Rehspuren mitten im Garten?

Diskutiere Rehspuren mitten im Garten? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, Heute Nacht hat Akos gewuffelt und einmal leise gebellt, habe mir nichts dabei gedacht und heute Früh dann mitten im Garten firstdiese...
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.985
Reaktionen
47
Hallo,

Heute Nacht hat Akos gewuffelt und einmal leise gebellt, habe mir nichts dabei gedacht und heute Früh dann mitten im Garten
diese tollen Spuren gefunden.
Da ich in der Siedlung wohne und links und rechts andere Häuser und gut eingezäunte Gärten sind, bin ich doch etwas verwirrt, denn Rehspuren hatte ich hier noch nie.
Ich weiß, dass hier Dachse herum gurken, eine Fuchsfamilie,aktuell auch ein Rudel Wölfe in der Nähe sind, aber dass sich hier ein Reh direkt in den Garten traut ist mir neu und spannend.
 

Anhänge

07.01.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Doch, die sind fast immer und überall unterwegs. In Wien hier - gibt es in den Aussenbezirke WIldschweinrudel die auf Strassen rumlaufen oder sich hinter Autos verstecken, den Biomüll umräumen und wirklich sehr viel schäden machen. Rehe gibt es hier auch - auch im SIedlungsgebiet, heißt angeblich - dass es ein relativ harter Winter ist, weil die Tiere dann die Scheu zur Stadt verlieren, und sie unter BUschwerk und anderen Pflanzen nach Nahrung suchen möchten.

Lass sie nur, die tun nicht viel - einzig auf den Hund sollte man aufpassen. Also im Dunkeln eher in den Garten hinausrufen, etwas lärm machen und dann nach ein paar Minuten erst den Hund rauslassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Foss
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.985
Reaktionen
47
Hallo Schweinemama,

Echt? Es gibt mittlerweile schon so viele Wildtiere in Wien?
Hier bei Tulln ist das eher normal, dass sie eben auf den weiten Feldern oder im Augebiet unterwegs sind, so nah im Ort kenne ich nur die besagte Fuchsfamilie die hier direkt hinterm kleinen Donaudamm immer herum schustert.
Das reizt mich nun ehrlich gesagt schon sehr, dass ich vielleicht doch in diesem Jahr beizeiten eine Wildtierkamera aufstelle. Ich beobachte ja so gerne und kann mich kaum am Vogelfutterplatz satt sehen, wenn da alle auftauchen :)

Mir ist letztens zu Weihnachten bei Mauerbach ein riesengroßer Hund am Strassenrand entgegen gekommen. Weit und breit kein Besitzer, ein unfassbar riesiges weiß-zottiges Tier.
Im Nachhinein bin ich mir sicher, dass es einer der dort streunenden Wölfe war, da einem Bekannten hier aus der Ortschaft letztens in der Nacht dort das Rudel vor dem Auto über die Strasse gelaufen ist. <3
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ja die Wölfe.... ach weh. In Skandinavien haben wir auch immer wieder Probleme damit. Einzeln sieht man sie nur, wenn sie alt sind. Eigentlich sollte man das einem Jäger melden. Wobei - tja- in Österreich darf man sie ja nicht von ihrem leiden erlösen, wenn sie vom Rudel verstossen werden. Müssens halt elendiglich verhungern, alleine Jagen ist schwer, wo soll so ein Wolf den hin, blöd wäre er, wenn er nicht ins Siedlungsgebiet kommt um dort Reste zu stehlen. Seufz. Wenn man nicht genug Probleme hat, macht man sich selber welche. die Österreichische Lösung eben.

Die Rehe sind derzeit arm, die finden unter der Schneedecke nichts zu fressen, und im kommerziellen Wald gibt es entweder nur Nadelbäume (da wächst nichts drunter, nicht mal ein HÄlmchen gras) oder Laubbäume (da ist kein Laub mehr oben und auch direkt am Stamm eine dicke Schneeschicht. DIe scharren sich blöd um irgendwo an Gras zu kommen.

