber vorallem zeige ihm, dass das nicht ein Grund sein soll sich zu streiten!

Fühl dich gedrückt.
Lg
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Lass´ Dich mal drücken!
Das mit der "Torschlusspanik" bzw. dem Muffensausen kenne ich - das ging uns beiden vor unserer Hochzeit auch so.
Je näher der Termin rückt, desto mehr überlegt man halt nochmal - hat man wirklich die richtige Entscheidung getroffen? Soll man sich tatsächlich so "fest" binden, die ganzen Verpflichtungen eingehen etc?...

Aber - Ihr seid nicht erst ein paar Wochen oder Monate zusammen, sondern immerhin 5 Jahre. Und diese 5 Jahre waren doch bestimmt nicht immer nur eitel Sonnenschein, oder? Insofern müsstet Ihr doch beide wissen, wie Ihr in Konfliktsituationen miteinander umgeht, wie Ihr miteinander reden könnt - OB Ihr es könnt..., und wie schnell Ihr wieder auf einander zugehen könnt, wenn es mal Unstimmigkeiten gab.

Ich denke, Du solltest den Kopf nicht so hängen lassen (wobei ich Deinen Freund natürlich nicht kenne...) Wenn Du 5 Jahre lang mit ihm glücklich warst und Ihr bisher Eure Probleme gut lösen konntet, dann würde ich das jetzt wirklich einfach auf die Anspannung und Nervosität schieben und wie melfreakz schon sagte versuchen, in Ruhe mit ihm zu sprechen.
Du kannst ihm dabei ja ruhig auch nochmal sagen, dass Du ihn nicht unter Druck setzen möchtest...

Du schreibst, Du bist mit ihm durch Dick und Dünn gegangen - er war immer für Dich da... Dann wird er das sicher jetzt auch sein.
Ich kann mir vorstellen, dass das für ihn gerade wie ein Berg vor seinem geistigen Auge ist: Er übernimmt ganz offiziell die Verantwortung für eine Familie. Vielleicht sieht er sich als Mann immer noch in der Rolle: "Ich muss meine Familie ernähren" (weiß ich nicht, aber könnte ja sein), und vielleicht beschleicht ihn da eine leise Panik, die er erstmal nicht verarbeiten kann und weshalb er so grantig reagiert...

Wie gesagt - das ist alles ins Blaue vermutet, ich kenne ja weder Dich noch ihn, und es gibt ja immer zwei Seiten...

Ich weiß nur, dass wir auch immer aufgeregter wurden, je näher unser Termin rückte, und dass wir zwischenzeitlich auch beide Schiss hatten, ob das denn nun wirklich die richtige Entscheidung war. Und wir waren immerhin auch 5 Jahre zusammen, als wir die Entscheidung getroffen haben, dass wir heiraten wollen.

Also - Kopf hoch, Ihr schafft das!
Daumendrückende und Kraft schickende Grüße,
seven
 
Thema:

This time imperfect