Die Angst in mir

Diskutiere Die Angst in mir im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Ich bin allein zuhause Achte auf jedes Geräusch Die Haustür ist abgeschlossen. Sowie jeden Abend.. Von gar nicht weit weg höre ich Jungs...
Karlü

Karlü

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
4.089
Reaktionen
0
Ich bin allein zuhause
Achte auf jedes Geräusch
Die Haustür ist abgeschlossen. Sowie jeden Abend..
Von gar nicht weit weg höre ich Jungs schreien.
Wahrscheinlich besaufen sie sich gerade und haben ihren Spaß
Für mich ist das der blanke Horror
Hier ein schreiedner Junge, an meinem Haus läuft jemand außer Atem lang .. ein Jogger oder doch eine Story die ich gar nicht wissen will?, Nebenan fällt irgendwas auf die Straße
Soviele Geräusche die ich nicht richtig zuordnen kann.. Die mich verunsichern
Ist die Welt friedlich oder passiert gerade irgendwo etwas
Vielleicht direkt nebenan?
Die
Sirene geht los. Nicht ganz nah aber auch nicht weit weg
Ich hasse Sirenen
Sie bedeuten nichts gutes
3 mal leutet sie... Feuer.
Die Sirene ist aus. Direkt im Anschluss höre ich die Feuerwehrautos.
Ich werde unruhig... Füttere die Katzen und gehe dann in mein Schlafzimmer um mich aus dem Fenster zu lehnen.
Die Feuerwehrautos kommen näher
Ich höre es. Sehe aber nichts
Gegenüber feiern junge Leute unausgelassen. Lachen, hören laut Musik, machen Krach. Sie scheinen Spaß zu haben.
Unter meinem Fenster zerbricht eine Bierflasche in Tausend kleine Teile. Ich zucke zusammen. Spühre mein Herz rasen und meine Hände zittern.
Die Scherben glitzern auf der Straße durch die Laterne
Haben sie mich gesehen? Darf ich nicht nach draußen schauen?
War es Zufall das der Mann die Flasche in meine Richtung geworfen hat und nun einfach wieder zu den anderen zurück geht?
Ich schließe das Fenster und schaue noch einen Augenblick raus und sehe das erste Auto durch die spitzen Scherben fahren. Hoffentlich passiert nichts.
Mein Zimmer ist dunkel. Ich fühle mich eingeschlossen in der Dunkelheit vor welcher ich solch eine Angst habe. Fühle mich alleine
Ich muss schwer schlucken. Ich habe doch niemanden etwas getan. Warum kann die Welt nicht in Frieden leben... Alle miteinander. Warum wird geschrien.. warum wird anderen Menschen weh getan...und warum sind Menschen grausam und herzlos.. krank..
Langsam gehe ich in die Stube und lasse mich auf die Couch sinken. Noch immer zitter ich. Der Schreck sitzt zu tief
Dabei war es nur eine bescheuerte Flasche. Mehr nicht...
Ruby ist fertig mit fressen und stupst mich an. Köpfelt mich... schmiegt sich an mich. Will mich beruhigen. Es klappt ein wenig...
Dennoch weiß ich. Diese Nacht wird keine angenehme
 
31.08.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Oh Karlü, ich kenne es. Ich kenne es sooo gut. Mir geht es hundertprozent genauso, jedes Mal.
:056: Kopf hoch, die haben alle anderes im Kopf, als nach Menschen zu suchen, die aus Fenstern sehen ;)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Daniel Dafoe hat mal gesagt: Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.

Und die Welt ist doch nicht nur schlecht: Jeden Tag lieben sich menschen, sie feiern, umarmen sich, helfen und unterstützen sich.

Klar passieren jeden Tag schreckliche Dinge, aber willst du dich wirklich davon runter ziehen lassen? Du kannst es (meistens) nicht ändern und es macht auch keinen Sinn sich vor dem Leben zu verstecken. Du bist so eine starke Frau, konzentrier dch auf das Schöne, denn es ist da, du siehst es nur nicht immer!

Fühl dich umarmt wenn du möchtest!
 
Karlü

Karlü

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
4.089
Reaktionen
0
Danke ihr Beiden ..

