Erinnerungen und Veränderungen...

Diskutiere Erinnerungen und Veränderungen... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Achja,irgendwie ist heute nicht so mein Tag. Das Wetter draußen ist schön und ich war heute insgesamt schon über 3 Stunden mit Hundi draußen,aber...
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Achja,irgendwie ist heute nicht so mein Tag.
Das Wetter draußen ist schön und ich war heute insgesamt schon über 3 Stunden mit Hundi draußen,aber irgendwie bessert sich meine Laune nicht und ich habe auf nichts Lust.
Die ganze Woche war ich wegen einer Mandelentzündung nicht in der Schule und der Arzt hat mich bis einschließlich morgen krankgeschrieben.
Eigentlich gehts mir heute wieder ganz gut und könnte morgen wieder zur Schule gehen,aber mal sehen.
Zur Fahrschule müsste ich heute eigentlich auch mal wieder,aber auch da hab ich irgendwie keine Motivation zu.

Ansonsten denke ich wohl einfach zu viel nach.Über die Vergangenheit und über die Zukunft.
Und dann kommen so viele Erinnerungen wieder hoch,die ich normalerweise versuche,zu verdrängen.
Die ganzen Erinnerungen an meine verstorbenen Schätze,die ich immer noch vermisse und so gerne wieder bei mir haben würde.
Oder die Erinnerungen an Murphy.Ich hab ihn jetzt schon ein paar Monate nicht mehr gesehen und es tut einfach weh,mich an die schönen Zeiten mit ihm zu erinnern und zu wissen,dass es nie mehr so wird,wie es mal war.
Mit ihm und Robbi waren immer die schönsten Spaziergänge.Wir haben zusammen getobt,im Wasser gespielt,gekuschelt und hatten einfach eine schöne Zeit.
Jedes Mal,wenn
ich einen Goldi sehe,egal ob in echt oder nur auf Fotos,kommt alles wieder hoch und ich werde traurig.
Auch meine eigenenen Bilder von den Zeiten mit ihm tun einfach nur weh. Die Bilder von ihm und Robbi,teilweise noch mit meinem Stiefcousin drauf.Achja,noch einer,den ich irgendwie vermisse.
Es ist einiges zwischen ihm und mir vorgefallen,wir haben uns viel gestritten,vor allem wegen Murphy und seiner nicht allzuguten Haltung,doch trotzdem vermisse ich ihn.Jedenfalls den alten K. (ich möchte hier jetzt nicht den ganzen Namen hinschreiben.).
Aber er hat sich so verändert,seitdem er in die Pupertät gekommen ist. Vorher war er einfach nur lieb,man konnte gut mit ihm reden und schöne Stunden mit ihm verbringen.
Doch dann wollte er immer nur "cool" sein,Hunderunden waren langweilig und auch sein Respekt allem gegenüber ließ zu wünschen übrig.
Manchmal würde ich ihm am liebsten einfach eine Nachricht schreiben,mit allem,was ich fühle und denke.Doch es würde nichts bringen.Er würde mich höchstens auslachen und den Text seiner Mutter,mit der ich auch verstritten bin,zeigen.
Ich glaub,unsere Zeit ist ihm egal geworden.Und ich wohl auch.
Ohne K. zu leben,wäre ja nicht so schlimm,wenn Murphy nicht wäre..Ich ertrag den Gedanken nicht,ihn vielleicht nie wieder zu sehen ;(

Das waren jetzt einige meiner Gedanken zur Vergangenheit.Wenn das nur alles wäre,aber das ist's leider nicht.
Im Moment hab ich auch große Angst vor der Zukunft.
Im Sommer ziehen wir um;in den Harz,zur restlichen Familie. Ich war die jenige,die unbedingt dahin ziehen wollte und auch meine Mutter war nach der Trennung von meinem (nun Ex-) Stiefvater dafür.
Inzwischen haben wir dort eine Wohnung gefunden,die eigentlich ziemlich groß ist.Mit unserem zukünftigen Vermieter sind wir gut befreundet und auch er hat einen Hund,mit dem sich Robbi gut versteht.
Auch unsere Familie dort ist einfach die Beste. Extrem tierlieb und auch ansonsten einfach nur die besten und liebsten Menschen,die ich je kennen gelernt habe.
Leider haben wir ja erst seit 2 1/2 Jahren wieder Kontakt zu ihnen,weil vor ungefähr 12 Jahren der Kontakt wegen einer Kleinigkeit abgebrochen wurde.
Nunja,vor 2 1/2 Jahren waren meine Mum,meine Geschwister und ich im Harz Urlaub machen und ich hab dann solange genervt,bis meine Mum bei ihrer Cousine (ich seh sie aber als meine Tante an) angerufen hat ^^.
Und seitdem stehen wir wieder sehr gut in Kontakt.
Naja,und jetzt, 3 Monate vor dem Umzug,hab ich irgendwie Angst davor.Ich hab meine Freundinnen,die mir extrem wichtig sind,meine Jungs,meine Oma und meine Tante.
Klar,jetzt hab ich mir vorgenommen,mindestens 1-2 Mal im Monat alle zu besuchen,aber ob ich das dann wirklich schaffe?
Ich will diese Personen nicht verlieren,aber sind sie wirklich so gute Freunde,wie ich denke,und stören sich nicht groß an der Entfernung? Oder ist es wirklich so : aus den Augen,aus dem Sinn?

Außerdem werde ich unser jetziges Haus vermissen.Ich liebe es einfach.Es ist toll,groß und hier habe ich viele wichtige Erfahrungen gemacht.Außerdem verbinde ich dieses Haus mit einigen Tieren,die schon von mir gegangen sind.

Auch habe ich große Angst davor,dann auf eine Berufsschule zu gegen,auf der ich absolut niemanden kenne.Vor allem,weil ich unter fremden Leuten ziemlich schüchtern bin.Ich will nicht ewig allein in der Schule sein.. :(

Vor dem großen Umzug grauts mir auch. Ich hasse es,gestresst zu werden,und ein paar Tage nicht meine Ruhe zu haben.Aber das werde ich schon irgendwie aushalten müssen...

Aber es wird wohl die richtige Entscheidung gewesen sein,außerdem haben wir alle ziemlich lange darüber nach gedacht.Wird schon alles gut gehen,oder?...


Tut mir leid,für den langen Text,aber das ist das,was im Moment so in meinem Kopf rumschwirrt und es musste einfach raus...
 
19.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
X53SM1

X53SM1

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
2.844
Reaktionen
0
Ich wünsch dir ganz viel Kraft, und du/ihr werdet das alles schon meistern. :)

Hatte auch schon einen Schulwechsel hinter mir (wg. Schulschließung) und hatte auch mega Schiss, weil ich auch extrem schuechtern bin, aber es ist alles gut geworden. :)
Du packst das schon!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo Liebes.
Erstmal solltest du dich nicht für deine Worte und Gedanken entschuldigen.
Sie mussten raus, sie brauchten einen Platz und den haben sie hier.
Ich kann dich verstehen.
Ich bin auch extrem an Dinge gebunden die mich an viele schöne Dinge erinnern und die mir auch einfach wichtig sind. Kennst du das, wenn man Sachen sieht, und bestimmte Gefühle wieder da sind?
Ich mache aus anderen Dingen eine Therapie und habe da eine ganz tolle Übung gelernt. Bei Interesse schreib ich sie dir per PN. Sie ist wirklich hilfreich und hilft mir oft über solche Momente hinweg. Und jeder kann sie lernen, wer mag.
Wenn du umgezogen bist, wirst du deine Freunde nicht verlieren. Wirkliche Freundschaften überstehen lange Distanzen.Es gibt Internet, Telefon, Post, Briefe, Besuche.
Und du bist ja nur in einer anderen Stadt. Nicht ganz weg.
Das du Angst vor einem Schulwechsel hast, glaub ich dir. Aber du schaffst das.
Glaub an dich, du bist ein toller Mensch.
Und du hast schon viel geschafft und gemeistert.
Da packst du das sicher!
Ich schick dir auch ganz ganz viel Kraft.
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Danke,X53SM1 :)


Auch dir vielen Dank,für deinen lieben Text,T. :)
Sowas ist echt aufbauend. :)
Jaa,sowas kenne ich. Manchmal reichen auch schon Gerüche oder Geräusche und die ganzen "alten" Erinnerungen kommen wieder hoch. Und das macht traurig,vor allem,wenn man weiß,dass es nie wieder so wird,wie es mal war...
Die Übung würde mich interessieren,also eine PN wäre nett :)

Ich hoffe wirklich,dass ich meine Freunde nciht verlieren werde. Aber man weiß ja nie.

Irgendwie werde ich das mit dem Schulwechsel schon schaffen.Aber die ersten Tage werden bestimmt grauenvoll,wenn ich bis dahin nicht wenigstens eine Person kenne..
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hast du denn die Möglichkeit vorher wen kennzulernen?
Hey- Wir lernen uns dann auch kennen :)

PN kommt nachher!
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Möglichkeiten eher nicht,aber vielleicht lerne ich,wenn ich erstmal umgezogen bin,zufällig jemanden kennen,der dort auch hingeht. Wir wohnen ja ab dem 1.8. dort und am 1.9. fängt Schule erst an..
Ohjaa,das wird bestimmt gut :)

Ok,danke :)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wann im Sommer gehts denn los?
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Der Umzug?
Naja,jetzt muss die Wohnung erstmal noch fertig gemacht werden (Fussboden,noch ein paar Wände,Badezimmer,usw) und dann fangen wir spätestens mitte Juni schonmal mit tapezieren und streichen an. Und Ende Juli geht der Umzug dann richtig los,also Möbel rüberbringen und alles.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ja den Umzug meinte ich :)
 
Thema:

Erinnerungen und Veränderungen...

Erinnerungen und Veränderungen... - Ähnliche Themen

  • Erinnerung

    Erinnerung: Nelly, Du bist unvergessen. Auch nach über 10 Jahren seit du uns verlassen hast. Es sind die Erinnerungen und kleinen Geschichten die wir uns...
  • Ein Song, tausend Erinnerungen

    Ein Song, tausend Erinnerungen: Es war so ein schöner Abend. Ich tanzte inmitten von schwitzenden, fröhlichen Menschen zu dröhnender Musik. Du warst der DJ, aber ich ignorierte...
  • Erinnerungen

    Erinnerungen: Ich weiss auch nicht aber irgendwie beschäftigt mich das Thema immer wieder mal. Und zwar geht es darum das ich ab und zu an früher denk. Also...
  • Vom Gefühl nicht gemocht zu sein

    Vom Gefühl nicht gemocht zu sein: "Ey, Beatwolle, wechselst du das T-Shirt auch mal?" "Du Opfer!" "Halt die Fresse" Mehr als 4 Jahre ist das nun schon her. Es hat sich viel...
  • Erinnerung an Ajax

    Erinnerung an Ajax: Erinnerung an Ajax Als wir im Frühjahr 2002 ins Tierheim kamen, hatte ich wieder dieses beengende Gefühl im Hals. Als würde er sich zuschnüren...
  • Ähnliche Themen
  • Erinnerung

    Erinnerung: Nelly, Du bist unvergessen. Auch nach über 10 Jahren seit du uns verlassen hast. Es sind die Erinnerungen und kleinen Geschichten die wir uns...
  • Ein Song, tausend Erinnerungen

    Ein Song, tausend Erinnerungen: Es war so ein schöner Abend. Ich tanzte inmitten von schwitzenden, fröhlichen Menschen zu dröhnender Musik. Du warst der DJ, aber ich ignorierte...
  • Erinnerungen

    Erinnerungen: Ich weiss auch nicht aber irgendwie beschäftigt mich das Thema immer wieder mal. Und zwar geht es darum das ich ab und zu an früher denk. Also...
  • Vom Gefühl nicht gemocht zu sein

    Vom Gefühl nicht gemocht zu sein: "Ey, Beatwolle, wechselst du das T-Shirt auch mal?" "Du Opfer!" "Halt die Fresse" Mehr als 4 Jahre ist das nun schon her. Es hat sich viel...
  • Erinnerung an Ajax

    Erinnerung an Ajax: Erinnerung an Ajax Als wir im Frühjahr 2002 ins Tierheim kamen, hatte ich wieder dieses beengende Gefühl im Hals. Als würde er sich zuschnüren...