Kaninchen hat schleimigen Ausfluss / verklebte Afterregion

Diskutiere Kaninchen hat schleimigen Ausfluss / verklebte Afterregion im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, sorry erstmal falls ich etwas wirr schreibe und es lang wird... ich bin selber krank und kann nicht klar denken :confused: Schon seit...
Schnickschnuck

Schnickschnuck

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
140
Reaktionen
0
Hallo,

sorry erstmal falls ich etwas wirr schreibe und es lang wird... ich bin selber krank und kann nicht klar denken :confused:

Schon seit Längerem ist mir aufgefallen, dass mein Kaninchen (9 Jahre alt, weiblich) immer wieder verklebte Stellen hat. Die Region an ihrer Blume war zudem total verfilzt. Das Verfilzte habe ich dann vor einer Woche so gut es ging abgeschnitten und den Rest mit einem warmen nassen Tuch gesäubert. Sie hat keinen Durchfall und frisst auch sehr gut, trotzdem ist sie eher dünn (1,5kg - Zwergwidder). Das könnte jedoch auch an dem Alter liegen.

Nun habe ich sie Gestern in der hintersten Ecke des Geheges gefunden (sie hat sich nicht gerührt obwohl sie sonst immer kommt
wenn es Fressen gibt) - zu meinem Erschrecken - mit mehreren Lagen Stroh und Heu um ihren rechten Hinterlauf gewickelt (n). Diese habe ich dann erstmal entfernt (waren echt fest drumgewickelt) und geguckt ob sie das Bein noch bewegen kann. Zuerst hat sie es nur hinterher gezogen aber später ging es dann.. denke also, dass nur erstmal wieder Blut durchfließen musste. Auf die Frage hin wie sie das wohl geschafft hat, kam mir der Gedanke, dass das vielleicht mit ihrem generell verklebten Afterbereich zusammenhängen könnte. Zur Info: Meine Kaninchen leben in Außenhaltung und durch den starken Regen sammelt sich natürlich neben Kot auch Matsch an den Pfoten.. :cautious:

Ich bin also gestern zu dem Entschluss gekommen, dass ich sie mal bis zum Bauch bade um wirklich allen Schmutz zu entfernen. Da kam auch ordentlich was raus.. die restlichen Verfilzungen habe ich dann auch noch entfernt und dabei sind mir 2 kahle Stellen aufgefallen. Einmal am linken Hinterbein, wo das Fell an der Innenseite gar nicht mehr vorhanden ist, und dann noch über dem linken Hinterbein (am Beckenknochen?). Die Stellen habe ich dann beide mit Babywundsalbe eingerieben, da wir sonst nichts im Haus hatten, und habe danach das Kaninchen im Haus trocknen lassen. Als sie trocken war habe ich sie wieder rausgesetzt (wollte sie so schnell wie möglich wieder draußen haben wegen dem Winterfell).

Heute ist mir dann aufgefallen, dass aus ihrer Scheide schleimiger Ausfluss kommt und die Afterregion durch das lange Winterfell schon wieder nass ist.. zudem ist die Stelle am Becken jetzt leicht blutig. Das Kaninchen verhält sich ansonsten normal, nur ist sie in ihrer Bewegung eingeschränkt (kratzt sich nicht mit den Hinterläufen, kommt nicht an Po ran, etc). Ich werde morgen mal zum Tierarzt fahren, aber vielleicht kann mir hier schonmal einer sagen was ich vorbeugend machen könnte oder ob schonmal jemand das Selbe bei seinem Kaninchen hatte?
Ich finde es ehrlich gesagt sehr schwierig die Region sauber zu halten und die kahlen Stellen zu versorgen, da sie ja im Außengehege lebt..

Vielen Dank fürs Durchlesen und vielleicht kann mir ja irgendwie geholfen werden... :confused:

Liebe Grüße
 
12.12.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.807
Reaktionen
89
Mir fällt dazu Blasenentzündung oder Gebärmutterentzündung ein, wobei letzteres hätte sie nicht länger überlebt...

Auf jeden Fall ein Fall für den Tierarzt, versuch am besten direkt eine Urinprobe mit zu nehmen.
 
R

reginabrandt

Dabei seit
20.11.2018
Beiträge
14
Reaktionen
1
Tierarzt aufsuchen! Kaninchen sind sehr anfällig wenn es um innere Krankheiten geht. Dazu ist sie noch sehr alt und bestimmt nicht mehr wirklich stark um sich so zu halten.
 
