Gedankengänge...

Diskutiere Gedankengänge... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Ich frage mich manchmal, warum man sich hier über wenig Fachwissen von Zoofachhandel oder Fachbüchern aufregt, ohne selber was zu tun. Ich meine...
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.431
Reaktionen
20
Ich frage mich manchmal, warum man sich hier über wenig Fachwissen von Zoofachhandel oder Fachbüchern aufregt, ohne selber was zu tun.

Ich meine wir sind hier wie viele Nutzer?
Kam jemand auf eine Idee ein Buch zu schreiben, auch wenns jetzt doof klingt?
Oder eine Zoohandelskette aufzumachen, wo man gut berät?

Irgendwie nicht?

Ein Buch ist ja weniger illusorisch wie ein Zoofachgeschäft eröffnen.
Wenn ich aber die Chance hätte, würde ich nicht zögern.

Und ich kann auch nicht behaubten, dass unsere Zoohandelskette inkompetent ist. Ich frage mich wo manche da hingehen. Wahrscheinlch Privatgeschäfte.
Mich macht es manchmal Wahnsinnig, wenn fünftausendmal in einem
Thema "da quälen die Tiere" oder ähnliches geschrieben wird.
Dann ändert was. Ich mache es. Und da bin ich nicht die einize im Zoohandel. Irren ist Menschlich, und ich finde auch das jeder konsequent Schulungen machen muss, und Sachkundeausweise haben soll.
Aber alles wissen tut auch hier niemand.

Oder dann schreibt eben Bücher, auch wenn einfach klingt.
Aber andere können es auch. Und wie viele Nutzer waren wir hier noch gleich?


Ich mag solche Propagandas nicht.
Man sollte sich nicht in ein Grüppchen verziehen, und über andere lästern, ohne was dagegen zu tun.

Ich empfehle Kunden dieses Forum. Tja, und wenn die dann Lesen, was ich schon oben geschrieben haben? Scheiße sowas.
Darum habe ich in letzter Zeit diebrain.de empfohlen.
Bis ich dann dasselbe las, vor kurzem.

Auch scheiße.

Da bekomme ich einen Hals. Denn ich bin es schließlich die sich bemüht um ein Fachgespräch zu führen, aber solche Seiten kann ich wiederum nicht empfehlen. Schon blöd, denn ich brauche auch mal Hilfe von Aussenstehenden, die mir Bestätigung geben. Wie diesem Froum, oder diebrain.
Denn 60% von den Leuten die kommen, kann ich nicht von artgerechter Haltung überzeugen. Oder sind es mehr? Gefühlt schon.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass genau diese Leute sich mal wo anmelden und gleich attakiert werden. Dann sagen die "Das hatten die mir im Zoola nicht gesagt" Schon geht es von vorne los. Bei dem Gedanken platze ich.

Verkaufen muss der Verkäufer so oder so. Ich kann nicht einfach sagen "Nein sie bekommen kein Kaninchen da es alleine bei Ihnen leben wird"
Das geht nicht. Leider.

Ich könnte noch mehr schreiben, was gerade in meinem Schädel rumschwirrt, und schreit rausgelassen zu werden. Aber gleichzeitig fühlt er sich jetzt leer an.
 
07.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Ich muss dir leider widersprechen - die Mehrzahl, oder sagen wir mal ein Großteil der User hier tut sehr wohl etwas. Nämlich keine Tiere dort kaufen und andere Leute warnen. Dadurch wird versucht, den Handel mit Lebendtieren zu stoppen. Und das ist durchaus berechtigt.
Keine Ahnung in was für einem Traumzooladen du da arbeitest, aber ich habe noch keinen einzigen gesehen, der GUTES Futter, ARTGERECHTES Zubehör, RICHTIGE Beratung UND ich nenn es mal "FEHLERFREIE" Tiere bietet.
Ein Zooladen ist für mich nur dann gut, wenn dort kein Schrott und keine Tiere verkauft werden. Sorry, gibt's den? Dann zeig ihn mir. Zeig mir einen Zooladen, der seine Hamster nicht 10 mal am Tag weckt, damit sie angeguckt werden können, der nur außreichend große Käfige verkauft, der Gruppentiere nicht alleine weggibt, der keine Hamsterwatte, Minilaufräder, Futter mit Zuckerzusätzen oder Plastikzubehör verkauft. Naaa? Gibt's nicht? Warum? Gewinn. Markt. Geld. Auf Kosten der Tiere.
Ein guter Zooladen sorgt nicht nur für eine akzeptable Unterbringung und Verpflegung seiner Tiere dort, was manche durchaus tun, sondern auch für diese Dinge beim Besitzer. Da sie aber genau das durch den Verkauf von diesem ganzen Schmodder nicht tun, sind sie nicht gut und somit nicht empfehlenswert.
Und mal ganz davon abgesehen ist es einfach Tatsache, dass viele Geschäfte sich einen Schei* um ihre Tiere kümmern. Du sagst, du siehst hier oft diese "Kauf-nicht-in-Zooläden"-Beiträge? Nun, siehst du auch die "Meine-Maus-ist-nach-zwei-Tagen-gestorben"- und die "Ich-habe-plötzlich-10-Meerscheinchen"-Beiträge?
Also ich frage mich wirklich nicht, warum sich hier manche aufregen, wenn man sich aufmerksam hier durchliest oder mit ein bisschen Ahnung in so einen Laden geht, dann weiß man es.
Von daher kann ich deine Position nicht wirklich nachvollziehen. /:

Zum Thema Buch:
Als Otto-normal-Verbraucher kann man leider nicht SO viel tun, ein Buch schreiben sagst du? Sorry, aber so einfach ist das nicht. Dafür braucht man erst mal einen Verlag, der das druckt und dann Leute, die das kaufen wollen. Davon gibt es leider nicht so viele, das wissen auch die Verläge, also wird es schwierig, sowas überhaupt rauszubringen.
Aber Aufklärung, was hier doch recht viele machen, ist auch eine Tat. Klein aber fein, ohne das Verständnis der Leute geht gar nichts.

Warum empfiehlst du Kunden diese Seite und diebrain.de nicht? Weil da etwas Wahres steht? Wenn eure Tiere doch okay sind, warum nicht? Viel mehr wird doch nicht gesagt, meistens drehen sich diese Anti-Zooläden-Beiträge ja um die Tiere und nicht das ganze Drumherum.
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Hallo

Ich stimme da Laura total zu.

Kam jemand auf eine Idee ein Buch zu schreiben, auch wenns jetzt doof klingt?
Oder eine Zoohandelskette aufzumachen, wo man gut berät?
Die Problematik bei Büchern hat Laura ja schon erklärt. Ich arbeite derzeit an meiner HP und schreibe fleißig Texte dafür, weil ich die Leute aufklären will. Ist zwar nicht gleich ein Buch, aber dafür kostenlos ;)
Für eine Zoohandelskette hab ich das Geld und das Wissen nicht. Das ist ja nicht einfach "Ich mach das mal weil's so viel Spaß macht". Da steckt auch eine Menge Arbeit, Wissen und vor allem Kapital dahinter. Wenn ich das alles hätte, würd ich vielleicht sogar etwas in diese Richtung machen - wer weiß?!

Und ich kann auch nicht behaubten, dass unsere Zoohandelskette inkompetent ist. Ich frage mich wo manche da hingehen. Wahrscheinlch Privatgeschäfte
Ich kenne hier bei uns ein einziges Privatgeschäft. Und weißt du was? Da gibt es keine Tiere, kein 'tierquälerisches' Zubehör (also z.B. Hamsterlaufräder mit diesen Metallstangen) und nur hochwertigeres Futter (zumindest bei den Katzen, bei Hundefutter kenn ich mich ja nicht so gut aus).

Ich finde es einfach schrecklich und unverantwortlich, was in vielen Zoogeschäften hier angeboten wird. Mäuse, Ratten, Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen in winzigsten Behältern. Hunderte von Fischen, für die die Aquarien wahrscheinlich auch zu klein sind. Und es wird sogar fest mit (Rasse-) Hunden und Katzen geworben. Dazu am besten kleine Käfige/Kratzbäume und in Einzelhaltung. Das ist einfach Tierquälerei, etwas anderes fällt mir dazu nicht ein. Diese Tiere stammen meistens von Massenzuchtfarmen, werden zu früh von der Mutter getrennt, sehen nie einen TA und dienen dann als Ausstellungsstück. Das ist doch alles purer Stress für die Tiere. Und dann kommen sie in den meisten Fällen in die Hände eines Menschen, der sich nicht im Entferntesten mit diesen Tieren auskennt.
Aber ja! Ich unternehme etwas dagegen. Ich kaufe dort nicht ein, denn soetwas unterstütze ich definitiv nicht. Und ich versuche Leute aufzuklären. Was soll ich denn mehr machen? Wenn du etwas weißt (außer ein Buch zu schreiben oder eine eigene Zoohandelskette zu eröffnen), dann nur her damit. Wenn ich kann, werde ich es gerne umsetzen.

Ich finde es super von dir, dass du versuchst die Leute soweit wie möglich aufzuklären. Aber wie viele ZooLa-Mitarbeiter tun das schon?
 
Thema:

Gedankengänge...

Gedankengänge... - Ähnliche Themen

  • Selbstmord - ewige Gedankengänge meinerseits

    Selbstmord - ewige Gedankengänge meinerseits: (erstmal möchte ich klar stellen, dass ich nicht vorhabe mich umzubringen, nur ich möchte einfach mal aufschreiben, was ich denke - nur, damit es...
  • Ähnliche Themen
  • Selbstmord - ewige Gedankengänge meinerseits

    Selbstmord - ewige Gedankengänge meinerseits: (erstmal möchte ich klar stellen, dass ich nicht vorhabe mich umzubringen, nur ich möchte einfach mal aufschreiben, was ich denke - nur, damit es...