Daumendrücken!

Diskutiere Daumendrücken! im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Muß heute mit einem Ratzi zum TA, praktisch übers WE hat sich ein 1-€-Stück großer Knoten an der Brust neben der linken Vorderpfote firstgebildet...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Muß heute mit einem Ratzi zum TA, praktisch übers WE hat sich ein 1-€-Stück großer Knoten an der Brust neben der linken Vorderpfote
gebildet (praktisch an der 1. Zitze, also wahrscheinlich Mammatumor; die Konsistenz ist ziemlich geleeartig, ich hoffe also auf Zyste oder Abszess, aber glauben tu ich es nicht wirklich). Am Donnerstag sind sie noch auf mir rumgeturnt, und ich habe nichts bemerkt, das gibt mir echt zu denken :(

Jedenfalls hoffe, ich, daß meine TÄ sie operieren kann, die Stinkemaus ist ja erst knapp 2 Jahre alt...
 
04.06.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Daumendrücken! . Dort wird jeder fündig!
*sunny*

*sunny*

Registriert seit
23.02.2007
Beiträge
5.842
Reaktionen
0
huhu,
joa, hier werden alle daumen und pfoten gedrückt :D
hoff das beim TA alles gut geht und du sie gesund und munter wieder mit heim nehmen kannst!!
LG
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Naja, wird ja erst mal untersucht heute, OP-Termin (sofern denn möglich) wirds ja erst später geben. Ich hoffe echt, daß, was immer es ist, operabel ist... liegt ja so nah an der Pfote und so. Aber ich weigere mich, schon wieder ein Ratzi an Krebs zu verlieren, es muß einfach gutgehen!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Bin gestern abend zur TÄ gefahren, und als ich Sternchen einpacken wollte mußte ich feststellen, daß auch ihre Schwester Schnuppi an der gleichen Stelle einen Knubbel entwickelt hat :shock: der war vorher nicht zu sehen, fand ich total gruselig. Hab dann eben beide mitgenommen (auch der Tumor bei Sternchen war schon wieder größer); die TÄ meinte, das rapide Wachstum könne an Flüssigkeitseinlagerungen liegen...
Die Tumore sind operabel, und bei einer Überlebenschance von 75% lasse ich sie auch operieren, denn die Tumore liegen so doof, daß die beiden, wenn die Tumore größer werden, ihre linken Vorderpfötchen nicht mehr benutzen könnten :(

Sternchen hat am Montag ihren OP-Termin... hoffentlich geht alles gut...
 
zora87

zora87

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
885
Reaktionen
0
Also ich und meine beiden Rattenjungs drücken deinen Mädels die Daumen,das die OP gut verläuft und sie gesund werden!lg
 
s.lady1

s.lady1

Registriert seit
04.06.2007
Beiträge
2.863
Reaktionen
0
viel glück für die op
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Danke... hoffentlich hab ich am Montag abend gute Nachrichten!
 
Poquita87

Poquita87

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
177
Reaktionen
0
@Chipi: Auch wir drücken dir alle Daumen und Pfoten!

Tequila, Shiwa, Pebbels, Poquita, Scarlet, Joyce, Jamba, Ashita und natürlich ich wünschen deinen beiden Mädels ganz viel Glück und das die beiden Süßen gesund und Munter wieder nach hause kommen und noch lange ihr süßes Rattenleben genießen können!

Liebe Grüße

Poquita
 
swany

swany

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
332
Reaktionen
0
ich und meine razies drücken dir auch ganz feste die daumen
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Erleichterung!

Grad hat mich meine TÄ angerufen, daß die OP gut verlaufen ist, mein Ratzi ist auch ganz normal aus der Narkose wieder aufgewacht *puh!* jetzt schläft sie. Heute Nachmittag kann ich sie wieder mit nach Hause nehmen, wo sie sicher von ihrer Schwester schon sehnlichst erwartet wird. Muß jetzt nur noch hoffen, daß es keine Komplikationen mehr gibt...
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Schön, dass alles gut verlaufen ist:)
 
*sunny*

*sunny*

Registriert seit
23.02.2007
Beiträge
5.842
Reaktionen
0
hey super das alles wieder ok ist, hat unser aller daumen drücken was genützt :D
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
Prima, dass mit Sternchen alles gutgegangen ist! Dann drück´ ich mal die Daumen, dass sie sich schnell erholt und dass ihre Schwester das Ganze ebenso gut übersteht (die muss doch dann sicher auch operiert werden, oder?)
LG, seven
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ja, Sternchens Schwester muß auch noch ran, aber erst, wenn mit Sternchen alles überstanden ist.
Die Kleine sah gestern echt erbärmlich aus, als ich sie von der TÄ abgeholt habe, sie lag zusammengekauert in ihrer Box und hat nicht mal reagiert, wenn sie gestreichelt wurde. Da dachte ich echt owei, wenn das mal gutgeht...

Aber kaum sind wir aus der Praxis raus und sie hat gesehen, daß sich was bewegt, ist sie in ihrem Transporter rumgeeiert und hat geguckt. Zuhause ist sie dann sogar selber aus der Box gesprungen und zu ihrer Schwester an den Käfig gesaust. Nur reinheben mußte ich sie noch, springen traute sie sich noch nicht (besser so).

Dann hat sie sich erst mal in "ihr" Häuschen im EG des Käfigs verzogen und sich eingegraben; ihre Schwester saß die ganze Zeit auf dem Häuschen, als wollte sie sie bewachen *süüüüß*
Später habe ich den beiden dann Hüttenkäse und Gurke gebracht, und Sternchen hat richtig reingehauen, später am Abend, als ich ihr noch etwas Schmerzmittel gegeben hatte, ist sie sogar im Käfig rumgelaufen.

Heute morgen ging es ihr wohl wieder nicht so gut, sie hatte sich aber mit ihrer Schwester zusammengekuschelt und brav ihre Paste mit dem Schmerzmittel und dem Antibiotikum gefressen. Heute Abend muß ich mal ihre Naht inspizieren, das Pflaster ist schon abgegangen, aber ich mag sie jetzt auch nicht zu sehr rumziehen.

Wenn Sternchen das ganze jetzt gut übersteht, hoffe ich, daß es auch bei ihrer Schwester hinhaut, da ist der Tumor immerhin nur halb so groß.
In 10 Tagen müssen wir zum Nachschauen, und wenn dann alles verheilt ist, ist Schnuppi dran.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
So, ich schreibe hier mal weiter, wie es meiner kleinen "reparierten" Ratte so geht, vielleicht steht das ja noch einem hier im Forum bevor und derjenige freut sich, wenn es Erfahrungsberichte gibt:

Als ich heute nach Hause kam meinte mein Freund, die Ratte sähe echt übel aus - ich mir natürlich sofort RIESEN Sorgen gemacht, aber alles ok, der Ratte gehts gut. Mein Freund hatte sie gestern nicht gesehen, als ich sie von der TÄ abgeholt hatte, im Vergleich dazu sieht sie BLENDEND aus.

Ihr Fell hat sie offenbar gepflegt, das Pflaster über der Wunde hat sie auch abgepfriemelt, jetzt kann man eben die Naht sehen; ein erbaulicher Anblick ist sowas ja nie.
Sie klettert auch schon wieder durch den Käfig und bettelt um Futter - das ist wohl das beste Zeichen, das es geben kann ;-) ausnahmsweise gab es heute auch einen Joghurtdrop, aber das sollte genehmigt sein.

Sie schafft es nur noch nicht, sich mit der Hinterpfote an der Nase zu kratzen; das versucht sie zwar, kommt aber nicht ran. Ich vermute, der Brustkorb spannt einfach zu sehr.

Rund um die Naht ist die Haut noch geschwollen, aber die Wunde sieht sauber verkrustet aus. Einmal bin ich doch dankbar, daß meine Ratten immer so schön betteln und dabei an den Gitterstäbchen hängen, dabei kann man die Wunde begutachten, ohne die Ratte aus dem Käfig zerren zu müssen.

Wenn es weiter so gut geht, werde ich sie morgen mal rausholen.
Also bisher war die OP ein voller Erfolg, ich werde optimistisch.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
So, hier also der Bericht von Tag 2 nach der OP:
Heute Morgen ist Sternchen aus dem Käfig gehopst und wollte gleich außen am Käfig runterkrabbeln, da konnt ich sie grad noch so einfangen. Jetzt guckt sie mir grad beim Schreiben zu und will raus, der kleine Flüchtling ;)
Vorhin hatte ich sie schon auf dem Arm, auch da hat sie es nicht lang ausgehalten und wollte rumfetzen.

Erst mal traue ich mich noch nicht, sie ganz frei rumlaufen zu lassen, immerhin hat sie ja noch die Fäden drin, und die Wunde ist auch noch verkrustet und noch nicht ganz verheilt. Sternchen macht aber keinerlei Anschein mehr, daß sie die Narbe irgendwie behindert. Das freut mich natürlich total. Ich finde es absolut erstaunlich, daß sich so ein kleines Tier so schnell von einem solchen Eingriff erholen kann, echt bemerkenswert.

Total süß finde ich auch ihre Schwester, es hat wirklich den Anschein, als würde sie Sternchen etwas vorsichtiger behandeln. Vor der OP, wenn es Leckerchen gab, stürzten sich beide sofort drauf wie die Wilden, haben sich weggedrückt und weggeschubst. Jetzt wartet sie zwar mit gierigem Blick, aber geduldig ab, wenn ich zuerst Sternchen was gebe. Das finde ich total putzig.

So viel für heute von der OP-Ratte. Wenn die Genesung so gut weitergeht, kann ich ihre Schwester Schnuppi schneller operieren lassen, die das ganze dann hoffentlich auch so gut übersteht.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Tag 3 nach der OP:
Die Schwellung um die Narbe geht sichtbar zurück. Seit heute gebe ich auch keine Schmerzmittel mehr, die braucht sie nicht mehr. Erstaunlich finde ich, daß die Fäden noch alle drin sind... die Naht ist ja doppelt, eine in der unteren Hautschicht (die "eigentliche" Naht), und die obere Hautschicht ist nochmal mit 4 Stichen geheftet, zur Sicherheit. Es werden diese beiden Nähte gemacht, weil es schon mal sein kann, daß die Nager sich selber oder gegenseitig die Fäden ziehen. Und wenn an der äußeren Naht was sein sollte, ist es nicht so schlimm.

Die Naht sieht immer noch fies aus, aber sie scheint Sternchen nun nicht mehr weiter zu behindern. Morgen werde ich sie zum ersten Mal auf dem Sofa laufen lassen (Boden ist mir noch zu unsicher), dann werden wir sehen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Wird mal wieder Zeit für einen kleinen Zwischenbericht; ich schreibe nun nicht mehr täglich, wozu auch, die Kleine verhält sich normal, die Narbe scheint sie überhaupt nicht zu stören. Mittlerweile hat sie sich die oberen Heftfäden alle gezogen bis auf einen. Die Schwellung ist komplett zurückgegangen, die Naht ist super verheilt. Wenn erst mal ihr Fell nachwächst, wird man fast gar nichts mehr sehen. Vielen Dank hier nochmal an Dr. Herrle und ihre Mädels, ihr habt mein Sternchen gut hingekriegt, bleibt nur zu hoffen, daß so schnell kein Tumor nachkommt.
Gestern hing sie zwar ein bißchen in den Seilen, das liegt aber sicher an der Hitze und hat nichts mehr mit der OP zu tun, denke ich... als es dann "Meloneneis" gab (Melonenstückchen in Eiswürfeln), war sie gleich wieder munter.
Jetzt heißt es Daumendrücken für ihre Schwester, die ich nächste Woche operieren lassen möchte, wenn es nicht mehr so heiß ist.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
War gestern zur Nachsorge bei der TÄ und habe dann für heute gleich einen OP-Termin für Schnuppi bekommen - sie wird jetzt gerade operiert *Daumen fest drück*
 
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
141
Reaktionen
0
*Auch Daumen drück*

Supi, dass mit deiner Sternchen alles gut gegangen ist, hoffe, dass es ihrer Schwester auch bald wieder gut geht!
Find deine Berichte super interessant (habe ja leider auch drei Tumorratten hier sitzen, leider nicht so gut operabel)!

Alles Gute euch allen, auch von unseren Kleinen natürlich^^

Mea Culpa.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Daumendrücken!

Daumendrücken! - Ähnliche Themen

  • Bittebitte Daumendrücken =]

    Bittebitte Daumendrücken =]: Huhu ihr Lieben! Heute zwischen halb zwölf und fünf (wann genau da weiß ich noch nicht) wird meinem süßen kleinen Scully ein Abszess weggemacht...
  • Bittebitte Daumendrücken =] - Ähnliche Themen

  • Bittebitte Daumendrücken =]

    Bittebitte Daumendrücken =]: Huhu ihr Lieben! Heute zwischen halb zwölf und fünf (wann genau da weiß ich noch nicht) wird meinem süßen kleinen Scully ein Abszess weggemacht...