Dackel Paul, der der macht was er will :-)

Diskutiere Dackel Paul, der der macht was er will :-) im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Tierfreunde. Ich habe ein „Tierisches“-Problem & hoffe das man(n) mir hier ein wenig helfen kann. Zum Thema: Es geht um einen...
M

Marcel&Paul

Registriert seit
15.01.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde.

Ich habe ein „Tierisches“-Problem & hoffe das man(n) mir hier ein wenig helfen kann.

Zum Thema: Es geht um einen reinrassigen, 3 Jahre alten kastrierten Dackel (11Kg), namens Paul.

Also: auf den Hunde bin ich gekommen, in dem meine Freundin zu mir gezogen ist.
Leider Wohne ich aktuell auch nicht optimal,
67qm im 4 OG & arbeite (bis jetzt glücklich) im 3 Schichtbetrieb.

Meine erste Frage, was kann ich tun, dass der Paul keinen so starken eigen Geruch mehr hat ?

Ich dachte bis jetzt, es liegt am Futter, dieses haben wir umgestellt auf Frolic (Empfehlung) leider hat dieses nichts gebrach ;-(
Ich empfinde das sehr störend.

Mein nächstes Problem ist das er nicht hört oder scheinbar nicht hören will.

Er springt über all rauf & hinterlässt so auch gerne sein Fell & Körperflüssigkeit. Hinterlässt auf jeden Fall immer sehr schöne & ansehnliche andenken :p
Sitz & Platz macht er nur manchmal, auch nur wenn es ein Leckerchen gibt, aber selbst dann nur sporadisch L.
Wenn man mal lauter wird, aber nur bei mir, bei meiner Freundin nicht, pinkelt er gern drauflos.


Eine anderes Anliegen, welches mich stets beschäftigt, sind seine Krallen.
Schneiden kann man diese laut Tierarzt nicht, da sonst gleich die Nerven & Gefäße kommen.
Wenn die sich ablaufen lassen, blutet das auch, bilden sich die nerven mit der Zeit zurück ? (Z.B. wenn ich Paul zum Joggen mitnehme)
Also so dass die Krallen dann mit dem Alter „kürzer“ werden ?

Kennt jemand einen guten Trainer in der Nähe von Wolfsburg ?
Was würde sowas kosten ?

Freue mich auch einen freundlichen & konstruktiven Austausch

Grüße Marcel
 

Anhänge

15.01.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.967
Reaktionen
493
Hi,

uff, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. :unsure:

1. Geruch: Dass jeder Hund einen Eigengeruch hat, ist dir sicherlich bekannt. Die Fütterung kann da eine Rolle spielen und so leid es mir tut, Frolic ist so das beschissenste Futter, was es gibt. Da würde mich ein hässlicher Geruch nicht wundern, zumindest kann ich hier in der Gegend an den Haufen erkennen, wer Frolic gefressen hat. :sick: Da würde vielleicht eine Umstellung auf ein vernünftiges Futter - hier im Unterforum "Hunde Ernährung" gibt es oben gleich zwei fest gepinnte Threads über empfehlenswertes Nass- und Trockenfutter - was bringen.

Alternativ kann es auch Krankheitsbedingt sein. aber da kenne ich mich nicht wirklich aus, da können Andere mehr zu sagen.

2. Körperflüssigkeit in Form von Urin? Könnte ne Blasenentzündung sein oder er ist schlicht nicht Stubenrein. Fell verliert jeder Hund, okay, Pudel nehmen wir davon mal aus. :ROFLMAO: Pinkelt er nur wenn er alleine ist? oder auch wenn ihr da seit? es kann auch die Umstellung der Lebensumstände sein. Da gibt es einige Theorien

3. Dass er unter sich pinkelt wenn du lauter wirst, schockt mich am meisten. Das macht er nicht, weil er dich ärgern will sondern weil er schlicht in der Situation - so weit man es übers Netz sagen kann - Panik vor dir hat. Das machen Hunde nur wenn sie Angst haben, aber nicht, "weil er gern drauf los pinkelt." Da würde ich deinen Umgang mit dem Hund überdenken.

4. Das Gleiche beim Ausführen von Befehlen. Kann er Sitz und Platz wirklich? Hast du mit ihm trainiert oder setzt du es einfach voraus? Wenn der Hund bei deiner Freundin hört, warum sollte er dann bei dir hören? Gerade Dackel können das sehr gut unterscheiden, wobei mein Hund auch nicht auf andere Leute hört. Der hört auf mich, teilweise meinen Mann und das wars. Warum auch? Das ist nicht böse gemeint aber nur weil deine Freundin und du zusammen gezogen seit, heißt das nicht automatisch, dass der Hund auf dich hört. Ach, und wenn man bei meinem Hund ein Leckerli in der Hand hat, hört der auch super, auch auf Fremde, wehe dem, der kein Leckerli hat, dann ist der Köter weg. :ROFLMAO:

5. Das Leben in den Krallen geht mit der Zeit zurück, entweder weil sie abgelaufen werden - wobei ich mir einen Dackel beim Joggen nicht vorstellen kann, der Hund soll ja traben und nicht die ganze Zeit galoppieren - oder weil man regelmäßig schneidet. Das kann eine hauchdünne Scheibe sein. Muss aber regelmäßig gemacht werden. Man könnte auch vorsichtig etwas abfeilen, das geht fast präziser als das Schneiden.

6 . Trainer kenne ich leider nicht, da müssten Andere was dazu sagen.

Ein Wort in eigener Sache: Ich finde einen Dackel mit 11 Kg etwas mollig, kann mich auch irren aber die Obergrenze bei Dackeln, den Großen, liegt bei 9 Kg und 2 Kg mehr bei so einem kleinen Hund finde ich schon viel. Da würde ein Bild von der Seite und von oben natürlich helfen aber ist natürlich kein Muss.

Wie immer möchte ich keinen beleidigen oder ihm etwas vorwerfen, ich reagiere nur auf das Geschriebene. :)

Lg Demona
 
M

Marcel&Paul

Registriert seit
15.01.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Demona.
Ich antworte mal ohne Zitieren sonst wird es unübersichtlich :)
Danke erstmal für dein Feedback.

1.Okay, das mit dem Frolic kenne ich von mein Eltern.
Unser Marlo (Puddel-Terrier Mischling, 16 ½ Jahre alt) der kommt damit gut klar und ist für sein Alter noch gut fit :love:
Daher dachte ich das es für Paul auch okay ist?!
Ich schau mir mal den Thread an.(y)

2.Gute Frage, laut Tierärztin ist alles in bester Ordnung. Ob es Urin ist weiß ich nicht, stubenrein ist er.
Es sind immer nur vereinzelte Tröpfchen, beim Menschen würde ich behaupten es wären Lusttropfen :D.

3.Das er Respekt vor mir hat, mag ich glauben, da ich schon eine tiefe Stimme & ein etwas lauteres „Organ“ habe. (Wohl die BW&Arbeit dran schuld)
Vielleicht weil ich Konsequent & etwas strenger bin, zum Beispiel wenn wir essen. Da muss er ins Körbchen.
(Seitdem diese Situaton ist, ist kein entspanntes Essen mehr. Da man ständig nebenbei auf Paulchen achten muss:cry:)

4.Ja Sitz & Platz kann er (sogar auch Pfoten links & rechts geben), . Das macht er hauptsächlich nur auf Teppichen.
Auf Fliesen oder ähnlich kaltem will er einfach nicht.
Auch wenn man Gassi gehen will, läuft er lieber rum als zu hören (Sitz zumachen).

5. Dann habe ich da noch Hoffnung :sneaky:


Das mit dem Gewicht, da scheiden sich die Geister.
Auf der einen Seite Magst du recht haben, sehe ich ähnlich. Aber die TA meinte vor kurzem das er normal ausschaut.

Alles gut keiner wurde perfekt geboren, auch ich nicht, dafür bin ich hier :geek:
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
265
Nur ganz kurz:

Dieses Tröpfeln und der Geruch legen nahe sich mal den Penis anzugucken.

Wenn da Flüssigkeit/Eiter sichtbar ist kann es sich um einen Vorhautkatarrh handeln.
Der sollte dann entsprechend vom TA behandelt werden.

Gesunde, nicht inkontinente Hunde hinterlassen nämlich keine keine Tröpfeleien.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.967
Reaktionen
493
Hi,

1. Wir können auch mit McDonalds und Fast Food alt werden, gesund ist es nicht. Das gleiche Prinzip ist Frolic, es ist theorethisch alles drin aber wirklich gesund ist es nicht. Super, dass du mal schauen magst. (y)

2. Da hat Mido ja schon was dazu geschrieben. Hat der TA ihn untersucht , also wirklich untersucht oder nur so nebenbei beim Impfen erwähnt? Das würde ich wirklich ärztlich abklären lassen.

3. Du verwechselst da was. Angst ist kein Respekt. Ein Hund, der wegen dir unter sich pinkelt, hat keinen Respekt sondern in diesem Moment panische Angst. Und Angst sollte in der Hunderziehung nicht vorkommen, meiner Meinung nach.

Wir habt ihr das mit dem Auf der Decke bleiben denn aufgebaut? Und wie lange schon? Man sagt, ein Hund brauch 5000 Wiederholungen um etwas wirklich zu verstehen.
Kleine Anektode: Loki - mein Köterli - sollte irgendwann auch im Körbchen liegen während wir essen weil die lange Nase auf den Tisch kam, wir essen meistens im Wohnzimmer. Joah, das sah am Anfang so aus.
- Wir kommen mit den Tellern aus der Küche, mein Mann setzt sich , ich stelle nur den Teller ab
- Kommandoankündigung "Wo wartet der brave Hund?"
- Loki ins Körbchen gelockt, belohnt und auf den Weg zum Tisch machen
- Nach einem SChritt umdrehen und Loki weider ins Körbchen tun, ohne Belohnung, wieder auf den Weg zum Tisch machen
- Kaum sitze ich, wieder aufstehen, Loki ins Körbchen tun, ohne Belohnung und wieder hinsetzen.
- Liegt er mal so lange, dass ich zwei Gabeln voll essen kann, aufstehen, Loki belohnen und weiter essen.
- Während des Essens immer wieder aufstehen, Loki wieder ins Körbchen tun, ohne Belohnung und dann weiter essen. Wenn er liegen blieb, bin ich immer nach drei, vier Gabeln Essen aufgestanden und habe das belohnt.
- Ganz zum Schluss, wenn wir fertig sind, gibt es die Superbelohnung - meistens was man beim Essen übrig gelassen hat aber im Körbchen
- Das haben wir ungefähr zwei Wochen gemacht - ich habe fast nur noch kaltes Essen gehabt :ROFLMAO: - bis er es langsam verstanden hat. Die Abstände zum BElohnen wurden länger, das Aufstehen wurde weniger.
- Mittlerweile reicht es wenn wir aus der Küche kommen und er rennt in sein Körbchen, da wird teilweise gepennt bis wir fertig sind. Das hat jetzt ca. 4 Monate gedauert und der Hund ist jung, der lernt schnell.

Nur so als Anregung, wie lange manchmal etwas dauern kann. ;)

4. Dann kann er es nicht. ;) Ein Hund kann ein Kommando, wenn er es in 99% der Fälle ausführt, nicht wenn man 1000 Abers dabei hat. Kein Sitz bei Fliesen, bei kalt, draußen, wenn der Mond schief steht, er kann es einfach nicht oder er hat gelernt, dass ihr es eh nicht durchsetzt, warum also machen?
Oder aber er hat es nie woanders als auf teppichen gelernt. Hunde lernen ortsgebunden, ein Sitz im Wohnzimmer auf dem Teppich ist nicht das gleiche wie ein Sitz im Flur auf dem Laminat - musste ich auch erst feststellen.

Beispielt: Meine Gassihündin war im ersten Winter der Meinung, Platz im Schnee geht nicht. Wir haben eine halbe Stunde da gestanden, ich habe das Kommando immer wieder freundlich wiederholt und irgendwann war es ihr zu blöd, Platz. Es wurde dann noch ein, zwei Mal probiert und seitdem ist das Thema gegessen.


Zum Gewicht: leider sehen TÄ sehr viele dicke Hunde und das wird für sie dann normal, und viele Besitzer wollen es auch einfach nicht hören also sagen viele TÄ gar nichts mehr. Magst du mal ein Bild von der Seite einstellen? Hier sind viele, sehr kompetente Hundehalter, schon seit Jahrzehnten teilweise, und da kommen mehr Meinungen zusammen. :)

Noch ein Wort: Der Paul hat mit deiner Freundin alleine gelebt, oder? Du warst - quasi - immer nur zu Besuch, oder sie bei dir. Für den Hund ist ein Zusammenziehen auch immer eine Umstellung und gerade wenn er vorher das Frauchen für sich alleine hatte. Der braucht auch Zeit um zu verstehen, dass ihr jetzt zu dritt seit und ja, der muss auch erst lernen, dass er auf dich auch hören soll und muss.
Bekannte von mir ist auch mit ihrem Freund zusammen gezogen, die hat einen Terrier- irgendetwas-Mix(jetzt 7 Jahre) und selbst nach 2 Jahren hört dieser Hund nur auf den Freund wenn er gerade gut drauf ist. Die waren zusammen in der Hundeschule, haben zusammen trainiert aber für den Hund steht Frauchen ganz, ganz oben. Dann die weite Welt, der beste Hundekumpel und dann kommt erst der Freund.
Es gibt Ein-Mann-Hunde, die zwar beiläufig auf Andere hören aber für die Herrchen oder Frauchen das absolute Nonplusultra sind. Kann sein, muss nicht.

Irgendwie kann ich mich nicht kurz fassen. :ROFLMAO:

Lg Demona
 
M

Marcel&Paul

Registriert seit
15.01.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ohwei Ohwei, das war bei Marlo alles (zmd. rein objektiv betrachtet) viel einfacher :rolleyes:.

Sie & Paul kamen aus einer Beziehung, Ihr Ex war es auch der unbedingt einen Dackel haben wollte.
(Sie hat nach der Trennung ein paar Monate alleine gewohnt & der Hund war ab & an bei Ihm)
Dort durfte er auch alles, was ich bis jetzt raus so rausgehört habe.

Ein Foto von Paulchen kann ich morgen mal machen :) Aktuell bin ich gerade noch arbeiten.

Danke & Grüße Marcel
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.013
Reaktionen
80
Ein Gesunder hund hat kaum eigengeruch. Ich würde beim Tierarzt das ansprechen, möglicherweise die Zähne, oder handelt es sich um das Fell das riecht?

Sitz platz aus - sollte eigentlich durchführbar sein - ein Dackel hat einen ziemlichen eigenen Willen. Ich würde mit ihm trainieren, draussen, ohne viel Frolic und co, sondern gezielt trainieren, ihn mit Gestik loben (was machst du - wenn kein Frolic da ist).

Spazieren gehen - laufen... Ein Dackel sollte eigentlich alles können. Es kommt drauf an wo du gehst, beton - hartboden schmiergelt die Krallen fast selbstständig ab, bist du nur im Wald unterwegs - guckt dein Dackel binnen kürzester Zeit aus wie ein Höhlenbär (unser TIerarzt schimpft immer, wenn wir 3 Monate im Wald leben - der hund hat wirklich krallen - wie sie ein Steinzeittier brauchen würde. Aber natürlich, im Wald und auf Moos - benötigt sie diese Krallen zum gehen und zum festhalten... Ist ja auch ein Gebrauchshund und keine Modepuppe...).

Die Gewichtsangaben sind sehr unterschiedlich, es gibt große und kleine Dackel - Arbeitslinie oder SHowlinie... Dass ein Hund der wirklch arbeitet durchaus etwas mehr unter dem Fell haben darf ist bekannt. Dafür braucht er auch im Winter kein Mäntelchen....
 
M

Marcel&Paul

Registriert seit
15.01.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Moin, also der Tierarzt sagt das alles in Ordnung ist. Meine Freundin musste da mit ihrem Hund Paul hin, da er ein Problem mit seinem Ohr hatte.

Naja... ich für mich, lasse ihn nicht mehr ins Wohn & Schlafzimmer, da er mir meine teuren Teppiche (auf dem Laminat) kaputt & vollgesaut hat... Das Ledersofa hat auch schon Schaden genommen.

Was den Geruch angeht, hat sich leider nichts geändert... Er riecht immer noch extrem, kannte ich so vorher nicht von Hunden, auch nicht das so dolle "haaren" ;(


Ab Ende Februar geht's zu einem Hundetrainer, wenn sich dann nichts ändern muss er halt weg.

Grüße :geek:
 
Puffelchen73

Puffelchen73

Registriert seit
09.11.2018
Beiträge
113
Reaktionen
4
Moin, also der Tierarzt sagt das alles in Ordnung ist. Meine Freundin musste da mit ihrem Hund Paul hin, da er ein Problem mit seinem Ohr hatte.

Naja... ich für mich, lasse ihn nicht mehr ins Wohn & Schlafzimmer, da er mir meine teuren Teppiche (auf dem Laminat) kaputt & vollgesaut hat... Das Ledersofa hat auch schon Schaden genommen.

Was den Geruch angeht, hat sich leider nichts geändert... Er riecht immer noch extrem, kannte ich so vorher nicht von Hunden, auch nicht das so dolle "haaren" ;(


Ab Ende Februar geht's zu einem Hundetrainer, wenn sich dann nichts ändern muss er halt weg.

Grüße :geek:
Hallo,

ich möchte dich nicht beleidigen, aber dieser leicht hingeworfene Satz "muss er halt weg." ärgert mich extrem!

Ich hatte auch über 14 Jahre einen Rauhhaardackel an dem mein ganzes Herz hing.
Frodo war ein lieber Kerl, aber auch dickköpfig wie ein alter Maulesel. Aber das ist bei vielen Dackeln so, es sind halt kleine Individualisten.

Auch Frodo verströmte, gerade als älterer Hund einen gewissen "Dackelmuff". Mein Gott, alle Lebewesen haben einen mehr oder weniger starken Eigengeruch, auch Menschen!

Und Tiere machen auch mal was kaputt! Ich kann die Mützen und Handschuhe, die Frodo zernagt hat nicht zählen. Brauchte jeden Winter neue.
Dann legt man die Sachen so, dass der Hund nicht drankommt bzw. verzichtet auf Zierteppiche etc!

Wenn du ein Tier willst, das dir absolut gehorcht, nicht stinkt und wenn du keinen Bock drauf hast, still in der Ecke sitzt, kauf dir einen Furby. Da kannst du zur Not die Batterien rausnehmen.

Muss dir ehrlich sagen, wäre ich an Stelle deiner Freundin und es wäre mein Hund, dann kämst du halt weg!

So, das musste raus!
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.967
Reaktionen
493
Moin, also der Tierarzt sagt das alles in Ordnung ist. Meine Freundin musste da mit ihrem Hund Paul hin, da er ein Problem mit seinem Ohr hatte.

Naja... ich für mich, lasse ihn nicht mehr ins Wohn & Schlafzimmer, da er mir meine teuren Teppiche (auf dem Laminat) kaputt & vollgesaut hat... Das Ledersofa hat auch schon Schaden genommen.

Was den Geruch angeht, hat sich leider nichts geändert... Er riecht immer noch extrem, kannte ich so vorher nicht von Hunden, auch nicht das so dolle "haaren" ;(


Ab Ende Februar geht's zu einem Hundetrainer, wenn sich dann nichts ändern muss er halt weg.

Grüße :geek:
Hi,

Was genau hat der Tierarzt untersucht? Mal schnell drüber geguckt und gesagt, okay, oder wurde auch was untersucht? Verliert er noch Tröpfchen? Wurde mal nach dem Penis in Zusammenhang mit einem Katarrh geguckt?

Habt ihr das Futter umgestellt? So schnell ändert sich da nichts bezüglich Geruch oder Haaren.

Wie soll er Teil der Familie sein - also ihr euch auch aneinander gwöhnen könnt - wenn er ständig ausgesperrt ist. Also unser Leben findet im Wohnzimmer statt, da ohne Hund, das wäre für das Tier ne Katastrophe. Teppiche kann man vorrübergehend wegräumen, Sofas können mit Decken abgedeckt werden, wenn an eine Lösung finden will, findet man eine.

Ich finde deinen Post sehr kaltherzig. Da funktioniert der Hund nicht und zack, erst aussperren und dann weg. Finde ich grausam. :cry: Ich glaube eher, dass der Hund dich nervt und du mehr oder weniger einen Vorwand suchst um deine Freundin zur Abgabe zu bringen. Da wäre für mich die Wahl klar und glaub mir, der Hund würde danach immer noch bei mir auf der Couch liegen.

LG Demona
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Puffelchen73
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.013
Reaktionen
80
Ledersofa etc sind teilweise extrem empfindlich. Es lohnt sich da mit Tagesdecke zu arbeiten - die steckt man einmal wöchentlich in die Maschine - sonst reicht tägliches ausschütteln. Wenn man unbedingt auf dem Ledersofa sitzen will - kann man die Decke zur Seite schieben.

Hunde machen selten dreck, man kann sich angewöhnen - bei Schmuddelwetter mit Babywindeln die Pfoten zu reinigen (manche duschen auch die Pfoten und unterbauch ab). Hund wieder sauber und rein. Alles in Ordnung.

Riechen tun wirklich keine Hunde, es gibt jedoch auch im Handel Minztabletten - die eigentlich den Geruch herausnehmen sollten. Ob es was hilft, kann ich nicht sagen, ich halte es für eine Tierquälerei - wenn die Hunde nach Armani, Dior und Kaugummi riechen müssen.
 
Thema:

Dackel Paul, der der macht was er will :-)

Dackel Paul, der der macht was er will :-) - Ähnliche Themen

  • Dackel-Jack Russel Mischling 13 Jahre alt mit 2 Katzen 2 Jahre alt zusammenführen

    Dackel-Jack Russel Mischling 13 Jahre alt mit 2 Katzen 2 Jahre alt zusammenführen: Hallo Ihr Lieben ich bin neu in diesem Forum und habe auch schon geschaut ob es dieses Thema vielleicht schon gibt leider passt nichts wirklich zu...
  • Husky und Dackel?

    Husky und Dackel?: Also erstmal hallo :D Mir schwirrt die idee mir (bzw uns, meine mutter und ich) einen husky noch dazu zu holen. Es ist bloß eine idee ohne füße so...
  • Bissigem Dackel zu lange Haare abschneiden????!!!

    Bissigem Dackel zu lange Haare abschneiden????!!!: Hi!! Habe eine Frage: meine eltern haben gerade einen dackel (Fiete) aus dem tierheim geholt. er hatte es bei seinem früherem besitzer nicht...
  • Dackel mit Rückenprobleme Mißhandlung

    Dackel mit Rückenprobleme Mißhandlung: Hallo Alle zusammen, Ich habe eine Frage, ich weiß nicht was ich tun soll, oder besser gesagt, dass ich intuitiv weiß was ich tun sollte, aber...
  • Dackel mit Rückenprobleme Mißhandlung - Ähnliche Themen

  • Dackel-Jack Russel Mischling 13 Jahre alt mit 2 Katzen 2 Jahre alt zusammenführen

    Dackel-Jack Russel Mischling 13 Jahre alt mit 2 Katzen 2 Jahre alt zusammenführen: Hallo Ihr Lieben ich bin neu in diesem Forum und habe auch schon geschaut ob es dieses Thema vielleicht schon gibt leider passt nichts wirklich zu...
  • Husky und Dackel?

    Husky und Dackel?: Also erstmal hallo :D Mir schwirrt die idee mir (bzw uns, meine mutter und ich) einen husky noch dazu zu holen. Es ist bloß eine idee ohne füße so...
  • Bissigem Dackel zu lange Haare abschneiden????!!!

    Bissigem Dackel zu lange Haare abschneiden????!!!: Hi!! Habe eine Frage: meine eltern haben gerade einen dackel (Fiete) aus dem tierheim geholt. er hatte es bei seinem früherem besitzer nicht...
  • Dackel mit Rückenprobleme Mißhandlung

    Dackel mit Rückenprobleme Mißhandlung: Hallo Alle zusammen, Ich habe eine Frage, ich weiß nicht was ich tun soll, oder besser gesagt, dass ich intuitiv weiß was ich tun sollte, aber...