Die Zeit heilt alle Wunden?

Diskutiere Die Zeit heilt alle Wunden? im Tagebücher Forum im Bereich User Ecke; Heute kommt mir dieser Spruch wieder mal vor wie eine freche Lüge und blanker Hohn. Er ist wahrscheinlich gut gemeint, aber doch bewirkt er bei...
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Heute kommt mir dieser Spruch wieder mal vor wie eine freche Lüge und blanker Hohn. Er ist wahrscheinlich gut gemeint, aber doch bewirkt er bei mir das Gegenteil :(.

Heute früh um kurz vor halb 7 war es genau 9 Monate her, dass Papa seinen letzen Atemzug getan hat. Heute früh um diese Uhrzeit ging mein Wecker und es hat sich angefühlt, als würde man einen Schlag ins Gesicht bekommen.
In neun Monaten ist gar nichts geheilt. Manchmal ist es sogar schlimmer. Die ersten Tage und Wochen, nachdem Papa seinen Kampf mit gerade mal 58 Jahren verloren hat, waren ein wenig so, als würde man in einer Seifenblase schweben. Ich war außerdem mehrere Wochen krank geschrieben, weil ich psychisch
gar nicht in der Lage gewesen wäre zu arbeiten. Alle haben Rücksicht genommen und ich hatte außerdem meine Mama, um die ich mich kümmern konnte und musste.
Da wir zunächst eine Trauerfeier mit Sarg hatten, damit sich "alle" verabschieden konnten, war die Urnenbeisetzung erst am 10. Mai, drei Wochen nach diesem bisher schlimmsten Tag meines Lebens. Ich weiß, dass ich es erst da verstanden habe. In dem Moment, als der Bestatter die Urne versenkte, war es mit meiner Selbstbeherrschung vorbei und ich habe gar nicht mehr aufhören können zu weinen. Und wirklich besser geht´s mir heute auch nicht.

Die Zeit heilt alle Wunden? Nein, sicher nicht. Ich vermute, dass ich im Laufe der Zeit lerne, besser damit umzugehen. Mit dem Schmerz zu leben. Ich hoffe es zumindest. Für alle Außenstehende ist das Thema lange erledigt und sie sind immer wieder erschrocken, wenn sie dann doch mal mit bekommen, wie schlimm es tatsächlich noch ist.
Vor ein paar Wochen bin ich morgens im Auto in Tränen ausgebrochen, weil ein bestimmtes Lied im Radio lief und meine Kollegin, die ich immer mitnehme, war richtig sprachlos im ersten Moment. Mir tut das auch leid, aber ich kann es nicht ändern.
Mein Mann muss mich so oft trösten, wenn ich einfach mal zwischendurch ohne ersichtlichen Grund anfange zu weinen. Silvester war es ein kurzer Bericht über Deep Purple. Vor fast 14 Jahren haben Papa und ich zu "Smoke on the Water" auf meinem Abiball getanzt. Klar, es kommt ein kurzes Lächeln bei solchen Erinnerungen. Und dann überwältigt mich direkt der Schmerz.

Papa fehlt mir. Unbeschreiblich. Es ist unglaublich und nicht in Worte zu fassen, wie groß dieser Schmerz ist. Und das nach 9 Monaten immer noch fast wie am ersten Tag. Ich fahre so regelmäßig wie möglich, meist einmal die Woche, an sein Grab. Da stehe ich dann und weine stumm vor mich hin und erzähle ihm in Gedanken, was so passiert ist, wie sehr ich ihn vermisse und manchmal auch, wie scheiße ich es von ihm finde, dass er einfach weg ist. Ich hätte ihn noch gebraucht.

Die Zeit heilt alle Wunden? So ein Quatsch.
 
19.01.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ach Ina... Mir sind beim Lesen wieder die Tränen gekommen...

