Mein Hunde(platz)-Lebenslauf ... *lach*

Diskutiere Mein Hunde(platz)-Lebenslauf ... *lach* im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstEs war Mai '98 als ich zum Geburtstag eine Postkarte mit einem Hund vorne drauf geschenkt bekommen habe. Auf der Rückseite stand: "Vielleicht...
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Es war Mai '98 als ich zum Geburtstag eine Postkarte mit einem Hund vorne drauf geschenkt bekommen habe. Auf der Rückseite stand: "Vielleicht werde -ich- ja bald real!" (na, oder so ähnlich halt..)
Vorraussetzung für den Hund war von meinen Eltern aus, dass ich eine Hundeschule besuche.

Pepsi war grade eine Woche da, als wir schon den ersten Hundeplatz besuchten. Einen Schnauzerverein, wo auch andere Hunde hin durften... ABER - dort blieben wir nicht lange...
Wir wurden total herablassend behandelt mit so nen kleinen MISCHLING. Und nachdem Pepsi dann -durch- den Zaun hindurch geflüchtet ist, nachdem wir sie mit zwei ca. halbjährigen Riesenschnauzern auf einem Platz frei laufen lassen sollten... >< ..na ja - da waren wir dann weg.

Ein paar Tage später fuhren wir die gut 20 Minuten in die andere Richtung zu einem anderen Verein (IRJGV).
Dort nahm man uns freundlich auf.
Am ersten Tag, wo wir da waren, ging es allerdings in die Stadt und meine Eltern und ich waren erst mal perplex als die meinten, der Welpe könnte noch keine ganze Stunde mitlaufen...
Ähm... Ja... Pepsi musste damals schon immer auf unseren 2-Stunden Spaziergängen mit... ><
Egal...

So ging es dann jeden Samstag in die Welpenschule und jeden Mittwoch Abend ging es ein paar Wochen später dann auch noch immer mit in die Stadt, an den Bahnhof, in den Wald, oder oder oder oder...

So vom Ablauf her, war dieser Hundeplatz nicht das Wahre... ...grade der Freilauf zu Beginn war arg unkontrolliert mit den verschiedensten Hunden aller Größe. Da gab es dann auch die eine oder andere Auseinandersetzung von Hunden...
Der Unterricht selbst... Na ja... Man gab halt das Wissen weiter, was man hatte. Die Methoden waren damals leider noch sehr altbacken.
So gab es also viele Leinenrucks und Hunde wurden auf den Rücken geworfen, damit sie sich unterwerfen...
Hm...
ABER - es war ein tolles Rahmenprogramm und die Menschen waren sehr freundlich und es bestand einfach ein tolles Gemeinschaftsgefühl.

Es war auch toll für mich auch mit meinen 15 Jahren schon wie nen vollen Erwachsenen behandelt zu werden - nur halt etwas milder und netter... ;D

Irgendwann traute mein Vater sich dann auch mal mit auf den Hundeplatz, als die Hunde im Freilauf waren... (Er hatte ja immer Angst vor Hunden.)

Ach... Es war einfach ein superschöne Zeit, wo man auch viel gemeinsam mit dem Verein unternommen hatte!
Und dazu hatte ich immer von allen Seiten so viel Lob bekommen, dass es mich unheimlich motivierte immer weiter zu machen.

Ein gutes Jahr trainierten Pepsi und ich uns von der Welpengruppe über die Junghundegruppe und über die Prüfungsgruppe hoch, um dann die Begleithundeprüfung als Tagesbesten zu bestehen!

An dem Tag traf ich auch das erste mal auf den G. - er richtete mich mit einem anderen Prüfer bei der Gruppe und später traf ich ihn dann wieder... Aber dazu gleich mehr...

Nach der BGVP ging ich gleich in die nächste Gruppe über, wo auf die Bronze-Prüfung hingearbeitet worden ist. Ein Jahr später bestanden wir dann auch diese ganz gut.

Und auch auf die Silber-Prüfung arbeiten wir ein Jahr lang... Doch am Prüfungstag hatte ich keine Zeit... *seufz*

Währenddessen merkte ich, dass bei Pepsi und mir auch ziemlich die Luft raus war, was Unterordnung betrifft.
Immer wieder ging es bei der Hundeschule nur im Kreis oder in der Gruppe hoch und runter...
Pepsi fing immer mehr an hinter mir herzuschleichen und wirklich Hilfe hatte ich nicht mehr bekommen.

Und so ging ich immer seltener zum Training und blieb irgendwann ganz weg...

ABER - schon als Pepsi 2 Jahre alt war, hatte ich einen Flyer entdeckt, wo irgendwas von Agility-Kurs stand.u* ... ;D
Egal... Angemeldet und fertig!
Nun fuhren wir 10 Minuten wieder in die andere Richtung zu einem Hundeplatz für das Agility.
Und dort traf ich den G. wieder...
Der Richter von der BGVP, der bei meinem Vater (ohne es zu wissen, dass er mein Vater ist) so von mir und Pepsi -als Team- geschwärmt hatte..
Der Kurs war der Wahnsinn!
Es hat so viel Spaß gemacht und Pepsi zeigte sich als Naturtalent.
Spätestens in dem Moment, wo mir vom Trainer die Schwierigkeit der A-Wand erklärte und wie wir den Hund nun gleich darüber führen würden, bla bla... Na, in der Zeit, war Pepsi von alleine auf die A-Wand rauf und wartete das wir mal mit dem quatschen fertig werden. :D

Der Kurs wurde beendet und Pepsi und ich durften als einzige aus dem Kurs gleich in die Fortgeschrittenengruppe aufsteigen..
Ja... Und da blieben wir dann auch... Es kamen Tuniere und Prüfungen dazu und es war der Wahnsinn, was Pepsi da alles geleistet hat!
Inzwischen heißt unsere Gruppe 'Leistungsgruppe' und es hat sich einiges geändert...
Da wo früher nur der G. als Trainer war, sind heute ganz andere Trainer, die lustiger Weise auch alle nach mir mit dem Agility angefangen haben.
Aber ja - dort sind wir noch immer!
In wie weit Pepsi da allerdings in diesem Jahr noch was machen wird ist unklar. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen ... (grade heulen muss) ...wird sie nicht mehr viel machen dürfen... :(

Tacka ist gleich nachdem sie bei mir war auch beim Agility gewesen. Im ersten halben Jahr noch im Welpenkurs und danach ging es über Anfänger und Fortgeschrittenen auch in die Leistungsklasse.

Als Pepsi 10 Jahre alt war, dachte ich mir, dass es mit dem Agility vielleicht irgendwann vorbei sein könnte und ich eine Alternative bräuchte...
Wie schön, dass da grade ein Dogdance-Kurs bei -meinem- Hundeplatz angekündigt wurde.

Und auch bei diesem Kurst stellte sich Pepsi als Naturtalent heraus. Sie lernte einfach wahnsinnig schnell. Auch trotz ihres Alters.

Irgendwie blieben aber von den anderen Menschen nie viele beim Dogdance und so manches mal war ich mit der Trainerin alleine auf dem Platz.. Zumindest bei schlechtem Wetter..

Ungefähr ein halbes Jahr später fragte mich die Trainerin, ob ich ihr beim Training nicht helfen wollen würde...
Klar! Warum nicht?!

Und so begann auch hier eine tolle Zeit mit viel Lob und vielen Tipps und Tricks.

Irgendwann kriselte es dann aber leider immer häufiger zwischen mir und einer anderen mit der besagten Trainerin beim Dogdance...

Tja... Und nun sind wir tatsächlich so weit, dass eine Veränderung einfach nötig ist.

Es kann ja nicht angehen, dass ich da monatelang immer mit nem blöden Gefühl hingehe und ach...

