Pummis Lehr- und Wanderjahre

Diskutiere Pummis Lehr- und Wanderjahre im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Etwa ein Jahr bevor Nelly bei uns einzog war unser Nachbar ganz plötzlich gestorben . Da sich seine Widwe so einsam in dem großen Haus fühlte ...
Biggis Tierparadie

Biggis Tierparadie

Registriert seit
30.07.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Etwa ein Jahr bevor Nelly bei uns einzog war unser Nachbar ganz plötzlich gestorben . Da sich seine Widwe so einsam in dem großen Haus fühlte , brachte ihr Sohn ihr eines Tages einen kleinen roten Kater . Sie nannte ihn Pumuckel .
Schon nach drei Wochen bekam die arme Frau jedoch furchtbare Asthma-Anfälle , sobald Pumuckel im Haus war , und ein Allergietest bestätigte , dass sie ganz stark allergisch auf Katzenhaare reagierte. Infolgedessen wurde hinauskomplimentiert . Fortan mußte er Tag und Nacht bei Wind und Wetterndraussen bleiben . Er wurde auf der Terasse hinterm Haus gefüttert , bekam auch ab und an mal eine Streicheleinheit , aber ins Haus durfte er nicht mehr .
nun war Pumuckel ein gesunder junger Kater mit viel Unternehmenslust , der sich seiner Freiheit freute . Er ging von
Haus zu Haus . Hier und da bekam er was zu fressen oder wurde gestreichelt oder manchmal wurde er auch weggejagt . Dann ging er weiter . Mit der Zeit wurden die Kreise , die er zog immer größer und er war im ganzen Umkreis bekannt . Überall lernte Pumuckel nette Katzendamen kennen , die sich von ihm beglücken liessen . So kommt es , dass er mehr Nachkommen hat als ein Scheich mit einem riesen Harem . Fast jede alteingesessene Katzenfamilie ist mit Pumuckel verwandt , und manch Kätzchen findet ihn in ihrem Stammbaum .
Nach einigen Jahren wurde Pumuckel das Lotterleben aber doch leid und er freute sich , wenn er in der Nähe seines Zuhauses ein Ruheplätzchen in einer Scheune fand .
In der Zeit fand auch seine Besitzerin wieder einen Lebensgefährten , mit dem sie auch schonmal in Urlaub fahren wollte.
Dann brachte sie mir Palettenweise Katzenfutter mit der Bitte mich während ihrer Abwesenheit um ihren Pmuckel zu kümmern . Natürlich wurde Pumuckel bei mir drinnen gefüttert . Er kannte sowieso längst den Weg in unser Haus und befand sich zu Nellys Ärger immer öfter dort. So ließ er sich mit der Zeit ganz bei uns nieder .
In Absprache mit seiner Besitzerin liessen wir ihn kastrieren , er hatte schliesslich genug Nachkommen gezeugt . Danach wurde er erst recht sesshaft , nahm ordentlich zu und hörte nicht mehr auf den Namen Pumuckel , sondern wollte Pummi genannt werden . Das passte auch viel besser zu seiner Figur .
Nelly fand sich natürlich nur schwer damit ab , dass Pummi nun zu unserer Familie gehörte . Ich konnte sie nur damit trösten , dass sie weiterhin alleine das Recht besass in meinem Bett schlafen zu dürfen . Pummi war das recht , er suchte sich lieber ein lauschiges Plätzchen in der Nähe der Heizung . Damit war er sehr zufrieden .
Und wenn Nelly gar zu arg rumzickte , dann bekam sie halt mal eine von geschossen , dass sie quer durch den Raum flog . Der Bursche hat unbändige Kraft , ist dabei aber sowas von ruhig und gelassen und überhaupt nicht nachtragend . Nach einer solchen Aktion hat er erst mal wieder ein paar Tage Ruhe vor Nellys Rumgezicke. Heute benehmen sich die beiden wie ein altes Ehepaar . Mal streiten sie sich , aber wenns drauf ankommt , halten sie zusammen wie Pech und Schwefel .





 
01.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Benedikt

Benedikt

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ein echt schönes Tier.
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Ein Garfield-Kater =)
 
Thema:

Pummis Lehr- und Wanderjahre