Tailor, da ist er jetzt also...

Diskutiere Tailor, da ist er jetzt also... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Hach endlich hab ich den PC auch mal für mich. Also wir haben Tailor schon am Donnerstag geholt. Un das fing schon toll an, das kann ich euch...
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Hach endlich hab ich den PC auch mal für mich.

Also wir haben Tailor schon am Donnerstag geholt.
Un das fing schon toll an, das kann ich euch sagen x_x
Also wir sind hin und haben das abgeklärt und alles.
I.wie war da dann ein wenig Hektik.
Meinen Vater hat er daraufhin erstmal ordentlich gebissen, es hat geblutet.

Da kam schon so der erste "..Oh oh" - Gedanke.
Er durfte dann aber doch mit uns mit.
Der nächste Kampf kam dann als wir zum Auto wollten.
Denn Tailor hatte seinen Ball mitgenommen, aber den sollte er nicht mitnehmen, weil er so ein Ballfreak ist das er, wenn man ihm den Ball wegnehmen will, richtig richtig sauer wird.
Dann hab ich erstmal versucht mit ihm Leckerchen mit Ball zu tauschen.
Beim 5ten Mal hat's dann geklappt.

Also die Autofahrt hat er trotz Autobahn und ein paar scharfen Kurven gut überstanden.
Okay. Ihn anzuschnallen war etwas schwierig aber wir haben es dann doch noch geschafft :D

Nun ja... dann sind wir Zuhause angekommen und er durfte erstmal alles beschnüffeln und anschauen.
Nur sein Hundekissen mochte er zu Anfang nicht.
Am Abend ging's dann hoch zu mir.
Ich hatte ja totale Panik das er sich gleich auf die Kaninchen stürzen würde, aber das blieb mir zum Glück erspart.
Er ging dran vorbei, drehte um und schnüffelte dann ging er weiter.
Eig. sollte er ja auf meiner Schlafcouch pennen, aber er fand mein Bett wohl toller.
Naya, erst bin ich hart geblieben und habe ihn auf die Couch geschickt.
Die hatte ich extra ausgesucht weil ich in einem Buch gelesen habe das Hunde gerne einen höheren Aussichtsplatz haben und auch Wärme nicht so mögen.
Dabei steht mein Bett viel näher an der Heizung... ô.o
Naya. Dann ging er also auf die Couch, hopste dann aber nach ein paar Minuten runter.
Ich schickte ihn wieder auf seinen Platz.
Und dann kam er wieder und hat mich
angestupst, Dackelblick aufgesetzt und gejankt.
._. Naya dann durfte er doch im Bett schlafen hab ja genug Platz :D

Der nächste Morgen :
Ich stand auf wie immer.
Tailor blieb erstmal liegen.
Dann bin ich duschen gegangen und habe meine Zimmertür auf gelassen.
Dafür könnte ich mich jetzt noch in den Hintern beißen auch wenn nix passiert ist, hätte was passieren können.
Als ich aus dem Bad kam saß er vor der Tür und hat sich wie Sau gefreut das ich da raus kam.
Dann sind wir runter gegangen.
Ich hab ihm das Geschirr drumgemacht, was auch nicht so einfach war weil er das i.wie gar nicht mag und immer nach den Hände schnappt, zwar nicht feste aber immerhin.
Ich musste warten bis er mal "Platz" macht, so hört er auf uns ja ohne Leckerli gar nicht x_x
Dann habe ich es aber auch ohne Gefahr an den Hund bringen können ^^
Während ich und mein Bruder in der Schule unter Chemie, Physik und Mathe leiden musste ging Papa mit ihm raus.
Als ich nach Hause gekommen bin hab ich nur schnell was gefuttert, dann bin ich mit ihm raus.
Der erste Hund der uns entgegen kam war relativ klein, auf jeden Fall kleiner als er.
Und bestimmt ein Weibchen.
Ich glaube es war ein Weibchen ganz einfach deshalb, weil die nächsten Hunde die uns entgegen kamen bedingungslos niedergekläfft wurden.
Und die waren alle entweder größer oder Männlich.
Egal ob kastriert oder unkastriert da macht er keinen Unterschied.
Danach gab's lecker Futter und Wasser als wir wieder Zuhause waren.
Am Abend gingen wir dann nochmal eine GROOOOSSE Runde und dann schlafen.

Am nächsten Tag :
Tailor bekam Besuch von meiner Cousine und ihrem Rüden, ein unkastrierter Cocker.
Oh man... ein friedliches Miteinander...?
Keine Chance.
Während der Hund meiner Cousine ganz ruhig und fröhlich durch die Gegend marschierte versuchte Tailor ihn andauernd zu beißen und zu berammeln.
Das Risiko das was passiert konnte ich nicht eingehen deshalb waren die beiden auch schnell wieder weg.
Danach chillte Tailor noch ganz gelassen im Garten während Papa da seine Arbeiten machte.
Erstaunlicher Weise machten ihm Kettensäge und Rasenmäher nix aus.
Aber am Abend erlebte ich eine Situation mit ihm wonach ich mich fragte ob wir ihn wirklich nehmen sollten denn :
Wir begegneten einem Hund und seinem Besitzer.
Der Hund natürlich größer als Tailor.
Und es ging schon los, kaum hatte er den anderen Hund im Blick blieb er stehen, dann trottete er gaaaaaaaaanz langsamen hinter mir her und dann gingen wir an dem Hund vorbei.
Und Tailor machte Terror, aber vom feinsten !
Nur leider stand ich ja zwischen ihm und dem anderen Hund es dauerte wirklich nur eine Sekunde da wären wir an dem anderen Hund vorbei gegangen... tja im Eifer des Gefechts habe ich dann einen echt miesen Biss von Tailor abbekommen der jetzt noch sehr weh tut und total Blau-Lila angelaufen ist *auuaaaaa :'C*
Ok. Da war ich aber echt sauer.
Zu allem Überfluss waren wir dann noch auf dem Weg zu nem Freund der mit uns Gassi gehen wollte.
Naya. Weit sind wir nicht gekommen als wir erstmal da waren, seine Hündin (Malteser) ist nämlich so eine totale Angstbeule und wollte erst gar nicht vom Grundstück.
Tailor hingegen fand sie ganz toll, hat auch nichts gemacht außer geschnüffelt und alles.
Seinen Hund hat er dann lieber Zuhause gelassen, sie hat sich keinen Zentimeter mehr bewegt.
Danach waren wir bei mir.
Tailor erst schon am mampfen und trinken dann sind wir hoch gegangen.
Mein Freund setzte sich zu mir auf Bett ...naya Bett kann man es eig. gar nicht nennen muss ich mal erwähnen weil es eig. nur 2 Matratzen sind die aneinander geschoben wurden :D
Erst war Tailor ganz lieb und nett, hat sich streicheln lassen und alles drum und dran.
Aber auf einaml fing er an meinen Freund anzuknurren.
...Da musste er dann eben den Rest des Tages auf seiner Decke verbringen, selber Schuld -.-
Am Abend haben wir meinen Freund dann noch weggebracht.
Und haben damit auch gleich die Abendrunde gedreht.

Heute bzw, gestern :
Tailor und ich haben laaaange geschlafen (bis 14 Uhr).
Bis meine Freundin dann i.wann kam und mich geweckt hat.
Also wieder duschen gegangen und gefrühstückt.
Meine Freundin unterhielt sich mit meinem Dad und saß auf dem Boden ungefähr einen Meter weg von Tailors Kissen.
Und da fängt er an zu knurren ô.o
Einfach so !
Und weil er nicht aufgehört hat konnte er dann erstmal ne Weile inner Küche bleiben, kam er zurück wurde er wieder in die Küche geschickt.
Naya dafür kennt er jetzt schon das Kommando "Decke".
Dann sind wir noch ne Runde gegangen und dann bin ich ab mit ihr zu nem Freund, Poolparty !! :D
Mein Bruder schlief derweil noch Zuhause und mein Vater brachte uns erst weg und fuhr dann noch einkaufen.
Als er wiederkam mussten wir feststellen, ouh der Hund kann Türen öffnen ô.o

Naya und das war's eig. auch schon wieder.
Wir haben heute kräftig überlegt ob wir ihn behalten wollen... wegen den Bissen.
Aber Papa meinte er will ihm ne Chance geben, weil der Hund im Endeffekt nichts dafür kann.
Wenn wir uns jetzt noch ne gute Hundeschule suchen dann können wir vlt. das Beiß- Knurr- und Kläffproblem unter Kontrolle bringen.
Weil ich persönlich glaube jetzt, es kommt mir nur so vor als ob er erstmal andere Hunde ankläfft so nach dem Motto "Bevor du mir was tun kannst, tu ich dir was.", er knurrt meiner Meinung nach andere an, weil er uns vlt. beschützen will, die im TH haben ja gesagt er hat einen Beschützerinstinkt und beißen tut er vlt., zumindest bei Papa aus Angst.

Naya das wars jetzt aber wirklich für heute :D
 
27.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Ich sitz hier und komm ausm Kopfschütteln leider nicht raus.
Und genau darauf:
Wir haben heute kräftig überlegt ob wir ihn behalten wollen... wegen den Bissen.
Aber Papa meinte er will ihm ne Chance geben, weil der Hund im Endeffekt nichts dafür kann.
Habe ich irgendwie gewartet.

Was habt ihr euch da bitte für einen Hund raus gesucht?
Das ist doch euer erster Hund, oder?
Warum musste es dann so ein verhaltens auffälliger Hund sein? :eusa_think:

Ich kann wirklich nur hoffen, das ihr euch eine gute Hundeschule sucht, in der ihr das ganze Problem angeht.
Es wäre wirklich unfair, ihn deswegen nun wieder abzugeben.

Das beissen/bellen, das machen meine auch.
Ben wurde dreimal nun gebissen von anderen Hunden.
Der is total aggro bei sowas.Da kennt der nix.

Niemand sollte sich in die augen höhe eures Hundes setzen.
Niemand. Schon garnicht, wenn der Hund grade mal 2-3 Tage da ist.
Diese Konfrontation hätte ganz böse nachhinten los gehen können.
Für ihn ist das eine gefahr.

Bitte lese dich unbedingt in die Beschwichtigungssignale ein.
Ich hoffe und wünsche besonders für Taylor, das er bei euch bleiben darf.
Auch wenn er nicht grad die besten ersten eindrücke hinterlassen hat.

Ich muss hier nochmal ein nachtrag reinhauen,
ich hab grade deine anderen Blogs gelesen und mir geht nich in Kopf rein, warum ihr euch so einen Hund geholt habt?

Ihr habt doch schon auf der Internetseite gelesen, das er verdammt Dominant ist.
Ihr habt auf euren gassigängen gemerkt, das er "agressiver"ist.
Warum holt man sich so einen Hund als erst Hund?
zudem, du hast kaninchen zuhause.
pass blos auf, das dass nicht nachhinten los geht.
Das is nen Beagle-Mix welchen ihr da geholt habt.Wenn der erstmal merkt, was da im Käfig los is...Da musst du von anfang an Konsequent sein.
Das wäre ich auch ehrlich gesagt bei der sache mit dem Bett.
Nur so merkt er, wer der Chef ist.DU! und sonst keiner.Also, runter vom Bett mit dem Tier.
Jetzt ist es wirklich an euch, das hier nichts passiert.
Und vorallem, das ihr eine gute Schule bzw nen Trainer kriegt.

Mir geht auch nicht in Kopf, das euch das Tierheim dieses Tier so mitgegeben hat.
Schon bei der auswahl hätte man ganz anders rangehen müssen. :|
Einen solchen Hund, jemanden zugeben, dessen Vater krank ist und wo es der erst Hund ist...das is wahnsinn.

Ich drück euch die Daumen und wenn fragen sind, frag bitte.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Also verhaltensauffällig würde ich ihn jetzt nicht nennen ô.o
Man weiß doch auch nicht was bei dem Vorbesitzer abgegangen ist.
Wenn er nicht rechtzeitig erzogen wurde dann müssen wir das jetzt eben übernehmen.
Wir haben doch auch nicht erwartet einen perfekt erzogenen Hund aus dem TH zu bekommen.

Wir suchen uns eine gute Hundeschule und dann ziehen wir das durch.
Wir schaffen das schon, hab doch mal ein wenig Vertrauen zu uns.
Kritik macht es nicht wirklich besser, weißt du ? ._.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Kritik macht es nicht wirklich besser, weißt du ? ._.
Nun, ein Forum ist doch dazu da, um kritik zuäussern, oder habe ich da irgendwas falsch verstanden? ;) :eusa_think:

Wir schaffen das schon, hab doch mal ein wenig Vertrauen zu uns.
Ich soll vertrauen in euch haben? :eusa_eh:
Wohl eher, du solltest vertrauen in euch haben. Wenn ich so was lese:
Wir haben heute kräftig überlegt ob wir ihn behalten wollen... wegen den Bissen.
Kann ich nur mitm Kopfschütteln.
Der Hund ist grade mal 2-3 Tage bei euch und ihr denkt schon wieder übers abgeben nach.
Und da soll dann keine Kritik kommen?
Ähm, sry, nein. ;)
Das geht einfach nicht.

Ich frage mich einfach, warum ihr euch einen Hund geholt habt, der Verhaltensauffällig ist.
Und das ist dieser Hund nunmal.Er hat gebissen, er knurrt und er ist agressiv gegenüber anderen Personen.
Das hat für mich nicht mehr viel mit unerzogen zutun.
Ein Hund wird auffällig, wenn vieles falsch gelaufen ist.Das ist es bei diesem hier.
Wie würdest du es sonst nennen?Ausser Verhaltensauffällig?

Das problem ist bei euch, wie ich finde, die ganze zusammensetzung.
Und das meine ich nicht böse, aber darüber sollte man nachdenken.
Du schreibst selber, das dein Papa Krank ist.
Dein Bruder war/ist absolt garnicht glücklich über euren Zuwachs gewesen wie ich aus deinem anderen Blog raus lesen konnte.
Und du bist denkst bereits ans abgeben.
Da darf man doch Stutzig werden, oder?

Wäre ich die Betreuerin in dem Tierheim gewesen und hätte euch kenngelernt, hätte ich euch diesen Hund niemals Vermittelt.
Es gibt eben Hunde, die gehören in Erfahrene Hände.
Und wenn man nach 2-3Tagen eben schon drüber nachdenkt, das Tier abzugeben, wegen dem Beissen, dann ist da was nicht ganz korrekt gelaufen.

Und das meine ich absolut nicht Böse, das sehe ich mit meinem normalen Menschen verstand.
Ich habe seit 13 Jahren Hunde erfahrung, lerne nie aus und muss immer neu dazu lernen.

Mein Problem ist einfach, wenn ich darüber nachdenke, was, wenn es schief geht?
Dann muss das arme Tier wieder ins Tierheim zurück und was dann?
Evtl ist es dann noch schlimmer als vorher?

Und wie ich bereits schrieb, ich meine das nicht böse, aber das sind alles dinge, die man bedenken muss und über dir ihr jetzt und in Zukunft aufmerksam drüber nachdenken müsst.

Ich möchte dir hier ein wenig ansporn geben, damit du/ihr versteht, was ihr euch da ins Haus geholt habt.
Jeder Hund im Tierheim kann so sein, sicher.Und jeder Hund hat es verdient geliebt zuwerden.
Absolut.

Jedoch finde ich, und das ist meine meinung, diese wahl keine gute.
Evtl kommt hier alles dramatischer rüber, als es ist.

Wenn du intensiv dran arbeitest, dann wird das hoffentlich gut gehen.
Jedoch frage ich mich,warum man dann nach zwei Tagen übers abgeben nachdenkt? :eusa_think:

Hast du schon eine Hundeschule in aussicht?
Wenn nicht, kann man ja gucken, ob hier im Forum jemand ne Hundeschule für dich kennt.

Wenn du fragen hast, Tips brauchst, dann frag bitte.
Kritik gehört nunmal zu einem Forum dazu.
Ich habe nun meine gedanken dazu geäussert.

Ich drück dir bzw Taylor die Daumen.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Ja, ich verstehe dich und deine Bedenken ja.

Wir haben schon eine Hundeschule in Aussicht die sehr gut sein soll.
Ich würde ihn nicht als verhaltensauffällig beschreiben, ehr relativ schlecht erzogen.
Aber er ist ja noch ein junges Bürschchen mit seinen 2,5 Jahren.
Da kann die Hundeschule schon noch was bringen finde ich und wir werden Zuhause natürlich weiter üben mit ihm.