Ich weiß gar nicht ob für Privatpersonen erlaubt ist - heu auszulegen, wenn du eh weißt dass welche in deinem Garten rumlaufen. Einerseits ist es ja sehr löblich, wenn du das tun würdest, andererseits sind die Tiere, wenn sie aufgeschreckt werden - so gestört - dass sie auch in voller Wucht gegen Zäune rennen nur um wegzukommen. Dass so ein Tier quer durch einen Garten stapft der nach Hund riecht (und die riechen einen Hund hunderte Meter), ist eher bedenklich. Das tier war wohl ziemlich verzweifelt mit der Futtersuche. Wenn es nochmals vorkommt, würde ich jedoch fernab von der strasse irgendwo was auslegen wo sie auch raum haben zum gefahrenlosen weglaufen.

Rehe laufen hier überall rum, Hasen gibts auch im Stadtpark zu Wien, Rehe im Prater, Wildschweine eigentlich überall. ich wohne am Stadtrand an einer Durchzugsstrasse und selbst hier tauchen immer wieder Rehgruppen auf, die dann wenn sie aufgeschreckt werden nicht mehr in den Wald zurückfinden und zwischen Gehsteig, parkenden und fahrenden Autos hin und herspringen und sich auch noch verletzen. Meist ist irgendein Nachbar so nett und lässt sie dann in den Garten, damit sie wenigstens von der Strasse wegkommen. Polizei oder Tierschutz treiben sie dann meist wieder mit Strassensperre begleitet in den Wald hinauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
862
Reaktionen
54
Ja die Wölfe.... ach weh. In Skandinavien haben wir auch immer wieder Probleme damit. Einzeln sieht man sie nur, wenn sie alt sind. Eigentlich sollte man das einem Jäger melden. Wobei - tja- in Österreich darf man sie ja nicht von ihrem leiden erlösen, wenn sie vom Rudel verstossen werden. Müssens halt elendiglich verhungern, alleine Jagen ist schwer, wo soll so ein Wolf den hin, blöd wäre er, wenn er nicht ins Siedlungsgebiet kommt um dort Reste zu stehlen. Seufz. Wenn man nicht genug Probleme hat, macht man sich selber welche. die Österreichische Lösung eben.
Einzelwölfe sind keineswegs nur alte, kranke Tiere. In Europa bestehen Rudel aus dem Altwolfpaar, den Jährlingen und den Jungen des aktuellen Jahrs. Ältere Jungtiere wandern ab und suchen sich eigene Reviere. Dabei kommen sie alleine sehr gut zurecht und können auch so erfolgreich jagen. Auch Tiere aus Rudeln gehen gelegentlich alleine auf die Jagd.

Bei mir haben wir auch Wildtiere in der Stadt. Auf meinem Stellplatz ruhen sich im Sommer regelmäßig die Feldhasen aus, nebenan im Park leben Wildkaninchen und gelegentlich ist der Seeadler zu Besuch. Gelegentlich rennen Wildschwein, Reh und Fuchs auch mal durch Kiel.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Einzelwölfe sind keineswegs nur alte, kranke Tiere. In Europa bestehen Rudel aus dem Altwolfpaar, den Jährlingen und den Jungen des aktuellen Jahrs. Ältere Jungtiere wandern ab und suchen sich eigene Reviere. Dabei kommen sie alleine sehr gut zurecht und können auch so erfolgreich jagen. Auch Tiere aus Rudeln gehen gelegentlich alleine auf die Jagd.

Bei mir haben wir auch Wildtiere in der Stadt. Auf meinem Stellplatz ruhen sich im Sommer regelmäßig die Feldhasen aus, nebenan im Park leben Wildkaninchen und gelegentlich ist der Seeadler zu Besuch. Gelegentlich rennen Wildschwein, Reh und Fuchs auch mal durch Kiel.

Es geht darum, dass Wölfe in Freiheit leben wollen. Die brauchen keinen Nahverkehr, keinen Omnibus und hoffentlich auch keine Menschen. Nicht mal 15 Kilometer Luftline vom Stephansplatz zu Wien entfernt haben sie aber wirklich auch gar nichts zu suchen. Für mich sind die Grünen nicht mehr grün - sondern fernab des Realitätssinnes. Für die hat auch ein Biber im einbetonierten Flussbett des Wienflusses (in wien mit teilweise über 3 Meter hohen WÄnden) eine Sensationelle Daseinsberechtigung.
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
862
Reaktionen
54
Wildtiere in der Nähe des Menschen sind meiner Meinung nach so lange in Ordnung, wie keine Gefährdung oder großer Sachschaden durch sie entsteht. Biber oder Bisams, die Deiche angraben? Umsiedeln oder abschießen. Wölfe, die sich notorisch an geschütztem(!) Vieh vergreifen? Auch hier ist ein Abschuss notwendig.
Es gibt kein schwarz oder weiß! In jedem Fall muss neu entschieden werden.
Ich gebe dabei auch immer zu bedenken, dass wir in Mitteleuropa auch eine Verantwortung für unsere Natur haben. Wir können nicht den Kenianern vorschreiben, dass sie ihre Löwen, Elefanten usw. in völliger Ruhe lassen sollen, wenn wir das nicht auch tun. Im Gegenteil. Ich denke, dass wir von den Nationen, die bereits seit Jahrzehnten ein gutes Wildtiermanagement (auch für Spitzenprädatoren) haben, einiges lernen können.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
So ist es leider. das einzige registrierte Wolfsrudel hier in Österreich ist in Allensteig. Einem Truppenübungsplatz, in dem sie im Herbst fast stündlich "illegale" Pilzsucher aus dem Wald eskortieren mussten. Nicht der Wölfe wegen - dort liegt Munition eingebuddelt, Sprengfallen und alles was Spass macht. Ich weiß nicht wieviele Grüne in den Freitot gehen, wenn dort der erste Wolf unbeabsichtigt in die Luft gesprengt wird (und ob die Truppenübungen dort den Tieren so gar nicht gefallen - dass sie auswandern).

Tierschutz ist ja auch wirklich schön und gut, und auch diese Tiere haben eine Lebensberechtigung. aber auch nach Artgerechter Haltung, und die ist bei einem Wolf nunmal nicht gegeben. 75 -2.500 km2 Kilometer unbewohnte fläche gibts nunmal in Österreich kaum. und an der Leine (nach neuer Tierverordnung) - werden sie wohl auch nicht geführt werden dürfen.
 
Thema:

Rehspuren mitten im Garten?

Rehspuren mitten im Garten? - Ähnliche Themen

  • Maus im Garten gesehen

    Maus im Garten gesehen: Hallo kann mir jemand sagen was das für eine Maus ist lebt in meinem Garten Lg Conny
  • Mäuse im Garten

    Mäuse im Garten: Moin, Ich habe ein Problem! Bei mir im Garten ist eine Mäuse Familie. Und ich weiß nicht was ich machen soll, da ich noch nie Mäuse im Garten...
  • Frosch im Wasserspiel gefunden

    Frosch im Wasserspiel gefunden: Hallo liebe Mitglieder, ich habe eine Frage und hoffe auf Antwort. Ich habe in meinem Garten ein Wasserspiel mit Sprudelsteinen. Als ich es eben...
  • Obdachloses Eichkatzchen bei uns im Garten

    Obdachloses Eichkatzchen bei uns im Garten: Vor wenigen Tagen wurde bei uns in der Nähe zwei sehr hohe Pappeln gefällt. Höhe etwa 20 Meter. Nun ist mir schon ein paar mal aufgefallen, dass...
  • Schlange im Garten in der Algarve

    Schlange im Garten in der Algarve: Hallo, habe heute eine Schlange in meinem Garten in der Algarve fotografiert. Eine Kollegin meint es sei eine Stülpnasenotter. Bin mir aber nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Maus im Garten gesehen

    Maus im Garten gesehen: Hallo kann mir jemand sagen was das für eine Maus ist lebt in meinem Garten Lg Conny
  • Mäuse im Garten

    Mäuse im Garten: Moin, Ich habe ein Problem! Bei mir im Garten ist eine Mäuse Familie. Und ich weiß nicht was ich machen soll, da ich noch nie Mäuse im Garten...
  • Frosch im Wasserspiel gefunden

    Frosch im Wasserspiel gefunden: Hallo liebe Mitglieder, ich habe eine Frage und hoffe auf Antwort. Ich habe in meinem Garten ein Wasserspiel mit Sprudelsteinen. Als ich es eben...
  • Obdachloses Eichkatzchen bei uns im Garten

    Obdachloses Eichkatzchen bei uns im Garten: Vor wenigen Tagen wurde bei uns in der Nähe zwei sehr hohe Pappeln gefällt. Höhe etwa 20 Meter. Nun ist mir schon ein paar mal aufgefallen, dass...
  • Schlange im Garten in der Algarve

    Schlange im Garten in der Algarve: Hallo, habe heute eine Schlange in meinem Garten in der Algarve fotografiert. Eine Kollegin meint es sei eine Stülpnasenotter. Bin mir aber nicht...