Noch mehr Gedanken zum Thema -alter Hund-

Diskutiere Noch mehr Gedanken zum Thema -alter Hund- im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; firstManchmal erschrecken mich meine Gedanken.. Es tut weh zu sehen, wie der eigene Hund alt wird und abbaut. Es tut dermaßen weh, diese...
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Manchmal erschrecken mich meine Gedanken..

Es tut weh zu sehen, wie der eigene Hund alt wird und abbaut.
Es tut dermaßen weh, diese Hilflosigkeit zu spüren.
Man kann die Zeit einfach nicht aufhalten. Und mit jedem einzelnen Tag rücken wir dem Tod ein Stück näher. Nur ein Stück... Aber kontinuierlich Schritt für Schritt.

Wenn der Hund jung ist und gesund macht man sich noch keine Gedanken. Der Tod ist noch so weit weg...

Doch irgendwann kommt der Punkt, wo man merkt, dass der Hund schon 7-8 Jahre alt ist und wohlmöglich schon alt ist oder zumindest die Hälfte seines Lebens hinter sich hat.

Aber man kommt noch damit irgendwie zurecht und sieht ja am Tier, dass es ihm noch gut geht und er rennt und springt.

Dann kommen die Wehwechens... Diese ganz kleinen aber feinen Alterserscheinungen, die man anfangs noch auf das Wetter oder schlechte Tage abschiebt.

Man begreift, dass die jungen Jahre vorbei gehen...

Ich schau mich um - wo sind all die Hunde hin, mit denen Pepsi aufgewachsen ist? Wo sind sie hin? Wo verstecken sich alle? Warum ist keiner mehr da? Keiner... :(

Wann trifft man noch Hunde die älter sind? Wo sind die alle?

Mir macht das solche Angst.
Es verdeutlicht nur noch mehr, der Tag X gar nicht mehr so weit weg ist wie noch vor 10 Jahren... *wein*

Und dann mit der Zeit zeigt der Hund immer deutlicher, dass er nicht mehr so jung ist. Sie werden ruhiger und gelassener.. Sie verändern sich.. und manchmal verändert sich noch das ganze Wesen zu großen Teilen. :/

Es muss mehr und mehr Rücksicht auf das ältere Tier genommen werden.
Man fährt nicht mehr einfach so irgendwo hin, sondern erkundigt sich im Vorfeld, wo Tierärzte sind.

Die Zeit des Verzichtes beginnt auf unbestimmte Zeit.

Und irgendwann wird dieser Verzicht und die ganzen Sorgen um das alte Tier zu riesigen Belastung.
Man hat keine Hoffnung mehr, dass der Hund irgendwann wieder fitter ist, sondern kann nur zusehen wie das Tier immer mehr auf den Abgrund zugeht..

Wisst ihr was mir grade total weh tut?
Dieser grausame tröstende Gedanke, dass nach Pepsi's Tod wieder ein neuer -junger- Hund bei mir einziehen kann. (Also neben Tacka..)
Ich will sei nicht ersetzen. Und ich ... ... ich fühle mich so kaltherzig, wenn ich anfange positives in ihrem Tod zu suchen. *wein*
Ich will diese Gedanken nicht!
Dennoch beruhigt mich die Vorstellung, dass ein neuer Hund hier einziehen kann, wenn sie nicht mehr -da- ist. Ich freu mich auf diese neue Herausforderung.
Und ich fange an mir zu wünschen, dass Pepsi nicht lange leiden muss. Das sie lieber noch einige halbwegs fitte Monate lebt, als das sie noch jahrelang als alter nur schrittgehender Hund durch das Leben schleichen muss.

Diese Gedanken erschrecken mich.
Das bin doch nicht ich.. :(

Ich wünsche mir so sehr, dass Pepsi einfach noch mal wieder 4-5 Jahre alt ist und in dem Alter dann noch 50 Jahre bei mir lebt.
Doch sie wird niemals mehr so jung sein.

Letztes Jahr war noch alles okay...
Aber so langsam holt uns das Alter ein...

Und ich liebe Pepsi's Charakter und ihre ganze Art noch immer so abgöttisch, dass ich mir viel zu oft Wünsche, dass Tacka noch etwas mehr wie Pepsi wäre..
Aber das ist sie nicht.
Sie ist anders. Sie ist vollkommen anders.
Und genau das ist auch gut so.
Ich habe sie mir ausgesucht, weil sie anders als Pepsi ist. Ich wollte sie nicht mit ihr vergleichen können.
Aber man erwischt sich trotzdem dabei.