Ja ich weiß doch das die Welt nicht nur schlecht ist Sumo..
Ich versuche auch alles, wirklich alles, positiv zu sehen. Mag die Situation noch so schlecht sein
Aber sobald es draußen dunkel wird und Dinge passieren die ich nicht zuordnen kann drehe ich irgendwie 'durch' :( ...
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.982
Reaktionen
47
Dunkelheit kann einem die Augen öffnen, Dunkelheit kann einem angenehm umschmeicheln. Sie kann dich ohne Augen sehen lassen, Sie erlaubt dir, dich zu öffnen, frei zu sein - alleine mit dir selbst. Rundherum schwarz...Die Schwärze gibt dir das Vertrauen, dich zu öffnen...niemand ist sonst hier. Nur du alleine. Mit dir selbst. So wie du bist...dein Ego, dein Herz, deine Seele. Nur Mut...die Dunkelheit erlaubt dir, dich selbst in Ruhe zu betrachten, ohne Bewertung..sie ist ganz alleine hier...nur mit dir :)

Lieben Gruß
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Karlü: :056:
Ich kann Dir leider nicht helfen....
aber ich kann nachvollziehen, wie es Dir geht...
Tut mir leid, dass ich da keinen schlauen Tipp für Dich habe...
 
Thema:

Die Angst in mir

Die Angst in mir - Ähnliche Themen

  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Hund darf nicht Hund sein. Zwingerhaltung und Angst vor Besitzer. Was soll ich tun?

    Hund darf nicht Hund sein. Zwingerhaltung und Angst vor Besitzer. Was soll ich tun?: Guten Abend, nun weiß ich nicht, ob ich mit meinem Anliegen hier richtig bin. Aber ich versuche es zumindest mal. ;) Auf dem Hof, auf dem ich...
  • Angst

    Angst: Die erste Welle der Angst erfasste sie ziemlich unvorbereitet. Das plötzliche Zittern ihrer Hände, der kalte Schweiß und das fast schmerzhafte...
  • Immer diese Angst

    Immer diese Angst: Schon seit bald 5 Jahren habe ich mit dieser Angst zu kämpfen..manchmal gehts eine, zwei, drei Wochen lang gut. Dann sitze ich wieder 2 Tage in...
  • Projekt "Angst auf Weihnachtsmarkt" ist angelaufen

    Projekt "Angst auf Weihnachtsmarkt" ist angelaufen: Nun wird es mal Zeit für meinen ersten Blog :) Die liebe Lilly zeigte letztes Jahr zum ersten mal ziemlich Panik, als wir hier im Ort am...
  • Ähnliche Themen
  • Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen

    Die Angst um den eigenen Tod und die Angst alle Tiere nie mehr wieder zu sehen: Hallo Ich war am Mittwoch schön mit Sookie spazieren und merkte auf einmal erneut ein Brennen in der Brust und ein ziehen in den Armen, was neu...
  • Hund darf nicht Hund sein. Zwingerhaltung und Angst vor Besitzer. Was soll ich tun?

    Hund darf nicht Hund sein. Zwingerhaltung und Angst vor Besitzer. Was soll ich tun?: Guten Abend, nun weiß ich nicht, ob ich mit meinem Anliegen hier richtig bin. Aber ich versuche es zumindest mal. ;) Auf dem Hof, auf dem ich...
  • Angst

    Angst: Die erste Welle der Angst erfasste sie ziemlich unvorbereitet. Das plötzliche Zittern ihrer Hände, der kalte Schweiß und das fast schmerzhafte...
  • Immer diese Angst

    Immer diese Angst: Schon seit bald 5 Jahren habe ich mit dieser Angst zu kämpfen..manchmal gehts eine, zwei, drei Wochen lang gut. Dann sitze ich wieder 2 Tage in...
  • Projekt "Angst auf Weihnachtsmarkt" ist angelaufen

    Projekt "Angst auf Weihnachtsmarkt" ist angelaufen: Nun wird es mal Zeit für meinen ersten Blog :) Die liebe Lilly zeigte letztes Jahr zum ersten mal ziemlich Panik, als wir hier im Ort am...