Es ist einfach zu viel vorgefallen und zu viele Versuche auf Besserung gingen daneben. *seufz*

Am kommenden Dienstag beginnt auf unserem Hundeplatz nun eine Trick-Dogging-Gruppe...
Von mir und einer anderen geleitet...

Wir haben schon so viele Anmeldungen dafür...
Ich find das echt Wahnsinn...
Wisst ihr - das Dogdance ist da nun 4-5 Jahre auf dem Platz. Die Leute gehen da hin und bleiben maximal ein halbes Jahr. Dann sind sie mit den buntesten Ausreden weg. Klar... Ein fester Kern ist auch da weiterhin regelmäßig gekommen.
Ich konnte es nie begreifen, dass so wenige vom Hundeplatz oder auch aus der Gegend Hundebesitzer Interesse daran haben ihren Hunden Tricks beizubringen.

Die Trainerin beim Dogdance wollte keinen Spaß im Vordergrund. Es ging immer nur nach Leistung.
Klar - mich konnte man damit antreiben, weil mein blöder Kopf ja eh immer recht Leistungsbegzogen war. Aber Otto-Normal-Hundemensch, will kein Dogdance mit Turnieren und jede Woche 3 Auftritte.

Tja - genau wegen dem 'Spaß', ist es dann auch mit der Trainerin für mich gescheitert.
Mir war es halt wichtiger, dass der Hund und auch ich gemeinsam Spaß haben.

Oh gott...
Was für ein Chaos...
Ich bekomme das ganze grade nicht sinnvoll aufgeschrieben... *seufz*

Worauf ich eigentlich hinaus will...

Ich habe ein wenig Angst vor diesem erneuten Wandel...
Davor nun ziemlich alleine eine große Trickdogging-Gruppe zu leiten. Ich habe da zwar Hilfe... Aber (ohne jetzt blöd zu klingen) ist mein Wissensstand in dem Bereich weitaus weiter... ;D

Und nun hatte ich schon Albträume, dass auf einmal die Trainerin vom Dogdance am Dienstag auftaucht und so tut als wäre das ihre Gruppe und keine Ahnung... ...und dann tauchte auch noch der G. (oben ja schon erwähnt auf) und ach... *hilfe*
Was, wenn ich das alles nicht packe?
Was, wenn die Leute unzufrieden sind?

Und dann kommt noch die Veränderung mit Pepsi... Das sie einfach auch nicht mehr so kann, wie all die Jahre zuvor...

Ach Mensch... Und nun heule ich hier rum, obwohl das (bis auf das Pepsi älter wird) doch alles ganz positiv und gut klingt!

--
Also komme ich noch mal schnell zurück... ;D
Zur Unterordnung bin ich ja auch noch wieder zurück gekommen als Tacka hier bei mir eingezogen ist.
Junghundegruppe - Fortgeschrittenengruppe - Prüfungsgruppe ..
Und dann hatten wir nach einem knappen Jahr unsere Begleithundeprüfung.
Dann fing ich auch mit Pepsi wieder mit der Unterordnung an... Warum auch nicht, dachte ich mir, wo ich eh da bin... ><
Pepsi machte so 10 Jahre nach ihrer letzten Prüfung noch die Silber-Prüfung bei der Unterordnung.
Dann war wieder Tacka dran, die im letzten Jahr ihre Bronze-Prüfung schaffte.

Ich fragte dann irgendwann nach, ob ich die Ortsgruppe als Trainerin vielleicht unterstützen könnte...
Man wartete nicht lange und ich war erst mal als Traineranwärterin dabei und machte Ende 2011 auch noch die Trainerprüfung, die ich bestanden hatte.

Im September sollte Pepsi dann noch ihre Gold-Prüfung machen.
Durchgefallen.
Das zweite Mal in meinem und Pepsi's Leben, wo ich/wir bei etwas durchgefallen sind. ...
Und das nur wegen dem blöden Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung... *grmpf*
4 Wochen später, durften wir die Prüfung aber widerholen. Und ja: Bestanden!

