Fassungslosigkeit, Trauer und die Frage nach dem Warum...

Diskutiere Fassungslosigkeit, Trauer und die Frage nach dem Warum... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Ich schreibe zum ersten Mal einen Blogeintrag, aus einem sehr traurigen Anlass. Am Donnerstag verstarb ein lieber Klassenkamerad von mir vor...
Tamadschge

Tamadschge

Registriert seit
26.02.2011
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Ich schreibe zum ersten Mal einen Blogeintrag, aus einem sehr traurigen Anlass.

Am Donnerstag verstarb ein lieber Klassenkamerad von mir vor unseren Augen auf dem Sportplatz.

Es war heiß und wir mussten Runden rennen. Daniel sagte nach kurzer Zeit, dass es ihm nicht gut gehe und er sich gerne ein wenig in den Schatten setzen wollte. Erst dachten wir uns nicht viel dabei, es kommt ja oft vor dass jemandem die Hitze zu viel wird.
Doch Daniel konnte nicht mehr richtig laufen und unser Sportlehrer rannte zu ihm, er konnte ihn gerade noch so auffangen bevor er bewusstlos wurde. Daniel kam nichtmehr zu sich, wir riefen den Notarzt. Doch noch bevor der Notarzt da war, hörte Daniel auf zu atmen. Unser Sportlehrer reagierte sofort und begann mit einer Herz-Lungen-Massage. Auch der Notarzt versuchte ihn wiederzubeleben, doch Daniel war zu diesem Zeitpunkt schon hirntot. Das Herz konnte man noch eine Weile zum Schlagen bringen, im Krankenhaus wurde er an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen. Doch Daniel hätte nie wieder ins Leben gefunden, seine Eltern trafen am Freitag Nachmittag die schwere Entscheidung die Maschinen auszuschalten.
Es wird nun vermutet, dass Daniel von Geburt an einen Herzfehler hatte, den man nicht entdeckt hat, da er ja stets gesund war und niemals Anzeichen gezeigt hat.

Alle Schüler und Lehrer - natürlich vor allem seine Eltern - trauern.
Wir alle sind fassungslos, wie so etwas passieren konnte. Ein 17 Jahre alter lebensfroher Junge wurde ohne Vorwarnung aus dem Leben gerissen. Daniel war ein so positiv gestimmter Mensch, er hatte noch so unglaublich viel vor in seinem Leben. So gerne hätte er mal eine Freundin gehabt, er wollte sein Abitur machen und dann seiner großen Leidenschaft nachgehen - Geschichte studieren. Am 16. Mai wäre er 18 Jahre alt geworden. Er hatte sich so sehr darauf gefreut, erinnerte uns jeden Tag daran, es bloß nicht zu vergessen. Er hatte zu jeder Situation einen
lustigen Spruch auf den Lippen. Morgens kam er strahlend ins Klassenzimmer und steckte uns alle mit seiner guten Laune an.

Uns allen stellt sich eine Frage: Warum? Wieso musste so etwas passieren? Wieso wird uns ein toller Klassenkamerad und Freund und vor allem ein über alles geliebter Sohn genommen?
Daniel hatte keine Geschwister und war der Mittelpunkt im Leben seiner Eltern. Seine Mutter stand jeden Mittag am Fenster und hat auf ihren Sohn gewartet, nun fehlt ein so großer Teil in ihrem Leben.

Am Donnerstag wird Daniel in einem Friedwald beerdigt, diesen Wunsch hatte er gegenüber seinen Eltern geäußert. Außerdem wollte er auch, dass alle die zu seiner Beerdigung kommen bunte Kleidung tragen. Niemand sollte in schwarz kommen.

Doch eigentlich sollte das erst in sehr ferner Zukunft geschehen...

Daniels Trauerfeier wird von dem folgenden Text geleitet:

"Der fehlende Ton

Man stelle sich ein Lied vor, das viele viele Töne hat. Das Lied ist wunderschön, weil jeder dieser Töne da ist und seinen Beitrag zur Melodie leistet. Manche Töne sind ganz kurz, andere dagegen ganz laaaaaaaaaang und dann gibt es noch welche die sind dazwischen – mittellang. Aber zurück zu unserem Lied. Plötzlich passiert etwas Unerwartetes mit dem Lied: Jemand lässt einen einzigen Ton herausfallen. Plötzlich klingt die komplette Melodie anders. Es fehlt ein Ton und die anderen Töne, die auf ein Zusammenspiel mit ihm abgestimmt sind, müssen sich an eine leere Stelle in der Notenzeile gewöhnen. Immer wieder, lange Zeit wird das Lied dann ohne diesen bestimmten Ton gespielt – es gibt auch keinen Ersatz für diesen Ton, denn man kann einen Ton nicht so einfach ersetzen. An seiner Stelle steht einfach nichts. Die anderen Töne finden das komisch, dass dieser Platz von nun an ganz leer sein soll und sie entscheiden sich dazu dem verlorenen Ton ein Denkmal zu setzen. Sie setzen ein Pausenzeichen um zu erinnern, dass an diesem Platz einmal ein besonderer Ton saß. Nach einer langen Zeit wird auch dieses Lied auch zu einem gern gehörten Lied. Es ist zwar anders war als das Lied vorher, aber auch die Melodie dieses Liedes klang nach einiger Zeit, als man sich mit der ungewohnten Pause ein wenig vertraut gemacht hatte, wunderschön - aber eben ganz anders!


(c) Kerstin Müller, Aachen 2004"

Daniel wird nie in Vergessenheit geraten, er wird immer ein Teil unserer Klasse bleiben und wir werden alle stets einen Platz in unseren Herzen für ihn bereithalten.
 
29.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Oh das liest sich schrecklich :( Mein beileid und viel kraft für die Hinterbliebenden
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Was für ein Schock... Für so etwas gibt es keine Worte... Mein Beileid...
Ich wünsche seiner Familie und seinen Freunden ganz viel Kraft.
 
Karlü

Karlü

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
4.089
Reaktionen
0
Ohje :(
Mein Beileid an alle Beteiligten

Sowas muss schlimm sein
Für euch, für seine Eltern...
Für alle einfach

Es ist schön das ihm seine letzten Wünsche erfüllt werden
Von da oben schaut er auf euch hinab und wird sich freuen das ihr alle bunt zu seiner Beerdigung kommen werdet

Ich wünsche euch vom ganzen Herzen ganz viel Kraft für die Zukunft..
 
Lili99

Lili99

Registriert seit
29.03.2012
Beiträge
849
Reaktionen
0
Ohman,

Dass ist ja schrecklich :(

Was soll ich sagen,

Mein Herzliches Beileid an die Eltern,die Familie,die Freundin.....
Und auch an die Klasse,die zusehen musste :silence:

Auch von mir vieel Kraft und alles alles Liebe.
 
Thema:

Fassungslosigkeit, Trauer und die Frage nach dem Warum...

Fassungslosigkeit, Trauer und die Frage nach dem Warum... - Ähnliche Themen

  • Ab wann darf man trauern?

    Ab wann darf man trauern?: Es fühlt sich alles so falsch an. Du bist jetzt fast zwei Monate nicht nach Hause gekommen. Als hätte es dich nie gegeben. Ein paar Spuren, die...
  • Ab wann darf man trauern?

    Ab wann darf man trauern?: Es fühlt sich alles so falsch an. Du bist jetzt fast zwei Monate nicht nach Hause gekommen. Als hätte es dich nie gegeben. Ein paar Spuren, die...
  • Hund wurde eingeschläfert und ich bin am Ende!

    Hund wurde eingeschläfert und ich bin am Ende!: Hey ich musste mich gestern von meiner fast 13 Jahre alten yorkshire Terrier Hündin trennen :,( zur Tierklinik sind wir gefahren weil ihre Hüfte...
  • Es ist zum Haare raufen...

    Es ist zum Haare raufen...: Also mir geht es zur Zeit nicht so richtig gut. An sich bin ich zwar glücklich und es fehlt mir nicht wirklich an was, aber ich vermisse meine Oma...
  • Wiedermal

    Wiedermal: Ein kleines Gedicht von mir, was aus Langeweile entstanden ist :) Wiedermal bin ich allein, Wolltest nicht hier bei mir sein. Wiedermal schließ...
  • Ähnliche Themen
  • Ab wann darf man trauern?

    Ab wann darf man trauern?: Es fühlt sich alles so falsch an. Du bist jetzt fast zwei Monate nicht nach Hause gekommen. Als hätte es dich nie gegeben. Ein paar Spuren, die...
  • Ab wann darf man trauern?

    Ab wann darf man trauern?: Es fühlt sich alles so falsch an. Du bist jetzt fast zwei Monate nicht nach Hause gekommen. Als hätte es dich nie gegeben. Ein paar Spuren, die...
  • Hund wurde eingeschläfert und ich bin am Ende!

    Hund wurde eingeschläfert und ich bin am Ende!: Hey ich musste mich gestern von meiner fast 13 Jahre alten yorkshire Terrier Hündin trennen :,( zur Tierklinik sind wir gefahren weil ihre Hüfte...
  • Es ist zum Haare raufen...

    Es ist zum Haare raufen...: Also mir geht es zur Zeit nicht so richtig gut. An sich bin ich zwar glücklich und es fehlt mir nicht wirklich an was, aber ich vermisse meine Oma...
  • Wiedermal

    Wiedermal: Ein kleines Gedicht von mir, was aus Langeweile entstanden ist :) Wiedermal bin ich allein, Wolltest nicht hier bei mir sein. Wiedermal schließ...