Mein Hund hat plötzlich Verdaungsprobleme und Lähmungserscheinungen

M

Manu1215

23.02.2019
2
Hallo,

Mein Hund Billy kann seit Donnerstag nichtmehr richtig laufen, er geht höchstens ein paar Schritte und setzt sich hin. Es scheint sein Linkes Hinterbein zu sein. Noch dazu verhält er sich sehr „zurückhaltend“ und schaut unterwürfig. Auch hat er
massive Verdaungsprobleme, er hat Blähungen und schwerfälligen, aber eher flüssigen Stuhl und isst kaum was. Dies kam alles sehr plötzlich, am Tag davor war alles noch normal. Es scheint ihm nicht weh zu tun, selbst wennman seinen Fuß berührt.

Er ist um die 11 Jahre alter Dackel Yokshire Terrier. Wir waren noch nicht beim Arzt, werde aber schnellst möglich einen aufsuchen. Noch Interessant ist eventuell das er vor ein paar Monaten leicht angefahren wurde, jedoch war ausser schürfwunden alles in Ordnung.

Ich verstehe vorallem den Zusammenhang von den Verdauungsproblemen und den Lahmen Hinterbeinen nicht, falls überhaupt einer besteht. Bitte teilt mir mit, falls ihr ähnliche Erfahrungen hattet oder was es denn sein könnte.

Danke für hilfreiche Antworten :)
 
23.02.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
M

Manu1215

23.02.2019
2
Er übergibt sich.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

20.04.2014
1.050
Pack das arme Tier bitte ein und fahr in die nächste Tierklinik!
Alles andere ist Rätselraten und meine Glaskugel ist kaputt...worauf wartest du denn...? :(
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
725
Ich will dir keine Angst machen, aber ab gehts in die Tierklinik!!!!!!!
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.537
Ihr seid hoffentlich schon auf dem Weg zum TA/Klinik, das klingt absolut zwingend und akut behandlungsbedürftig!
 
Roli2190

Roli2190

09.09.2017
210
Hallo!
Ich renne auch nicht wegen jedem kleinen Kratzer zum Tierarzt, aber das hört sich sehr dringend an und da sollte man noch am gleichen Tag einen Tierarzt bzw. Klinik aufsuchen. Es gibt Notfallkliniken für Tiere, die haben 24 Stunden geöffnet eben weil man bei manchen Sachen nicht mal bis am nächsten Tag warten kann/sollte. Ich will nichts schlimmer reden als es vielleicht ist, aber lieber einmal mehr zum Tierarzt als einmal zu wenig.
Bei meinem Hund war auch einmal ein Fall, er reagierte plötzlich nicht mehr auf mich und wirkte total abwesend, bis dann das Taxi da war (hatte damals noch kein Auto) musste man ihn schon tragen. Dort ging dann alles gut und er hat sich auch vollständig erholt. In der Klinik haben sie gesagt, es war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Vergiftung. Will damit nur sagen, bei manchen Sachen, vor allem wenn etwas plötzlich auftritt und der Hund eventuell auch noch vorbelastet ist sollte man nicht wirklich warten sondern schnell handeln.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

20.04.2014
1.050
Wie gehts dem Hund mittlerweile?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen