Globuli als Alternativ-Medizin bei Hunden und Katzen

Diskutiere Globuli als Alternativ-Medizin bei Hunden und Katzen im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Hallo,möchte hier einmal meine positiven Erlebnisse mit Globuli für Tiere mitteilen. Wir haben am 1.Januar einen Labrador-Mix-Rüden(13 Wochen alt)...
D

Delfina76

Registriert seit
05.02.2012
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,möchte hier einmal meine positiven Erlebnisse mit Globuli für Tiere mitteilen.
Wir haben am 1.Januar einen Labrador-Mix-Rüden(13 Wochen alt) namens Sam (wir haben ihn so getauft)gekauft.War entwurmt,geimpft und gechipt.Nach 1-2 Wochen hatte er eine geschwollene Schnauze und es juckte ihn auch ständig-also:Räude!Also habe ich mich durch sämtliche Hundeforen durchgewühlt und nach einigen Übereinstimmungen bin ich in die Apotheke gefahren um Sulfur C6 zu holen.Siehe da:Hund reagiert fast sofort auf die Globulis,das jucken lässt nach und nach weiteren drei Wochen ist das Fell so gut nachgewachsen,daß man gar nicht mehr glauben kann,daß er einmal kahl gewesen ist.
Dann das nächste:plötzlich spüre ich beim Halskraulen zwei Knoten an der Kehle,am nächsten
Tag gleich zum TA-Diagnose:geschwollene Speicheldrüsen/Unterzungendrüsen!Ta meinte,wir sollen mal zwei Wochen warten,wenns schlimmer wird,bekommt er Antibiotika.Das wollte ich auf keinen Fall,also wieder Internet durchstöbert,siehe da,auch hierfür gibt es Globulis:phytolacca D12.Ich natürlich wieder in die Apotheke und nach zwei Wochen waren die Schwellungen kaum mehr zu sehen,bzw. spüren und nach einer weiteren Woche ganz weg.
Nun hat sich Sam anscheinend draußen beim rumschnüffeln am Auge verletzt,am Morgen war die Nickhaut über der Hälfte der Pupille drüber.Erst mal Bepanthen Augensalbe drauf,hilft ja gut bei sämtlichen Entzündungen am Auge.Dann wieder googlen und was hab ich gefunden:Euphrasia D12(Augentrost).1 Tag lang gegeben-Auge wieder gesund!!
Ich sags euch,dank Globuli hab ich Sam soviel Stress mit TA-Fahrerei und Untersuchung gespart,und mir einen Haufen Geld noch dazu.Natürlich werde ich bei schlimmeren Sachen den Ta aufsuchen, habe ja auch jedesmal nach Abheilung den Ta nochmal draufschauen lassen,einfach zur Sicherheit!!
Habe auch gelesen,daß es da auch Globulis gibt,die das gesteigerte Verlangen bei Rüden während der Läufigkeit der Hündinnen etwas dämpfen können,evtl könnte man da den Hunden die Kastration ersparen??
Sam jedenfalls spricht super auf die Globulis an,da er auch Trennungsangst,und Angst vor großen Fahrzeugen hatte,habe ich mir aus der Tierhandlung eine Bachblütenmischung gekauft.Enthält:Aspen,Cherry Plum,Rock Rose und Mimulus.Und siehe da,beim Motorsägengeräusch im Wald wäre Sam normalerweise auf und davon,aber seit ich ihm diese Mischung gebe,geht er ganz gelassen weiter,als wäre da gar nix.Vorher hat er alles und jeden angebellt,jetzt bleibt er ruhig und gelassen.Das mit dem Alleinbleiben zuhause muß ich erst noch ausprobieren,da ich nur zweimal die Woche 2-3 Std arbeite,MO und FR,und er letzten MO gejault hatte 2 std lang,werde ich kommenden Montag sehen,ob es auch da hilft.Wenn gewünscht, werde ich euch davon berichten.
Hat evtl auch jemand von euch positive Erlebnisse mit Globulis gemacht?
Hatte auch schon Rhus tox für meinen Kater gehabt,als der sein Beinchen verstaucht hatte.
Als Dosis gebe ich tgl 3-5 Globulis bis es verheilt ist
Ps : auf den Bildern sieht man das mit der Räude ganz deutlich,erst fast kahl,dann schön nachgewachsen
 
03.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Thema:

Globuli als Alternativ-Medizin bei Hunden und Katzen