Problem mit "Würmern" um den Käfig

Diskutiere Problem mit "Würmern" um den Käfig im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich habe ein Blaustirnamazone, und seit einiger Zeit sind gelbe Würme um den Käfig und am Futter. Mir kommt es so firstvor, als schlüpfen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

SupraMaxxx

Registriert seit
10.06.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ein Blaustirnamazone, und seit einiger Zeit sind gelbe Würme um den Käfig und am Futter.
Mir kommt es so
vor, als schlüpfen die aus dem Futter oder aus dem Holzstreu...ich weiß nicht mehr weiter.
Ich habe mal einige eingesammelt und in kleines Döschen getan, da spinnen sie sich ein.
wisst ihr vielleicht, was das sein kann ?? und woher die kommen ??

Ich hatte sowas schon mal, dann hab ich das Körnerfutter für 30sek in die Micro gestellt und danach sind viele Würmer ausgeschlüpft.
 

Anhänge

10.06.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Problem mit "Würmern" um den Käfig . Dort wird jeder fündig!
J

jens

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
120
Reaktionen
0
Sofort wechseln ! Futter dicht verschliessen und wenn möglich deinem Händler wieder zum Umtausch geben. Das gleiche mit dem BHG. Da nicht festzustellen ist, wo die sich vermehren, alles raus und dann den Käfig, die Voliere das drumherum, die Näpfe, halt einfach alles gründlichst mit heissem Wasser säubern. Oder sogar desinfizieren.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Ja, lieber alles wegschmeissen. Die Viecher sind wahrscheinlich zwar nicht direkt schädlich für den Papagei, aber sind auch nciht gerade ein Merkmal guter Futterqualität. Ausserdem pass auf, die gehen eventuell auch auf deine Küchenvorräte. Ich habe vor ein paar Jahren mit Wellensittichfutter eine Getreidemottenplage ins Haus geholt, meine Mutter war eher wenig begeistert :roll:
 
S

SupraMaxxx

Registriert seit
10.06.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
na super, das is das "gute" futter von v...kraft ;)

habe heute alles sauber gemacht und mit heißem wasser abgespühlt, bis jetzt ist nichts mehr gekommen. aber das mit den Motten stimmt, die schwirren in der Küche rum.
Das Futter wird immer gut verschlossen. gehen durch das "in der Microwelle erwärmen" die Nährstoffe in den Körnern verloren ?? wenn nicht, dann mach ich das einfach immer, das grillt diee Würmchen in den Körnern :D

Dem Vogel an sich gehts sehr gut, er würde auch so nen Wurm nie fressen, der hat viel zu viel Schiss vor so nem "riesen" Vieh :D
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Die Viecher müssten eher nach 24 Stunden im Tiefkühlschrank kaputt gehen, das dürfte auch die Körner weniger beeinträchtigen.
Aber mal ernst, so teuer ist ein Paket Futter ja auch nicht... ich würde es neu kaufen. Wer weiss ob das überlagert ist, ob es sonst auch noch anders verschmutzt ist (Aspergillosesporen :103: )... für gute Qualität sprechen die Motten drin ja nicht gerade. Gutes Futter hat normalerweise keine Untermieter ;)
 
S

SupraMaxxx

Registriert seit
10.06.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
ok, ich werds entsorgen, mein Vogel is mir wichtiger als das Futter :D

Naja, könnt ihr mir sonst irgendein Futter empfehlen, was wirklich gut ist und ohne Untermieter, oder kann mir das bei jedem Anbieter passieren ?

Hier noch 2 Bilder von meinem Schisser :D
 

Anhänge

J

jens

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
120
Reaktionen
0
Im Prinzip kann das bei jedem Anbieter passieren. Die Fertigmischungen aus dem Laden sind jedoch anfälliger. Auch bei losen Mengen die man selbst abpacken muss im Zoofachgeschäft, kann das vorkommen. Da ist es oft besonders schlimm. Man erkennt den Staub ja schon so beim Einpacken und denn dann in die NAse, Aspillergose läßt grüßen.

Ich persönlich kaufe mein Futter von Versele Lage. Da gibt es Mischungen speziell für Graue und speziell für Aras. Lohnen tut sich da auch nur der 15kg Sack. Der kostet je nach Anbieter um die 23€ plus Versand oder auch mal ohne. Aber auch das futter könnte betroffen sein. Es muss aus einem Sack raus und luftdicht gelagert werden. Dafür unetrstützt man mit dem kauf den Loro Parque und dort die Zuchtstation, die sich aktiv für Auswilderungen und Erhalt bedrohter Arten stark macht.
 
S

SupraMaxxx

Registriert seit
10.06.2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für den Tipp.

hab jetzt mal das Amazonen Futter von Loro Parque gekauft...mal schaun, wie das is, obs ihm schmeckt. Von dem anderen Zeug haut er das meiste immer aus seinem Schüsselchen.
Und vom Preis her isses nur minimal teurer als das Vitakraft.
 
J

jens

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
120
Reaktionen
0
dann fütterst du zuviel !!!!!

gerade die Loro Parque Mischungen sind ausgewogen. Die Ara Mixrtur ist anders als die Ama Mischung. Andere Körner, andere Saaten, andere Vitamine, andere Fettanteile...

Mengenmäßig braucht eine Amazone über den Tag verteilt mit Sicherheit nicht mehr als eine gute HAndvoll Futter. Dazu dann Obst und gemüse. Gibt man mehr Körner, wird nur das nach eigener Meinung Beste rausgeholt der rest wird "entsorgt". Und das hat erstens den NAchteil, dass der ogel nicht das an Mineralien und Spurenelementen usw kriegt was er braucht und zum anderen ist es schweineteuer, wenn man dauernd neues futter kauft obwohl es eigentlich nur am Volierenboden rumliegt !
 
S

Stefanie

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich empfehle Ricos Futterkiste! wenn man dort was bestellt bekommt man den Katalog gleich mitgeschickt und die erklären von vorne bis hinten wie die ihr Futter lager. Ich finde das Futter hat ne spitzen qualität!!!
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
631
Reaktionen
0
Das kenn ich. Lebensmittelmotten und die Würmer sind die Larven. Hab mir die restlichen Antworten noch nich durchgelesen, keine Ahnung ob ich nun was doppelt schreibe.
Wir haben die bekommen durch eine Zoohandlung am Rande von Berlin (wenn die Berliner wissen wollen welche dann PN) und es hat ewig gebraucht die wieder aus der Wohnung zu bekommen. Die sind in unsere Lebensmittel gegangen, Müsli, Mehl, nix blieb vor denen verschohnt, ausser die Sachen im Kühlschrank. Meine Mama hat super viel weggeschmissen, sie zum Teil sogar vonner Decke gesaugt (wenns schon Motten waren und keine Würmer mehr). Is also echt ätzend. Mein Tipp is, such dir ne andere Zoohandlung! Und vor allem schmeiss den ganzen Rest weg. Die Dinger können sich so gut verstecken, da kann man leicht welche übersehen.


So nochmal alles durchgelesen,
ich denke nich das es am Hersteller liegt wegen den Motten sondern einfach an dem Geschäft von dem du es beziehst.
Wir haben unser Futter nich umgestellt, sondern haben die gleiche Marke einfach bei nem anderen Geschäft gekauft.
Bei besagten Zooladen bei Berlin flogen oder fliegen die Motten sogar einfach so durch das Geschäft und die Würmer waren auch im losen Futter drin. Und die Tieren sind auch nich immer die gesündesten. Mein Papa hat ja mal dem Ved-amt oder was des war bescheid gesagt, aber nix hat sich gerührt.

Ich denk du solltest dir einfach nen anderen Laden ausgucken und halt genau hinschauen, nimm mal mehrere Packungen aus dem Regal und schau wies hinter den Packungen aussieht. Guck zwischen die Packungen, guck dir das lose Futter an. Weisst ja nun auf was für Anzeichen du achten musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
407
Reaktionen
0
Ich empfehle Ricos Futterkiste! wenn man dort was bestellt bekommt man den Katalog gleich mitgeschickt und die erklären von vorne bis hinten wie die ihr Futter lager. Ich finde das Futter hat ne spitzen qualität!!!
Schließe ich mich an! Wir bestellen unser gesamtes Tierfutter dort und haben bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.

lg.

Ezilie.
 
S

Stefanie

Registriert seit
16.06.2007
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich denke schon das es am Hersteller mitliegt und auch am Verkäufer. Die Qualität und frische der meisten Produkte ist nicht die beste (Keimfähigkeit sollte bei 90% liegen, und bei vielen liegt sie weit drunter). Schon beim abfüllen der Körner hänge die Eier mit dran die sich dann entwickeln. Wie willst du dir erklären wie die Motten in die noch verpackte Tüte kommen?! Ich hatte schon x-mal Motten in der Tüte die mir beim aufmachen engegengeflogen sind! Dann kommt noch die Lagerung dazu. Die Lagerung sollte eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben, das Halten viel auch nicht ein...
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
631
Reaktionen
0
Die Motten kommen auch durch die kleinsten ritzen. Wir hatten viele sehr gute Lebensmittel zu hause die noch komplett verpackt waren. Und als wir dann durch den Zooladen die Motten bekommen haben waren die auch da drin. Sogar in fet verschlossenen Dosen waren die zu finden.
Sicher kann es sein das das auch der Hersteller schuld is. Aber nachdem wir das Geschäft gewechselt haben hatten wir mit dem Futetr an sich kein Problem mehr. Nur mit den noch vorhanderen Motten und Larven in der Wohnung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Problem mit "Würmern" um den Käfig

Problem mit "Würmern" um den Käfig - Ähnliche Themen

  • Edelpapagei möglicherweise Problem Hilfe

    Edelpapagei möglicherweise Problem Hilfe: Hallo ich heiße Christian und wir haben gestern einen edelpapagei bekommen dieser ist bereits auf uns bezogen was wohl ein seltener Fall ist nur...
  • Edelpapagei möglicherweise Problem Hilfe - Ähnliche Themen

  • Edelpapagei möglicherweise Problem Hilfe

    Edelpapagei möglicherweise Problem Hilfe: Hallo ich heiße Christian und wir haben gestern einen edelpapagei bekommen dieser ist bereits auf uns bezogen was wohl ein seltener Fall ist nur...