Na wir hatten ihn ja bis heute erstmal zur Probe, genau um zu sehen OB es funktioniert.
Und ja, wir haben ihn jetzt endgültig genommen.
Einmal ist immer das erste Mal und wir alle freuen uns jetzt an Erfahrung und Wissen zu wachsen.
Und mein Bruder mag ihn inzwischen auch sehr, er hat ihn gleich ins Herz geschlossen :)
Er ist eig. immer bei allem immer erst skeptisch, aber jetzt ist alle sgut zwischen den beiden.

Nunja. Vlt. ...also ich muss zugeben vlt. war ich ein wenig zu uneinsichtig was den Besuch angeht.
Vlt. war das alles zu stürmisch für ihn.
Und es war bestimmt auch teilweise meine Schuld. ._.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Na, das klingt doch schon ganz anders. ;)

Das mit der Hundeschule klingt gut.

Jedoch muss ich dir sagen, ein 2,5 Jähriger Hund, der sich so verhält, ist Verhaltensauffällig.
Verhaltensauffällig bedeutet ja nun nicht, das er hochgradig agressiv ist oder sonstiges.
Es bedeutet einfach, das er ein Verhalten an Tag legt, was nicht normal ist.
Sei es nun durch schlechte Erziehung oder Misshandlungen.
Du kannst ja auch nicht sagen, das ein Hund, welcher auf andere artgenossen agressiv reagiert und beisst, nur schlecht Erzogen ist.Das verhalten ist leider auffällig. ;)
Genauso, wenn ein Hund ein Kind beisst, das Verhalten ist auffällig.

Die Hundeschule kann sehr viel bringen. Vorallem dann, wenn ihr einen guten Trainer habt.
Ich würde an eurer Stelle Privat bzw einzelstunden nehmen anfangs.
Mache ich mit meinem Husky-Leonberger Mix auch grade.
Es bringt mir sehr viel.

Bist du auch bereit, dich in Bücher einzulesen?
Wenn ja, dann sag mir bitte mal per PN bescheid, dann schicke ich dir mal Links zu guten Büchern, die dir auch Helfen, deinen Hund zuverstehen.

Ansonsten kann ich dir nur raten, les dich wirklich in die Thematik Agression ein und in die Hundesprache.

Und dann wünsche ich dir bzw euch viel Erfolg.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Habe schon damit angefangen und so die Grundlagen habe ich drauf :)
Ja, Verhaltensauffällig klingt so hart find ich.

So ist er ja ein ganz süßer, still und verschmust (drinnen).
Nur draußen lässt er bei Artgenossen ab ner bestimmten Größe die Sau raus. :?
Nun ja, aber wir werden alle unser bestes geben das ist klar !
Wir haben uns einen Hund angeschafft also wird sich der Herausforderung auch gestellt ! *Motivationschub*
 
Thema:

Tailor, da ist er jetzt also...

Tailor, da ist er jetzt also... - Ähnliche Themen

  • Tailor, der Hund der mich nicht mehr ignoriert :3

    Tailor, der Hund der mich nicht mehr ignoriert :3: Sooo Heute waren wir wieder im TH (und haben uns diesmal NICHT verfahren) :D Wir machten heute einen längeren Spaziergang mit Tailor. Lief ganz...
  • Tailor der Hund der mich ignoriert ._.

    Tailor der Hund der mich ignoriert ._.: Sooo Heute ... gestern machten ich und mein Dad einen Ausflug ins Tierheim Hamm. Erstmal fett verfahren, wie immer :D Naya. Auf jeden Fall kamen...
  • Ähnliche Themen
  • Tailor, der Hund der mich nicht mehr ignoriert :3

    Tailor, der Hund der mich nicht mehr ignoriert :3: Sooo Heute waren wir wieder im TH (und haben uns diesmal NICHT verfahren) :D Wir machten heute einen längeren Spaziergang mit Tailor. Lief ganz...
  • Tailor der Hund der mich ignoriert ._.

    Tailor der Hund der mich ignoriert ._.: Sooo Heute ... gestern machten ich und mein Dad einen Ausflug ins Tierheim Hamm. Erstmal fett verfahren, wie immer :D Naya. Auf jeden Fall kamen...