Reptilien, Eltern und eine leidige Diskussion

Diskutiere Reptilien, Eltern und eine leidige Diskussion im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Hallo, so, ich melde mich zurück und habe sogar ein Thema gefunden, über das ich nun schreiben kann :) Nun denn, fangen wir von ganz vorn an...
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

so, ich melde mich zurück und habe sogar ein Thema gefunden, über das ich nun schreiben kann :) Nun denn, fangen wir von ganz vorn an.

Ich halte 3 Agamen (Trapelus), dummerweise zwei Männchen und ein Weibchen, die ich nun natürlich trennen musste. Das kleinere Männchen sitzt nun im Quarantäneterrarium, das ich für den Übergang spärlich hergerichtet habe. Theoretisch könnte und sollte ich ein Männchen abgeben, logische schlussfolgerung, aber wisst ihr eigentlich wie schwer es ist, in Deutschland Nachzuchten von den Tieren zu finden? Fazit: Ich kann es nicht und will es nicht.

Und jetzt wirds natürlich lustig, denn meine Eltern sind alleine schon aus Prinzip dagegen. Da
gibt es doch diesen netten Satz: "Solange du deine Füße noch unter unserem Tisch streckst..." naja, ihr wisst bescheid ;)
Ich habe mir jedenfalls einen sehr genialen Plan entworfen, eine Terrarienanlage (2 Terrarien übereinander, so als Panoramaterrarien in eine Ecke) zu bauen, Stromsparend so gut es bei dem Hobby eben geht, top isoliert mit allem drum und dran. Würde sogar optisch besser in den Raum passen, als so ein Glaskasten und in der Ecke steht ohnehin nur Krempel, der dann rausfliegt.
Aber Gegenargument: "Es braucht trotzdem mehr Strom". Tja, Argument entkräftet, denn ich bezahle meinen Strom selbst, sowie eigentlich auch alles andere, soll heißen eigentlich entsteht für meine Eltern kein Nachteil. Nun ja, als es dann tatsächlich keine einzigen vernünftigen Argumente mehr dagegen gab, hieß es plötzlich nur noch "Nein", einfach aus Prinzip :eusa_doh::mrgreen:

Eigentlich kommt mir dieses Thema wirklich kindisch vor, aber eher von Seiten meiner Eltern (gut, ich gebe natürlich auch nicht nach, aber ich hab wenigstens nen vernünftigen Grund dazu ^^), mit denen ich mich normalerweise wirklich super verstehe, also an mangelndem Vertrauen oder Ähnlichem darf es normalerweise auch nicht scheitern. Aber ich bin einfach mal gespannt, wie das Thema weiter geht, das wird bestimmt noch lustig... Gerade vorhin ist meine Mutter in mein Zimmer gekommen, zeigte auf das kleine Terrarium mit dem seperierten Männchen drin (Jumper ist sein Name) und erklärte mir, dass er ihr total leid tue wie er da in dem spärlichen kleinen Becken sitzt. :shock:

Falls jemand nette Ratschläge hat, bin ich natürlich sehr erfreut darüber, auch wenn ich davon überzeugt bin, dass sie eigentlich gar nichts dagegen hätten, aber ihres Stolzes wegen einfach Nein sagen. Ein sehr sehr leidiges Thema, das eigentlich schon längst abgehandelt sein könnte.

*seufz*

Habt ihr auch schonmal solche Erfahrungen gemacht? Wie ist das ganze bei euch ausgegangen?

Wie dem auch sei, ich berichte weiter zu dem Thema. Im Anhang noch ein Bild vom kleinen Jumper. Euch allen einen schönen Abend noch... :D

Liebe Grüße
Patricia
 
06.02.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Draco

Draco

Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hi!

Auf die Frage, ob ich meine Python-Gruppe erweitern könnte (säßen nach der Quarantäne alle in einem Terrarium), kam als Argument von meinem Vater "Nein, das verbraucht zu viel Strom".
Wieso verbraucht ein Terrarium mehr Strom, wenn 3 statt 2 Tiere darin leben?
Das Terrarium wäre ja auch mit 200x80x100cm groß genug.

Als er das kapiert hatte, kam auch nur dieses prinzipiell gemeinte "Nein".
"Wieso nicht?" - "Nein!" - "Das wäre euch doch egal und ich würde gern den Grund dafür wissen" - "NEIN!"

ciao
André
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.688
Reaktionen
44
Hi!

