ich bin eben so...

Diskutiere ich bin eben so... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; so, hier mal was in eigener Sache, weil mich hier viele missverstehen... Ich bin ein ziemlich emotionaler Mensch, ich bin sehr direkt und sage...
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
so, hier mal was in eigener Sache, weil mich hier viele missverstehen...

Ich bin ein ziemlich emotionaler Mensch, ich bin sehr direkt und sage deshalb was ich denke so wie ich es denke und auch in der Gefühlslage in der ich mich in dieser Situation befinde und so schreibe ich dann auch!

Ich will in keinster Weise jemanden angreifen, noch will ich hier in diesem Forum Unruhe stiften, andere User niedermachen, noch sonst was.

Ich helfe gerne, wenn jemand einen Rat braucht, aber entschuldigt wenn mir keine guten Worte zu so Threads wie: "Hilfe ich bekomme einen Hund und hab null Erfahrung", "Hilfe meine Hündin bekommt Welpen", "meine Katze hat was giftiges gefressen was soll ich tun", usw. einfallen!

Grade bei dem ersten Beispiel mit dem "Hilfe ich bekomme einen Hund..", wie oft hatten wir das schon, da hat jemand null Ahnung von Hunden, holt sich einfach einen, weil er ja sooo süß ist, meinstens auch noch eine Rasse die nur in super erfahrene Hände gehört und dann soll man retten was noch zu retten ist.

Die meisten schreiben in dem Fall sowas wie "och wie süß, ich will Bilder sehen", oder "herzlichen glückwusch zu deinem neuen Familienmitglied"...

Ich denke in dem Moment an den Hund. Der in unerfahrene Hände kommt, meistens sind es hochexplosive Mischungen,
die nicht mal ich mir zutrauen würde.
Da kann ich demjenigen nicht Honig ums Maul schmieren oder ihm Glück wünschen, denn Glück wird die Person nicht haben, wenn sie sich nicht schleunigst einen Trainer ins Haus holt oder den Hund in erfahrenere Hände abgibt.

Ich reagiere eben auf solche Therads mit völligem Unverständnis... und ich finde dass ich das zurecht tu!

Am besten sind die Threads von Leuten die massive Probleme mit ihren Hunden haben, ihnen den größten Mist zu fressen geben, sie mit den schlimmsten Erziehungsmethoden versuchen zu erziehen, einfach nur weil sie sich null informiert haben!
Sowas kann ich einfach nicht leiden! Ich verstehe so ein Verhalten nicht!

Ich kauf mir doch auch nicht morgen ein Chinchilla, hatte zwar noch nie eins, aber ich halte es jetzt halt mal so wie ich denke und wende mich erst dann an erfahrene Leute und informiere mich wenns dem Tier schlecht geht und es massive Probleme gibt!

Dann kaufen sich immer mehr Leute hier einen Hund, meistens einen Welpen und wissen nicht mal welche Rassen in dem Hund stecken!
Das sollen dann andere sehen und der Person sagen...

Einen Hund zu holen und nicht mal wissen was es für eine Rasse ist... das heisst man weiß nicht was der Hund wohl für Charakterzüge entwickeln könnte, man weiß nicht wie genau man den Hund am besten auslasten kann, usw.

Wenn sich erfahrene Leute solche Hunde holen sag ich ja überhaupt nichts... die wissen wie sie auf mögliche Probleme zu reagieren haben... aber blutige Anfänger??

Leute, ich liebe Tiere einfach über alles und ich kann nicht ruhig bleiben wenn ich lese wie manche mit ihren Hunden umgehen, wie andere ihren Katzen Halsbändern hinmachen und ich rege mich dann auch auf wenn sie sich nicht belehren lassen und immernoch so weitermachen, weil ich Angst um das Tier habe, weil es mir leid tut!

Leider kommen viele mit dieser direkten und emotionalen Art von mir nicht klar.

Allgemein wird es hier in dem Forum nicht gerne gesehen wenn man einfach kurz und knapp das sagt was man denkt und was das beste für das Tier ist.

Es gibt hier einige im Forum die werden auch abgelehnt und immer wieder blöd angemacht nur weil sie nicht das schreiben was die anderen hören wollen...

(Flixi, du kannst dich ruhig angesprochen fühlen... ;))

Ich bin in keinster Weise ein böser Mensch, eigentlich bin ich total nett und ruhig, aber auch ich habe Gefühle, es sitzt hier eben grade ein Mensch mit Empfindungen hinter dem Bildschirm und schreibt und nicht ein Roboter der immer nur ruhig bleiben kann...

Vllt nehme ich mir einfach vieles viel zu arg zu Herzen, aber ich kann nicht einfach sagen "ist dein Problem wie du es machst" oder "ach ich lass sie machen", weil das Tier drunter leiden muss und ich werde erst aufgeben wenn es keinen Sinn mehr hat... wenn man einfach nicht zuhören möchte, wenn man sich nicht sagen lassen will...

aber seid mir nicht böse wenn ich mich dann aufrege...

ganz schlimm in diesem Forum hier finde ich auch dieses "wer ist der bessere Tierhalter", "wer macht es am besten", "wer hat die am besten erzogenen Katzen oder Hunde".

ich weiß nicht wieso hier immer welche meinen müssen sich sofort angegriffen zu fühlen wenn man mal etwas kritisiert und dann meinen sofort klar zu stellen, dass sie alles richtig und keine Fehler machen...

Kritik ist dazu da um sie wahrzunehmen, sie zu verstehen und in sich zu gehen und nachzudenken ob man es nicht anders, bzw. besser machen könnte.

Und nicht um sie gleich so persönlich zu nehmen, sich angegriffen zu fühlen und dann auf den der die Kritik ausgesprochen hat los zu gehen.

Eigentlich bin ich total blöd, dass ich mich hier rechtfertige, aber bitte, wenn es dazu beiträgt, dass man mich nicht mehr missversteht...

vllt liest das hier ja jemand wo dauernd über mich urteilt und macht sich mal Gedanken drum...

Liebe Grüße,

Goldchen
 
10.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
P

Petlove

Registriert seit
19.07.2009
Beiträge
728
Reaktionen
0
Hallo Goldchen!

Ich kann dich verstehen, das du nicht immer ruhig bleiben kannst.
Genau wie die Tiere sind wir alle unterschiedlich in der Mentalität.
Wir verlangen immer Akzeptanz allen Tieren und ihrem Verhalten/ihren Bedürfnissen gegenüber. Wieso sie den Menschen verweigern.

Wenn man sich zu angegriffen fühlt, kann man ja die Ignorierfunktion nutzen. ;)

Die Kritik, die hier im Forum kommt find ich super! :clap:

Obwohl ich mit Tieren aufgewachsen bin und (meiner Meinung nach) schon viel wußte, hab ich in diesem Forum trotzdem noch wahnsinnig viel gelernt! Und lern immernoch dazu. (Besonders durch dich und Flixi!)
Eure Meinung (und auch die anderer User hier im Forum) sind mir verdammt wichtig geworden!

Ich hatte bisher immer Notfellchen und hab vieles aus Erfahrung gelernt. Und doch hab ich auch viele Fehler gemacht und mach bestimmt immernoch Fehler, wenn sie (hoffentlich) auch immer weniger werden.

Gerade im Bereich Nahrung hab ich mir hier schon viel angelesen!

Bitte behaltet euch dieses kritische bei! Ich finde es super! :mrgreen:

LG
Kessi (Petlove)

P.S.: Sorry, ist ein wenig lang geworden. :uups:
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
danke für deinen Kommentar!

naja, weisst du solche Menschen zu ignorieren ist ja auch keine Lösung... wei beim Hund... Meidverhalten... ;-)

das neueste Thema wo eine einen Hund zu Weihnachten bekommt ist das beste Beispiel...

alle beglückwünschen das, geben ihr Tipps, geben ihr total schwachsinnige Links von Tests welcher Hund zu einem passt und ich und Flixi sind mal wieder die Spaßbremsen...

aber es geht nicht um Spaß, sondern darum dass es dem Hund gut geht und das ist nicht der Fall wenn sie ihn einfach so zu Weihnachten bekommt ohne dass die wichtigen Dinge der Hundehaltung geklärt sind, das Finanzielle, die Zeit, die Erziehung, etc....

wenn das geklärt ist, dann werde ich Tipps geben und einen Rassevorschlag machen... davor hätte ich Angst dass ich ihr eine Rasse vorschlage die gar nicht zu ihr passt, aber sie sich dann total darin verliebt und sich unvernünftiger Weise einen solchen Hund holt.

mein Gott, dann muss ich eben damit leben eine Spaßbremse zu sein, aber damit kann ich gut leben um von mir behaupten zu können dass mir nur das Wohl der Tiere wichtig ist und alles andere sich hinten anstellen muss.

ich lerne übrigens auch nie aus, trotzd viel Erfahrung und viel Wissen das ich mir angeeignet habe und umso weniger kann ich Leute leiden die so tun wie als wissen sie alles, machen alles richtig, haben die best erzogensten Katzen oder Hunde überhaupt, usw.!

Ich werde alles weiterhin erstmal mit einem Kritischen Blick betrachten und dann das sagen bzw. schreiben was ich dazu denke und ich werde weiterhin kein Blatt vor den Mund nehmen...

leider ist das hier halt nicht gerne gesehen und ich habe schon lange Angst, dass ich deswegen irgendwann noch gesperrt werde...

irgendwann bleiben dann nur noch die übrig die alles durch eine rosarote Brille sehen und dann tun mir die Tiere deren nur noch leid...
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Ich denke in dem Moment an den Hund. Der in unerfahrene Hände kommt, meistens sind es hochexplosive Mischungen, die nicht mal ich mir zutrauen würde.
Da kann ich demjenigen nicht Honig ums Maul schmieren oder ihm Glück wünschen, denn Glück wird die Person nicht haben, wenn sie sich nicht schleunigst einen Trainer ins Haus holt oder den Hund in erfahrenere Hände abgibt.
Deswegen fragen sie und Kritik ist auch berechtigt aber der Ton macht ja auch die Musik.

Ich gebe zu,du gehörst für mich persönlich zu den Besserwiesern, die einfach alles besserwissen müßen...und auch tun. Gleichzeitig lese ich deine Meinungen mit großen Interesse...machmal warte ich geradezu auf einen Beitrag von dir oder Fixilotte.....da mich eure Meungen interessieren.


Bei dir und Fixi (und vielen anderen)..hat das ganze noch eine gewisse Glaubwürdigkeit und Hand und Fuss und ist nicht blödsinnig dahergeredet sondern Erfahrungswerte,da du einen/zwei Hund und mehrere Tiere besitzt. Würde ich mich so austoben wie du im Forum ...auweia...

Dein Ton ist es den viele so erschreckt. Es ist schlicht und ergreifend der Ton. Mag sein das du ruhig schreibst,aber der andere Mensch am anderen Ende der Leitung nimmt das Emotional total anders auf. Das musst du bedenken.

Und jeder fängt mal klein an und hat sich überschätzt. Hast du an deinen Anfängen nie Fehler gemacht? Mich erinnert das immer an erfahrene Autofahrer die hupen sobald ein armer Fahrschüler das Auto an der Ampel abwürgen tut.

Jeder fängt klein und man kann nur lernen. Man kann auch nur hoffen das derjenigen am aderen Ende der Leitung deine und die Kritik und Hilfe der andere zu Herzen nimmt. Aber ganz ehrlich würde man mir im Nagerforum oder im Chat so antworten wie du im Hundeforum...mir wäre schon längst der Kragen geplatzt.

