Messe: Hanse-Tier in Hamburg

Diskutiere Messe: Hanse-Tier in Hamburg im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Am Sonntag war ich mit den Hunden und meinen Eltern in Hamburg bei der Haustiermesse. Ich hätte am liebsten noch viel mehr Zeit dort verbracht und...
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
[FONT=&quot]Am Sonntag war ich mit den Hunden und meinen Eltern in Hamburg bei der Haustiermesse. Ich hätte am liebsten noch viel mehr Zeit dort verbracht und *ah* ...auch wenn es recht voll war, so war es doch lustiger Weise selbst für die Hunde sehr schön. :]

Hingefahren sind wir mit dem Zug, U-Bahn und Bus. Für Tacka waren Zug und Bahn schon Prämiere und ich war super erstaunt wie gelassen sie dabei war. Als hätte sie in ihrem Leben nichts anderes gemacht als Zug zu fahren. o_O

Als wir auf den Bus gewartet hatten konnte Tacka noch fix an der Leine mit einem dicken Mops-Rüden spielen. Sah zu süß aus, wie das dicke Möpschen sich Mühe gab. *g*

Bei der Messe angekommen war unser erster Stand ein kostenloser Zahncheck. Pedigree mit einem Tierarzt zusammen. >< ...
Den Blick auf die Zähne fand ich gut, weil es für die Hunde einmal eine gute Übung war und zum anderen habe ich dadurch dann bemerkt, dass Tacka tatsächlich schon ein klein wenig Zahnstein hatte. (Wurde aber gleich von der Tierärztin dort mit dem Fingernagel abgekratzt.) ...bei Pepsi hatte ich mich glatt erschrocken, weil da von noch zwei Zähnen was weggebrochen war. :(
Ich verstehe nicht, wie da was wegbrechen konnte. Sie beißt doch nicht auf Steinen oder so rum.

Nun ja... Die Info's, dass Trockenfutter schon die Halbe Miete sei und das mit dem Denta Stick von Pedigree der Zahnstein gut im Griff zu halten wäre ging dann bei mir allerdings nur ins eine Ohr rein und ins andere wieder raus. :D ...
Aber klar - die wollen ja auch verkaufen. *seufz*

Okay... Ging weiter in die Halle rein, wo wir uns als erstes in die letzte Ecke durchkämpften, weil dort die Anmeldung für eine kleine Hundeolympiade war. ^^
Angemeldet und dann hatten wir wieder eine gute halbe Stunde Zeit in der wir von Stand zu Stand wanderten.

Pepsi und ich hatten es perfekt drauf überall rumzuschleimen und zu betteln, so dass wir auch fast überall irgendwas zu futtern oder ein 'die ist aber süß' abstaubten.
Tacka freute sich überall wie ein Honigkuchenpferd, dass sie auch was zu futtern bekam und auf der ganzen Messe
konnte sie ganz viele positive Erfahrungen machen. (Menschen sind toll, Hunde sind toll)

Zurück zum Hundyolympiade-Stand, kam ich dann auch gleich dran. Zu erst mit Pepsi...
Ja... Und was sollte da nun alles gemacht werden?
Also es gab verschiedene Aufgaben, wo es in erster Linie um Vertrauen zwischen Hund+Mensch und Grundkommandos ging.
Pepsi und ich hatte sich eigentlich nur bei den zwei verschiedenen 'Suchspielen' etwas blöd angestellt.
Aber ansonsten war Pepsi mal wieder der kleine Star auf Erden. :D ...
Bollerwagen rauf und ganz cool lies sie sich dann von mir durch die Gegend kutschieren.
Auf eine kleine Plattform rauf und Reifen von oben über den Hund rüber, auf eine art breites Skatboard rauf und einmal von mir gedreht werden - *lach* am Ende stand Pepsi da mit einem Blick "Warum hörst du schon auf?"
Dann gab es noch so ein mit dem Hund zusammen von Teppich zu Teppich-Spielchen, durch so eine Art Fußballwand springen. Dann musste der Hund in einem kleinen Ring sitzen bleiben, während ich Spielzeug in einen Hundekorb warf.
Aber Pepsi's beste Aufgabe waren dann die zwei Slalomübungen. ^^

Als ich dann mit Pepsi durch war, kam Tacka an die Reihe, wo ich alles ganz anders angegangen war und ich damit gerechnet hatte, dass es im Chaos enden würde.

Aber hui - wir fingen mit den Suchspielen an - und *ah* ... Tacka hatte so schnell alles gefunden, dass wir nachschauen musste, ob sie auch wirklich alles gefunden hatte oder nur so fix weiter gegangen ist. *lach*
Auch die Slalom- und Sprung-Sachen waren für Tacka kein Problem.
Beim Spielzeug wegwerfen hatte ich leider eins daneben geworfen - aber das war ja mein Fehler.
Als es darum ging die Teppiche zu überwinden und das auf dem Dreh-Skatboard hatte ich ja schon bedenken - aber war erstaunt wie locker Tacka dabei war.
Und auch bei den Reifen blieb sie ganz ruhig sitzen, obwohl ich im Leben nicht gedacht hätte, dass sie so ruhig bleibt.
Klar machte ich das alles etwas vorsichtiger und mit mehr Leckerlie vor der Nase (war ja erlaubt).
Bei dem Bollerwagen hatte ich dann aber doch zu sehr an Pepsi gedacht und im Stehen hatte Tacka doch etwas Angst. Als sie aber im Platz lag war alles okay.
*wah* und sie freute sich jedes Mal total, wenn wir etwas geschafft hatten. ^^

Schade - bei der Siegerehrung konnte ich dann leider nicht dabei sein und so weiß ich nicht mal, wie wir abgeschnitten haben.
Aber all die anderen Hunde die ich da sah hatten wesentlich mehr Probleme als wir. Grade was die Sprünge oder den Slalom betraf, wo meine beiden ja super viel Spaß dran hatten. ^^

So denn...
Wir sind dann weiter und der nächste Stop war bei einem Stand mit ganz vielen verschiedenen Intelligenz-Spielsachen für Hunde.
*AAAAHHHHH* ... natürlich lagen da auch welche zum Testen rum und meine beiden entwickelten sich zu den perfekten Vorführhunden, die bestimmt gut 20 Minuten bei dem Stand sich mit den Leckerliebällen und den anderen Intelligenzspielsachen beschäftigten.
Da hatten wir dann natürlich auch zwei Stück noch gekauft, die es dann aber erst im Mai zu Pepsi's Geburtstag (wie auch die meisten anderen gekauften Sachen) gibt. *hehe*
Aber ja... Diese beiden Teile waren wirklich genial und die Hunde hätten sich damit bestimmt noch den Rest des Tages beschäftigen wollen.

Weiter ging es von Stand zu Stand und immer mal wieder wurde auch mal was gekauft, was grade einen super Messe-Angebotspreis hatte.

Eine Ecke weiter bogen wir ab und da saß dann mit einem Mal der eine Tiertrainer von der VOX-TV-Serie und *lol* ...meine Mutter und ich standen da erst mal wie die blöden, bis meine Mutter dann auch noch ganz peinlich erwähnte, dass man ja erst mal gucken müsste, wie so 'jemand' im realen Leben aussieht. *poing*
Aber hui - aus dem TV war er mir eigentlich gar nicht so sympatisch aber da auf der Messe war er echt toll. Pepsi und Tacka bekamen von ihm noch zwei Leckerlies und wir unterhielten uns über die Straßenhunde und für was bzgl. Tierschutz er sich noch grade aktuell einsetzen würde.
War schon toll! ^^

Ein paar Stände weiter war auch noch der eine 'mobile' Tierarzt, der auch ab und an im TV zu sehen war und drückte uns einen Flyer von seiner Praxis in die Hand. ^^

Noch einen Stand weiter - da war endlich etwas mehr 'Luft'. - Da hatten wir tolle Kauknochen gefunden, wo getrocknetes Hähnchenfleisch eingearbeitet war. Klar bekamen meine zwei auch etwas zum probieren und *platsch* Da lagen sie nun und kauten fröhlich auf den Kauknochen rum.
Wir kauften dann auch noch zwei Packete und haben dazu noch ein paar Sachen zur Fellpflege umsonst dazu bekommen. Also eigentlich gab es beim Kauf von zwei Sachen nur einen Pflegeartikel dazu - aber da hatte ich gleich schon zwei bekommen und weil die Hunde immer noch fröhlichch vor sich hinkauten hat er mir auch noch ein Hundeshampoo in die Hand gedrückt. Ja, ja... Das soll extra für schwarzes Fell sein. :D
Als meine Eltern dann auch noch wieder ankamen, haben sie noch einen großen Eimer mit ganz viel Fischfutterproben und Wasser-/Algen-/etc.-Zeug für's Aquarium kostenlos mitbekommen.

Mitten in der Menge fand Tacka dann einen jungen Jack Russel, mit dem sie mitten auf dem vollen Gang erst mal 10 Minuten spielte.

Ein paar Spielsachen mussten dann natürlich auch noch gekauft werden und hui - ganz zum Schluss sind wir auch noch mal zu einem Stand zurück um dort doch noch die teuren Super-Leckerlis zu kaufen.

Nun denn...
Der Zug fuhr bald los und so mussten wir nach knapp 4 Stunden schon wieder los.

Alles in allem muss ich sagen, dass so eine volle Messe natürlich nichts für einen Hund ist, der Stress zeigt und wären meine beiden nicht so drauf gewesen, wie sie drauf waren - wäre ich sicherlich nicht so lange geblieben, bzw. hätte sie gar nicht erst mitgenommen.
Aber, so wie Pepsi sich überall mit ihrer Bettelkunst eingeschleimt hat und Tacka mitten auf dem Gang sogar gespielt hat und sich dort auch von vielen unterschiedlichen Menschen gern hat streicheln lassen war das sogar für meine Hunde toll da auf der Messe.
Das einzigste was natürlich auch meine nicht so gerne mochten war, wenn es ohne Halt du durch die Gänge ging, wo es etwas voller war. (Aber das war ja nicht viel und am Ende wartete ja auch immer etwas Tolles auf die Hunde.)

Nächstes Jahr fahren wir dann aber eher mit dem Auto hin, weil man da doch wesentlich flexibler ist (und auch mehr mitbekommt. ><)
~§~
[/FONT]
 
30.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Flederwuffi

Flederwuffi

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
1.473
Reaktionen
0
Wir waren letztes Jahr auf der Heimtiermesse in Berlin, die war aber lange nicht so spannend wie du die in Hamburg beschreibst. Total voll, man konnte sein eigenes Wort nicht mehr verstehen und für Meggy wär das nix gewesen, da war grad Rassekatzen/Hunde/Kaninchen Ausstellung, sie wär da bald ausgerastet :D.

Aber was solls, da gab's ne Menge Schnäppchen und wir erfuhren von der Tiertafel :)
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
@Flederwuffi
Ja - für die meisten Hunde ist so eine Messe auch wirklich nichts. Obwohl sie sich jetzt bei dieser in Hamburg wirklich Mühe gegeben haben, dass auch Besuchshunde wenigstens etwas davon hatten.

Bei Tacka hatte ich ja total bedenken, weil sie es mit Menschenmassen und fremden Hunden oft nicht so hat - aber *poing* - ich hätte nie gedacht, dass sie da so entspannt wäre, dass sie mitten zwischen den Menschen anfängt mit einem fremden Hund zu spielen, dass sie sich total in ein Leckerli-Spiel am Rande vertieft, dass sie bei der Olympiade so aufmerksam war und das sie sich auch von einigen fremden Leuten freiwillig hat Streicheln lassen.

Dieser Hund überrascht mich im Moment immer wieder.

Bei Pepsi wusste ich ja vorher schon, dass sie derartiges ganz locker nimmt.

Wobei - wäre ich alleine mit beiden Hunden gefahren, wäre mir das auch zu stressig geworden.
Als es zu den U-bahnen runter ging haben wir nur einen Abgang mit Rolltreppe gefunden - da war ich echt froh noch wen dabei zu haben und das man die Hunde noch tragen konnte.
~§~
 
Thema:

Messe: Hanse-Tier in Hamburg

Messe: Hanse-Tier in Hamburg - Ähnliche Themen

  • Anfrage: Darsteller für Tierfilm im Raum Düsseldorf

    Anfrage: Darsteller für Tierfilm im Raum Düsseldorf: Hallo liebe Tierfreunde, wir sind eine Agentur aus dem Raum Düsseldorf und suchen für einen Tierfilm auf YouTube derzeit einen geeigneten...
  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Kampfschmuser, Vorbilder und schreckliche Menschen

    Kampfschmuser, Vorbilder und schreckliche Menschen: ///Vorab: Hier kommen auch ein paar Geschichten von Hunden die nicht so fröhlich und einfach hinzunehmen sind/// Ich möchte euch heute mal von...
  • Die Beziehung Mensch-Tier/Mensch-Mensch

    Die Beziehung Mensch-Tier/Mensch-Mensch: Wieder ein Blogeintrag mitten in der Nacht, einfach um aufzuschreiben, was mir gerade so durch den Kopf geht. Ist vielleicht etwas durcheinander...
  • Knoten über der Zitze!

    Knoten über der Zitze!: Hallo mein Goldi Lilly hat auf der linken seite oberhalb der dritten zitze einen Knoten ich bin echt verzweifelt weil ich keine ahnung habe was es...
  • Ähnliche Themen
  • Anfrage: Darsteller für Tierfilm im Raum Düsseldorf

    Anfrage: Darsteller für Tierfilm im Raum Düsseldorf: Hallo liebe Tierfreunde, wir sind eine Agentur aus dem Raum Düsseldorf und suchen für einen Tierfilm auf YouTube derzeit einen geeigneten...
  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Kampfschmuser, Vorbilder und schreckliche Menschen

    Kampfschmuser, Vorbilder und schreckliche Menschen: ///Vorab: Hier kommen auch ein paar Geschichten von Hunden die nicht so fröhlich und einfach hinzunehmen sind/// Ich möchte euch heute mal von...
  • Die Beziehung Mensch-Tier/Mensch-Mensch

    Die Beziehung Mensch-Tier/Mensch-Mensch: Wieder ein Blogeintrag mitten in der Nacht, einfach um aufzuschreiben, was mir gerade so durch den Kopf geht. Ist vielleicht etwas durcheinander...
  • Knoten über der Zitze!

    Knoten über der Zitze!: Hallo mein Goldi Lilly hat auf der linken seite oberhalb der dritten zitze einen Knoten ich bin echt verzweifelt weil ich keine ahnung habe was es...