Hilfe, 2t Katze wird nicht akzeptiert!

Diskutiere Hilfe, 2t Katze wird nicht akzeptiert! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin neu im forum und würde mich über jegliche Form von Tipps und Ratschlägen freuen: Meine Freundin und ich haben gestern eine 2t...
D

DerAndre

Registriert seit
08.12.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu im forum und würde mich über jegliche Form von Tipps und Ratschlägen freuen:

Meine Freundin und ich haben gestern eine 2t Katze bekommen (1,5 Jahre alt) , und unser Maine Coon
Kater Romeo (3,5) hat sehr aggresiv und verstört auf sie reagiert. Beide sind nun räumlich getrennt und Romeo lässt sich seit der ersten Begegnung nicht mehr anfassen, und faucht nach jeder Berührung. Ich weiss dass so einen zusammenführung viel geduld brauch, würde mich aber dennoch über Erfahrungsberichte, vor allem von zusammenführungen von maine coon und normalen Hauskatzen sehr freuen.
Eine Idee war von mir da Romeo gerne auf dem Balkon ist, Montag ein Netz anzubringen, so dass er immer draussen sein kann ohne Aufsicht und zeitbegrenzung, villt macht ihn das entspannter.

Vielen dank und schönes Wochenende an alle =)
 
08.12.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.636
Reaktionen
93
Hallöchen,

grundsätzlich: Maine Coon und normale Hauskatzen zu vergesellschaften ist nicht per se ein Unterschied.
Das hängt ganz vom jeweiligen Charakter ab.

Davon abgesehen:

Wie gut ist euer Kater sozialisiert worden, also wie alt war er als er von seiner Mutter getrennt wurde und hatte er bisher kätzische Gesellschaft?
Gleiches für die zweite Katze- das sind extrem wichtige Faktoren.

Erstmal zu trennen war, wenn er so verstört war, sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung.

Habt ihr die Möglichkeit zum Beispiel eine Gittertür zu nutzen?
Dadurch können sie sich sehen/riechen, haben aber jeweils geschützte Rückzugsmöglichkeiten.

Wenn das klappt kann man anfangen mit Seiten tauschen, Bettchen tauschen usw. usf. bis das Gitter irgendwann ganz weg bleiben kann.

Was den Balkon betrifft:

Grundsätzlich eine gute Idee, rein vom Gefühl her würde ich ihm momentan aber wohl erstmal etwas Ruhe gönnen.

Balkon würde ich mir, rein vom Bauchgefühl, dafür aufheben, wenn sie z.B. schon ohne Gittertür zusammen sind und das als gemeinsames totales Highlight einführen.
So nach dem Motto- guck mal, deine neue Freundin ist SO cool, dass ihr dann was richtig richtig Tolles zusammen machen könnt :)
 
D

DerAndre

Registriert seit
08.12.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
Erstmal vielen lieben Dank für die zügige Antwort.

Unser Romeo kam im alter von 6 Monaten zu uns, davor lebte er mit vielen anderen Katzen und Hunden, seit dem er bei uns ist, hatte er nie wieder kontakt zu einer anderen Katze, nur 2-3 weiter begegnungen mit Hunden.

Unsere neue Katze, lebte bis vorgestern noch mit 16 weiteren Katzen zusammen, sie ist auch nicht das Problem.
Sie kam ganz freundlich und naiv auf ihn zu und er hat sofort gefaucht, sie verfolgt und laute von sich gegeben, die wir nie von ihm kannten.
Nun lebe ich mit der neuen Katze im Schlafzimmer und romeo mit meiner Freundin (welche seine bezugsperson seit Geburt ist, Da ich viel Arbeite und sie mehr zu Hause ist) in Küche und Wohnzimmer.
Wir haben die kleine in den 2 Tagen schon so ins Herz geschlossen, dass wir sie nicht mehr hergeben wollen. Wir lassen uns auch gerne so viel Zeit wie nötig, hoffen aber dass er so schnell wie möglich begreift dass sie keine Gefahr ist und er immer noch unsere kleiner König ist.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.722
Reaktionen
83
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :)

Leider habt ihr Romeo fast 2 Jahre alleine gehalten, da ist es kein Wunder wenn er erstmal aggressiv reagiert, auch wenn er als Kitten gut sozialisiert wurde. Gerade bei Wohnungshaltung ist die Einzelhaltung von sehr jungen Katzen und erst recht von Kitten (war er mit 6 Monaten ja noch) ein absolutes No Go.

Schön, dass ihr das jetzt ändern wollt. Da er jetzt solange allein gelebt hat, würde ich eine langsame Zusammenführung machen, also erstmal den Neuzugang ganz getrennt halten und ihn ein paar Tage in Ruhe ankommen lassen, dann eine Gittertür anbringen und anfangen Gegenstände wie Katzenklos, Decken und Spielzeug zu tauschen, damit die Tiere mit dem Geruch der anderen Katze vertraut werden. Die Katzen werden erst zusammen gelassen, wenn beide Katzen ruhig und entspannt bleiben, auch wenn beide ganz nah an der Gittertür sind. Hier könntet ihr auch mit Clickertraining und Leckerlis arbeiten und für positive Erlebnisse sorgen, wenn beide friedlich in der Nähe der Gittertür sind.

Dass der Kater auch euch anfaucht ist eine völlig normale Reaktion, schließlich habt ihr den Neuzugang angefasst und riecht daher noch nach fremder Katze.

Allerdings hätte ich keine junge Kätzin, sondern einen 3-4 jährigen bestens sozialisierten Kater vorgeschlagen, der eurem Kater vom Wesen, Charakter und Temperament möglichst ähnlich ist. Wegen dem unterschiedlichen Spiel- und Sozialverhalten, welches die meisten Kater und Kätzinnen vor allem in den ersten Jahren an den Tag legen, ist gleichgeschlechtlich oft die einfachere Kombination, aber am wichtigsten ist, dass die Tiere vom Alter, Wesen und Temperament zueinander passen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.156
Reaktionen
16
Dass der Kater auch euch anfaucht ist eine völlig normale Reaktion, schließlich habt ihr den Neuzugang angefasst und riecht daher noch nach fremder Katze.
Ich geb Dir ja prinzipiell immer recht, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann ja von nix Streichelwilligem die Hände lassen, also meine Katzen hätten da viel zu tun, wenn sie mich da immer anfauchen würden, wenn ich nach fremder Katze oder nach Hund rieche ;). Ich hab ja nun auch eine sehr schwierige VG hinter mir, aber Lilly hat mich nie angefaucht. ich würde das eher als Übersprungsreaktion auslegen.

Ich würd erstmal einen Gang runterschalten - der Neuzugang ist erst seit gestern da, vielleicht schaut die Welt heute schon wieder ganz anders aus? Euer Kater war zwar relativ lang allein, aber er ist noch jung, ich würd das gar nicht so dramatisch ansehen, das wird schon! Das wichtigste ist Geduld und ganz v.a. daß ihr - Du und Deine Freundin - selber ruhig bleibt und einfach "Normalität" vermittelt - es ist alles so wie es sein soll, neue Katze ist halt jetzt da, ja so spielt das Leben, und der Alltag geht weiter.
 
D

DerAndre

Registriert seit
08.12.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich danke euch allen vielmals dass ihr so schnell geantwortet habt.
Heute sah die Welt plötzlich ganz anders aus. Mittags gab es einen kleinen Machtkampf, kurzes gefauche, Gerangel und seit dem verbringen beide friedlich die Zeit im Wohnzimmer. Skeptische Blicke und kurzes gefauche kommen noch vor, doch im grossen und ganzen kooexistieren beide gerade in der Wohnung und jeder hat dem andern schon mal ins Klo gemacht und aus dem napf genascht😂
Wir wollen den Tag dennoch noch nicht vor dem Abend loben und beobachten das ganze noch etwas und lassen sie über Nacht noch ein paar Tage in getrennten Räumen schlafen.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.722
Reaktionen
83
Wir wollen den Tag dennoch noch nicht vor dem Abend loben und beobachten das ganze noch etwas und lassen sie über Nacht noch ein paar Tage in getrennten Räumen schlafen.
Bitte aufpassen mehrmaliges immer wieder zusammenlassen und trennen, kann zu Spannungen führen, weil man immer wieder von vorne anfängt und wirkt sich meist eher nachteilig als fördernd für eine Zusammenführung aus. Wenn die sich nicht ernsthaft bekriegen, knurren und fauchen ist vollkommen normal bei einer Zusammenführung, würde ich sie nicht wieder trennen, sondern einfach machen lassen. Versucht so entspannt wie möglich zu bleiben, auch wenn mal gefaucht wird, damit sich eure Anspannung nicht auf die Katzen überträgt.

Ich geb Dir ja prinzipiell immer recht, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann ja von nix Streichelwilligem die Hände lassen, also meine Katzen hätten da viel zu tun, wenn sie mich da immer anfauchen würden, wenn ich nach fremder Katze oder nach Hund rieche ;). Ich hab ja nun auch eine sehr schwierige VG hinter mir, aber Lilly hat mich nie angefaucht. ich würde das eher als Übersprungsreaktion auslegen.
War bei mir beim Einzug von Felix schon der Fall, da wurde ich auch angefaucht. Wenn ich fremde Katzen streichle, kann ich nicht beurteilen, weil ich mir wenn ich heimkomme immer die Hände wasche, wenn ich vorher andere Tiere gestreichelt habe.
 
D

DerAndre

Registriert seit
08.12.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
Alles ist Momentan friedlich, es kommt nur noch vor dass unser Neuzugang unsern Romeo eine runterhaut, wenn wir ihnen abwechselnd Leckerlis kriegen. Es kommt so vor als würde die kleine anfangen ihn zu unterdrücken, hoffe das legt sich bald alles. Ich finde in 1 Woche Haben wir dennoch grosse Fortschritte gemacht.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.156
Reaktionen
16
Das abwechselnd Leckerlis geben mach ich auch, ich glaub das war hier auch richtig hilfreich. Da bin dann aber ich Chef - wenn eine zu aufdringlich ist, obwohl doch die andere dran ist, dann wird die aufdringliche weggeschickt, ohne Ausnahme. Für eine Woche ist das absolut großartig, daß Du ihnen schon abwechselnd (also gleichzeitig) Leckerlis geben kannst!

Daß es mal eine quasi-Ohrfeige gibt wenn's ums Futter geht, ist absolut normal. Hier hat das glaub ich sogar inzwischen System - ich bin zur Zeit tagsüber daheim, und wenn ich das Abendessen nicht servier wenn die Damen es wünschen, na dann kloppen sie sich halt. Dann springt Frauchen schon - des lieben Friedens Willen. Ich könnt schwören die sprechen sich da ab...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sissihase
D

DerAndre

Registriert seit
08.12.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
So, eine Woche ist vergangen und die beiden grüssen sich schon mit kopfstössen. Nur meistens gegen Abend wird die kleine etwas frech und fängt an romeo herauszufordern, dann gibt es etwas Gerangel, jedoch ohne Verletzungen, keine der beiden fahren die krallen aus. Die kleine ist eben sehr wild im Gegensatz zu romeo. Ich hoffe das rangelein normal sind und falls ja, würde ich behaupten, dass sie sich irgendwo mögen :)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.722
Reaktionen
83
Wäre eher unnormal wenn nicht, dass ist vollkommen normal. Freut mich, dass es so gut läuft.
 
Thema:

Hilfe, 2t Katze wird nicht akzeptiert!

Hilfe, 2t Katze wird nicht akzeptiert! - Ähnliche Themen

  • Katzen verhalten & Bestrafungen ...Hilfe!!

    Katzen verhalten & Bestrafungen ...Hilfe!!: Hallo .... Ich brauche unbedingt Hilfe mit meiner Katze ...Sie springt mir nachts immer ins Gesicht &sobald ich nur meinen Fuß unter der Decke...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Junger Kater außer Kontrolle

    Junger Kater außer Kontrolle: Guten Tag, mein Freund ich haben erst seit kurzem unserem Kater, er ist 6 Monate alt. Ich weiß es ist zu früh wahrscheinlich um zu sagen das er...
  • Katze hat meine Oma blutig angegriffen!!!

    Katze hat meine Oma blutig angegriffen!!!: Ich brauche eine erklaerung! Heute war ich mit Freunden draussen, als ich mach Hause kam, war Terror angesagt. Meine Katze war in der Tier Box...
  • Ist das normal??!

    Ist das normal??!: Hey,ich habe es vor kurzem endlich geschafft meine Eltern davon zu überzeugen eine Katze ins Haus zu holen. Seit etwas über einem Monat lebt die...
  • Ist das normal??! - Ähnliche Themen

  • Katzen verhalten & Bestrafungen ...Hilfe!!

    Katzen verhalten & Bestrafungen ...Hilfe!!: Hallo .... Ich brauche unbedingt Hilfe mit meiner Katze ...Sie springt mir nachts immer ins Gesicht &sobald ich nur meinen Fuß unter der Decke...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Junger Kater außer Kontrolle

    Junger Kater außer Kontrolle: Guten Tag, mein Freund ich haben erst seit kurzem unserem Kater, er ist 6 Monate alt. Ich weiß es ist zu früh wahrscheinlich um zu sagen das er...
  • Katze hat meine Oma blutig angegriffen!!!

    Katze hat meine Oma blutig angegriffen!!!: Ich brauche eine erklaerung! Heute war ich mit Freunden draussen, als ich mach Hause kam, war Terror angesagt. Meine Katze war in der Tier Box...
  • Ist das normal??!

    Ist das normal??!: Hey,ich habe es vor kurzem endlich geschafft meine Eltern davon zu überzeugen eine Katze ins Haus zu holen. Seit etwas über einem Monat lebt die...