Ich verstehe, dass dein Verlust für dein Umfeld weniger präsent ist, weil es mit dem eigenen Alltag der Menschen kaum in Berührung kommt. Nicht aber, dass man überrascht ist, wenn man mitkriegt, wie du auch Monate später noch unter dieser Trauer leidest. Ich unterstelle dabei nicht einmal böse Absichten, trotzdem frage ich mich manchmal, was die Leute sich denken. Dass du nach ein paar Monaten mit den Schultern zuckst und weiter deiner Wege gehst?

Den von dir genannten Spruch habe ich noch nie gemocht, weil er so lapidar wirkt, auch wenn er in guter Absicht ausgesprochen wird. Wie leicht und schnell diese Wunden heilen, das hängt doch vor allem davon ab, was man verloren hat und unter welchen Umständen. Dir wurde einer der wichtigsten Menschen in deinem Leben viel zu früh durch eine schreckliche Krankheit genommen. Wie soll das in neun Monaten verheilen? Ich glaube, mit so etwas wird man nie richtig fertig. Man lernt vielleicht, damit zu leben und diese Wunde wird phasenweise eine Kruste bilden. Sie wird manchmal mehr, manchmal weniger schmerzen, aber sie wird immer da sein und manchmal wird die Kruste wieder aufbrechen und der Prozess von vorne beginnen. Du kannst nur versuchen, dem etwas entgegenzusetzen, indem du deiner Trauer Raum gibst und sie zu verarbeiten versuchst.

Ich will nun ganz sicher nicht die doofe Küchenpsychologie auskramen. Dennoch möchte ich der Vorsicht halber sagen: Wenn du ehrlich zu dir selber bist und merken solltest, dass alles eher schlechter als besser wird, solltest du in Erwägung ziehen, dir Unterstützung auf der seelischen Ebene zu holen. Ich würde äußerst ungerne lesen, dass du uns zusammenbrichst, weil du krampfhaft den Kopf über Wasser zu halten versuchst und dafür eigentlich gar keine Kraft mehr hast. Manchmal braucht man einfach Hilfe dabei, aus einem Loch herauszukommen. Sollte das nicht der Fall sein, umso besser. Ich möchte nur nicht, dass diese Möglichkeit in Vergessenheit gerät, weil keiner sich traut, diese unbequeme Eventualität in Erwägung zu ziehen. Unabhängig davon wünsche ich dir weiterhin alle Kraft der Welt und ein bisschen Zuversicht. Solltest du das Bedürfnis haben, dir privat mal etwas von der Seele zu schreiben, darfst du dich jederzeit gerne melden, wie du weißt.

Irgendwann wird mehr Platz für Sonnenstrahlen in deinem Herzen sein, auch wenn es sich im Moment wahrscheinlich nicht danach anfühlt. Fühl dich bitte einfach lieb umarmt.

:056:
 
Karlü

Karlü

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
4.089
Reaktionen
0
Oh Ina ...
Ich kann dir sogut nachempfinden ... :(

Die Zeit heilt keine Wunden, sie bleiben
Man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen ...

Bei meiner Oma ist es nun schon mehr als 1,5 Jahre her
Und es tut noch so weh wie am Anfang ... manchmal überwältigts mich sogar auf der Arbeit solange es niemand sieht ...

Ich wünsche dir weiterhin viel viel Kraft
Lass dich mal doll drücken ..
 
Karamellkuesschen

Karamellkuesschen

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
Oh man, ich weiß genau, wie du dich fühlst...
Mein Papa hat vor knapp zwei Jahren Selbstmord begangen...
Und es tut noch genauso weh, wie damals...
Und kein Aussenstehender, kann einem nachempfinden, wie sehr man leidet und wie sehr es schmerzt...
Man braucht einfach Zeit... Zeit um zu trauern und um langsam damit klarzukommen, aber es wird immer wieder Tage geben, in denen man schwach ist und weint und wieder so leidet, wie am Tag, als es passiert ist...

Ach Mensch, es tut mir so leid und ich wünsche dir viel Kraft und fühl dich ganz fest gedrückt.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Danke für eure lieben Worte, das hat richtig gut getan.
 
Bullstaff

Bullstaff

Registriert seit
17.08.2014
Beiträge
1.087
Reaktionen
0
:( man.. wie traurig das alles ist.. mir sind auch die Tränen bekommen.. :089: auch wenn ich daran denke dass mich mein Papa auch verlassen wird , auch wenn ich ihn kaum sehe.. ich habe auch so doll Angst...

Bitte fühl dich mal ganz doll gedrückt :056: Ich wünsche dir noch viel Kraft , das alles zu bewältigen/zu verarbeiten...
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Die Zeit heilt keine wunden, wir lernen einfach nur mit dem Schwerz und dem Verlust umzugehen.
Es tut mir sehr leid das Dein Vater nicht mehr da ist. Ich habe vor 9 Jahren meine Mutter verloren und es tut auch heute noch manchmal sehr weh. Kann Dich gut verstehen.
 
Thema:

Die Zeit heilt alle Wunden?

Die Zeit heilt alle Wunden? - Ähnliche Themen

  • Die Zeit heilt Wunden?

    Die Zeit heilt Wunden?: Wieder mal sitze ich hier und mir kommen die Tränen.. 2 Personen die ich verloren habe in meinen Leben. 2 Personen die zwar nicht zu meiner...
  • Wie die Zeit vergeht...

    Wie die Zeit vergeht...: So, mein kleiner Spatz, nun ist es bald so weit und Du wirst 3 Jahre alt! Die Zeit flog irgendwie wahnsinnig schnell dahin, obwohl Du für dein...
  • 5 Jahre, die Zeit rennt

    5 Jahre, die Zeit rennt: Seit heute sind es genau 5 Jahre wo ich hier angemeldet bin Wahnsinn! Das ist knapp ein virtel meines Lebens :shock: Und ich bereue keine...
  • Bestes Ostern aller Zeiten

    Bestes Ostern aller Zeiten: Vorgestern war das beste Ostern aller Zeiten...;) Als ich am Ostermorgen mein Bamintonnetz bekam freute ich mich natürlich sehr aber als ich am...
  • Die Zeit rennt! .. aber zu langsam

    Die Zeit rennt! .. aber zu langsam: Hey meine Süße :) Die Zeit die rennt! Merkst du es? Wenn man so an die Vergangenheit denkt? Und doch vergeht sie eigentlich viel zu langsam...
  • Ähnliche Themen
  • Die Zeit heilt Wunden?

    Die Zeit heilt Wunden?: Wieder mal sitze ich hier und mir kommen die Tränen.. 2 Personen die ich verloren habe in meinen Leben. 2 Personen die zwar nicht zu meiner...
  • Wie die Zeit vergeht...

    Wie die Zeit vergeht...: So, mein kleiner Spatz, nun ist es bald so weit und Du wirst 3 Jahre alt! Die Zeit flog irgendwie wahnsinnig schnell dahin, obwohl Du für dein...
  • 5 Jahre, die Zeit rennt

    5 Jahre, die Zeit rennt: Seit heute sind es genau 5 Jahre wo ich hier angemeldet bin Wahnsinn! Das ist knapp ein virtel meines Lebens :shock: Und ich bereue keine...
  • Bestes Ostern aller Zeiten

    Bestes Ostern aller Zeiten: Vorgestern war das beste Ostern aller Zeiten...;) Als ich am Ostermorgen mein Bamintonnetz bekam freute ich mich natürlich sehr aber als ich am...
  • Die Zeit rennt! .. aber zu langsam

    Die Zeit rennt! .. aber zu langsam: Hey meine Süße :) Die Zeit die rennt! Merkst du es? Wenn man so an die Vergangenheit denkt? Und doch vergeht sie eigentlich viel zu langsam...