Ein Hundeleben Teil1

Diskutiere Ein Hundeleben Teil1 im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstIch weiss nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin. Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns. Ich erinnere mich...
Blumenzauber

Blumenzauber

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ich weiss nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin.

Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns.

Ich erinnere mich noch an Mama und ihr weiches Fell,

aber sie war oft krank und sehr dünn.

Sie hatte nur wenig Milch für mich und meine Brüder und Schwestern.

Die meisten von ihnen waren plötzlich gestorben.

Als sie mich von meiner Mutter wegnahmen, hatte ich

furchtbare Angst und war so traurig.

Meine Milchzähne waren kaum durchgestossen und

ich hätte meine Mama doch noch so sehr gebraucht.

Arme Mama, es ging ihr so schlecht.

Die Menschen sagten, dass sie jetzt endlich

Geld wollten und dass das Geschrei meiner Schwester und

mir ihnen auf die Nerven gingen.

So wurden wir eines Tages in eine Kiste verladen und fortgebracht.

Wir kuschelten uns aneinander und fühlten wie wir beide zitterten,

ohnmächtig vor Angst. Niemand kam, um uns zu trösten.

All diese seltsamen Geräusche und erst noch die Gerüche -

wir sind in einem "Petshop",

einem Laden, wo es viele verschiedene Tiere gibt.

Einige miauen, andere piepsen, einige pfeifen.

Wir hören auch das Wimmern von andern Welpen.

Meine Schwester und ich drücken uns eng zusammen in

dem kleinen Käfig.

Manchmal kommen Menschen uns anschauen, oft ganz

kleine Menschen, die sehr fröhlich aussehen,

als wollten sie mit uns spielen.

Tag um Tag verbringen wir in unserem kleinen Käfig.

Manchmal packt uns jemand und hebt uns hoch um uns

zu begutachten.

Einige sind freundlich und streicheln uns, andere sind grob

und tun uns weh. Oft hören wir sagen

oh, sind die süß, ich will eines", aber dann gehen die Leute wieder

fort. Letzte Nacht ist meine Schwester gestorben.

Ich habe meinen Kopf an ihr weiches Fell gelegt und gespürt,

wie das Leben aus dem dünnen Körperchen gewichen ist.

Als sie sie am Morgen aus dem Käfig nehmen sagen sie,

sie sei krank gewesen und ich sollte verbilligt abgegeben werden,

damit ich bald wegkomme.

Niemand beachtet mein leises Weinen,

als mein kleines Schwesterchen weggeworfen wird.

Heute ist eine Familie gekommen und hat mich gekauft!

Jetzt wird alles gut!

Es sind sehr nette Leute, die sich tatsächlich für MICH

entschieden haben.

Sie haben gutes Futter und einen schönen Napf dabei und das kleine

Mädchen trägt mich ganz zärtlich auf den Armen.

Ihr Vater und Mutter sagen, ich sei ein ganz süsses

und braves Hundchen. Ich heisse jetzt Lea.

Ich darf meine neue Familie sogar abschlabbern, das ist wunderbar.

Sie lehren mich freundlich, was ich tun darf und was nicht,

passen gut auf mich auf,

geben mir herrliches Essen und viel, viel Liebe.

Nichts will ich mehr, als diesen wunderbaren Menschen gefallen

und nichts ist schöner

als mit dem kleinen Mädchen herumzutollen und zu spielen.
 
17.08.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
happyhamsti

happyhamsti

Registriert seit
15.04.2008
Beiträge
1.097
Reaktionen
0
Woow,das ist echt schön!
Den halben Teil kenne ich,aber den letzten Teil lese ich zum ersten mal.
 
Blumenzauber

Blumenzauber

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ja, ich finde ich auch sehr schön und traurig zugleich :angel::(
 
Felomina

Felomina

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
1.017
Reaktionen
0
Sehr schön...ich mein, als Hundebesitzer weißman eigentlich, dass man das wichtigste für seinen Hund ist,aber man denkt finde ich viel zu wenig daran....es ist für einen selbstverständlich,dass der Hund da ist....dabei ist es sowas tolles...
 
Blumenzauber

Blumenzauber

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
37
Reaktionen
0
Es gibt nichts schöneres als einen Hund an seiner Seite zu haben...vor allem wenn es so ein toller Hund wie Ginja ist die für fast alles zu haben ist und eine sehr liebe Art hat.
 
N

Nussily

Registriert seit
02.08.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
Ich kenne die Geschichte! So ist es! voll schlimm :(
 
Thema:

Ein Hundeleben Teil1

Ein Hundeleben Teil1 - Ähnliche Themen

  • Ein Hundeleben Teil 2

    Ein Hundeleben Teil 2: Erster Besuch beim Tierarzt. Es war ein seltsamer Ort, mir schauderte. Ich bekam einige Spritzen. Meine beste Freundin, das kleine Mädchen...
  • Bilderflut die Xte Teil1

    Bilderflut die Xte Teil1: Neue Bilder sind da:mrgreen: Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Uploaded with...
  • Meine kanichenbabys teil1

    Meine kanichenbabys teil1: So heute sind die kleinen 6 Tage und hin geht es priemer . Im nest ist jetzt schon einges los frag mich wie das werden soll wenn die da raus...
  • Die Vergesellschaftung meiner Farbmädels Teil1

    Die Vergesellschaftung meiner Farbmädels Teil1: Nach eindringlichem Überlegen und Recherchieren sind gestern zwei neue Mausdamen eingezogen. Nachdem ich alle Tierheime in Mecklenburg-Vorpommern...
  • Ähnliche Themen
  • Ein Hundeleben Teil 2

    Ein Hundeleben Teil 2: Erster Besuch beim Tierarzt. Es war ein seltsamer Ort, mir schauderte. Ich bekam einige Spritzen. Meine beste Freundin, das kleine Mädchen...
  • Bilderflut die Xte Teil1

    Bilderflut die Xte Teil1: Neue Bilder sind da:mrgreen: Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Uploaded with ImageShack.us Uploaded with...
  • Meine kanichenbabys teil1

    Meine kanichenbabys teil1: So heute sind die kleinen 6 Tage und hin geht es priemer . Im nest ist jetzt schon einges los frag mich wie das werden soll wenn die da raus...
  • Die Vergesellschaftung meiner Farbmädels Teil1

    Die Vergesellschaftung meiner Farbmädels Teil1: Nach eindringlichem Überlegen und Recherchieren sind gestern zwei neue Mausdamen eingezogen. Nachdem ich alle Tierheime in Mecklenburg-Vorpommern...