Trächtige Maus

  • Autor des Themas Maeusewelten
  • Erstellungsdatum
M

Maeusewelten

22.02.2019
2
Hey,
Ich habe vor ca 2 Wochen ein Farbmausweibchen gekauft welches laut Verkäuferin trächtig sein sollte. Wir haben sie Zuhause gewogen und sie hatte 44g eine Woche
später hatte sie schon 46g. Meine andern Mäuse liegen alle zwischen 20-30g. Wir haben die trächtige Maus nun auf Rat der Verkäuferin und einer TÄ von der Gruppe getrennt. Jetzt ist der Kauf 11 Tage her und sie hat immer noch nicht die Jungen bekommen. Langsam glauben wir das sie nicht trächtig ist sondern nur dick und schwer. Kann mir da jemand helfen? Das Bild zeigt die kleine von vor 1 Woche mit einem Gewicht von 44g.64CA55D8-0D71-4BEE-A1DB-D791F2D16FE7.jpeg
 
22.02.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
14.03.2012
1.213
Hi,

die Tragzeit von Farbmäusen dauert mindestens 20 Tage, eher ein paar Tage mehr. Da Du sie erst seit 11 Tagen hast, ist eine Trächtigkeit nicht auszuschließen. Vor allem wenn sie, wenn ich nach Deinen Erzählungen gehe , wohl mit Böckchen zusammengehalten wurde. Mäuse vermehren sich sehr schnell und sind auch sehr schnell gedeckt. Ganz ausschließen kannst Du die Trächtigkeit also erst, wenn sie die Zeitspanne von 25 Tagen bei Dir ist. Lass sie in dieser Zeit bitte möglichst in Ruhe und gib ihr ordentlich Eiweißfutter.

Sieht sie denn von oben birnenförmig aus?

Was ich allerdings nicht verstehe: As welchem Grund solltest Du sie denn von der Gruppe trennen? Im Endeffekt hast Du nun eine einsame Maus, die alleine außerhalb ihres Rudels ihre Jungen durchbringen muss. Mehr Stress bedeutet auch die höhere Wahrscheinlichkeit, dass die Mutter ihre Jungen nach der Geburt verstößt oder frisst. Dazu kommt, dass Du die Familie im Anschluss auch wieder mit einer Vergesellschaftung in die Gruppe intigrieren musst. Sie wird jetzt nach 7 Tagen auch nicht mehr von ihrem Rudel akzeptiert werden.
Also für wirklich schlüssig halte ich das nicht:unsure: Wie haben denn Tierarzt und Verkäuferin ihren Rat zu trennen argumentiert?

Ein Umzug für revierbezogene Tiere wie Mäuse ist schon ein erheblicher Stressfaktor. Warum nun eine trächtige Maus an Dich vermittelt wurde, verstehe ich deshalb auch nicht.
Wo hast Du sie denn her? Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine seriöse Quelle trächtige Mäuse vermittelt. Sorry.

LG und alles Gute Deiner Dicken!
 
M

Maeusewelten

22.02.2019
2
Hey,

Also die Maus sieht für mich nicht unbedingt birnenförmig aus von oben. Und die Verkäufer und TÄ meinten beide das die Gruppe sie auch stressen kann und wir sie deswegen einzeln setzen sollte. Ich habe nach 3 Tagen jedoch gemerkt das sie traurig wirkte. Nun habe ich die Gruppe wieder zusammengeführt, die Mäuse waren immer im gleichen Käfig nur getrennt von einander sie haben sich immer riechen können.

Aber Danke dir
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen