Kruste inklusive Fell abgekratzt

  • Autor des Themas Judy5678
  • Erstellungsdatum
J

Judy5678

12.12.2018
3
Hallo ihr lieben,
dies ist mein erster Post hier und ich hoffe, dass ihr mich ein wenig beruhigen könnt.

Mein Magyar Vizla Rüde hatte sich letzte Woche stark am Kopf
gestoßen (bisschen größer als ein 2€ Stück, also schon sehr groß!). Die Wunde hat leicht geblutet, vor allem aber genässt. Es ist schnell eine Kruste gewachsen. Mittlerweile hat sich der kleine die Kruste samt Fell abgekratzt. Ich habe Angst, dass sich nun eine Narbe bildet oder das Fell nicht nachwächst, weil er sich die Haarwurzeln damit rausgerissen haben könnte.
Kann jemand von euch dies beurteilen? Wäre noch ein Besuch beim TA sinnvoll?

Vielleicht könnt ihr mir ja einen guten Rat geben.

Liebe Größe
Judy
 

Anhänge

12.12.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Puffelchen73

Puffelchen73

09.11.2018
100
Hallo Judy,

Ich würde damit auf alle Fälle zum Tierarzt gehen, damit die Wunde richtig versorgt wird. Da muss bestimmt eine Salbe drauf, die die Wunde desinfiziert und die Wundheilung fördert.
Vielleicht muss dein Hund auch während der Wundheilung einen Kragen tragen, damit er nicht immer wieder dran rumkratzt (wenn es heilt, dann juckt es halt).

Wünsche gute Besserung.

Puffelchen73 und ihre Katastrophen-Mäuse
 
R

reginabrandt

20.11.2018
11
Ich schließe mich @Puffelchen73 an. Suche auf jeden Fall einen Tierarzt um die Wunde kontrollieren zu lassen. Sicher ist Sicher. Eine Salbe hilft in dem Fall schon sehr weiter und eine Desinfektion kann auch nicht schaden. Einfach säubern lassen und denn ist gut.

Gute Besserung (y)
 
J

Judy5678

12.12.2018
3
Hallo, mit der Wunde waren wir vorher beim Tierarzt. Zur Wundheilung hat er ein Antibiotikum bekommen. Damit ist er heute durch. Sollte ich nochmal einen TA aufsuchen? Eine Salbe wäre vielleicht nicht schlecht.
 
J

Judy5678

12.12.2018
3
Und vielen dank @Puffelchen73 und @reginabrandt
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen