Bioplast Aquarium 240 l mit gut erhaltenem Unterschrank VB 40 € für Nager (?)

  • Ersteller des Themas karl-käfer
  • Erstellungsdatum
karl-käfer

karl-käfer

22.08.2009
945
0
Biete ein Bioplast Aquarium 240 l mit gut erhaltenem Unterschrank. Das Aquarium war bisher dicht und wurde noch vor einigen Wochen als solches
genutzt. Die Abdeckung ist in gutem Zustand, die Lichtleiste ist defekt. Das Aquarium weist Gebrauchsspuren auf, gerade an den Silikonfugen. Auf der Innenseite oben ist ein Glasstreifen mit Silikon eingeklebt. Er diente als Auflagefläche für ein Landteil unserer Schildkröte.
Verkauft wird ohne Inhalt, grob gereinigt und nur mit Abholung.

Ich könnte mir eine Nutzung als Heim für Farbmäuse, Hamster oder Wüstenrennmäuse auch gut vorstellen. Bei weiteren Fragen bitte per PN melden.

 
A

Anzeige

Guest
Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Mandarina

Mandarina

02.02.2011
826
1
Hallo,

Ob es für Nager verwendet werden kann, hängt von den Maßen ab. Es müssten dringend Länge, Breite und Höhe in cm angegeben werden um das beurteilen zu können.

Für Degus ist es sicher nicht geeignet.
 
karl-käfer

karl-käfer

22.08.2009
945
0
Breite 120 Tiefe 40 Höhe 50
 
omfgjen

omfgjen

26.07.2013
743
2
Das ist zumindest unter Mindestmaß für Hamster und ich gehe damit mal davon aus, dass es dann auch für sämtliche anderen Kleintiere zu gering von der Grundfläche ist.
 
karl-käfer

karl-käfer

22.08.2009
945
0
Das Aquarium war aus meiner Sicht nicht als alleinige Behausung für div. Nager gedacht, sondern als Unterbau und Buddelkiste für die Einstreu und da sind die Maße aus meiner Sicht durchaus ausreichend. Mit einem entsprechendem Gitteraufsatz oder Regalteil als Aufbau lässt sich hier schon schön etwas basteln. Denkbar wäre auch der Bau eines Hamsterbaus, viel Platz für Kreativität. Es ist auch nur eine Idee von mir und soll nicht zu einer Grundsatzdiskussion über Mindestgrößen von Behausungen führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
omfgjen

omfgjen

26.07.2013
743
2
Ich kann deine Idee nachvollziehen, ich meine das auch nicht böse. Aber gerade bei Hamstern (nur für diese kann ich sprechen) kommt es auf die Grundfläche am meisten an und diese sollte 0,5qm nicht unterschreiten. Wenn dann einer wieder anfängt "aber sind ja hier nur 0,02qm zu wenig, das macht schon nichts" kommt der nächste mit "ach 0,05qm" sind ja auch kein großer Unterschied. Für uns nicht. Für so ein kleines Lebewesen schon.
Hamster sind keine Kletterer und benötigen keine große Höhe über der Einstreu (abgesehen vom Laufrad)
 

Neueste Beiträge