Kaninchen

Diskutiere Kaninchen im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Schon immer ist es ein Traum gewesen der sich leider nie erfüllen sollte, Kaninchen. Mein erstes Kaninchen hieß Evoli. Es war ein wunderschöner...
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Schon immer ist es ein Traum gewesen der sich leider nie erfüllen sollte, Kaninchen.
Mein erstes Kaninchen hieß Evoli. Es war ein wunderschöner Japaner und lebte zusammen mit ihrer Schwester Diana, die meiner Schwester gehörte, in einem kleinen Außengehege (damals waren wir leider nicht so gut informirt). Später erhilten sie auch einen Isolirten Stall für den Winter, der aber auch nciht so groß war. Freilauf bekahmen sie ganztägig im Garten, immer unter Aufsicht aber immerhin ausbruchssicher. Sie stammten von einer Freundin meiner Schwester, die züchteten sie zum Schlachten. Leider entwichte der Husky eines Nachbarn im winter und irrte dann Nachts durch die Gärten. Er riss ein großes Loch durch den Draht und holte sich die beiden Kaninchen. Die Spuren im Schnee zeigten das eines der Tiere sich unter dem Stall versteckte. Zudem hatte er eines der Tiere wohl noch lebend verschleppt den weiter hinten im Garten waren nochmal spuren von dem Kaninchen.
Später holten wir dann zwei Kaninchen aus dem Tierheim, ein schwarzes und ein weißes (Mutter-weiß und Tochter-schwarz). Leider verstanden sich die beiden überhaupt nicht und so brachten wir die Mutter zurück und hohlten dafür einen ihrer Söhne. Meine schwarze nannte ich Buffy (wie die Vampirjägerin *g*) und ihr Bruder bekahm den Namen Schnuffel. Sie waren beide richtig tolle Kaninchen, angeblich sollten sie auch nciht mehr wachsen... Sie legten aber doch noch einiges an größe zu. Nach knapp einem Jahr wurde Buffy dann leider vermutlich vergiftet. Wir fuhren zu einer Tierärztin die uns als Kleintierkundig von einer Freundin mit Kaninchen empfohlen wurde. Diese meinte es sei nur was mit dem Magen und verschrib einfach Magentabletten für den Mensch (die holten wir dann in der apotheke). Meine Mutter päppelte Buffy dann noch und blib die ganze Nacht über bei ihr doch in den Morgenstunden verstarb sie dann. :( Vieleicht hätte man ihr noch helfen können... erst später erfuhr ich das sie dann doch nicht so kleintierkundig gewesen ist.
Schnuffel war dann erstmal alleine. Eigendlich sollte er langsam zum Tierheim gebracht werden um kastrirt zu werden, als wir ihn bekahmen war er noch zu jung. Da er aber keinen Partner hatte versäumte meine Mutter das -.-
Später entdeckte meine Schwester in einer Zoohandlung ein Kaninchen in das sie sich verliebte und so nahm es mit uns eine etwas längere Zugfahrt auf sich. Ninchen, das schwarze Zergkaninchen mit einem kleinen weißen Fleck auf der Stirn, zwei weißen vorderpfötchen und ein paar weißen Flecken auf der Brust war sofort heiß im rennen. Durch den kleinen Körper konnte man sie gut rumschleppen und vor Freunden angeben. Sie schaute dabei zwar alles andere als glücklich rührte sicha ber keinen millimeter. Später begann scih dann es zu verdeutlichen das sie runter wollte indem sie anfing auf einem zu buddeln. Sie lebte in der Wohnung, durfte im Wohnzimmer springen oder auf der Couch oder im Bett meiner Schwester. Saubermachen durfte meine Mutter und da Schnuffel nicht kastrirt wurde bliben beide alleine:( Nach gut einem Jahr versigte dann die belibtheit
von Ninchen langsam. Schnuffel hatte einige trix gelernt wie z.b. das aportiren von Plüschtieren und wurde somit wieder das highlight bei Besuch. Zudem fanden es alle als überaus belustigend wenn er ein stoffkaninchen rammelte. Schnuffel hatte auch shcon nachwuchs gezeugt. einmal hatte ein Freund von meiner Schwester (sie waren damals beide noch "recht jung") eine Kaninchendame zum Decken dabei. (mir kann keiner erzählen das die Tiere nur spielen sollten, jeder kann sich ja wohl denken was passiert wenn mein ein weibliches und ein männliches Kaninchen zusammensetzt, auch in dem alter). Eines der junge bekahmen wir dann im abgabealter. sie war wunderschön grau, etwas zickig aber sonst ganz lieb. Allerdings wollte die Familie von besagtem Freund das Tier nach einer Woche dann doch weider zurück. Meine Schwester sah das wohl zum anlas etwas später auch Ninchen zu verpaaren. (mit erfolg:() Eines der kleinen kahm tot zur welt doch die ach soooo süßen kleinen (man bemerke meinen alles andere als euphorischen unterton bei desen worten) machten das weider wett. sie waren ja soo süß und klein... in den ersten wochen. Wurden dann immer größer und wilder und waren am ende alles andere als niedliche kleine zwergkaninchen die man rumschleppen kann. Entsprechend fanden sie auch kein Zuhause und landeten letztlich im Tierheim.
Leider war auch dies kein anlas Schnuffel endlich kastriren zu lassen und so bliben Schnuffel und Ninchen weiterhin alleine. Nach dem Umzug durften keine Tiere mehr ins Haus. Die ersten Monate nahm meine Schwester Ninchen ncoh zum Kuscheln und schmusen mit (obgleich dem Tier das nicht sonderlich gefiel). Später wurde immer mal bei Besuch mit Schnuffel angegeben doch saubergemacht oder Gefüttert hat sie die Kaninchen nie. es blib alles an meiner Mutter hängen. Als diese sich dann einige Jahre später öfters und teilweise mehrere Wochen lang aus dem staub machte versanken die Kaninchen fast in ihrem Dreck. Anfangs kahm ich nur um sie zu füttern und mal zu streicheln oder raus zu lassen, dies war shcon durch meine Allergie etwas grenzwertig, später begann ich dann auch sie sauber zu machen weil ich den Anblick nicht mehr ertragen konnte. Niesend, hustend, heulend und teilweise wirklich nach Luft japsend stand ich also jede Woche 1-2 Stunden da um den Stall auszumisten. Manchmal auch öffter wenn es sehr verschmutzt war. Anschliesend eilte ich in dei Wohnung um mir die Kleider regelrecht vom Lieb zu reißen und unter die Dusche zu springen doch spaß an den reaktionen meines Körpers hatte ich noch für Stunden.
Dann hatte ich es fast geschaft meine Mutter von einer kastra zu überzeugen. als dies jedoch schief lief konnte ich sie zur abgabe der Tiere überreden. Letztlich ging aber nur Ninchen und Schnuffel nahm sie alleine mit.
Weiterhin beharrte ich auf einen Artgenossen und eine Kastration. Irgendwann hatte meine Mutter sich dann von bekanten zwei Zwergkaninchengeschwister schnken lassen. Die beiden entpupten scih als weibchen und männchen, da sich das weibchen nicht knudeln und durch die Gegend schleppen lassen wollte verlor es rasch an belibtheit und wurde abgegeben. Ich beharrte dann weiterhin darauf das die beiden Kaninchen kastrirt werden müssten aber meine Mutter wollte nciht hören und meinte "die verstehen sich doch". Als dann das Zwergkaninchen geschlechtsreif wurde begann es Schnuffel zu beißen. Daraufhin gab meine Mutter es ab und weider war Schnuffel alleine. Ca am 24/25 Mai des Jahres 2010 begann meine Mutter dann erneut sich auf die suche nach einer Partnerin zu machen. Immerhin hatte ihre böse Tochter ja ständig geprädigt das man Kaninchen nicht alleine halten sollte. Sie waren zu besuch bei jemandem der im Ort ist und viele größere Kaninchen "züchtet". Anfangs wollten sie sich die Kaninchen erstmal nur ansehen doch als sie da waren kahm ein Weibchen gleich auf sie zu und wollte schmusen. Also kauften sie die Dame die dann einfach acuh Ninchen genannt wurde. Am 27 Mai kahm dann die überaschung, die dame hatte ein Nest gebaut und 7 Junge darin gebettet. Meine Mutter erfuhr das sie dieses Jahr schonmal Junge hatte und vermutlich zu spät von den Junge getrennt worden ist.
Meine Mutter war überhaupt nciht begeistert von dem Nachwuchs und wollte die Mutter mit samt Nest gleich zurück bringen. Lies es aber am ende doch weil sie Ninchen schon ins Herz geschlossen hatte.
Fleißg wurde auf Bild das heranwachsen dokumentiert. Es waren 4 schwarze, ein blaues, ein blaubraunes und ein braunes Kaninchen. Gleich hatte meine Mutter das Braune ins Herz geschlossen weil es ihrem Schnuffel so ähnlich sieht.
Als die kleinen älter wurden gab sie die schwarzen ab. Sie werden wohl ende Herbst geschlachtet werden, dort wo sie jetzt sind.
Die braune hatte glück, sie war ein weibchen und durfte somit bleiben. Der blaue und der Blaubraune waren männchen. Leider hatte ich mich zu diser Zeit total in den Blauen verlibt und wollte einfach nicht das er im Kochtopf landet. Nachdem ich zusagte die Tierarztkosten für ihn zu übernehmen durfte er also bleiben. Ich habe ihn auf den Namen Sheba getauft weil er optisch der Katze aus der Sheba-werbung so ähnlich sah. (nein ich füttere ihn nicht mit Katzenfutter!)
Sheba ist Kastrirt und Geimpft, nachdem meine Mutter seinen schicken Impfpass sah spelt sie nun auch mit dem Gedanken ihre Kaninchen Impfen zu lassen. Zudem hat sie inzwischen begonnen sich über eine Artgerechte Kaninchenhaltung zu informiren und liest sich nun auch durch einige foren.
So begann der lange weg zur Artgerechten Kaninchenhaltung. Noch sind wir nicht am Ziel, das Gehege ist noch nicht fertig und an der ernährung hapert es noch. Auch wenn sie größtenteils nur von Gräsern, Heu, obstund gemüse, kräutern und Blättern und Zweigen leben bekommen sie von ihr doch hier und da mal etwas Brot oder Trochenfutter als Leckerbissen:eusa_doh:

Ich geniese es sehr Zeit mit den Kaninchen zu verbringen, durch meine allergie wäre es mir normalerweise nicht möglich. solange die Kaninchen im freien sind kann ich sie aber streicheln und Füttern ohne probleme. Bei ihnen hat es sich inzwischen eingebürgert das ich immer irgend ein Leckerlie dabei habe, sei es ein paar besonders Leckere Blätter oder Kräuter, Obst oder was neues zum Knabbern und spielen. Auch die Tunnel die ich ihnen mitgegeben habe werden regelmäßig bearbeitet und massakriert.
Wenn es nach den Monstern geht so kann man garnciht genug Zeit mit ihnen verbringen. Mal wird man durch die gegend gejagt um die besten Leckereien zusammenzutragen, dann darf man sich vier arme Wachsen lassen um sie alle gleichzeitig zu streicheln, damit neimand meint das ein anderer beforzugt wird. Im nächsten Moment wird man dann schon weider bearbeitet ob man nciht doch noch was Leckeres zu Futtern einstecken hat. Für meine Leckereien lassen sie jedes Trockenfutter der Welt links liegen. Meine Mutter hat bereits ferstgestellt das sie bei mir absolut alles fressen was ich ihnen Vorlege wärend sie bei meiner Mutter bei neuem immer skeptisch sind:D

Einen Problemfall gibt es dann doch, der Blaubraune Lampe. Meiner Mutter sind die Kaninchen jetzt schon zuviel, sie fürchtet sich vor hohen Futterkosten im Winter:(
Daher will sie Lampe eigendlcih loswerden. Zunächst um jeden Preis, da sie ihn aber doch gern hat will sie nciht das er gegessen wird. Langsam konnte ich sie davon überzeugen ihn nciht so leichtfertig her zu geben. Morgen kann ich hoffendlich meine Tierärztin erreichen um einen Kastra-Termin aus zu machen. Heute ging sie leider nicht ans Telefon, vermutlich war die Praxis zu voll.
Wenn es weider so schnell geht wie beim letzten mal wird er noch ende dieser Woche kastrirt. Ansonsten erst nächstewoche:(
Mit glück kann er ja dann doch bei meiner Mutter bleiben. Er ist ein total liebes kerlchen, rennt mir immer hinterher und ist wirklich ungerne allein.

Zudem geht es Schnuffel immer schlechter. Seine Beine sacken ihm manchmal weg und wenn er umkippt kommt er von selbst nicht mehr hoch. Inzwischen beginnen wohl auch langsam die vorderpfoten die Mackne der Hinterbeine zu übernehmen. Wenn das so weiter geht wird der Gute bald nicht mehr laufen können. er hatte acuh stark abgebaut, doch seit die Bande da ist frisst er immer fleißig mit. ist viel am schmusen und Beschmust werden und beginnt langsam auch damit den anderen das Futter aus dem Maul zu klauen. Mithalten kann er imt den jungen nicht. Er schläft viel läuft auch nurnoch gemütlich denn schnell kann er garnicht mehr. Dennoch scheint er sich über die Geselschaft die er endlich hat wirklich sher zu freuen. Wenigstens kann er nun zusammen mit Artgenossen seinen Lebensabend genießen. Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach einem Tierarzt der vorbeikommen kann, fals Schnuffel irgendwann eingeschläfert werden muss. Er hasst Tierärzte und fals es mal so weit ist soll er in friden gehen können und nicht unter Angst und Stress und vorallem auch in seiner gewohnten Umgebung.

(So das musste ich mir schon lange mal von der Seele schreiben, also spätestens beim nächsten Mal wenn ich von einem Besuch bei den Kaninchen zurück komme werdet ihr wieder von mir hören. Hoffendlich nurnoch mit guten neuigkeiten)
 
06.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Jetzt sitz ich hier und zähle die Stunden bis meine Tierärztin endlich auf macht... wieso habe ich sie gestern nicht erreichen können... hoffendlich hat sie nicht zu. vieleicht hätte ich auf den AB sprechen sollen... ach bis heute abend dauert es noch so lange...
Da fällt mir ein das ich noch garnicht die getrockneten karotten aus dem Backofen geholt habe. Die Monster werden sich sicher freuen wenn ich sie ihnen am Wochenende bringe.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Oh Sheba was soll ich denn nun machen?
Was wenn meine Mutter nun wirklich rausfliegt?
Wohin dann mit dir?
Was wenn sie keine Wohnung findet wo sie euch mitnehmen kann?
Ich würd dich dann ja gerne mit zu mir nehmen... doch wie soll ich das anstellen? In eine Wohnung zusammen könnten wir nicht, und alleine würd ich bei dir auch kaum sauber machen können...
Sollte unsere Bekantschaft wirklich nur so kurz sein?
Ich muss mir was einfallen lassen...
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Meine Mutter hatte eben angerufen ob meine TA auch einschläfern kann. Schnuffel frisst inzwischen schlechter...
Er hat heute nur ein paar stücke Pfirsich gefressen und das wars. Zudem lag er schon weider irgendwo in einer Ecke und kahm nicht mehr hoch.
Meine Mutter will ihn Morgen noch einmal beobachten.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Lampe hat die kastra gut überstanden, auch wenn die quarantäne Zeit nur langsam verstreift. Inzwichn bereut es meine Mutter ihn nicht schon früher astriren zu lassen, dann wäre er nie alleine gewesen.
Ich habe bis jetzt nicht mehr viel von der Grupe gehört, scheinbar übersteht die Gruppe Schnuffels Tod recht gut.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Heute waren wir beim TA zum Impfen.
Sheba und Schnuffelinchen haben es ganz gut vertragen, ich glaub Schnuffelinchen hat es ncihteinmal gemerkt xD
In 4 Wochen muss sie dann zum nachimpfen und dann wird Lampe wohl auch hin kommen (evtl auch Ninchen)
Bin mal gespannt.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Lampe ist ja nun in die Gruppe Integriert und fühlt sich dort wohl recht gut.
Ich habe ihn bis jetzt noch nicht gesehen aber er und Sheba sollen wol oft am schmusen sein...

