Unwissenheit?

Diskutiere Unwissenheit? im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Ach man.. Ich könnte mal wieder innerlich platzen. Ich habe gestern an der Tankstelle die Dame getroffen, welche die Mutter von Feris bei sich zu...
Shivara

Shivara

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
1.674
Reaktionen
0
Ach man.. Ich könnte mal wieder innerlich platzen.
Ich habe gestern an der Tankstelle die Dame getroffen, welche die Mutter von Feris bei sich zu Hause hat. Sie hat sie nun kastrieren lassen. Oder Sterilisieren? Sie kannte nicht mal den Unterschied. Nicht mal ihr Mann. Wie kann man sich so wenig mit Katzen auseinander setzen wenn man selbst eine hat? Bin ich damit alleine, wenn ich das als Verantwortungslos empfinde?
Der Knaller kam noch hinterher.. "Ich hab meine jetzt sterilisieren lassen. Aber das bereu ich mittlerweile, denn jetzt sucht eine Bekannte ein Kitten und meine Mutter hätte auch gerne eins."
Das war der genaue Wortlaut. Meine Mutter
hat mir den Mund verboten, ansonsten hätte ich sie wohl komplett mit dem, was ich mittlerweile weiß konfrontiert. Ich sollte eigentlich dankbar sein. Durch ihre Unwissenheit habe ich das schönste Geschenk auf Erden erhalten. Meinen kleinen Sonnenschein, meine Minimieze. Feris. Und doch ärgert es mich zutiefst, dass Menschen sich nicht gründlich genug informieren. Wenn ich mir eine Katze zulege, muss ich mich doch ausreichend informieren, oder etwa nicht? Es ist doch wichtig zu wissen, was so ein Tier braucht, was für eine Verantwortung auf mich zu kommt. Oder bin ich eventuell vom falschen Stern? Bin ich zu streng zu mir selbst und anderen? Oder sehen andere in Katzen einfach nur die süßen Schmusetiere, die man sowieso nur beknuddeln braucht, bisschen Füttern und Klo sauber machen. ?! Ich verstehe es nicht. Ich kann es nicht nachvollziehen. Wenn mir etwas an meinem Tier liegt, dann mache ich mich doch auch schlau, oder etwa nicht? Was nun nicht bedeuten soll, dass andere ihre Tiere nicht lieben, die sich weniger erkundigen. Aber man erkundigt sich doch aus Liebe zum Tier, damit man auch dem Tier gerecht wird.
Sicherlich. Man kann diesen Menschen helfen, indem man sie aufklärt. Aber meine Mutter möchte es sich mit denen nicht verscherzen und unterstellt mir manchmal, dass ich das alles viel zu eng nehme. Ist es wirklich so verkehrt, dass ich mir so viele Gedanken um meinen kleinen "Schützling" mache? Wobei ich mittlerweile an alle drei denke. Ich hab sogar hinbekommen, dass meine Mutter jetzt auf hochwertiges Futter umsteigen will. Dennoch wird mir vorgeworfen, ich solle nicht alles so ernst nehmen.
Ich weiß nicht mehr, was daran richtig oder falsch ist. Ich weiß, dass mir meine Kleine am wichtigsten ist und noch vor mir selbst steht. Und das ich immer alles dafür tun werde, damit es Feris gut geht. Ebenso Filou und Gismo. Meine drei Lieblinge.
Manchmal macht mich diese Lage einfach nur unglaublich traurig..
 
20.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Angelina

Angelina

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
2.332
Reaktionen
0
Oh Mann, das kann ich genauso unterschreiben. *seufz*

Meine Umgebung versteht auch meine Tierliebe nicht und das ich mich informiere, damit es meinen Tieren so gut wie möglich geht. In meiner Familie verdrehen sie alle nur noch die Augen, wenn ich mit neuen "Erkenntnissen" über Katzen daherkomme. :roll:

Selbst meine Mutter, die mit einer Menge Tieren aufgewachsen ist, will mich anscheinend nicht verstehen. :(

Von meinem Vater brauch ich gar nicht erst anfangen. Der füttert grundsätzlich nur Futter das 35 ct pro 400g Dose kostet. Er meint als Hartz4-Empfänger kann er sich nichts anderes leisten. Ich hab ihn dann überzeugen wollen doch wenigstens das Lux vom Aldi zu kaufen, weil es unter den Billigfuttern immer noch am besten ist. Aber nein, 45 ct pro Dose sind ihm ja viel zu viel. Da redet man gegen Wände. :eusa_doh:

Immerhin hab ich ihn (mit Hilfe vom TA) überzeugen können kein Trofu mehr zu füttern. Die Sorte, die er immer geholt hat bestand zu fast 75 % nur aus Getreide. :shock:
 
Thema:

Unwissenheit?