Der traurige Schlussstrich

Diskutiere Der traurige Schlussstrich im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Ich muss mich auskotzen. Es ist ein langer Text aber vielleicht liest ihn sich ja einer durch. Vor 2 Jahren bekamm meine Freundin 2 schwangere...
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ich muss mich auskotzen. Es ist ein langer Text aber vielleicht liest ihn sich ja einer durch.

Vor 2 Jahren bekamm meine Freundin 2 schwangere Notnasen die kurze Zeit später 21 süße kleine Welpen bekammen.
So fing alles an. Drei Nasen zogen davon bei mir ins unserem Selbstgebauten Käfig.
Kurze Zeit zog Milka noch dazu.

Ratten sind meine Tier. Es wurde mein Hobby.
Mir war klar das sie nicht alt werden, aber man kann sich ja darauf vorbereiten, so dachte ich.

Nur 1 Jahr später war es dann soweit. Milka wurde Krank: Tumor im Kopf. Der Tumor drückte ihr Auge kaputt, sie drehte sich um ihre eigne Achse und
schließlich blutete sie aus allen Kopföffnungen. Ich lies sie natürlich erlösen. Der Verlust tat unendlich weh, das Ende war nicht schön. Milka habe ich beim einschläfern versprochen, das ich an ihrer Stelle einer anderen Ratte die Chance auf ein schönes Leben gebe.

Kurze Zeit später zogen Lotte und June ein. Du keine schöne Vergangenheit hatten.
Alles perfekt. Wir würden ja bald umziehen, dann wird es ein eigens Zimmer für meine Ratties geben, ich wollte eine Art Notfallstation für Ratten machen...

So ist es dann wirklich gekommen.....
Kurz nach dem Umzog vor 2 Monaten wurde Mia schwer krank. Ich tat alles mögliche um ihr zu helfen. Sonntag haben wir den Kampf verloren, nach einem langen Leidesweges lies ich sie letzten Sonntag gehen. Der Verlust ist für mich immer noch zu groß.

Amy hatte in der Krankenzeit von Mia einen Tumor, den lies ich weg machen, heute habe ich den zweiten wegmachen lassen. Und meine TA macht mir wenig hoffnung das es der letzte war, soll ich sie jetzt alle 2 Wochen unter das Messer legen?

Jetzt geht es Lou scheiße und mir ist klar das es warscheinlich auch mir ihr zuende geht
(https://www.tierforum.de/t85928-wassereinlagerung-bitte-hilfe.html) sie sieht schlecht aus und erlich gesagt fehlt mir die Hoffnung, das es besser wird:(

Und jetzt ist Schluss, keine Ratten mehr, ich kann das nicht mehr, zu sehr nehmen mich die Krankheitsverläufe mit. Es tut mir leid das ich das verprechen was ich Mia gegeben habe nicht einhalten kann, ihren Platz zu füllen.
Es geht einfach nicht mehr. Keine Kleintiere.
es wird mir schwerfallen, da meine Ratten mir so wichtig sind, aber die letzte Zeit hat mir gezeigt das ich einfach zu weich bin.
Es macht mich unendlich traurig. Ich werde die letzten Monate mit meinen Mädels genießen und alles mir mögliche dafür tun das sie niemals leiden müssen.

hier nochmal meine Milka und Mia

es tut mir so leid ihr beiden:( Aber ich kann einfach nicht mehr
 
06.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
oh wei fühl dich gedrückt. es ist wie bei mir mit den hammis, wenn meine letzten irgendwann gehen wirds auch keine mehr geben...
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Hallo!

Fühl dich nocheinmal gedrückt. Vielleicht findest du ja igendwann die Liebe zu einen anderen Nottier,so das du dein versprechen einhälst. Es muss ja keine Ratte sein.

Aber ich gebe offen und ehrlich zu auch ich vermittle Notfälle gleich weiter,da ich keine Hamster mehr ausnehme. Ich werde auch schlecht dmit fertig das die süßen nager so zeitig gehen.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich kann dich gut verstehen, fühl' dich mal gedrückt, wenn du magst. So sehr ich die Tierchen geliebt habe und immer noch gern ansehe, für mich ist Schluss mit Hamster, Meeries und Ratten. Vögel wird es so bald auch nicht mehr für mich geben, denn sie passen einfach nicht zu meinem jetzigen Leben.

Ich hoffe, du kannst auf schöne Weise Abschied nehmen und das Kapitel für dich abschließen, sollte es dein Wunsch sein und bleiben. Bei aller Tierliebe muss man auch auf sich selbst Acht geben und es hat schließlich nichts damit zu tun, dass du deine Kleinen nicht mögen oder lieb haben würdest. Vielleicht findest du bald eine andere Tierart, mit der du dein Leben teilen kannst. Du wirst es jedenfalls spüren, wenn in deinem Herzen wieder Platz für Kleintiere frei werden sollte. :001:
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
*Fühl dich gedrückt*
Ich kann dich gut verstehen, nachdem damals meine beiden Ratten gestorben waren hatte ich eigentlich gesagt ich will keine Ratten mehr. Jetzt habe ich wieder 6 Stück und wenn ich daran denke das meine ältesten wohl nicht mehr lange zeit haben, wird mir richtig schlecht. Warscheinlich werde ich nachdem meine jetztigen Ratten gestorben sind erst mal keine neuen holen und warten bis mein Herz wieder platz für ein paar neue Nasen hat. Das Thema tot begleitet uns leider immer, egal welches Tier oder Mensch.
 
lotterosi

lotterosi

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
842
Reaktionen
0
Oh, das tut mir leid. Die Ratten sind aber auch total süß. Ich wäre auch todtraurig, wenn eines von meinen Tieren sterben würde. Ich habe auch so ein Krankheitsproblem mit mienen Wellensittichen. Einer der beiden ist gestorben, war krank, dann habe ich ihm einen neuen Partner geholt. Dann hatte der eine mal eine Kropfentzündung und würgt seither immer wieder, weil die Ursache nicht behandelt wurde und der andere hat Milben.
Muss heute mit beiden zum tierarzt.
Liebe Grüße
 
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
984
Reaktionen
0
Huhu,

fuehl dich erst einmal feste gedrueckt. Ich kann deine Entscheidung verstehen, auch wenn es sehr schmerzhaft ist.

Meine Gedanken sind bei dir und deinen Fellnasen.

LG

E.
 
Thema:

Der traurige Schlussstrich

Der traurige Schlussstrich - Ähnliche Themen

  • Verzweifelt - aufgelöst

    Verzweifelt - aufgelöst: /-leer Test
  • Trauriger Alltag einer Wohnungskatze

    Trauriger Alltag einer Wohnungskatze: Ich zwänge mich auf die Fensterbank, die dicht mit stacheligen Pflanzen besiedelt ist. Meine Haut schmerzt und fast verliere ich das...
  • Traurige Tage in der Praxis

    Traurige Tage in der Praxis: Der Kreislauf des Lebens muss sich schliessen. Jedes Leben ist nur geliehen Trauriger Alltag Kehrt ein. Allein in dieser Woche wurden bei uns...
  • Schnee und Langeweile

    Schnee und Langeweile: Blogeintrag vom 16.12.12 Hallo Leute, bei uns schneits wie verrückt und meine Kaninchen langweilen sich zu Tode:roll:. Ihr Stall ist zwar sehr...
  • Ich will nur...

    Ich will nur...: Versteck mich wo du mich nicht findest damit auch du mich mal vermisst Hab mich seit Wochen nicht gemeldet und frag mich ständig wo du bist Ich...
  • Ähnliche Themen
  • Verzweifelt - aufgelöst

    Verzweifelt - aufgelöst: /-leer Test
  • Trauriger Alltag einer Wohnungskatze

    Trauriger Alltag einer Wohnungskatze: Ich zwänge mich auf die Fensterbank, die dicht mit stacheligen Pflanzen besiedelt ist. Meine Haut schmerzt und fast verliere ich das...
  • Traurige Tage in der Praxis

    Traurige Tage in der Praxis: Der Kreislauf des Lebens muss sich schliessen. Jedes Leben ist nur geliehen Trauriger Alltag Kehrt ein. Allein in dieser Woche wurden bei uns...
  • Schnee und Langeweile

    Schnee und Langeweile: Blogeintrag vom 16.12.12 Hallo Leute, bei uns schneits wie verrückt und meine Kaninchen langweilen sich zu Tode:roll:. Ihr Stall ist zwar sehr...
  • Ich will nur...

    Ich will nur...: Versteck mich wo du mich nicht findest damit auch du mich mal vermisst Hab mich seit Wochen nicht gemeldet und frag mich ständig wo du bist Ich...