Wie kann ich meinen Vater überzeugen?

Diskutiere Wie kann ich meinen Vater überzeugen? im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstHallo liebe Tierforumuser, ich habe seit längerem den Wunsch nach einem eigenen Hund. Mein Vater ist noch nicht sehr überzeugt und so lange...
C

colli : )

Registriert seit
26.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierforumuser,
ich habe seit längerem den Wunsch nach einem eigenen Hund. Mein Vater ist noch nicht sehr überzeugt und so lange nicht alle dafür sind möchte ich auch keinen,denn das wäre für den Hund nicht schön. Mit meiner Mum habe ich darüber schon öfter gesprochen und sie hätte auch gerne einen Hund und das weiß mein Dad auch, doch sie möchte sich auch nicht deswegen mit ihm streiten, was ja nur verständlich ist.Früher als ich 4 war, hatte ich zusammen mit meiner älteren Schwester 2 Zwergkaninchen. Vielleicht ist meiner Vater von einem Hund abgeneigt, da er denkt dass dann wieder alles an meiner Mum hängen bleiben würde. Aber jetzt bin ich 15 und kann eine Menge an Verantwortung mehr als mit 4 übernehmen. Außerdem gehe ich täglich mit unserm Nachbarshund spazieren und wöchentlich fahre ich mit unsern Nachbarn zum Hundeplatz. Nun plant die Trainerin von dem Nachbarshund einen Wurf, der ca. ab Februar zur Abgabe bereit wäre. Mit unserm Hund würden wir dann auch auf den gleichen Hundeplatz gehen und so die Züchterin jede Woche sehen und hätten somit einen Ansprechpartner, der den Hund kennt.
Ich habe schonmal eine Liste mit Argumenten für und gegen einen Hund gemacht und auch die Kosten aufgeschrieben, die auf uns zukommen würden.
Im Prinzip muss mein Vater nur noch seine Meinung ändern, damit ein Hund bei uns einziehen könnte.
Wisst ihr wie ich meinen Vater überzeugen könnte, denn ich will ihn nicht überreden oder so lange nerven bis er ja sagt, denn auch das würde sich denke ich negativ auf einen Hund auswirken.
Danke schonmal im Voraus...
 
04.10.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
MeinKleinerHansi

MeinKleinerHansi

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
746
Reaktionen
0
das mit der liste ist gut finde ich ich habe aber 2 jahre gebraucht um meine eltern endlich zu überreden.. und hast du denn auch krankheiten mit eingeplant die unerwartet kommen KÖNNTEN ? das ist meistens viel geld (ich spreche aus erfahrung) und wenn die welpen da sind kannst du deinen dad überreden sich die welpen mit dir anzusehen aus reiner interesse vielleicht "verliebt" dein Dad sich und du bekommst einen.. zum beispiel unser Nachbar züchtet Braune Labbis und wenn ich mit meinen eltern gucken gehen stehen wir immer kurz davor uns noch einen zu holen..
versuch es doch mal so .. :) ich hoffe es gelingt dir ^^

achja.. hast du dran gedacht wenn du 16 wirst.. dann werden deine freunde um den dreh auch so in dem alter sein und wollen feiern .. und wenn du dann auch feiern willst was macht dann der hund? vielleicht wirst du auch so jemand wie ich und bist vieeeeeeel lieber mit tieren beschäftigt als feiern zu gehen ^^ das war nämlich auch eine sorge meiner eltern .. ^^ mit 14 habe ich meinen Hund bekommen und jetzt bin ich 16 und das meiste bleibt an mir hängen meine eltern tun echt noch lange nicht so viel wie ich ^^ sie sagen immer DU wolltest den Hund also ist es DEIN hund ..^^
 
C

colli : )

Registriert seit
26.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Das wir uns die Welpen ja mal angucken könnten dachte ich auch schon und ich denke spätestens, wenn der erste Welpe mit seinen großen Kulleraugen vor meinem Dad steht kann er nicht mehr nein sagen. Ja das mit dem weggehen ist natürlich so eien Sache.Bis jetzt glaube ich nicht, dass ich so der Partymensch wie meine Schwester werde, der noch um 11 Uhr in die Disco losgeht anstatt sich dann eventuell mit Hund vor den Fernseher zu kuscheln. Mein Vater meinte vorhin als ich ihm die Liste gegeben habe, dass er stolz auf mich sei, dass ich so schön argumentieren kann. Ich finde das hört sich nicht allzu schlecht an, denn ich meinte, dass ich noch weiter argumentieren werde und es schön fände, wenn er ja sagen würde und daraufhin hat er nichts gesagt. Ich denke nichts ist besser als wenn er sofort nein sagt.
 
