Von Immerhunden und Gelegenheitsvierbeinern - ein satirischer Blick auf den Schönwetterwahnsinn...

Diskutiere Von Immerhunden und Gelegenheitsvierbeinern - ein satirischer Blick auf den Schönwetterwahnsinn... im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Immerhunde. Sowas habe ich. Hunde, die immer da sind. Zu jeder Tages-und Nachtzeit. Bei jedem Wetter. Egal, ob ich mit 40 Fieber im Bett liege...
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Immerhunde. Sowas habe ich. Hunde, die immer da sind. Zu jeder Tages-und Nachtzeit. Bei jedem Wetter. Egal, ob ich mit 40 Fieber im Bett liege oder eine ausgerenkte Schulter habe. Sie sind immer da, die Immerhunde. Hunde, die man morgens um 5 Uhr vor die Türe schleift, weil man berufstätig ist. Mit denen man in der Mittagspause eine schnelle Runde durch den Wald hechtet. Und mit denen man sich abends zu einer Runde mit anderen Immerhunden und Immerhundehaltern verabredet oder auf dem Hundeplatz zusammen kommt. Mit Immerhunden lernt man viele Leute kennen. Die meisten haben auch Immerhunde. Man grüßt sich im Dunkeln mit einem verschlafenen „Hallo.“, weil man einander am Gangbild oder am Hundegebell erkennt. Man trifft sich im Wald, wenn man die liebenswerten Immerhunde gerade aus einem Matschloch gezogen hat und sich fragt, wie man die wieder sauber kriegt bis man am Auto ist. Oder man winkt einander am Abend zu, wenn man mit Futterbeutel, Wurfball oder Reizangel bewaffnet, die Immerhundewiesen belagert.

Immerhunde machen Dreck und man sieht das sie da sind. Immer. Selbst, wenn sie sich friedlich zusammen gerollt unter die Bettdecke verkrümelt haben, weil man sie mal wieder zwei Stunden durch den Regen geschleift hat oder über den Agilityparcours gejagt hat, vergisst man nicht dass sie da sind. Da sind die vielen kleinen
Haare, die sich überall verteilen, zu Flusen zusammenrotten oder ganz gemein einzeln in irgendwelchen Kleidungstücken herum pieken. Da ist das angekaute, versabberte Spielzeug. Und natürlich der Reigen an Futterutensilien, der die Küche und sämtliche verfügbare Regale belagert. Die drei verschiedenen Jacken – für jedes Wetter eine, die Regenhose, die Trekkingschuhe, die Leinen in verschiedenen Längen, Breiten und Farben – für jede Gelegenheit eine, erwähne ich hier gar nicht erst. Man hat den halben Wald in der Wohnung und im Auto und anhand der Dreckkrümel auf dem Küchenboden könnte ein guter Kriminaltechniker sicher ein exaktes Bewegungsprofil von Immerhunden und Immerhundehaltern erstellen.

Gelegenheitsvierbeiner hingegen sind komisch. Aber noch komischer sind Gelegenheitsvierbeinerhalter. Wenn man sie trifft, ist es Sonntag bzw. die Sonne scheint. Früh morgens, bei Regen oder unter der Woche sieht man sie gar nicht. Es ist wie als wären sie nur bei Sonnenlicht und an arbeitsfreien Tagen sichtbar. Als würden sie alle irgendwo versammelt darauf warten, dass das Wetter besser wird um dann in Horden über das Land hereinzubrechen. Ich stelle mir immer eine hundefreie Wohnung im morgendlichen Dämmerlicht an einem Sonntag vor. Dann schickt die Sonne ihr erstes Licht durch die Fenster und urplötzlich – wie mit Geheimtinte hingepinselt und durch das Licht entlarvt – tauchen sie auf. Die Gelegenheitsvierbeiner. Und den Gelegenheitsvierbeinerhaltern bleibt nichts anderes übrig, als ihre Gelegenheitsvierbeiner vor die Türe zu begleiten.

Gelegenheitsvierbeinerhalter tun mir ehrlich gesagt leid. Sie wirken immer so gestresst und überfordert, denn Gelegenheitsvierbeiner sind meistens ziemlich überdreht und wenn sie auf uns Immerhundehalter treffen führt das in der Regel zu unschönen Begegnungen. Der Gelegenheitsvierbeiner an der Gelegenheitsflexileine schießt auf einen Immerhund zu. Der Immerhund tut was ein Immerhund in solchen Situationen zu tun pflegt. Er guckt sich einen Gegenüber genauer an, versucht herauszufinden ob er ihn kennt um dann festzustellen ob sich eine Spielaufforderung lohnt oder nicht. Der Gelegenheitsvierbeiner bricht derweil in hysterisches Gekläffe oder wahlweise Geschrei aus. In der Gelegenheitsvierbeinerwelt abseits von Sonnenlicht und Sonntag scheint es keine anderen Hunde zu geben. Routinierte, recht nette Immerhunde schon gar nicht. Der Immerhund ist in der Regel irritiert, lässt sich aber grundsätzlich nicht gleich von seinem Immerhundeverhalten abbringen. Erst wenn der Gelegenheitsvierbeinerhalter in das Gebrüll seines Gelegenheitsvierbeiners miteinstimmt und der Immerhundehalter seinen Immerhund vor Fußtritten und wüsten Beschimpfungen retten muss, begreift der Immerhund langsam, dass ein Gelegenheitsvierbeiner, kein Immerhund ist.

Gelegenheitsvierbeinerhalter haben einen interessanten und reichen Wortschatz um Immerhunde und Immerhundehalter des versuchten Mordes an ihrem Gelegenheitsvierbeiner zu bezichtigen oder andere Schuldzuweisungen und Beleidigungen loszuwerden. Und Gelegenheitsvierbeiner haben ein lautes Organ um ihre Gelegenheitsvierbeinerhalter theatralisch zu unterstützen. Wenn sonntags die Sonne scheint, ist die Luft erfüllt von hysterischem Gelegenheitsvierbeinergekeife und lautem Gelegenheitsvierbeinerhaltergebrüll. Immerhundehalter und ihre Immerhunde befinden sich quasi den ganzen Sonntag auf der Flucht vor den Horden wildgewordener, durch Sonnenlicht aktivierter Gelegenheitsvierbeiner und den Gelegenheitsvierbeinerhaltern. Ein Spießrutenlauf vom Feinsten.

Wie wohltuend ist es da, wenn man morgens um 6 Uhr auf dem Nachhauseweg nur dem Nachbar mit seinem Immerhund begegnet. Und wenn man bei strömendem Regen seine eigenen Immerhunde aus dem gleichen Matschloch zieht, wie die anderen Immerhundehalter. Klar gibt es auch Immerhunde, die andere Immerhunde nicht mögen. Und es gibt auch komische Immerhundehalter. Trotzdem kommt es mir sonntags bei Sonnenschein vor wie eine Invasion fremder Wesen. Wenn plötzlich nicht 20 Hunde die gleiche Strecke absolvieren, sondern 40. Wenn man sich fragt, wo diese 20 Hunde mehr die ganze Woche gesteckt haben. Wenn man sich fragt, warum man sie nicht schon mal getroffen hat. Und wenn man in dreckigen Gummistiefeln, mit Leckerlikrümeln in allen fünf Taschen der Multi-Funktionsjacke und der Schleppleine am Bauchgurt mit den Staufächern für Kotbeutel und Co staunend vor den Gelegenheitshundehaltern steht, die in trendigen Stoffschuhen, modischen Jeans und einer teuer anmutenden Lederjacke gemeinsam mit ihrem halbwahnsinnigen Gelegenheitsvierbeiner auf einmal Wege blockieren, die sonst nur von anderen Immerhundehaltern und ihren Immerhunden genutzt werden. Immer die gleichen Fragen. Jeden sonnigen Sonntag. Jeden Feiertag mit gutem Wetter. Ein ganzes Immerhundehalterleben lang…
 
25.02.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Das ist so toll geschrieben! :clap: Und wie wahr es doch ist.. :roll: Es muss nicht einmal regnen, ein paar Wolken und ein bisschen Wind reichen und die Gelegenheitshundehalter sind in ihren Löchern verkrochen.. Traurige Sache und schade um die ganzen Hunde die mit etwas mehr Engagement seitens Herrchen und etwas mehr Auslastung so tolle Hunde wären.. Keine nervösen Kleffis wie es hier zu genüge gibt. Ich würde auch gerne mal mit einem anderen Hundehalter spazieren gehen aber hier trifft man echt wenige, die sich richtige Immerhunde anerzogen haben und richtige Immerhundehalter sind. Es gibt ein Ehepaar mit einem toll erzogenen Labrador hier, die seh ich oft auch bei Regen. Aber die Frau ist immer so schnell an mir vorbei und auf ihren Hund und dessen Dummy konzentriert dass es mir nie gelingt, sie anzusprechen damit die Hunde mal spielen können. So sind wir immer alleine unterwegs während die ganzen Gelegenheitsvierbeiner aus meinem Quartier Zuhause aus Langeweile den Wohnzimmerteppich zerpflücken..
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.113
Reaktionen
77
Tompina... herrlich.
Ich musste so schmunzeln beim durchlesen.
Ich frage mich auch jedes Frühjahr wenn die Sonne raus kommt, wo diese ganzen Hunde den Winter über waren.
Wir haben hier exakt die gleichen Leute, die dann mal bei Sonne und Vogelgezwitscher mit ihrem Wauz um de Blöcke huschen oder am kanal, wo es dann im Stress ausartet weil larry ja jeden Minihund urplötzlich wegsnifft...

Du sprichst mir aus der Seele... den Text werde ich mir vor Augen halten, wenn ich die nächsten Runden durchn strömenden Regen ziehe und Oma nur ihre Flexi lang genug lässt, damit der Hund zum nächsten Busch kann
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ganz toll geschrieben, Pinchen :clap:! In Ermangelung eigener Hunde bin ich ja nur so ein "Schönwetterspazierer" am Wochenende mit den diversen Hunden aus der Familie und mir kommt da so einiges bekannt vor ;).
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Super klasse geschrieben und sooo wahr!

Grade gestern hab ich noch mit meiner Tochter darüber gesprochen,
dass urplötzlich wieder mehr Hundehalter unterwegs sind als in den letzten Wochen
 
Thema:

Von Immerhunden und Gelegenheitsvierbeinern - ein satirischer Blick auf den Schönwetterwahnsinn...