Das war so ein bisschen als würde ein letzter gemeinsamer Traum mit Pepsi in Erfüllung gehen. Ich hatte da ja nicht mehr dran geglaubt...

Tacka ist im April oder Mai dann mit ihrer Silber-Prüfung dran und ein Jahr später dann mit der Gold-Prüfung.


So... Und wie ist der aktuelle Stand der Dinge?!

Montags: Dogdance (ab März wieder - aber ich weiß überhaupt nicht, wie es da weiter gehen wird. Vermutlich wird die Gruppe aufgelöst werden, weil keiner mehr hingeht, wegen dem Trick-Dogging),
evtl. Agility auf nem anderen Hundeplatz

Dienstags: Trick-Dogging (Start am 8. Februar... Ich bin gespannt...)

Mittwochs: Agility (ab März wieder - wobei ich hier eher selten hinfahren werde)

Donnerstags: Freizeit :D (Nein... da gibt's dann zu Hause Dummy, Clickern, etc.)

Freitags: Agility (ab März wieder)

Samstags: Unterordnung (10-12 Uhr trainiere ich eine Prüfungsgruppe, 13:30-14:15 Uhr trainiere ich die Welpengruppe, 14:45-15:45 Uhr trainiere ich noch mal die Prüfungsgruppe, 16-17 Uhr wird Tacka auf die Silberprüfung vorbereitet und Pepsi macht auch etwas mit)

Sonntags: Hundespaziergänge und ab April dann Prüfungen, Turniere, Veranstaltungen, etc. mit den Hunden (aber manchmal ist der Sonntag dann auch frei..)


Und nun habe ich so viel geschrieben, dass hier bestimmt keiner mehr bis ans Ende mitgelesen hat, was?! :D
~§~
 
02.02.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Pearless

Pearless

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
7.519
Reaktionen
0
Ich habe es bis zum Ende durchgelesen. ;)
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Glückwunsch!
Da hast du dir glatt einen Keks mit Sonnenlichterglanz verdient. ^^
~§~
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich hab's auch zu Ende gelesen und hätte noch stundenlang weiterlesen können.
Das ist echt interessant was du schreibst. Und du kannst das so toll formulieren das man meint man Ware dabei gewesen :)

LG
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Auch gelesen :D
Woow so viel was ihr macht o_O
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
ich hab auch zu Ende gelesen, natürlich, warum auch nicht... Sonst hätte ich ja nicht anfangen müssen.. :D

Also ganz ehrlich. Ich finds toll, was Du da alles machst. Aber ich wäre jetzt nicht der Typ, meine halbe Freizeit auf dem Hundeplatz zu verbringen. Da geniesse ich lieber meine Zeit, einfach mit meinen Hunden durchs Elsass oder durch die Wälder in der Schweiz zu streifen, Bilder zu machen, Übungen unterwegs, tolle Bilder machen---und die Hunde (vorallem Nup) auch wirklich auspowern. Der war auch früher schon, als ich mit ihm noch Agility machte, nicht annährend müde oder ausgelastet nach einer Trainingsstunde.... :roll: Und die ganze Unterordnung und alles, das kann ich auch im Wald üben. ;)

Aber wegen Deinem Trickdogging, da würde ich mir keine Sorgen machen. Die Leute, die da kommen, die wollen Spass. Also werden sie auch Spass machen. Und ansonsten: es ist "Dein" Kurs, also stellst auch Du die Regeln auf. Was will da passieren?! :mrgreen: Kopf hoch, nur Mut, das wird schon! :eusa_shhh:
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Registriert seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Ich habe auch bis zum Ende gelesen und ja, ich habe eine Meinung dazu;)

Ich finde bemerkenswert was du mit den Hunden alles erreicht hast und ich denke du gehst im Thema Hund voll und ganz auf. Was liegt da näher als selber anderen Leuten zu vermitten wie es geht!?

Würdest du in meiner Nähe auf einem Hupla als Trainerin agieren, würde ich mich wohl überwinden und zu deinen Stunden auflaufen.