MeinKleinerHansi

MeinKleinerHansi

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
746
Reaktionen
0
Na das ist doch schonmal ein Anfang :)
Ich drück dir die daumen und hoffe das du nicht so ein partymensch wirst WENN du dann deinen Hund hast ;)
 
Lepanuma

Lepanuma

Registriert seit
19.12.2009
Beiträge
7.265
Reaktionen
0
Huhu,
dass mit der Liste und den Argumenten klingt alles nicht schlecht, aber hast du dir auch schon überlegt was später mit dem Hund ist?
Wie lange willst du noch zur Schule gehen? Gehst du mit 16 ab, oder machst du weiter?
Was ist wenn du eine Ausbildung anfängst? Wo bleibt der Hund? Wer kümmert sich in deiner doch sehr langen Abwesenheit um ihn?

Und wenn du weiter zur Schule gehst - deine Schultage werden nicht kürzer, im Gegenteil. Was dann? Und danach?
Ich denke das wären noch sehr wichtige Punkte, die du überdenken solltest.
Da geht es dann nicht mal mehr darum, ob du ein Partymensch bist oder nicht, sondern was dir vom Hund und vor allem dem Hund von dir bleibt.

Und dann die Sache mit dem Geld. Wer kommt für den Hund auf? Sind deine Eltern auch bereit die Tierarztkosten zu tragen? Im jeden Fall? So ein Hund kostet nicht wenig. Steuer, Tierarzt, Versicherung, Hundeschule, Futter, "Zubehör"... etc. pp.

Nochmal so als kleinen Anreiz. ;) Wenn du dafür die passenden Argumente finden kannst und wirklich gute Lösungen, dann denke ich, wird dein Vater auch nichts mehr dagegen haben.

Davon ihn mit zu den Welpen zu schleppen und ihn sich verlieben zu lassen, würde ich abraten. Zu spontan und unüberlegt und nachher bereut er es noch oder fühlt sich von dir überrumpelt.
Ich will dir hiermit gar nichts ausreden, nur finde ich, dass das noch sehr wichtige Punkte sind. :)

lg

PS. Ansonsten ist dies hier auch eher ein Blog - eine Art Tagebuch - guck doch mal im Hundeforum, dort gibt es schon jede Menge Threads mit diesem Problem. Vielleicht findest du dort noch ein paar Lösungen, Ideen oder so etwas ;)
 
C

colli : )

Registriert seit
26.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Ich hab erstmal einen Blog geschrieben, weil ich nicht weiß wie das andere funktioniert. Du hast wirklich sehr gute Punkte erwähnt, wovon die meisten allerdings geklärt wären: Ich mache mein Abi und studiere danach warscheinlich Grundschullehramt. Meine Eltern, vor allem meine Mutter, würden sich auch um den Hund kümmern, zumindest meine Mutter in jedem Fall, da sie auch gerne einen Hund hätte.
Geld ist kein Problem, da meine Schwester nächstes Jahr sowieso auszieht und dann meine Eltern,an der Stelle Geld sparen würden und außerdem habe ich meinem Vater auch schon gesagt, dass ich nicht jede Ferien weg möchte (wie es fast immer war), denn das nervt und zu Hause ist entspannen auch mal ganz schön.
Hast du noch sonst irgendwelche Tipps oder kannst du mir erklären wie das mit den Threads im Forum erstellen geht?
 
C

colli : )

Registriert seit
26.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Ich hab erstmal einen Blog geschrieben, weil ich nicht weiß wie das andere funktioniert. Du hast wirklich sehr gute Punkte erwähnt, wovon die meisten allerdings geklärt wären: Ich mache mein Abi und studiere danach warscheinlich Grundschullehramt. Meine Eltern, vor allem meine Mutter, würden sich auch um den Hund kümmern, zumindest meine Mutter in jedem Fall, da sie auch gerne einen Hund hätte.
Geld ist kein Problem, da meine Schwester nächstes Jahr sowieso auszieht und dann meine Eltern,an der Stelle Geld sparen würden und außerdem habe ich meinem Vater auch schon gesagt, dass ich nicht jede Ferien weg möchte (wie es fast immer war), denn das nervt und zu Hause ist entspannen auch mal ganz schön.
Hast du noch sonst irgendwelche Tipps oder kannst du mir erklären wie das mit den Threads im Forum erstellen geht?
 
Thema:

Wie kann ich meinen Vater überzeugen?