So wie es in den Wald reinruft so schallt es herraus.
 
Knueddi

Knueddi

Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
1.033
Reaktionen
0
Ich habs mir jetzt nicht ganz durchgelesen, weil ich auf dieses blödsinnige geblaber echt keine Lust habe!

Aber, wisst ihr, stellt euch mal vor es kommen welche neu ins Forum und haben einen wirklichen Notfall und sind auch noch neu in der Tierhaltung und ihr schnauzt sie dann gleich an.

Oder wenn jemand schreibt "Mein Hase beißt mich wieso" und man dann erfährt das er allein lebt, dann kommen Antworten: "OMG -.- *durchatme* das Thema wird eh gleich gelöscht..."

Wieso kann man denn nicht freundlich erklären? Wieso? Könnt ihr sowas nicht?
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
das was mich aufregt sind die, die sich nicht VORHER informieren, sich einfach Tiere anschaffen ohne einen Funken Ahnung zu haben und dass sie sich meistens erst melden wenn große Probleme auftreten, das Tier schon ein halber seelischer Krüppel ist, usw.

da frag ich mich ob das sein muss???

ich war auch mal Anfänger, natürlich und ich weiß auch heut noch nicht alles... (so viel von wegen Besserwisser)

aber wenn ich etwas vor habe wovon ich noch keine Ahnung hab, dann informier ich mich erst und dann mach ich es.

ich hab mich jahrelang informiert bevor ich mir meinen ersten eigenen Hund gekauft hab und so gabs auch keine Probleme, dem Hund gings super...

ich informiere mich seit 2 Jahren (!!!) zum Thema Hundezucht, Genetik, Vererbung, etc. und hol mir nicht einfach ne Hündin, lass die dann von Ghino decken und setzt dann womöglich kranke Welpen in die Welt weil die Hunde genetisch nicht zueinander gepasst haben...

das mach ich doch auch nicht einfach, sondern informier mich so lange, bis ich das Gefühl hab genug zu wissen um das Thema Zucht wirklich angreifen zu können.

umso weniger hab ich Verständnis für Leute die sich einen Hund anschaffen weil er ja sooooooo süß ist und dann hier aufkreuzen nicht mal wissen was es für eine Rasse ist, massive Probleme haben und dann Hilfe wollen.

ich helfe gerne und ich bedanke mich an alle die meine Beiträge für sinnvoll halten, aber verzeiht mir, dass ich alles mit viel Herz und Emotionen betrachte und auch dementsprechend meinem Ärger luft mache weil mir das Tier einfach nur leid tut!

manche hier sind auch einfach unbelehrbar. man versucht zu helfen, macht Rassevorschläge, rät von Rassen ab die einfach für die Person nicht geeignet sind und dann heisst es am Ende, dass es ja nicht unser Problem ist.
dann wird eh gemacht was man will und ein halbes Jahr später sitzt das Tier im Tierheim.

genauso wenn ich auf Dinge aufmerksam mache wie z.B. dass man Katzen keine Halsbänder um macht. ich schicke links von Katzen die daran qualvoll sterben mussten, versuche erstmal ruhig über alles zu reden, aber auch ich bin nur ein Mensch und werde stinksauer wenn man sich nichts sagen lässt und zum Wohle des Tieres handelt, sondern wenn dann ewig rumdiskutiert wird und das Tier dann weiterhin großer Gefahr ausgesetzt wird.

manchmal muss man wirklich etwas deutlicher werden um zu einer Person durchdingen zu können und ihr klar zu machen, dass sie schleunigst handeln muss...

wir sind doch hier weil wir Tiere lieben und voneinander lernen möchten...

und ich bin ganz sicher kein Besserwisser, ich nehme gerne Tipps an, hab mir hier schon oft Hilfe geholt und diese auch dankbar angenommen, eben weil ich nicht alles weiß!

