Wann ist es Zeit für die Regenbogenbrücke?

Diskutiere Wann ist es Zeit für die Regenbogenbrücke? im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Unser lieber alter Lunkybub, es geht ihm seit dem Wochenende schlecht, am Freitag war er noch lustig unterwegs, Haselnusstaude hat er geknabbert...
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Unser lieber alter Lunkybub, es geht ihm seit dem Wochenende schlecht, am Freitag war er noch lustig unterwegs, Haselnusstaude hat er geknabbert, er hat gepfiffen, weil die Körnerschüssel so leer war - seine Leckerlis haben gefehlt - es sind eher weniger Leckerlis drinnen - aber sehr viel Pellets - aber etwas naschen war immer dabei (das war er nicht mag - lag natürlich fein säuberlich drinnen) . Samstag war er weniger unterwegs, sein Po war etwas verschmutzt (ich habe den Käfig sauber gemacht), Sonntag so lala, gestern waren wir beim Tierarzt, er frisst nicht mehr, ist hinten etwas steif, liegt nur noch herum. Gestern
wurde er mit Infusionen vollgepackt, Schmerzmittel und Päppelnahrung. Fehlen tut ihm grundsätzlich nichts, die Steifigkeit kommt wohl davon, dass er so dünn ist, möglicherweise hat er Arthritis, aber sonst sieht er nach einem gesunden Schweinchen aus, dem man dieses Alter kaum ansieht , Seit gestern wird er gepäppelt, er kauert sich in seine Häuschen, wobei er diese auch wechselt, sein Weibchen wärmt ihn oder sitzt so wie immer - oben in der Heuraufe und hält ausschau.

Ach seufz, ich habe schon bei der Nothilfe nachgefragt, unser Weibchen würden sie sofort übernehmen, wenn unser alter Bub über die Brücke läuft. Und andererseits, ich bin gefrustet, ich kann päppeln wie ich will, es gibt kaum Änderungen, es geht ihm weder besser noch schlechter - sondern einfach nur mau. Ich habe ihm nun etwas öl verpasst, da er sehr kleinen Kot abgesetzt hat (möglicherweise hat er irgendwas vom Streu gefressen und das steckt irgendwo quer, wir hoffen dass er sich wieder fängt), aber es sieht duster aus. DIe Tierärztin hat mir mal erklärt, solange er sich päppeln lässt - tja, mit 650 Gramm ist er fliegenleicht (wobei er standardgemäss 800-900 hatte, ganz kurz hatte er über 1 Kilo - aber das war direkt nach der übernahme vor xx Jahren). . Habe ich erwähnt, dass ich es geschafft habe, einen Chin mit Kieferabszess über 8 Monate zu päppeln. Ich habe dann irgendwann aufgegeben, ich konnte nicht mehr alle 3 Stunden, ich habe sie erlösen lassen (und ich befürchte sogar, dass die Tierärzte weiter gemacht hätten).

Ich möchte ihm noch die Möglichkeit geben sich zu fangen, sollte es schlimmer werden, lassen wir ihn einschläfern (so der Tierarzt will), der Bub ist jenseits der 8 Jahre alt - wahrscheinlich (2013 haben wir ihn übernommen damals etwa 1 1/2 Jahre alt). Und es tut eigentlich nur weh, zusehen zu müssen, dass man selber nicht mehr kann, und das Meerschweinchen ist arm.
 
23.01.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Wir werden ihn gehen lassen, wahrscheinlich heute abends. Ich habe alle meine Kräuter ausgepackt, habe ihm zusammengemischt was ich konnte, habe ihn gewärmt, in Ruhe gelassen, gestern hat er etwas Knurspermüsli gefressen, aber es ist zu wenig, er kann sich kaum auf den beinen halten, seine verdauung funktioniert, sogar sehr gut, aber er kann einfach nicht mehr.
 
Puffelchen73

Puffelchen73

Registriert seit
09.11.2018
Beiträge
113
Reaktionen
4
Es ist sicher die richtige Entscheidung, auch wenn sie sehr schwer fällt.
Mach ihm heute noch den schönsten Tag, den ein Meerschweinchen haben kann und dann lass ihn schlafen.

Wünsche euch viel Kraft.

Puffelchen73
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Er ist drüben angekommen, bei seinen Schweinefreundinnen und in einer Wieser voller Klee...

Wir werden ihn vermissen, und freuen uns auf ein Wiedersehen.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Nun ist auch die kleine Schweinemaus weg, es ist leer, kein schrilles Pfeifen, wenn die Haustüre aufgeht (unsere kleine hatte die eingebaute Alarmanlage), kein morgendliches Gequietsche mehr, weil die Futterschüssel halb leer war, oder Salat fehlte... Ach weh. Ich hoffe ich halte es aus, sonst weiß ich wo ich meerschweinchen herbekomme. Unsere kleine Maus wurde von einer Obfrau eines Vereins übernommen. Die haben dort genug und wer weiß in ein paar Jahren steige ich vielleicht auch ein in die Notmeerschweinchenobsorge-
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Unserem Zweitmeerli geht es dort gut, ich habe heute schon telefoniert. Sie trauert noch sehr, ist sehr schüchtern und hat sich zurückgezogen. Kann mit so vielen Meerlis auf einmal noch nicht viel anfangen. Ich hoffe sie findet schnell jemanden zum Kuscheln und zum plaudern. Ihre Lieblingsbeschäftigungen. Ich überlege ja schon, ob wir sie uns nicht zurückholen, sollte sie sich dort nicht einleben können. Dann suchen wir ihr einen gutmütigen Meerlieunuchen den sie rumkommandieren kann.

