Wir sind uns so unschlüssig ..Ja oder Nein ?!

Diskutiere Wir sind uns so unschlüssig ..Ja oder Nein ?! im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Seit Tailor weg ist ist es hier so komisch. So leer und so traurig. :( Kein Hund der einen mit der Nase anstupst, die Hand leckt oder mit dem man...
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Seit Tailor weg ist ist es hier so komisch.
So leer und so traurig. :(
Kein Hund der einen mit der Nase anstupst, die Hand leckt oder mit dem man Gassi gehen kann.
Niemand da der bellt wenn's klingelt und keiner der mich Abends in mein Zimmer begleitet und kurz schnauft wenn er einschläft.
Niemand der durch den Garten flitzt und keiner der einen mit großen Augen ansieht wenn man ein Leckerli in der Hand hält.
Keiner mehr da der sich auf den Rücken legt wenn man ihm am Bauch krault.

Diese Zeit, auch wenn es nicht lange war, ist mir so ins
Herz eingebrannt das ich mir nicht vorstellen kann ohne Hund zu leben.
Ich hätte gerne wieder einen, am besten einen Welpen.
Einen Welpen, weil...
...es wunderbar sein muss einen Hund aufwachsen zu sehen.
...ich mit dem Hund in die Hundeschule möchte und ihm alles beibringen will
...ich der Welt hier beweisen will das wir gute Hundeführer sind und keine Tier-vernachlässigenden-Psychokiller (Ja, Tailor hat uns einen "guten" Ruf hinterlassen x_x)
...es schon immer mein größter Wunsch war
...wir dem/der Kleinen/m hier alles bieten können (genug Geld für medizinische Versorgung, ländliche Gegend mit vielen hündischen Kontakten, eine hundeliebe Familie .....)


Mein Vater hingegen steht der Sache noch skeptisch gegenüber, weil ihm das mit Tailor echt ans Herz gegangen ist.
Er hat geweint und war sehr, sehr traurig und hat einfach Angst das nochmal erleben zu müssen, was aber nicht passieren wird ! ô.o
Er möchte noch eine Woche Bedenkzeit und ich hoffe er entscheidet sich dafür.
Ich habe ihm vorgeschlagen wir schauen mal bei einem Züchter oder sonst wem (seriösen) vorbei der gerade Welpen hat und erkundigen uns da mal.
Wie das alles mit nem Welpen ist, ob wir die richtigen Bedingungen für einen Welpen mitbringen... und natürlich hoffe ich auch das ein Licht in seinem Herz aufgeht wenn er so ein kleines, kulleräugiges Fellbüschelchen sieht.
Vlt. hilft es ein wenig Tailors Verlust zu verarbeiten.

Ich habe Jemanden in unserer Gegend gefunden der nicht all zu weit weg ist und dessen Hunderasse meinen Geschmack trifft.
Vom Charakter her, die Größe stimmt, die Eigenschaften und auch die Rasse an sich finde ich recht interessant.

edit : keine Vermehrer-/Zuechterlinks

Okay, ja ich gebe zu es klingt so nach "boooaaah die sind so hübsch ich MUSS einen haben !!" aber so ist es nicht !
Und außerdem geht es ja auch erstmal darum sich zu erkundigen und sich Infos zu holen und Erfahrungen berichtet zu bekommen.
Was haltet ihr davon ?
 
23.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Ehrlich gesagt finde ich es recht riskant gleich mit der Rasse Aussie anzukommen.
Diese Hunde sind eigentlich keine Anfängerhunde und richtige Powerhunde.

Ein Besuch beim Züchter wäre garantiert nicht Falsch,denn so habt ihr gleich ein besseren Einblick über die Rasse und könnt euch dann am besten Entscheiden ob die Rasse wirklich zu euch passt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Huhu Blacky,

Ein Besuch beim Züchter ist das richtige denke ich.
Da gebe ich Leika recht.
Ich gebe Leika auch recht, das es bitte bitte bitte kein Aussie ist bei euch.

Dein Vater ist krank.
Dein Daddy muss sich mit um dieses Tier kümmern.
Und ein Aussie passt auf 1000000% nicht bei euch.
Bitte sucht euch einen Hund, der vom Wesen her wesentlich gelassener und ruhiger ist.
Aber bitte kein Arbeitstier, was von drei Leuten betüddelt wird.

Das wird bei euch absolut nachhinten los gehen und ich sehe es jetzt schon, das ihr wieder Probleme bekommt.

So leid mir das mit Tailor tut, bitte überstürzte nun nichts.
Vorallem deinem Vater zuliebe.

Deinen Dad nimmt das jetzt schon mit.
Erkundige dich, schau nach Rassen, die zu euch passen.

Ihr seids da drei Leute, dein Vater und dein Bruder sind momentan nicht sehr angetan.Wo dein Bruder ja von anfang an nicht dafür war.
Auch wenn es sich zwischen Zeitlich anders war.

Warte jetzt bitte.Sonst geht das ganze wieder nach hinten los.

Aber bitte, bitte, bitte, keinen Aussie, keinen Border, keinen Arbeitshund.
Bitte bitte nicht.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Keine Züchterlinks.

Mein Vater möchte einen mittel großen Hund, mir ist das eig. egal obwohl ich etwas größere Hunde auch lieber mag.
Wir wollen uns, Papa und ich, richtig, richtig dolle in die Erziehung reinhängen...
Hier mit Welpenstunde, Hundeschule alles was dazu gehört.
Ich meine es ist doch ne Erziehungssache, dann könnte Papa auch einen größeren Hund händeln oder ?

Ich fühle mich so leer ohne einen Hund im Haus x_x
Das fühlt sich so schlecht an ...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Du hast ne Nachrich von mir.
Evtl hab ich da was für euch. ;)
 
X53SM1

X53SM1

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
2.844
Reaktionen
0
Meinst du nicht, dass ein Welpe fuer eich zuviel Arbeit ist ...?
Wer soll denn mit dem Welpen nachts alle 2Stunden raus? - du und dein Bruder müssen doch in die Schule. Und eine Bekannte von mir musste ca. 6Monate alle 2Stunden nachts raus. ;) Bitte unterschätze es nicht!
Ihr habt bei Taylor doch schon Fehler gemacht, sorry, aber ein Welpe ist auch nicht viel einfacher. Und wie sanni schon sagte - überstürzt nichts.
Dein Vater ist doch immerhin krank, denk doch auch an ihn.
Bekannte von uns mussten letztendlich den Hund wieder abgeben (sie hatten ihn auch als Welpen), weil der Mann es nichtmehr schaffte.
Soweit ich weiß, hatte er auch Parkinson und konnte letztendlich nicht mehr mit dem Hund gehen. :(

E:
Und wie sanni sagte - Bitte keinen Aussie!!
Sucht euch wenn schon keine so anspruchsvolle Rasse aus ...
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Oh sorry wegen den Links.
Habe gar nicht mehr daran gedacht x_x

Ich dachte nur weil so einen Welpen kann man halt von Anfang an in die richtige Richtung leiten.
Vom TH hab ich erstmal die Schnauze voll ._.
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Welpe wäre evtl auch machbar wenn alle damit einverstanden seid und euch bewusst ist das ein Welpe eine menge Arbeit macht.
Da ist nichts mehr mit ausschlafen oder sonst was ;)

Ich bin als Leika Welpe war um 12 Uhr raus und dann um 5 Uhr wieder und das jeden Tag,egal ob unter der Woche oder am Wochenende.

Rassen gibt es ja genug,daran wird es wohl nicht scheitern und falls bei euch alles stimmt und euch wirklich klar ist was es heißt einen Welpen groß zuziehen,soll es daran ja nicht scheitern ;)
Nur mit der momentanen Rassenwahl kann ich euch nur abraten.

Ich hab ein Border die jetzt knapp 7 Monate alt ist und ich kann euch Sagen sie fordert und fordert ;)
Mit jeder Woche fordert sie mehr.

Ich möchte euch einfach nochmal bitten das alles zu bedenken mit der Rasse. :)
 
condro

condro

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
74
Reaktionen
0
Also eins weiss ich,falls mein jetziger mal stirbt,dauert es nicht allzulange bis ich einen Neuen habe.Denn Ohne geht Garnicht.Weiss eben nur nicht ob mann sich die selbe Rasse nochmal holen sollte.Wegen dem Vergleichen und so.Also viel Erfolg bei der Neuwahl.^^
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Bitte keinen Aussie! Die Rasse braucht Konsequenz und viel Beschäftigung. Und auch die können in falschen Händen agressiv werden. Bitte überlege dir das ganz gut. Es sind so viele Rassen die einfach besser passen werden.

auch mit einem Welpen kann man jede Menge falsch machen, trotz Bemühungen. Es ist einfach der erste Hund und man hat keine Erfahrungen.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
1
Ich möchte mich den anderen anschliessen. Vergesst den Aussie schnell wieder, ebenso wie andere arbeitsintensive, teilweise sehr anstrengenden Arbeitsrassen mit viel Trieb und Durchsetzungsvermögen. Ja, die Hunde sind schön, aber nützt einem der hübsche Hunde wenn man Tag für Tag kaum mit ihm zurecht kommt? Es gibt so viele schöne Hunderassen, die vom Charakter her besser zu euch passen würden. Wenn schon die Frage im Raum steht, ob ein Welpe überhaupt machbar ist, dann nehmt unbedingt Abstand von aktiven Rassen. Die laufen wirklich nicht einfach nebenher, sondern bedeuten eine absolute Umstellung des gesamten Alltags und das die nächsten 15 Jahre, jeden Tag das volle Programm! Ein unausgelasteter Hund kann schnell zum Problem werden.

Die Frage ist doch eher ob überhaupt ein Hund sein soll. Warum überlegt ihr euch nicht erst mal grundsätzlich diese Frage und denkt dann nicht gleich auch noch an eine so arbeitsintensive Rasse?

Beschreib doch mal deine Situation, was du dem Hund bieten kannst und was du dir für Eigenschaften an einem Hund wünschst (jagdtrieb, schutztrieb, auslauf, beschäftigung, aktivität, eigenständigkeit usw.) dann kann man dir sicher auch Hunde empfehlen die zu euch passen.

Edit: nochmal wegen Tierheim. Gibt es in deiner Nähe nicht jemanden der sich mit Hunden gut auskennt? Super wäre eine kompetenter Trainer! schau doch mal in deiner Umgebung und nimm Kontakt mit ihm auf. Ich würde dir echt empfehlen dann mit ihm ins Tierheim zu gehen und dich beraten zu lassen bei der Wahl des Hundes!
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.829
Reaktionen
117
Welpen sind schon ne ganze Menge Arbeit. Mit dem Winzlig muss man anfangs alle 2 Stunden raus (Tag und Nacht), der kann wirklich noch gar nichts und muss alles erst lernen, das heißt für euch jeden Tag mit ihm üben und wöchentlich die Welpenschule besuchen, Welpen sind sehr kreativ im Mist bauen, man muss echt ständig aufpassen. Bei uns hat unser Schäferhund als er noch klein war die verschraubten!!!! Zierleisten rausgerissen und hat dann den halben PVC Fußboden rausgerissen und damit gespielt oder er hat die Türdichtungen geklaut oder Blumentöpfe umgeschmissen (natürlich nur die ganz großen mit den Palmen drin) oder Socken aus der Wäsche geklaut und zerfetzt oder an Schuhen oder Schranktürgriffen rumgekaut... Die Liste von Flurschäden die wir schon mitgemacht haben ist seeeehr lang :mrgreen: Welpen können einen manchmal an den Rand des Wahnsinns treiben. Dazu dauert es wirklich super lange bis der Welpe mal stubenrein ist, bis er gelernt hat alleine zu bleiben, bis er das Hunde ABC kann.... Die Frage ist da wirklich wie wollt ihr das schaffen? Da reichen 6 Wochen Sommerferien einfach nicht aus und deinen Vater könnt ihr ja auch nicht ständig einspannen. Und wenn es wirklich ein Welpe sein soll, sucht euch erst mal eine ruhigere Rasse. Ein Aussie ist ja nun wirklich ein absolutes Energiebündel was permante Beschäftigung braucht. Ruhigere Rasse heißt ja nicht ihr sollt euch einen schnarchsack holen. Wir hatten nie so extrem arbeitsintensive Hunde, weil wir denen einfach nicht gerecht werden könnten. Man muss immer ganz genau gucken was WIRKLICH zu einem passt. Klar sind Aussies schöne Hunde und haben auch einen tollen Ruf aber das kommt immer von Leuten, die auch genug Zeit haben um sich um solch einen anspruchsvollen Hund zu kümmern. Kannst du das nciht wird solch einem Hund super schnell langweilig und er eignet sich Macken an und dann habt ihr Tailor 2 bei euch zu Hause und das wollt ihr ja auch nicht. Lasst es jetzt erst mal ruhig angehen, klärt erst mal ob ihr alle überhaupt nochmal einen Hund wollt und schaut euch dann vernünftig nach verschiedenen Rassen um, erkundigt euch bei Züchtern oder in Hundevereinen und vorallem lasst euch richtig Zeit mit der Entscheidung.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Also zu unserer wohnlichen Situation :

Wir wohnen im zweiten Stock und auf dem Dachboden eines Zweifamilienhauses.
Meine Oma ganzen unten, Papa und mein Bruder im zweiten Stock und ich auf dem Dachboden, also ne komplette Wohnung daoben nur halt (noch) keine Küche.
Dazu haben wir einen großen Garten.
Wir wohnen in einer Siedlung und hinten raus sind viele Felder.
In der Nähe ist eine große öffentliche Wiesenfläche und einen Seepark gibt es auch.
Hier laufen viele mit ihren Hunden auf dem Feldweg lang.


Zu der Welpen Sache :

Im nachinein gesehen war die Rassenwahl nicht wirklich gut überdacht.
Sanni hat mir gestern eine Nachricht geschickt und mir einen äußerst knuddeligen und wohl wirklich freundlichen 5 jährigen Rüden vorgestellt.
Er kommt aus Hamburg und hat mein Interesse geweckt.
Er hätte eig. die richtige Größe und scheint auch so ein recht niedliches Kerlchen zu sein.
Ich habe mit meinem Vater geredet aber momentan ist er noch recht reserviert von Hunden.
Trotzdem denke ich das ihm so ein Hund im Laufe der Zeit doch sehr fehlen wird.
Ich möchte ihn nciht zwingen und auch nicht so egoistisch sein, aber ich vermisse das alles eben total.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
ich würde deinem Vater einfach erst mal zeit lassen. Und er soll ehrlich sagen ob er sich einen Hund noch einmal zutraut und stellt euch auch die Frage wie lange er das mit seiner Krankheit auch kann. Vielleicht ist es ihm auch bei einem lieben Hund zuviel.

Lass ihn sagen wann er bereit ist und ob er noch möchte. geht es langsam an und trefft den Hund mehrere male wenn es einen geben soll.
 
Thema:

Wir sind uns so unschlüssig ..Ja oder Nein ?!