aber wenn ich etwas zu 100% weiß, dann sag ich es auch und bleib auch bei dieser Meinung und lass mich von niemandem davon abbringen diese kund zu tun.
damit will ich ja nur helfen, mehr nicht...

aber das wird ja alles falsch verstanden, ich kann ja sagen was ich möchte...

ich Idiot rechtfertige mich hier... dabei gibts gar nichts zu rechtfertigen...

ein Beweis dafür wie böse ich bin.... natürlich...

wenns so wäre, dann würde mir das am Hintern vorbei gehen ob euch das stört oder nicht, dann würde ich hier nicht erklären warum und wieso ich manchmal so bin wie ich bin und versuchen klar zu stellen, dass ich keine Unruhe stiften möchte und ganz sicher nicht alles so böse meine wie es bei euch rüberkommt...

manchmal schreib ich ganz normal etwas und dann heissts wieder ich hätte jemand blöd angemacht, ich fall dann aus allen Wolken und denk mir, wo und wann denn bitte?

ich kann nichts dafür wenn hier einige sehr empfindlich sind und Kritik gleich als Angriff verstehen...

wenns so weiter geht dann werde ich die Löschung beantragen, weil mich das fertig macht, dass ich mich für jeden Beitrag rechtfertigen muss... dass ich mich für meine Gefühle rechtfertigen muss...
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
hallo Goldchen. Ich kann dich einerseits schon verstehen, aber andererseits..hmm ich weiß nicht. Natürlich ist es gut seine Meinung klipp und klar zu sagen, v.a. wenns um problemfälle geht, aber kann man das nicht auch in einem freundlichen Ton? Bitte denk dran, dass hinter den anderen Monitoren teilweise auch sehr sensible Menschen sitzen und es eventuell anders auffassen, als du es gemeint hast.
Das ist leider der Nachteil eines Forum's.

Ich finde es - genauso wie du und wahrscheinlich auch die meisten anderen hier - unverantwortlich, sich nicht VORHER zu informieren. Aber ich finde es ist besser, sich im Nachhinen zu informieren und um Hilfe zu bitten, als GAR NICHT. Aber wenn ein neuer User sich hier anmeldet und als erstes kommt "Du machst das und das falsch. Mach es so" Dann wird der wahrscheinlich nicht mehr antworten. Würd ich - ehrlich gesagt - auch nicht.

Zu deinem Satz: 'ich kann nichts dafür wenn hier einige sehr empfindlich sind und Kritik gleich als Angriff verstehen..."
Aber du hast auch geschrieben, dass du ein sehr emotionaler Mensch bist, vielleicht fast du die Kritik der anderen auch als Angriff auf, selbst wenn es nicht so gemeint war.

Ich hab auch schon mal einen deiner Beiträge als Angriff gegen mich aufgenommen. Jetzt denk ich mir, es war vielleicht gar nicht so gemeint, aber unfreundlich find ich das noch immer. Allerdings weiß ich nicht mehr welcher Thread das war, war ja auch nur ein Beispiel.

lg andie
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
0
Meine Liebe, ich muss sagen, das könnte ich fast genauso wie es ist, unterschreiben ;)
 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
das was mich aufregt sind die, die sich nicht VORHER informieren, sich einfach Tiere anschaffen ohne einen Funken Ahnung zu haben und dass sie sich meistens erst melden wenn große Probleme auftreten, das Tier schon ein halber seelischer Krüppel ist, usw.
Jap, das ist mir hier im Forum auch des Öfteren aufgefallen:? Leider... =(

aber wenn ich etwas vor habe wovon ich noch keine Ahnung hab, dann informier ich mich erst und dann mach ich es.
Und ich finde das sollte jeder Tierhalter tun !!!:clap:


umso weniger hab ich Verständnis für Leute die sich einen Hund anschaffen weil er ja sooooooo süß ist und dann hier aufkreuzen nicht mal wissen was es für eine Rasse ist, massive Probleme haben und dann Hilfe wollen.
Oder allgemein ein Tier anschaffen, weil es ja soooo süß ist... Tiere sind auch Lebewesen mit Gefühlen, sie empfinden Schmerz genauso wie wir... Ich glaube das ist es was die Menschheit erst noch lernen muss... Sorry ich weiche schon wieder vom Thema ab...:uups:

manche hier sind auch einfach unbelehrbar. man versucht zu helfen, macht Rassevorschläge, rät von Rassen ab die einfach für die Person nicht geeignet sind und dann heisst es am Ende, dass es ja nicht unser Problem ist.
dann wird eh gemacht was man will und ein halbes Jahr später sitzt das Tier im Tierheim.
Ich würde es nicht unbelehrbar nennen sondern eher einen ACH-IST-MIR-DOCH-SCHEISSEGAL- Menschen... Wenn man sie kritisiert ziehen sie sich immer weiter zurück und antworten (obwohl sie sich ja über das Tier informieren wollen, es geht ja schließlich nicht um sie)

manchmal muss man wirklich etwas deutlicher werden um zu einer Person durchdingen zu können und ihr klar zu machen, dass sie schleunigst handeln muss...

wir sind doch hier weil wir Tiere lieben und voneinander lernen möchten...
Jap, ganz meiner Meinung !!!
Ich hoffe das das jetzt nicht falsch rüberkommt, aber wenn man einer Person etwas freundlich erklärt und dann nur so Sprüche kommen wie: "Ach das geht dich doch nix an!" Oder: "Kümmer dich um deinen eigenen Dreck!" dann werd ich halt auch etwas deutlicher... Mir geht es hier schließlich auch nur um das Tier und das versuch ich denen dann auch klarzumachen...


wenns so weiter geht dann werde ich die Löschung beantragen, weil mich das fertig macht, dass ich mich für jeden Beitrag rechtfertigen muss... dass ich mich für meine Gefühle rechtfertigen muss...
Hey, nur weil es Meinungsverschiedenheiten gibt musst du dich ja nicht gleich löschen =(
Manchmal denke ich mir auch: "Hey warum hau ich nicht einfach ab ?" Aber ich will mich ja schließlich informieren und das ist der Grund weshalb ich dableibe;) Wenn ich gehe kann ich die Experten ja gar nicht mehr mit meinen 10000 Fragen über Wellis bombadieren :mrgreen: So betrachte ich das Ganze... Du schriebst doch das du dich noch über Hunde informieren willst bevor du das Thema Zucht angehst... Bleib doch, und informiere dich darüber : ) Ich glaube deine Hundebabys würden dir danken (OH mann, was für ein bescheuerter satz *erröt*)
Meinst du nicht das es einige schade fänden wenn du gehst ? Ich zumindest finde es gut wie du hier deine Meinung vertrittst und dich auch rechtfertigst ;-) Ich würde mich auch rechtfertigen damit ich mein Verhalten erklären könnte und mich die anderen besser verstehen... =)
 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
hier wird sie wohl kaum Tipps zur Zucht bekommen :silence:;)
Aso ja stimmt... Hmm, aber mit selber Heimzüchten gibt es bestimmt viele verschiedene Meinungen (Ich bin ja auch eigentlich gegen die Heimzüchtung, denn es gibt so viele Tiere in Tierheimen die Hilfe brauchen:()

Warum willst du denn unbedingt züchten ?
Es gibt doch soviele Möglichkeiten ein Tier zu bekommen (das klingt jetzt scheisse ich weiß...)
Schau dich doch mal in einem Tierheim um vielleicht findest du da deinen Traumhund:D
Und du tust was gutes indem du ihm ein neues Zuhause verschaffst...;)
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
ich habe nicht vor Hunde zu vermehren sondern unter dem VDH Retriever zu züchten, zum einen weil ich diese Rasse liebe, zum anderen weil ich einen superschönen Rüden hab den ich gerne einsetzen möchte falls in der Gesundheit alles stimmt und zum anderen weil ich grade beim Golden schade find, dass kaum Golden aus der Showlinie in den goldenen Farbschlägen gezüchtet werden, nur noch weiß und creme weil diese total in Mode sind!