Es ist einfach schrecklich, es ist so leer... Zwei Familienmitglieder weg binnen 2 Tagen.
 
Puffelchen73

Puffelchen73

Registriert seit
09.11.2018
Beiträge
113
Reaktionen
4
Hallo,

vielleicht ist die Idee das kleine Schweini zurück zuholen gar nicht schlecht.
Ihr trauert doch momentan beide und fühlt euch in der jetzigen Situation unwohl!
Und so gibst du dann auch noch einem Meerlibuben ein schönes Zuhause (wenn er sich dann auch von seiner Dame herumkommandieren lassen muss 😁).
🐹👍🏻

Viele Grüße

Puffelchen73
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Warum nicht? Wenn ihr ein schönes Meerschweingehege habt, wenn du es dir vorstellen kannst, weiterhin Meerschweinchen zu halten, dann hol sie dir doch zurück und gleich noch einen Kastraten dazu und falls noch eine Freundin mit einziehen mag, warum nicht, falls genug Platz ist. Haremshaltung ist bei Meerschweinchen am besten, ein Bock (natürlich kastriert) mit mehreren Weibchen.

Ich musste jetzt leider die Meerschweinchenhaltung aufgeben, weil es öfters Schwierigkeiten gegeben hat, mit der Entsorgung, sollte das Streu nicht mehr über die braune Tonne entsorgen und in der schwarzen Tonne für den Restmüll war zu wenig Platz. Aber der Hauptgrund war, dass hier bei mir in der Nähe kein einziges Geschäft mehr ist, wo ich im Winter ausreichend Streu kaufen kann, weil ich kein Auto habe. Der Transport wurde immer aufwendiger und für den großen EB habe ich immer verdammt viel Streu gebraucht. Daher habe ich dann 2017 schweren Herzens mein letztes Meerschweinchen Penny ausziehen lassen und mein altes Mädchen hat es gut getroffen. Sie war ja schon 7 Jahre alt, ist bei mir in einer Gruppe von 7 Meerlis aufgewachsen, ist mit 2 Schwestern bei mir 2010 geboren worden. Die anderen Meerschweinchen sind nach und nach gestorben oder mussten krankheitsbedingt eingeschläfert werden. Gipsy und mein Böckchen sind an Alterschwäche gestorben, Rusty musste wegen Krebs eingeschläfert werden und die Mutter von Penny ist schon mit 4 1/2 Jahren an der Folgen der Inzucht gestorben, sie stammte aus einer Beschlagnahmung (Animal Hoarding) auch ihre 3 Töchter waren davon betroffen, trotzdem ist Penny fast 8 Jahre alt geworden.

Sie hat zuletzt mit 6 weiteren Meerlis wieder in einer richtigen Gruppe gelebt und ist noch einmal so richtig aufgeblüht. Die Zusammenführung lief bestens und sie hat sich dort sofort wohlgefühlt, sonst hätte ich sie nicht dort gelassen. Frühjahr 2018 ist sie dann ganz friedlich eingeschlafen.

Ich habe auch schon mal ein Meerschweinchen über Monate gepäppelt und sie hat sich wieder gefangen, sie hat mir noch ein paar Jahre geschenkt, meine Gipsy, mit ihr habe ich viel durchgestanden, am Schluss musste sie über ein Jahr täglich Medizin bekommen wegen ihrer Schilddrüsenüberfunktion, aber sie ist trotzdem immer ganz zutraulich geblieben. Aber wenn ein Meerschweinchen nicht mehr will und nicht mehr kann, dann bringt es nichts, man kann sie nicht auf Dauer zwangsernähren, wenn sie nicht mehr wollen und/oder können, sollte man sie gehen lassen, damit sie nicht unnötig leiden. Du hast sicher richtig entschieden, ich habe es meinen Meerschweinchen auch immer angemerkt, wann es noch Sinn macht und wann man sie gehen lassen sollte und 8 Jahre ist für Meerschweinchen heutzutage schon recht viel, die meisten sterben schon viel früher, weil sie ja leider nur auf Menge und nicht auf Gesundheit gezüchtet werden.

Aber was ich eigentlich sagen wollte, meine Meerschweinchen standen in der Küche und mir fehlt heut noch ihr Gequieke, wenn ich an den Kühlschrank gehe oder wenn ich Petersilie klein schneide. Auch ist es ein ganz anderes kochen, sonst hatte ich immer jede Menge Gemüse auf Vorrat da, bunt gemischt und auch Salatherzen usw. Wenn ich jetzt koche, will niemand die restlichen Petersilienstengel haben. Ich kann dich also gut verstehen, dass du überlegst sie zurückzuholen. Wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte, wären bei mir auf jeden Fall wieder neue Meerschweinchen eingezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ich warte einfach mal ab, wie es unserer Pomeranze dort gefällt. Sie trauert natürlich, sie hat das glaube ich auch gar nicht so mitgekriegt, dass unser alter Herr so krank war. Müde war er in letzter Zeit ja schon, obwohl er immer wieder rauskam wenn wir nach Hause kamen (schweinealarmanlage fehlt am meisten). Aber als ich ihn dann rausholte um ihn gehen zu lassen, er konnte sich nicht mehr auf den beinen halten, hat sich in meine Hand gelegt, selbst päppeln ging nicht mehr, den Salat hat er wie ein SPecht mit dem Unterkiefer geschlagen, er bekam die Blätter nicht mehr in den Mund, wenn man es hineingeschoben hat, hat er ein paar mal gemahlen, so schwach war er schon - er hatte wohl doch offensichtlich einen Schlaganfall (auch wenn die Tierärztin meinte, so alte Tiere bekommen sowas selten, das wäre nur ein Schwächeanfall).

Ich würde mir ja sehr wünschen, dass unsere kleine Maus dort heimisch wird, die Herde einer Fachfrau, sie hat sofort gesagt, dass sie sie privat übernimmt, wenn sie sich in der Gruppe einlebt. Sie hat ja nichts, weder krank, noch unterernährt (eher das gegenteil - nix mehr mit Birnenform - eher Barbapapa). Wie lange trauern denn meerlis eigentlich?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Manche Meerlis trauern gar nicht, andere hängen sehr an dem Partnertier, kommt darauf an, wie nah sie sich waren und wie groß die Gruppe ist. Manche laufen in der Gruppe einfach nur mit und andere schließen richtige Freundschaften, dass ist von Meerschweinchen zu Meerschweinchen unterschiedlich. Aber die meisten Meerschweinchen trauern meiner Erfahrung nach nicht allzu lange manche auch gar nicht.
 
Thema:

Wann ist es Zeit für die Regenbogenbrücke?

Wann ist es Zeit für die Regenbogenbrücke? - Ähnliche Themen

  • Ab wann ist die Zeit da....

    Ab wann ist die Zeit da....: Hallo ihr lieben, gerade erzählte mir meine Oma, dass Lily kaum von der iniiggeliebten gurke gegessen hat... auch Heu frisst sie nicht mehr so...
  • Wann ist der Zeitpunkt gekommen?

    Wann ist der Zeitpunkt gekommen?: Hallo liebe Foris, Ich tue mich momentan wirklich schwer zu entscheiden, wann es Zeit ist meinen Meerschweinchenbock Snickers zu erlösen.. Er ist...
  • Wie lange kämpfen - wann erlösen?

    Wie lange kämpfen - wann erlösen?: Es geht um Anna. Sie ist jetzt ca. 2 Jahre alt und war bisher immer das Musterschwein im gesund sein. Nun bereitet sie uns seit 3 Wochen große...
  • Kastration bis wann?

    Kastration bis wann?: Hallo ihr lieben, momentan besitze ich 2 Meerschweinböcke. Einer der beiden ist kastriert. Hatten die letzten zwei Wochen über die Merschweine...
  • Wann wird er endlich wieder gesund...

    Wann wird er endlich wieder gesund...: Heute Vormittag musste ich zu Tierklinik fahren und meinen geliebten Snoopy erlösen. Er konnte heut morgen schon gar nicht mehr laufen so schwach...
  • Ähnliche Themen
  • Ab wann ist die Zeit da....

    Ab wann ist die Zeit da....: Hallo ihr lieben, gerade erzählte mir meine Oma, dass Lily kaum von der iniiggeliebten gurke gegessen hat... auch Heu frisst sie nicht mehr so...
  • Wann ist der Zeitpunkt gekommen?

    Wann ist der Zeitpunkt gekommen?: Hallo liebe Foris, Ich tue mich momentan wirklich schwer zu entscheiden, wann es Zeit ist meinen Meerschweinchenbock Snickers zu erlösen.. Er ist...
  • Wie lange kämpfen - wann erlösen?

    Wie lange kämpfen - wann erlösen?: Es geht um Anna. Sie ist jetzt ca. 2 Jahre alt und war bisher immer das Musterschwein im gesund sein. Nun bereitet sie uns seit 3 Wochen große...
  • Kastration bis wann?

    Kastration bis wann?: Hallo ihr lieben, momentan besitze ich 2 Meerschweinböcke. Einer der beiden ist kastriert. Hatten die letzten zwei Wochen über die Merschweine...
  • Wann wird er endlich wieder gesund...

    Wann wird er endlich wieder gesund...: Heute Vormittag musste ich zu Tierklinik fahren und meinen geliebten Snoopy erlösen. Er konnte heut morgen schon gar nicht mehr laufen so schwach...