Ich kenne auch sowas.
Meine Rennmausweibchen haben sich gestritten und als sie sich nach ner neuen vergesselschaftung nicht verstanden haben, kam das Thema "Was machen wir jetzt". Für mich ist klar: Meine Tiere bleiben solange bei mir, bis sie von selber sterben. Meine Eltern "wir holen keine neuen Mäuse mehr". Jetzt hat eine der beiden älteren eine neue Partnerin, für die andere muss ich noch eine holen (aus dem Tierheim).

Das selbe war bei meiner verstorbenen Kaninchendame. Ich "Sie braucht einen Partner", meine Eltern "Sie ist jetzt schon so lange alleine, die vermisst nichts". Sie hat einen Partner bekommen und nach ihm hieß es "Es gibt jetzt keine neuen Tiere mehr". Seitdem habe ich noch ein Kaninchen und die eine Rennmaus bekommen.:mrgreen:

Was macht es auch für ein Unterschied ob wir 18 oder 20 Tiere füttern?

Lg
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Ach Draco, haben wir die selben Eltern? :mrgreen:

Das ist ja das lustige, ich könnte damit leben wenn ich einen driftigen Grund hätte. Aber den wissen ja nichtmal meine Eltern *kopfschüttel* Tatsächlich wären die neuen Terrarien aus Holz, dh ich würde kaum mehr Strom verbrauchen als jetzt, obwohl es dann zwei Terrarien wären. Es wäre dekorativer, ich wäre glücklich, meine Müllhalde in der Ecke wäre beseitigt. Mir fallen nur Vorteile ein. Und sie müssen das Ganze ja nichtmal zahlen, weder Strom noch sonstwas.

Naja, darüber kann man manchmal nur den Kopf schütteln. Da fragt man sich, wer hier der Teenie ist :eusa_shhh:

Liebe Grüße
Patricia
 
Thema:

Reptilien, Eltern und eine leidige Diskussion

Reptilien, Eltern und eine leidige Diskussion - Ähnliche Themen

  • Reptilien (Soll ich osder Soll ich Nicht ? )

    Reptilien (Soll ich osder Soll ich Nicht ? ): Hallöchen ! ersmahl Sorra an alle wo an meinen Aquarium-themas arbeiten ! ich habs übern urlaug vergessen , und jetzt find ich se nemmer !!! ALSO...
  • Erste Noten - Tipps für Eltern

    Erste Noten - Tipps für Eltern: Hallo Ihr Lieben! Aus gegebenem Anlass melde ich mich mal wieder. Derzeit unterrichte ich ja ein 3. Schuljahr - hier in NRW ist es so, dass es ab...
  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen?: Hallo liebe Nutzer, Ich bin Dana und ich möchte gerne einen Hund. Nur meine Eltern haben etwas dagegen. Sie sagen es sei zu viel Arbeit und das...
  • Oh man Eltern

    Oh man Eltern: Ich hab Grad mit meinen Dad telefoniert wegen der maße für die Voliere. Er macht mir das aber zuerst muss immer geschimpft werden. :roll: Ich...
  • Meine Mutter vom Hund überzeugen... Nur wie??

    Meine Mutter vom Hund überzeugen... Nur wie??: Huhu!!:D ich weiß, diese Frage wurde schon zig-mal gestellt und es tut mir auch Leid, dass ich sie noch mal stellen muss, aber ich habe, als ich...
  • Ähnliche Themen
  • Reptilien (Soll ich osder Soll ich Nicht ? )

    Reptilien (Soll ich osder Soll ich Nicht ? ): Hallöchen ! ersmahl Sorra an alle wo an meinen Aquarium-themas arbeiten ! ich habs übern urlaug vergessen , und jetzt find ich se nemmer !!! ALSO...
  • Erste Noten - Tipps für Eltern

    Erste Noten - Tipps für Eltern: Hallo Ihr Lieben! Aus gegebenem Anlass melde ich mich mal wieder. Derzeit unterrichte ich ja ein 3. Schuljahr - hier in NRW ist es so, dass es ab...
  • Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen?

    Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überzeugen?: Hallo liebe Nutzer, Ich bin Dana und ich möchte gerne einen Hund. Nur meine Eltern haben etwas dagegen. Sie sagen es sei zu viel Arbeit und das...
  • Oh man Eltern

    Oh man Eltern: Ich hab Grad mit meinen Dad telefoniert wegen der maße für die Voliere. Er macht mir das aber zuerst muss immer geschimpft werden. :roll: Ich...
  • Meine Mutter vom Hund überzeugen... Nur wie??

    Meine Mutter vom Hund überzeugen... Nur wie??: Huhu!!:D ich weiß, diese Frage wurde schon zig-mal gestellt und es tut mir auch Leid, dass ich sie noch mal stellen muss, aber ich habe, als ich...