Was ich aber einfach nicht verstehe ist das meine Mutter einfach Ninchen abgegeben hat, nur weil sie nicht so einfach war...
Ninchen hatte die ganze Zeit über weiter gestillt...
Ratschläge, sie erstmal einzeln zu setzen damit sie damit aufhört oder sie wenigstens mal einem Tierarzt vor zu stellen da sie auch immer aggresiver wurde, wurden einfach ignoriert...

Nun wird sie zum vermehren verwendet werden um schlachtkaninchen zu gebären -.-
Ich verstehe es wirklich nicht.

Man kann sich doch nicht einfach Tiere holen und sie einfach weider abschieben wenn es lästig wird...
:(
 
Thema:

Kaninchen

Kaninchen - Ähnliche Themen

  • Kaninchen-Vergesellschaftung

    Kaninchen-Vergesellschaftung: Ich wohne in einer Wohnung (mit Eltern und meiner Schwester) und meinem Kaninchen. Er ist kastriert, hat wohnungshaltung und lebt leider daweil...
  • Kaninchen - ClickerTraining - Update #2

    Kaninchen - ClickerTraining - Update #2: So, ich habe mit den beiden fleißig trainiert und bin wieder zurück im Blog :clap: Am Montag nicht so viel Zeit gehabt, weil sie noch bisschen vom...
  • Kaninchen - ClickerTraining - Update #1

    Kaninchen - ClickerTraining - Update #1: Hallo! Ich melde mich zurück, mit einem kleinen Update zum Clickertraining. Heute haben beide fleißig mitgemacht! Heute morgen habe ich sehr gut...
  • ClickerTraining (Kaninchen) - Materialien & Anfänge

    ClickerTraining (Kaninchen) - Materialien & Anfänge: Hallo Leute! Ich stelle euch zuerst vor, mit welchen Materialien ich gestartet habe: - Ein Klicker von Dogsline (über Amazon.de) -Ein Tagetstick...
  • Ein Jahr ist es her..

    Ein Jahr ist es her..: Genau vor einem Jahr habe ich meine beiden- Juma & Morle- bekommen. Damals lachte die Sonne, es war ein schöner Tag, heute, nunja ihr seht es...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen-Vergesellschaftung

    Kaninchen-Vergesellschaftung: Ich wohne in einer Wohnung (mit Eltern und meiner Schwester) und meinem Kaninchen. Er ist kastriert, hat wohnungshaltung und lebt leider daweil...
  • Kaninchen - ClickerTraining - Update #2

    Kaninchen - ClickerTraining - Update #2: So, ich habe mit den beiden fleißig trainiert und bin wieder zurück im Blog :clap: Am Montag nicht so viel Zeit gehabt, weil sie noch bisschen vom...
  • Kaninchen - ClickerTraining - Update #1

    Kaninchen - ClickerTraining - Update #1: Hallo! Ich melde mich zurück, mit einem kleinen Update zum Clickertraining. Heute haben beide fleißig mitgemacht! Heute morgen habe ich sehr gut...
  • ClickerTraining (Kaninchen) - Materialien & Anfänge

    ClickerTraining (Kaninchen) - Materialien & Anfänge: Hallo Leute! Ich stelle euch zuerst vor, mit welchen Materialien ich gestartet habe: - Ein Klicker von Dogsline (über Amazon.de) -Ein Tagetstick...
  • Ein Jahr ist es her..

    Ein Jahr ist es her..: Genau vor einem Jahr habe ich meine beiden- Juma & Morle- bekommen. Damals lachte die Sonne, es war ein schöner Tag, heute, nunja ihr seht es...