Mäuse? Ratten? Katzen? Welche Tierart ist die beste?

Diskutiere Mäuse? Ratten? Katzen? Welche Tierart ist die beste? im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Hallo Ihr Lieben, hab´ ja wirklich schon lange keinen Blog-Eintrag mehr verfasst und fürchte, dieser hier wird etwas länger ;) Wie viele von Euch...
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hallo Ihr Lieben,
hab´ ja wirklich schon lange keinen Blog-Eintrag mehr verfasst und fürchte, dieser hier wird etwas länger ;)

Wie viele von Euch wissen, sind wir seit ca. einem Jahr stolze Dosenöffner für zunächst zwei, seit Juni diesen Jahres für vier Katzen.

Zuvor hatten wir von 08/2005 bis 04/2008 insgesamt 31 Farbmäuse und von 06/2007 bis 10/2008 insgesamt 4 Ratten.

Leider scheiterte die Mäuse- und Rattenhaltung an meiner bescheuerten Allergie, die sich bereits im Herbst 2006 bemerkbar machte und dann leider nicht nur die Mäuse, sondern eben auch die Ratten betraf.

Ich mochte schon als Kind Mäuse und Katzen, hatte aber nie Tiere; die Mäuse waren quasi meine ersten Haustiere, mit denen ich Erfahrung sammeln konnte. Im Tierheim über die arme Einzelratte Chiqui gestolpert, habe ich mich aber auch sofort in die Ratten verliebt.

Am liebsten würde ich weiterhin Mäuse und Ratten halten, aber wegen der Allergie geht das leider nicht :(

Unsere Katzen sind einfach wundervoll, und dennoch vermisse ich ganz doll die Mäuschen und noch mehr die Ratten...

Daher wollte ich einfach mal meine Gedanken zu dem Thema hier niederlegen, denn mich
plagte längere Zeit schon ein schlechtes Gewissen, dass ich die Mäuse und Ratten "einfach" durch Katzen ersetze.
Aber so ist es ja nicht. Die Mäuse und Ratten durften, so lange es ging, bei uns bleiben. Ich habe ein Jahr lang im Schlafzimmer gewohnt, und wir haben die letzten verbliebenen Tiere erst zu einem späten Zeitpunkt weggegeben - aber zum Glück niemanden alleine, und zum Glück allesamt in sehr liebevolle Hände...

Im Nachhinein muss ich sagen - so sehr ich die Mäuschen und die Ratten vermisse, so war es doch auch eine anstrengende Zeit. Mit unserer zeitweise 24köpfigen Farbmausrasselbande waren wir fast ein Jahr lang wöchentlich beim Tierarzt, haben jeden Monat mindestens eine Maus einschläfern lassen müssen oder tot im Käfig gefunden, einmal waren es sogar gleich fünf auf einen Streich, die ihren letzten Gang antreten mussten - da war sogar die TÄ ganz bestürzt....
Auch bei den Ratten war die Lebenserwartung ja leider sehr kurz, unser Zoom hat die Tumor-OP nicht überlebt, und dieser ständige Umgang mit Krankheit und Tod ist doch sehr kräftezehrend. Um jedes Tier habe ich geheult wie ein Schlosshund - bei einigen (Seven, Kami, Chiqui) war es ganz extrem, bei anderen weniger - aber es war jedes Mal sehr traurig...

Nun haben wir die Katzen... Ich finde es toll, dass man sie nicht in Käfigen halten muss, sondern dass sie sich frei in der Wohnung bewegen können, mit Katzenklappe auch die Terrasse jederzeit nutzen können. Und sie dürfen in unserer Wohnung wirklich alles nutzen, sie dürfen auch auf die Tische, Schränke, Arbeitsplatten. Sie haben hier ganz viele Freiheiten, die sie auch nutzen (und als Dank verschonen sie unsere Tapeten, machen nix kaputt und sind überhaupt - bis auf gelegentliche Streitereien - sehr brav ;).)
Um ehrlich zu sein, genieße ich es, nicht mehr jede Woche bei der TÄ auf der Matte zu stehen, nicht mehr mindestens einmal im Monat von einem geliebten Tier Abschied nehmen zu müssen, die Tiere nicht hinter Gitter sperren zu müssen und ihnen nur zu bestimmten Zeiten erlauben zu können, zwischen unseren Füßen herumzuwuseln...
(Klar, in der Wohnung bzw. mit Terrasse sind die Katzen immer noch irgendwie "eingesperrt" - aber das ist was anderes, als sie in so einem Gitterkäfig zu sehen, und sei er noch so groß....)

Ich weiß noch nicht, wie das einmal sein wird, wenn eine unserer Katzen über die Regenbogenbrücke gehen wird.... ich denke, je länger man ein Tier hat, umso intensiver ist auch die Bindung - wie gesagt, ich habe auch bei Sosyal, der Maus, die nur 2 Monate bei uns leben durfte, Rotz und Wasser geheult - aber der Schmerz vergeht irgendwie schneller.... Trotzdem bleiben sie natürlich unvergessen, und ich weiß immer noch genau, welche Maus welche Eigenarten hatte ;) Wenn ich mir jetzt aber vorstelle, dass ich 10 oder 15 Jahre mit einem Tier verbringe, und muss mich dann verabschieden.... nein, ich mag noch nicht dran denken....

Joar - und was soll der Sermon jetzt?
Ich wollt´s mir eigentlich einfach nur mal von der Seele schreiben... Ich freue mich, dass wir zwei Streunerbabies und zwei ausgesetzte TH-Fundtiere hier beherbergen, ich hätte auch gern wieder Mäuse und/oder Ratten (lieber noch Ratten ;) ) - aber es soll ja leider nicht sein....

Etwas konfuse Grüße,
seven
 
10.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Huhu seven,
dann hast du das durchgemacht, was mein größter Albtraum ist. Eine Tierhaarallergie wäre ganz furchtbar. Ich hoffe ich bleibe verschont, ein Leben ohne meine Langschwänze geht doch nicht. Ich kann gut verstehen das sie dir fehlen ;). Allerding kenne ich auch die Kehrseite. Immer ist jemand Krank und die kurze Lebensdauer macht immer auch nach Jahren, immer wieder zu schaffen. Ich will nicht wissen wie es sich irgendwann mal anfühlt wenn mein Hund geht. Ich weiß ja nicht wie schlimm deine Allergie ist. Aber ich kann dir anbieten, wenn mir meine Nasen mal wieder auf den Keks gehen sie zu dir zu bringen, dann hast du für eine gewisse Zeit Langschwänze und ich mal Urlaub :)
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Oh Seven ich versteh dich .
Ich wüsste gar nicht was ich ohne meine Langschwänze machen würde , egal obs jetzt meine etwas doofen Katzen sind oder die durchgeknallten Rattis.
Rattis sind wahnsinnig tolle Tiere , so wuselig , lebendig und zaubern einem immer ein Grinsen aufs Gesicht , haben oft Unsinn im Köpfle und wenn sie einen mit ihren Augen ankullern kann man nicht mal mehr schimpfen . Aber leider ist die Zeit mit diesen Tieren sehr kurz , oft viel zu kurz :( Ständig hat man Sorgen ob die OP gut geht oder , oder oder . Und wenn ein Ratti stirbt heult man Rotz und Wasser und ist für einen Tg meist nicht ansprechbar , also ich zumindest . Wenn eine Katze stirbt ist es noch schlimmer , wir haben das leider schon mitgemacht . Heute über ein Jahr nach Minkas Tod kann ich mir immer noch keine Bilder von ihr anschauen *seufz* aber Minka lebt immer im Herzen weiter .
Die Rattis sind auch immer im Herzen , egal obs Zicke Pippa Lotta war , oder Mummelchen Desi die mich immer angeplüscht hat , sie bleiben immer ein Teil unserer Familie .
Ich darf Ratten und Katzen halten und bin darüber sehr froh :) *dich mal drück*
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.433
Reaktionen
20
Mhmm...Ob Ratte gleich Ratte ist? Würde die Allergie vlt auch bei Riesenhamsterratten einschlagen?

Katzen is ja klar. Katzenhaare sind nicht besonders allergen, sondern der Speichel, von daher kannste die in deinem Umfeld "dulden".

Mir viel das nur so mit der Riesenhamsterratte ein....so nebenbei. Man weis ja nie.



Vor vielen Jahren, als ich noch klein war (ok, bin ich immer noch) *hust*, dachte ich auch, ich hätte eine Allergie gegen meine Liebsingstiere: Ratten.
Ich bekam immer ausschlag.... von wo sollte das sonst kommen??
Aber mir war das egal. Ich wusste, wenn ich ne eigene Wohnung haben würde, würden auch Ratten einziehen, komme was wolle.

Jahrelang war ich in den Glauben, gegen Ratten allergisch zu sein.
Puhh, zum Glück doch nicht! Fing an dass ne beste Freundin von mir sich Ratten holte. Auch weil ich sie anstachelte ;).
Da merkte ich schon, es passiert nix, ich konnte sie streicheln und auf die Hand nehmen.
Dann wegen meiner Arbeit. Da haben wir auch Farbis, und siehe da, alles ok!
Jetzt frage ich mich nu, was war der Auslöser damals, im Schulvivarium? Mhmmm....


Naja, is vlt unfair vor deiner Nase rumzuwedeln und sagen "Oh ich hatte Glück". Keine absicht, viel mir nur jetzt ein, als ich deinen Bericht las ^^.

Wie gesagt, weit oben, dachte ich an die Riesen... vlt du auch ^^
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ihr seid lieb, danke ;)
@Debbi: Ich fürchte, das mit dem Rattenurlaub wird nicht gehen, da meine Allergie wirklich heftig ist (und zwar nicht gegen die Haare, sondern gegen den Urin...)
Ich denke, für ein paar Stunden würde ich es in einem Rattenhaushalt aushalten (krieche im Zooladen zum Futterkauf ja auch immer quasi in die Ratten- und Mäusegehege rein - für ein paar Minuten geht das....) Aber als wir damals nach der Rückgabe unserer "Leihratten" an die Notfallvermittlerin nochmal zu Besuch dort waren, musste ich nach einer Stunde die Räumlichkeiten verlassen, weil ich keine Luft mehr bekam.... (gut, sie hatte ca. 40 Ratten - aber trotzdem....)
@Clarissa: Jau... ich konnte mit unseren Ratten auch nie schimpfen... Sie wussten genau, dass sie nicht am Weinregal hoch auf die Küchenzeile klettern durften - sie taten´s auch nur, wenn sie meinten, man sieht sie nicht ;) Wenn man dann "Zoomi, Nein!" rief, kletterte die Ratte schuldbewusst wieder runter, drehte aber sofort wieder um, wenn sie meinte, man hätte sie nicht mehr im Blickfeld... Raffinierte Luder :D Aber süüüüüüüüüüüüüüüß :003:

edit: @Blackdobermann: Es sind schon definitiv die Mäuse und die Ratten - bzw. deren Urin... Sobald ich ´ne Woche in Urlaub war, hatte ich absolute Ruhe, nix mehr mit Allergie... Es war ja nicht nur der Ausschlag - der wäre mir wurscht gewesen, auch wenn´s nicht schick aussah... Ich hab´ fast 2 Jahre Cortisonspray genommen und fast jeden Morgen noch ein Notfallspray, weil ich sonst massive Erstickungsanfälle hatte. Am Ende war´s so schlimm, dass ich mich maximal 10 Minuten im Mäuse-/Rattenzimmer aufhalten konnte, bevor die Hustenanfälle losgingen und ich dann nachts die ganze Zeit durchgehustet habe und morgens wieder fast erstickt wäre...
Die Tiere waren noch keine Woche ausgezogen, da war ich symptomfrei und konnte das Cortisonspray ausschleichen, brauchte kein Notfallspray mehr.
Andere Nager werde ich daher sicherheitshalber lieber nicht mehr ausprobieren (jetzt haben wir ja eh die Katzen, da bin ich definitiv nicht allergisch, ich hoffe, das bleibt so....)
(Riesenhamsterratten finde ich toll, aber das sind für mich Exoten, die nicht in unsere Haushalte gehören - abgesehen davon, dass das bei unseren Katzen jetzt eh nicht ginge ;) )
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.433
Reaktionen
20
Gehen tut alles :)
Zumal die ja deinen Katzen an größe auch was zu bieten haben ;) (Ich glaube ne Katze würde erstmal gehörigen Abstand halten..)

Mhmm...ich würde sie mir halten. Wenn genung Platz währe natürlich.

Aber echt schade, dass man bei den Tieren allergisch reagiert, die man soo gerne halten würde... hoffen wir mal das die Medizin vortschreitet, damit für jeden Allergieart ne Lösung parat ist. Naja, währe dann vlt unbezahlbar für normalsterbliche..aber man kann ja träumen..
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich glaube aber, dass ich weder meinen Katzen den Stress einer Riesenhamsterratte zumuten möchte, noch umgekehrt der Ratte den Stress von vier Felltigern ;)
Ich hab´ den diebrain-Artikel zu Riesenhamsterratten geschrieben und mich diesbezüglich daher ein wenig vorher informiert - ich finde die Tiere faszinierend, aber ich bin der Meinung, dass sie nicht in Heimtierhaltung gehören, weil sie extrem anspruchsvoll sind...
(Wobei das eigentlich gar nicht das Thema dieses Blogs ist ;) )
Jetzt sind die Katzen hier, und wir sind glücklich mit ihnen und hoffen sehr, dass sie uns noch sehr lange erhalten bleiben - auch wenn ja kein Mensch weiß, wie alt Dinah ist... 5 Jahre mindestens.... vielleicht auch 10? Oder sogar noch älter?....

LG, seven
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Seven ich bastel dir mal ein Rattenbuch :D
Dann kannst es immer anschauen wenn dir wieder ganz ganz arg nach Ratten ist :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Danke, Clarissa :D
Meine Frau hat mir zum Geburtstag ein Katzenbuch geschenkt mit den Fotos unserer Katzen - diese Fotobücher, die man übers I-Net selber zusammenstellen kann...
Heute hat sie die ganze Zeit am PC gehangen (ungewöhnlich für sie ;) ) - und siehe da: Sie hat uns auch noch ein solches Buch von unseren Mäusen und Ratten gebastelt *freu*

LG, seven
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
10
Ich kann dich auch sehr gut verstehen, eine Allergie, vor allem gegen die Tiere, wäre der größte Alptraum für mich.

Katzen ersetzen auch keine Tiere, finde ich. Du möchtest nur etwas Lebendiges in deiner Wohnung haben und es ist doch super, wenn du wenigstens noch Katzen halten kannst. :D
 
MeinKleinerHansi

MeinKleinerHansi

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
746
Reaktionen
0
Das mit der Allergie kenn ich. Hab selber eine Tierhaarallergie. Kann daher keine Katzen, Ratten, Kaninchen, meerschweinchen und/oder auch nich jeden Hund etc. haben. Sehr schade. Die einzigstens tiere die ich halten kann sind (renn)Mäuse, Vögel oder Hunde. aber mehr auch nicht. Ja und halt Fische. Mussten uns zum glück noch von keinem tier trennen
 
Thema:

Mäuse? Ratten? Katzen? Welche Tierart ist die beste?

Mäuse? Ratten? Katzen? Welche Tierart ist die beste? - Ähnliche Themen

  • Ratte Maus Konflikt

    Ratte Maus Konflikt: hey Leute... Ich bin besitzer einer Ratte, Snickers (mänchen) doch seit 3 tagen ziehe ich eine baby Maus groß fido und voraussichtlich mänlich. es...
  • Mäuse streiten sich ständig!

    Mäuse streiten sich ständig!: Hallo, seit ca. 1 Monat habe ich 4 Mäuse. 2 Weibchen, 2 Männchen. Die Weibchen sind glaub ich Futtermäuse und die Männchen sind Farbmäuse. Ich...
  • wie viele Mäuse ?

    wie viele Mäuse ?: Hallo, Ich habe derzeit ein Terrarium c.a. L 100 cm B 40 cm und H 50 cm,da drinnen wohnen 4 Farbmäuse ich bin im moment am hin und her überlegen...
  • Meine Mäuse sind blau,kalt und teils auch abgemagert... HILFE!

    Meine Mäuse sind blau,kalt und teils auch abgemagert... HILFE!: Die erste Maus (Beauty) mit der alles angefangen hat ist blass,blau, kalt und die einzigste der dreien die bis jetzt schon abgemagert ist:uups...
  • Meine Maus zu dick

    Meine Maus zu dick: Hallo Liebe Leser/innen Seit einem Jahr muss ich meine Maus von vier Mäusen alleine halten da sie gebissen wurde. Seit da an war sie schon immer...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte Maus Konflikt

    Ratte Maus Konflikt: hey Leute... Ich bin besitzer einer Ratte, Snickers (mänchen) doch seit 3 tagen ziehe ich eine baby Maus groß fido und voraussichtlich mänlich. es...
  • Mäuse streiten sich ständig!

    Mäuse streiten sich ständig!: Hallo, seit ca. 1 Monat habe ich 4 Mäuse. 2 Weibchen, 2 Männchen. Die Weibchen sind glaub ich Futtermäuse und die Männchen sind Farbmäuse. Ich...
  • wie viele Mäuse ?

    wie viele Mäuse ?: Hallo, Ich habe derzeit ein Terrarium c.a. L 100 cm B 40 cm und H 50 cm,da drinnen wohnen 4 Farbmäuse ich bin im moment am hin und her überlegen...
  • Meine Mäuse sind blau,kalt und teils auch abgemagert... HILFE!

    Meine Mäuse sind blau,kalt und teils auch abgemagert... HILFE!: Die erste Maus (Beauty) mit der alles angefangen hat ist blass,blau, kalt und die einzigste der dreien die bis jetzt schon abgemagert ist:uups...
  • Meine Maus zu dick

    Meine Maus zu dick: Hallo Liebe Leser/innen Seit einem Jahr muss ich meine Maus von vier Mäusen alleine halten da sie gebissen wurde. Seit da an war sie schon immer...