Schnickschnuck

Schnickschnuck

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
140
Reaktionen
0
Erstmal vielen Dank euch Beiden. Wir waren gerade beim Tierarzt. Er hat sich alles gründlich angeguckt und auch den Urin untersucht, wo ein bisschen Blut drin war. Dann hat er einen Ultraschall gemacht und leider sah die Blase total verändert aus... Der Tierarzt konnte jedoch nicht genau sagen ob es sich um eine chronische Blasenentzündung oder etwas Tumoröses handelt. Aber eher liegt der Verdacht auf Tumor. Er meinte, dass die Blase wohl nie wieder normal werden würde und man deswegen nur was gegen die Schmerzen machen könnte oder sie direkt erlöst. Wir haben uns erstmal dazu entschieden sie noch nicht einschläfern zu lassen, da sie noch normales Verhalten zeigt und wir sonst ein Kaninchen alleine da sitzen hätten.. haben deswegen jetzt beide Kaninchen in den Keller geholt, geben ihr 1x täglich was gegen die Schmerzen und werden uns eine Lösung überlegen müssen.. :confused:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.807
Reaktionen
89
Ich hatte mal ein Meerschwein mit Tumor in der Blase. Sie war damals auch schon älter und so hab ich mich gegen eine OP entschieden.
Ich habe sie mit Schmerzmittel bei Bedarf behandelt und auch mit Naturheilmitteln, die von einer Tierheilpraktikerin zusammen gestellt wurden. Sie lebte nach der Diagnose noch etwa 1 Jahr.
 
Schnickschnuck

Schnickschnuck

Dabei seit
26.01.2014
Beiträge
140
Reaktionen
0
Da sie den rechten Hinterlauf nun doch immer von sich wegspreizt und beim laufen nahezu umkippt, werden wir sie wohl noch heute Abend oder morgen erlösen.. :confused: Sie bewegt sich nämlich so gut wie gar nicht mehr und sitzt dem entsprechend nur in ihrem Kot und ihrer Pisse..
 
Thema:

Kaninchen hat schleimigen Ausfluss / verklebte Afterregion

Kaninchen hat schleimigen Ausfluss / verklebte Afterregion - Ähnliche Themen

  • Kaninchen Blasenentzündungen

    Kaninchen Blasenentzündungen: Hallo, mein älter Kaninchen-Herr Leon (7 Jahre) hat schon öfters Probleme mit der Blase gehabt. Vor vielleicht einen halben Jahr hatte er Grieß in...
  • Schorf oder Pilz?

    Schorf oder Pilz?: Hallo, mein Kaninchen Widder Yuki (weiblich) ist gut 2 Jahre alt. An der Seite ihres Hinterteils hat sie eine ungewöhnliche Stelle. Zuerst dachte...
  • Fell wächst nach OP nicht nach

    Fell wächst nach OP nicht nach: Hey, bin neu hier :) Mein Kaninchen Fred wurde vor 2 Monaten operiert an der Hüfte. Sein halber Po wurde natürlich rasiert. Leider wächst das...
  • Kaninchen frisst nichts seit AB / Blasenentzündung

    Kaninchen frisst nichts seit AB / Blasenentzündung: Hallo, Ich schreibe aufgrund des Kaninchens meiner Mutter. Es handelt sich um ein Weibchen, 5,5 Jahre. Donnerstag wurde eine Blasenentzündung...
  • Kaninchen hat angst

    Kaninchen hat angst: Hallo, ich habe ein Kaninchen(Rammler kastriert 4,5 Jahre alt) , dass mittlerweile Angst vor anderen Kaninchen hat.. Er war mit seiner Schwester...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen Blasenentzündungen

    Kaninchen Blasenentzündungen: Hallo, mein älter Kaninchen-Herr Leon (7 Jahre) hat schon öfters Probleme mit der Blase gehabt. Vor vielleicht einen halben Jahr hatte er Grieß in...
  • Schorf oder Pilz?

    Schorf oder Pilz?: Hallo, mein Kaninchen Widder Yuki (weiblich) ist gut 2 Jahre alt. An der Seite ihres Hinterteils hat sie eine ungewöhnliche Stelle. Zuerst dachte...
  • Fell wächst nach OP nicht nach

    Fell wächst nach OP nicht nach: Hey, bin neu hier :) Mein Kaninchen Fred wurde vor 2 Monaten operiert an der Hüfte. Sein halber Po wurde natürlich rasiert. Leider wächst das...
  • Kaninchen frisst nichts seit AB / Blasenentzündung

    Kaninchen frisst nichts seit AB / Blasenentzündung: Hallo, Ich schreibe aufgrund des Kaninchens meiner Mutter. Es handelt sich um ein Weibchen, 5,5 Jahre. Donnerstag wurde eine Blasenentzündung...
  • Kaninchen hat angst

    Kaninchen hat angst: Hallo, ich habe ein Kaninchen(Rammler kastriert 4,5 Jahre alt) , dass mittlerweile Angst vor anderen Kaninchen hat.. Er war mit seiner Schwester...