Wird man jemals erneut so einen Seelenhund wieder finden? So einen Hund, der von der ersten Sekunde einfach zu einem gehört und neben einem eine Bombe platzen könnte und man genau wissen würde - dieser Hund ist da und es ist alles gut, egal was passiert. -

Hilfe... *wein*
...ich will, dass dieser Schmerz aufhört. :(
Ich habe solche Angst vor dem Tag, wo sie nicht mehr ist.
Ich habe solche Angst ohne sie nicht mit meinem Leben zurecht zu kommen.
Ich habe Angst, dass die Zeit weiter geht ohne sie..

"Wie kann es sein, dass die Zeit sich weiter dreht...
Lass nicht los..." (Janus)
..Lied auf Dauerschleife...

--
Und ja.. Vielleicht ist heute am Todestag meines Bruders auch nur ein scheiß Tag!

Dieses ganze Leben mit all den Verlusten und Schwierigkeiten kotzt mich grade nur so dermaßen an. .. :/
~§~
 
24.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Ich kenne das auch. Der Hund von meiner Schwester ist nun 10 Jahre alt geworden. Obwohl sie hoffentlich noch einige schöne Jahre hat, merkt man ihr das alter an. Sie ist langsamer und trottet beim Gassigehen irgendwann nur noch hinterher. Wehwehchen gab es auch schon und eine OP mußte vor kurzem gemacht werden, die sie gut überstanden hat.
Aber man macht sich langsam Gedanken, was ist wenn dieser Hund nicht mehr da ist? Für meine Schwester ist sie alles und ich mag nicht dran denken wie es ihr gehen wird an diesem Tag.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
9
Ach DD, den Gedanken, dass Dir lieber ist, dass sie noch "kürzer" und schmerzfrei und glücklich als länger und voller qualen lebt, den finde ich genau richtig. Das zeigt doch wie sehr Du sie wirklich liebst. Liebe heißt schließlich auch gehen lassen, verzichten und das Wohl des anderen im Blick zu haben und genau das hast Du! Immer gehabt und Du wirst es bis zum Ende haben.
Und ein neuer Hund? Na ja, Du hast ja gerade erst gelesen wie schnell bei mir ein neuer Hund eingezogen ist, ohne dass es geplant war. Dafür musst Du Dich wirklich nicht schämen. Ich gebe aber zu, dass ich es manchmal heute noch mache - also mich schämen, weil so schnell.................na Du weißt schon.

Nochmals so eine Seelenhund? Ehrlich gesagt glaube ich daran nicht. Man trifft einmal im Leben einen Hund, der wie man selber ist (so drücke ich es immer aus), der die eigene zweite Hälfte ist. Das war bei mir die Königin. Und genau so ein Gefühl wie bei DIESEM Seelenhund, das wird man wohl nie wieder haben. Aber vielleicht tröstet es Dich ja, dass Bella, obwohl nicht unser Hund, der Sache wirklich verdammt nahe kommt. Also so ein ähnliches Seelengefühl ist durchaus möglich (auch wenn ich das vorher nicht gedacht hätte).
Aber das ist nur meine Meinung, vielleicht sehen andere das ja anders.
Ich fange jetzt auch gar nicht an mit: Genieß die Zeit......blablabla, denn das weißt Du alles selber und ich selber weiß, wie schwer das ist, wenn man merkt, dass der geliebte Hund abbaut!

Aber weißt Du was? Pepsi kann sich wirklich glücklich schätzen, dass Ihr Euch gefunden habt, dass Du ihr Frauchen bist!
 
Finou

Finou

Registriert seit
23.07.2011
Beiträge
1.503
Reaktionen
0
Liebe DD!

Dein Text lässt die Erinnerungen an die letzte Zeit mit meiner Kira hoch kommen. Das ist nicht schön, ich weiß! Ich sitze hier mit Tränen in den Augen, weil du diese Gefühle genau auf den Punkt gebracht hast!
Es ist jetzt schon 4 Jahre her, dass ich mich von ihr verabschieden musste - es war schwer! Aber sie am Schluss schon leiden zu sehen, war noch schwerer. Daher haben wir sie erlöst. Ich verstehe deshalb deine Gedanken, dass du Pepsi lieber weniger aber dafür noch eine schöne Zeit wünscht.
Auch deine Gedanken an einen neuen Hund sind nicht verwerflich, denn du liebst Pepsi deswegen ja nicht weniger!

Kira war vielleicht nicht mein Seelenhund (dafür der meines Bruders) aber sie war in sehr schweren Zeiten die bedingungslose Konstante, die ich gebraucht habe. Und dafür bin ich ihr bis heute unendlich dankbar. Der Abschied war so schwer. Aber danach begann für mich eine neue Zeit. Neue Herausforderungen warteten auf mich.
Ich denke noch oft an sie - besonders, wenn mein Bruder versucht der Fini die Ohren auf zu stellen, damit sie wie die Kira aussieht :roll:. Ich denke an sie mit der Freude, die wir mit ihr hatten genauso wie jetzt, wo der Schmerz, dass sie nicht mehr unter uns ist, dominiert.

Pepsi ist dein Seelenhund und das wird sie für immer bleiben. Auch wenn sie irgendwann ein mal nicht mehr unter uns ist.
Gerne würde ich dich jetzt aufmuntern, aber wie? Abschied nehmen ist nie schön und es gibt nichts, was das wieder gut machen kann. Das einzige was du tun kannst, ist Pepsi weiterhin so ein tolles Leben zu vergönnen, wie sie es bisher hatte. Ihr habt euch und das ist das Beste, was Pepsi passieren konnte!
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Liebe M.
"Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren".
Auch hier trifft dieser Satz, dieses Zitat zu.
Ich kann deine Gedanken so gut verstehen und nachvollziehen.
Aber weißt du.. Pepsi hat mir dir das große Los gezogen. Und das weiß sie.
Auf den Bildern wirkt sie so unglaublich glücklich, das ist einfach toll zu sehen.
Und ich bin mir sicher das sie bei dir auch eine glückliche Rentnerzeit hat.
Hör auf dein Herz, sieh in Pepsi´s Augen. Die Kombination aus beidem zeigt den Weg.
Pepsi ist bestimmt froh das sie dich gefunden hat und mit dir und Tacka an ihrer Seite hat sie einfach ein tolles Leben!
 
Faro

Faro

Registriert seit
20.10.2011
Beiträge
1.151
Reaktionen
0
Ich kenne das sehr sehr gut :(
Meine Tiere sind ja noch alle recht Jung aber ich habe jetzt schon Angst... wie wird es ohne ihnen sein? :(
Bonny ist die älteste bei uns... Sie ist zwischen 6-10 Jahre alt.. (eine EKH)... Und ich habe jetzt schon Angst :(

Ich versuche einfach jeden Tag zu genießen...
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Danke ihr Lieben!
Es tut gut, solche Sachen einfach mal aufzuschreiben und wenn dann auch noch so aufbauende Worte kommen hilft das ungemein!
~§~
 
Thema:

Noch mehr Gedanken zum Thema -alter Hund-

Noch mehr Gedanken zum Thema -alter Hund- - Ähnliche Themen

  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Hilfe, meine Kanarienvögel verstehen sich nicht mehr!

    Hilfe, meine Kanarienvögel verstehen sich nicht mehr!: Ich brauche eure Hilfe! Seit November habe ich zwei Kanarienvögel, laut Zoogeschäft ein Hahn und eine Henne. Bisher war alles wunderbar, aber...
  • Ich kann nicht mehr.....:'D

    Ich kann nicht mehr.....:'D: "Entschuldigung!" (Autor unbekannt) Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt und diese auch nicht leiden könnt! Ihr habt ja so Recht! Was...
  • Ich kann nicht mehr...

    Ich kann nicht mehr...: Hallo Foris, ich muss gerade was schlimmes verdauen. Schlimme Bilder. Ich heule mich hier mal kurz aus: Ich bin mit meiner besten Freundin ein...
  • Geht denn heutzutage gar nichts mehr ohne FB?

    Geht denn heutzutage gar nichts mehr ohne FB?: Huhu, also das muss ich jetzt loswerden... Auch zu der späten Stunde. Ich besuche öfter mal die TH-Seiten aus der Umgebung, Angewohnheit... TH...
  • Geht denn heutzutage gar nichts mehr ohne FB? - Ähnliche Themen

  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Hilfe, meine Kanarienvögel verstehen sich nicht mehr!

    Hilfe, meine Kanarienvögel verstehen sich nicht mehr!: Ich brauche eure Hilfe! Seit November habe ich zwei Kanarienvögel, laut Zoogeschäft ein Hahn und eine Henne. Bisher war alles wunderbar, aber...
  • Ich kann nicht mehr.....:'D

    Ich kann nicht mehr.....:'D: "Entschuldigung!" (Autor unbekannt) Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt und diese auch nicht leiden könnt! Ihr habt ja so Recht! Was...
  • Ich kann nicht mehr...

    Ich kann nicht mehr...: Hallo Foris, ich muss gerade was schlimmes verdauen. Schlimme Bilder. Ich heule mich hier mal kurz aus: Ich bin mit meiner besten Freundin ein...
  • Geht denn heutzutage gar nichts mehr ohne FB?

    Geht denn heutzutage gar nichts mehr ohne FB?: Huhu, also das muss ich jetzt loswerden... Auch zu der späten Stunde. Ich besuche öfter mal die TH-Seiten aus der Umgebung, Angewohnheit... TH...