Die Blätter fallen...

Diskutiere Die Blätter fallen... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstSie sind so traurig anzusehen, die fallenden Blätter. Inzwischen sind es schon weniger geworden, aber sie fallen nun doch eher auf als der...
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Sie sind so traurig anzusehen, die fallenden Blätter. Inzwischen sind es schon weniger geworden, aber sie fallen nun doch eher auf als der kalte feuchte Regen.
Sie sind nicht so trist, oder sind sie doch trist? Trister als der Regen? Auf jeden Fall sind sie nicht so lebendig...
Und wenn sie fallen, dann verfolge ich sie, bis sie am Boden aufkommen. Wie langsam die Zeit da nur verstreicht.
Aber eigentlich fliegt die Zeit nur noch vorbei. Früher hab ich sie noch wahrgenommen, aber seit Wochen wundere ich mich nur noch darüber, wie spät es schon ist, welcher Tag es nun schon ist, welcher Monat...
Fallende Blätter im Dezember? Sie fallen auf den regenüberströmten Gehsteig, auf die nasse Straße, und schon kommt ein Auto vorbei und fährt darüber hinweg.
Über etwas hinwegfahren... Die arme Taube. Ich habe mich abgewandt, sie war schon lange tot, nur noch ein paar einzelne Federn waren auf der Straße zu identifizieren.
Wenn es ein Mensch gewesen wäre... Dann würde niemand einfach rüber fahren. Dann würde man den Menschen oder seine Überreste würdig behandeln, und nicht noch darüber fahren.
Da lagen ihre Überreste, und ein Auto kam und fetzte darüber hinweg. Ich stand lange schockiert da und bewegte mich nicht, atmete nicht, versuchte, es zu verdrängen.
Tränen, umdrehen, nicht nachdenken, nachdenken, innerlich aufschreien...

Mein Rückzugsort...
Mit Schnee bedeckt, aber nicht kalt, sondern angenehm warm, ohne heiß zu sein.
Dunkel, aber nicht finster.
Nur ich alleine, aber nicht einsam.
Der Schnee ist eine Decke, die man sich nicht überziehen kann, die auch nicht auf einem bleibt. Er wird nicht benötigt, nur weich muss er sein, wenn man sich darauf bettet.
Ein unbeschreibbares Gefühl... Sicherheit, Glück, Freude, Geborgenheit, man muss nie mehr zurück in die Realität.

Und doch kehrt man dorthin zurück. In den grausamen Alltag, todgefahrene Tiere, fallende Blätter, verstreichende Zeit.
Leben lernen...
 
10.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich verstehe zu gut, was du fühlst... Lass' dich mal drücken. :056:
Manchmal ist es ein Trost, anders als die anderen zu sein. Auch wenn's weh tut.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Oh weh auch ich verstehe dich gut...

Es klingt abgetroschen, aber jedes Ende ist auc irgendwo ein Neuanfang.

E wird alles wieder Blühen , auch irgendwo in der Stadt wird eine Taube schlüpfen aus ihren Ei.

Es ist ein geben und nehmen,zwischen einer Zwischenwelt und Unserer.
 
Thema:

Die Blätter fallen...

Die Blätter fallen... - Ähnliche Themen

  • Wenn Engel fallen..

    Wenn Engel fallen..: Als sie die Augen öffnete, umgab sie Dunkelheit. Sie versuchte in der Dunkelheit einen Punkt auszumachen, doch es war unmöglich. Unweigerlich...
  • Remi- Ein (Sonder-)Fall für sich

    Remi- Ein (Sonder-)Fall für sich: Hallo Leute, ich verstehe nun gar nichts mehr. Einmal erschrak Remi sich beim trensen und rannte voller panik, mit der trense um hals, los und...
  • Ähnliche Themen
  • Wenn Engel fallen..

    Wenn Engel fallen..: Als sie die Augen öffnete, umgab sie Dunkelheit. Sie versuchte in der Dunkelheit einen Punkt auszumachen, doch es war unmöglich. Unweigerlich...
  • Remi- Ein (Sonder-)Fall für sich

    Remi- Ein (Sonder-)Fall für sich: Hallo Leute, ich verstehe nun gar nichts mehr. Einmal erschrak Remi sich beim trensen und rannte voller panik, mit der trense um hals, los und...