Intelligente Katzenbeschäftigung

  • Autor des Themas Imbahamster
  • Erstellungsdatum
Imbahamster

Imbahamster

29.08.2009
321
So, nach meinem Vorstellungsthread mache ich hier gleich ne Kleinigkeit auf.
Und zwar geht es darum, wie ihr eure Katzen fordert.

Meine Rabauken machen Türen und Schubladen auf, versuchen sich
selbst zu fordern.

Ich habe bereits versucht zu Klickern, das hat die beiden wenig interessiert. Intelligentes Futtersammeln hat so geendet, das der Turm entweder umfiel oder sie sich Löcher gesucht haben, durch die der Kopf hatte. Wenn dann etwas gefunden wurde, was nicht knackbar war, wurde es eher lieblos rausgefummelt. Auch die Box mit diesen Maisflockendingern wurde nach kurzer Zeit unbeliebt, genauso wie diese Schienen mit dem Ball. War 2 Tage toll, dann stand das komplette Set in der Ecke rum.

Habt ihr da Ideen? :)
 
10.01.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Puffelchen73

Puffelchen73

09.11.2018
75
Hallo,

hast du mal einen Leckerli-Ball ausprobiert? Die gibt es auch mit Batteriebetrieb, d.h. die kullern von selbst herum.
Finden die beiden evtl. spannend?!

Oder Laserpointer jagen?

Viele Grüße

Puffelchen73
 
Keisuke

Keisuke

22.08.2013
699
Wie hast du Clickern denn aufgebaut? Wie lange machst du das schon?
Bis das Prinzip verstanden wurde, kann es einige Zeit dauern. Außerdem macht man selbst leider oft Fehler (ich hab da auch einen dicken Fehler mit dem Target-Stab gemacht) und wenn man falsch clickert, dann funktioniert das nicht so gut - die Tiere sind verwirrt und verlieren den Spaß, wenn sie nicht wissen, was zu tun ist.
Es gibt aber auch tatsächlich Katzen, die dafür nicht geeignet sind, das stimmt schon oder eben Übungen besser oder schlechter verstehen.

Spielzeug muss man immer wieder austauschen. Also die Schienenbahn jetzt mal wegnehmen und für ein paar Wochen im Schrank verstauen. Dann wieder rausholen. Und wenn sie daran zwei Tage Spaß haben: Super - das sind zwei Tage Spaß ;)

Genauso ist's mit allem Anderen. Futterturm nur rausholen, wenn er auch benutzt werden soll, dann wieder für ein paar Tage/wochen wegräumen.

Fummelbretter sind auch immer sehr beliebt und man kann sie selbst bauen, sei es aus Karton oder Holz. Aber auch die werden nach ein paar Tagen wieder langweilig (und müssen ausgetauscht werden^^).
Oder ein Fummelteppich (ähnlich wie ein Schnüffelteppich für Hunde, soll auch für Katzen funktionieren)

Man muss kreativ sein bei sehr intelligenten Katzen und eben immer wieder die Sachen austauschen. Vielleicht sind die Spielzeuge übermorgen wieder interessanter.

LG
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.473
Moin,

aktiv mit den Katzen spielen.

Du hast ja eine Bengalin, die sind ja per se extrem aktiv, von daher muss da wirklich auch körperlich gefordert werden.
Clickern macht nur den Kopf müde, nicht den Körper.

Von Purrmania z.B. gibt es richtig tolle Sachen- die Federwedel z.B. sind hier der absolute Renner.

Und dann einfach schauen worauf deine Katzen abfahren.
Manche Katzen jagen gerne winzig kleine Dinge, die man ihnen durch den Raum wirft, andere Katzen brauchen große Plüschtiere, die sie nach allen Regeln der Kunst vermöbeln können.
 
Imbahamster

Imbahamster

29.08.2009
321
Heyhey!
Erstmal danke für eure Antworten. Leckerlie-ball klingt ganz gut, kenn sie nur für Hunde..aber einen Versuch ist es wert. Alukugeln finden sie langweilig...diese kleinen Stoffmäuse werden im Gegenzug allerdings hier regelmäßig aportiert..oder auf mich gelegt wenn ich schlafe.
Clickern hab ich einige Wochen lang probiert, merke aber das es nichts für die ist. Spielzeug haben wir zuhauf, aber das Zeug mal wegschließen wäre eh n Plan...momentan hab ich alles in einer Kiste, das Fummeln sie dann raus, wenn sie es wollen.
Zu den Fummelteppichen les ich mich mal ein!

Aktiv spielen ist sowieso drin. Allerdings fordert das ja weniger den Kopf, sondern mehr die Energie. Aber ja, Federwedel sind hier der Renner, die werden zerpflückt bis davon garnichts mehr da ist
 

Neueste Beiträge