ausserdem unterstützt dieses Forum keine Vermehrer und das bin ich keiner und werde ich auch keiner sein, ich rede hier von einer seriösen Zucht.

mein Traumhund ist der Retriever in Farbschlägen und Typen wie er kaum noch zu bekommen ist und das will ich ändern und dafür muss ich mich auch nicht rechtfertigen...

ich hatte schon einen Hund aus dem Tierschutz, ich habe lange im Tierschutz gearbeitet und ich weiß dass ich was Gutes tun würde, aber ich lebe für die Retriever und werde in meinem leben nur noch Retriever halten.

ich werde im Sinne meiner Zucht auch Aufklärungsarbeit leisten, dass Retriever eben keine Familienhunde sind, dass es Jagdhunde sind, die Beschäftigung in Form von Dummytraining brauchen, usw.

das ist mein Ziel und das erreiche ich auch, ich bin auf dem besten Weg dazu...

mit vermehren hat das nichts zu tun
 
X

xxx Tierfreund xxx

Registriert seit
09.11.2009
Beiträge
1.609
Reaktionen
1
Hallo Goldchen,

zu der "zuchtsache" - ich denke dafür musst du dich nun wirklich nicht rechtfertigen ... du hast ja oben schon geschrieben, dass du dich bereits seit 2 Jahre informierst und erstmal schauen möchtest, ob dein Rüde die gesundheitlichen Vorraussetzungen mitbringt...

Falls das alles klappt wünsche ich dir viel glück

"ich werde im Sinne meiner Zucht auch Aufklärungsarbeit leisten, dass Retriever eben keine Familienhunde sind, dass es Jagdhunde sind, die Beschäftigung in Form von Dummytraining brauchen, usw."

- das finde ich sehr gut - ich denke viel sehen die Retriever einfach nur als Familienhunde, mit denen man "3 mal am tag ums haus läuft" und das wird dann schon reichen...

Liebe Grüße
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
dankeschön Tierfreund...
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Ich kann mich den anderen voll und ganz anschließen. Jeder der seine Meinung vertritt, auch wenn sie nicht mit den anderen konform ist, hat meinen Respekt. Leute, die hinterfragen, nicht alles als gegeben ansehen, nachhaken, sind für mich Menschen mit Rückgrad.

Mich hat noch nie interessiert was andere denken. Darüber bin ich froh. Ich denke, Dir geht es genauso.

Mach weiter so.

Rudern GEGEN den Strom gibt mehr Muskeln!
 
Thema:

ich bin eben so...

ich bin eben so... - Ähnliche Themen

  • Und katzen sind eben doch keine einzeljäger!

    Und katzen sind eben doch keine einzeljäger!: Huhu, weil ichs grad gelesen habe: Katzen jagen nicht allein. Zumindest meine nicht. Hab Milka und Baghira mal dabei beobachtet wie Milka Baghira...
  • Ferplast und die kleinen Ebenen

    Ferplast und die kleinen Ebenen: Mein Jetziger (ca 2 monate alter) Rattenkäfig gefällt mir überhaupt nicht mehr daher plane ich mit einen schön großen Furet tower zu kaufen zwar...
  • Ähnliche Themen
  • Und katzen sind eben doch keine einzeljäger!

    Und katzen sind eben doch keine einzeljäger!: Huhu, weil ichs grad gelesen habe: Katzen jagen nicht allein. Zumindest meine nicht. Hab Milka und Baghira mal dabei beobachtet wie Milka Baghira...
  • Ferplast und die kleinen Ebenen

    Ferplast und die kleinen Ebenen: Mein Jetziger (ca 2 monate alter) Rattenkäfig gefällt mir überhaupt nicht mehr daher plane ich mit einen schön großen Furet tower zu kaufen zwar...