Deine Ängste kann ich zwar gut nachempfinden, aber manchmal muß man eben ins kalte Wasser springen um zu schauen was für einen selbst noch geht.

Wenn es passt - Super
Wenn es nicht passt - Versuch was Anderes:D

Ich denke du hast soviel Potenzial das du eventuell sogar beruflich in diese Richtung gehen könntest. Einzigst du selbst, deine Zweifel und immer perfekt sein zu wollen, stehen dir manchmal noch im Weg. Daran kannst du aber arbeiten;)
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Hui - hier haben ja doch mehr gelesen als ich dachte.. ^^

--
Die Trick-Dogging-Gruppe musste jetzt allerdings noch mal etwas verschoben werden, weil ich ja krank geworden bin.
Meine 'Kollegin' hatte letzten Dienstag nur ein paar Anmeldungen auf dem Platz entgegen genommen. Das nächste Mal fällt es dann aus und am 21ten bin ich dann jawohl soweit wieder fit! *beschlossen hab*

Ich bin gespannt und hoffe trotzdem, dass schnell besseres Wetter kommt um Training auf dem Platz zu geben! :]

--
Tja - und was gibts noch Neues?

Ich darf vermutlich dem einen oder anderen seine Prüfung kaputt machen, weil ich da zur Betreuung auch während der Prüfung mit auf den Platz muss. Also nur wenigen...
Aber im Moment bin ich ehrlich und sag, dass ich mir das noch nicht zutraue, weil ich selbst wohl so nervös bin und ja auch selbst an dem Tag ne Prüfung noch hab... ...
Mal schauen, wie wir das machen...
~§~
 
Thema:

Mein Hunde(platz)-Lebenslauf ... *lach*

Mein Hunde(platz)-Lebenslauf ... *lach* - Ähnliche Themen

  • Hund von der besten Freundin geklaut

    Hund von der besten Freundin geklaut: Hallo, ich habe ein Problem der Hund meiner Freundin haben wir vor ca ein und halb Jahren zu ihrer besten Freundin gegeben durch andere Probleme...
  • Der Hund ist der 6. Sinn des Menschen....

    Der Hund ist der 6. Sinn des Menschen....: :shock: Wusstet ihre, dass der beste Freund eines Menschen der Hund sein kann?
  • Den Hund besser unter Kontrolle halten?

    Den Hund besser unter Kontrolle halten?: Ihr Hund DEUTET Ihr Mienenspiel, Ihre Körpersprache und die Betonung Ihrer Worte - und kombiniert. Stimmen Ihre Haltung und Ihre Gesten nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • 2.hund makiert platz

    2.hund makiert platz: hallo liebe hundespezialisten! hab ein schwerwiegendes problem. hab zwei hündinnen. eine 4 jährige bernersennenmix dame, namens luna und Roxy...
  • 2.hund makiert platz - Ähnliche Themen

  • Hund von der besten Freundin geklaut

    Hund von der besten Freundin geklaut: Hallo, ich habe ein Problem der Hund meiner Freundin haben wir vor ca ein und halb Jahren zu ihrer besten Freundin gegeben durch andere Probleme...
  • Der Hund ist der 6. Sinn des Menschen....

    Der Hund ist der 6. Sinn des Menschen....: :shock: Wusstet ihre, dass der beste Freund eines Menschen der Hund sein kann?
  • Den Hund besser unter Kontrolle halten?

    Den Hund besser unter Kontrolle halten?: Ihr Hund DEUTET Ihr Mienenspiel, Ihre Körpersprache und die Betonung Ihrer Worte - und kombiniert. Stimmen Ihre Haltung und Ihre Gesten nicht...
  • Hund hört nicht ohne Leine

    Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
  • 2.hund makiert platz

    2.hund makiert platz: hallo liebe hundespezialisten! hab ein schwerwiegendes problem. hab zwei hündinnen. eine 4 jährige bernersennenmix dame, namens luna und Roxy...