Gibt es ein Mittel gegen Schneekugeln in den Pfoten

  • Autor des Themas Schweinemama
  • Erstellungsdatum
S

Schweinemama

17.05.2013
897
Meine HÜndin liebt mittlerweile wieder schnee (vor allem Pulverschnee, den salznassen belag kann sie nicht ausstehen). Leider ist sie jeden Tag nach so einem Spaziergang um etwa die Hälfte
schwerer, Schneekugeln hängen in den Pfoten und dem Unterbauch, früher habe ich sie immer warm abgeduscht, mittlerweile stelle ich sie auf ein Handtuch und föne sie lauwarm, bis die Schneekugeln die kaum aus dem Fell zu kriegen sind weggeschmolzen sind.

Gibt es da irgendein Hausmittel, damit das nicht passiert? Pfotenschut etc mag sie so gar nicht, und hilft auch nicht, dann ist eben der Bauch voll schnee und sie beisst sich, sobald sie Zeit und Lust hat die Schneeballen aus dem Fell (und kriegt dann natürlich halsweh).
 
16.12.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
FinnFinn

FinnFinn

11.05.2012
227
Könntest du ihr einen dünnen Pulli / Shirt / Softshell-Mantel oder ähnliches anziehen, sodass der Schnee nicht überall im Fell hängen kann? Es gibt auch komplette Anzüge, die nur die Füße und den Kopf freilassen...
 
S

Schweinemama

17.05.2013
897
Ich befürchte nein, als Westi-Verschnitt müsste man da sehr viel Fell irgendwo reinstopfen. Ob sie mit ihren 14 Jahren sowas erträgt ist auch fraglich. Ich habe heute eine Dame mit einem Afghanischen Windhund getroffen, die mir erklärte, dass man das Fell mit einem Fettspray ansprühen soll (gibt es für Pferde aber auch in der Menschenkosmetik). Mit so einem leichten Ölfilm am Fell sollten die Schneeklumpen nicht mehr im Fell hängenbleiben und diese Kugeln bleiben aus.

Heute war das Wetter zu warm, keine Schneekugeln, aber einen übermotivierter Hund der dem Rodel nachgelaufen ist wie blöd, hoffentlich wird der muskelkater nicht zu schlimm :-(
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.468
Auch für langhaarige Hunde findet man problemlos entsprechende Pullis etc.;)
Unsere Nachbarn ziehen sogar ihren Shelties aus eben diesem Grund was drüber, wenn´s nach draußen geht.
 
Puffelchen73

Puffelchen73

09.11.2018
73
Hallo,
Ich befürchte nein, als Westi-Verschnitt müsste man da sehr viel Fell irgendwo reinstopfen. Ob sie mit ihren 14 Jahren sowas erträgt ist auch fraglich. Ich habe heute eine Dame mit einem Afghanischen Windhund getroffen, die mir erklärte, dass man das Fell mit einem Fettspray ansprühen soll (gibt es für Pferde aber auch in der Menschenkosmetik). Mit so einem leichten Ölfilm am Fell sollten die Schneeklumpen nicht mehr im Fell hängenbleiben und diese Kugeln bleiben aus.

Heute war das Wetter zu warm, keine Schneekugeln, aber einen übermotivierter Hund der dem Rodel nachgelaufen ist wie blöd, hoffentlich wird der muskelkater nicht zu schlimm :-(
Frodo war 10, als er anfing im Winter einen Pullover plus Halstuch zu tragen. Hat sich problemlos dran gewöhnt und fand es einfach nur angenehm.

LG

Puffelchen73
 

Ähnliche Themen